Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für €9.89

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Bourgeois With Guitar


Preis: EUR 11,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
13 neu ab EUR 8,73 4 gebraucht ab EUR 3,60

Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (16. April 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Buback (Indigo)
  • ASIN: B0038LYQ26
  • Weitere Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 149.987 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. My Generation 1:42EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Search & Destroy 2:16EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Highway to Hell 2:42EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Bourgeois with Guitar 3:19EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. I feel Love 3:57EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Let there be Rock 3:15EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. You shook me all Night long 3:25EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Last Night a DJ saved my Life 3:39EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Breaking the Law 1:43EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. A Walk in the Park 2:44EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Keep on rocking in the free World 2:37EUR 0,99  Kaufen 
Anhören12. The End 1:03EUR 0,99  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Musik ist. Oft mehr, niemals weniger. Sie stößt einem zu und man gerät darüber aus dem Häuschen. Sie erwischt einen, und das tut wahnsinnig gut.

Wie mit den schönsten Überraschungen, so lässt sich auch mit Musik nicht rechnen. Immer wieder nicht. Genau das Gleiche gilt für Bourgeois With Guitar , das erste Solo-Album des Sängers KRISTOF SCHREUF.

Der war früher bei KOLOSSALE JUGEND und sang dort deutsche Texte, die manche bis heute staunen lassen. Seit einigen Jahren spielt er bei der Band BRÜLLEN. Der entfesselte SCHREUF demonstriert seinem erstaunten Publikum live, was sich unter einem Konzert neben dem Üblichen sonst noch verstehen lässt. Mit bloßen Worten.

Auf Bourgeois With Guitar ist er nun zu hören, wie er noch nie zu hören war. Ja, hier gibt es tatsächlich nicht den geringsten Anlass tiefzustapeln. Mit 12 Liedern lässt uns KRISTOF SCHREUF staunen und daraus nicht mehr herauskommen. Er hat Texte umgetopft, die er sich von einer guten Hand voll Poprocksongs und einigen Disco-Stücken geborgt hat und anschließend mit seinen eigenen Melodien umwickelt.

Nur einzelne Worte erinnern noch an das Lied, zu dem sie mal gehörten, manchmal auch gar nichts mehr. Die alten Lieder sind in den neuen ertrunken und haben sie schöner gemacht. Natürlich könnte man fragen, wieso KRISTOF SCHREUF Textruinen stehen ließ, obwohl er bei den Melodien darauf geachtet hat, dass kein Stein mehr auf dem anderen blieb. Die Antwort würde lauten, dass sich SCHREUF die Texte anderer leistet wie einen Luxus.

Das Ergebnis verblüfft Stück für Stück. Man hört eins, es klingt vertraut, aber man erkennt es nicht wieder und man freut sich. Danach will man dieses Stück noch mal hören. Und noch mal. Und immer wieder.

Bourgeois With Guitar beginnt mit My Generation , einem Song für einen zarten Protest, eine politische Demonstration.
Von dem darauffolgenden Search & Destroy geht Sehnsucht aus, die schönste Energie. Bei Highway To Hell handelt es sich um einen perfekten Pop-Song, denn der enthält immer auch Traurigkeit. Eines der Stücke, die KRISTOF SCHREUF zusammen mit dem Produzenten Tobias Levin geschrieben hat, ist das funky Titelstück. Mit dem Text zur Gegenwart: Ich bin die Zeit.
Let There Be Rock ist HipHop, wenn Led Zeppelin versucht hätten welchen zu spielen und I Feel Love sind unverschnittene Opiate zum Sonnenaufgang. A Walk In The Park : Nach der Berliner Bar 25.

Diese und alle anderen Lieder auf Bourgeois With Guitar wurden von Tobias Levin im Hamburger Electric Avenue Studio produziert. Er hat ihnen sämtlich nicht nur einen wunderschönen Klang verliehen, sondern kam nach mehrmaligem Zupf- und Käsekuchenessen mit KRISTOF SCHREUF überein, etwas mit dessen Gesang anzustellen.

Das Ergebnis ist ein raspeliger Schmelz in KRISTOF SCHREUFs Stimme. Und die bekommt damit ein Verhältnis zur Welt. Oder zumindest zur Erde, denn darin ist sie verankert. Die Lieder hängen wie Ballons an dünnen Fäden und schweben nur aus sentimentaler Verbundenheit zur Erde nicht davon. Oder weil sie der raspelige Schmelz in KRISTOF SCHREUFs Stimme verzaubert hat. Und die Stimme ist. Sie berichtet von einer Entdeckung: Diese Lieder sind neu.

motor.de

Niemand möchte das 90er Jahre Independent-Klagelied vom ewigen Dagegensein aufwärmen, am wenigsten Kristof Schreuf selbst und brilliert mit einem Album voller Coverversionen: "Bourgeois With Guitar". Lange musste die deutschsprachige Popwelt auf dieses Solodebüt warten und kaum jemand hatte Kristof Schreuf den Frontmann der einstigen Hamburger-Schulen-Pioniere Kolossale Jugend noch auf dem Sender: Zu sehr sitzen seine spitzen Beobachtungen mit eben erwähnter Band im kollektiven Gedächtnis, als dass man das Gefühl hatte, der Urvater der Hamburger Schule könne dem noch einmal eins draufsetzen. Selbst die größten Verehrer meldeten via Internet ihre Zweifel an, weil sich Schreuf an der Platte kaputt zu arbeiten schien.

Bereits vor zwei Jahren sollte sie erscheinen, die Promotion und Produktwerbung lief auf Hochtouren, doch er vertröstete alle und wer nur einen kurzen Blick abseits des Wirrwarrs riskierte, erkannte im Hintergrund Produzent Tobias Levin. Bekannt für seine ebenso aufopferungsvolle wie perfektionistische Arbeitsweise munkelte man, ob an dieser Zusammensetzung womöglich alles scheitern würde. Der oft als phlegmatisch bezeichnete Kristof Schreuf sitzt im Studioraum einem waschechten Fleißarbeiter gegenüber - eine explosive Mischung, die dann doch zu einem Ergebnis fand, das dieser Tage unter dem Titel „Bourgeois With Guitar“ das Licht der Welt erblickt.

Mit Coverversionen von AC/DC über The Who bis hin zu Neil Young, vervollständigte man dieses meisterliche Kleinod mit drei komplett neu geschriebenen Songs. Erstaunlicherweise fügt sich das Ganze wie durch Geisterhand perfekt zusammen, klingt unprätentiös und weil Schreuf ein cleverer Songwriter ist, versucht er erst gar nicht den Originalen gerecht zu werden, sondern defragmentiert die in die Jahre gekommenen Rocksongs der Kollegen nach Lust und Laune.

Damit umgeht der stets links-orientierte Songwriter der bösen Falle, als Ewiggestriger bezeichnet zu werden, weil offensive Kritik auf "Bourgeois With Guitar" wenn überhaupt nur durch die Adaption von fremden Texten ausgeübt wird. Das sozialistische Klagelied der Kolossalen Jugend wird nicht angestimmt und selbst wenn Schreuf gerne wettert, hier lässt er es bleiben – gut so, weil dieser Liederreigen keine konkrete Botschaft braucht und trotzdem das Kunststück vollbringt, auf der Höhe der Zeit zu sein. Jochen Distelmeyer, Dirk von Lowtzow, Die Goldenen Zitronen – sie alle lieben Kristof Schreuf für dessen Arbeit: Mit "Bourgeois With Guitar" haben nun Spätgeborene die Chance die Faszination zu verstehen. Denn das hier stimmt: Wer es verpasst, dem entgeht eines der aufregendsten Debütalben des Jahres.

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Letitia Devereaux am 29. Juni 2010
Format: Audio CD
Auf mich wirkt dieses Album vor allem: liebevoll. Jedes Stück ein sorgsam gezogenes Lebewesen, dem Zeit gegeben wurde. Ich finde hier Hingabe und Mut und einen anderen Blick auf Begriffe wie alt und neu und die fliessenden Übergänge dazwischen. Ob auf einer Platte nun völlig neue Songs entstehen oder ob Bestehendes anders kombiniert und interpretiert wird, die Ergebnisse können frisch oder morsch wirken. Auf "Bourgeois With Guitar" wirken sie quicklebendig und sehr schön dazu.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jacqueline am 24. Mai 2011
Format: Audio CD
Schon beim ersten Mal, als ich die wunderbare Dokumentation "Disco Love Machine" von Oliver Schwabe gesehen hatte, habe ich mich in die Musik von Kristof Schreuf verliebt. Nachdem ich diese Doku dann ein Jahr später nochmal sah, hängte ich mich an den Rechner und recherchierte... Über die Webseite von Kristof Schreuf bin ich dann auf diese, seine CD gestoßen.

Kristof Schreuf interpretiert die im Film genannten Disco-Klassiker akustisch. Er nimmt Texte und Textfragmente und mixt diese neu zusammen, alles scheint zu passen, alles hört sich so ungemein bekannt an, ist es aber dann doch nicht. Denn Text und Text und Text und Melodie passen oftmals gar nicht mehr zueinander. Ein Puzzlespiel, ein Ratespiel - faszinierend, mystisch. Einfach genial.

Für mich ist dieses Werk die ultimative musikalische Reflexion!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Holger Dahlke am 18. Juli 2010
Format: Audio CD
sehr feine musik! zwar ganz unerwartete songauswahl und interpretation für alle, die noch immer die songs der "jugend" kennen und mögen aber auch kristof scheint nicht mehr so zornig zu sein wie damals.
die meisten lieder kenne ich im original und manche davon mag ich... manche nicht aber für alle lieder gilt, dass hier wirklich die seele der songs zum vorschein kommt.
es gibt nur einen nachteil: die platte ist viel zu teuer für knapp über 'ne halbe stunde musik; eigentlich 'ne frechheit für einen gerade mal halb gefüllten silberling den preis eines "ganzen" zu verlangen!
aber in anbetracht seiner verdienste um die hamburger musik und den jahre- sogar jahrzehntelangen spaß an seinen songs und den erinnerungen, hoffe ich, daß die kohle bei ihm gut kommt.
meine highlights: my generation + a walk in the park
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DerOberlehrer am 10. November 2010
Format: Audio CD
Da hat der Sänger von Kolossale Jugend schöne Coverversionen (überwiegend) einiger Klassiker abgeliefert - und so ganz anders...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von trotzky57 am 25. Juni 2010
Format: Audio CD
Hier wollte jemand der keine eignen ideen mehr hat mit coversongs ein bißchen die rockerrente aufbessern.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen