Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Botschaft der Baumfrau [Gebundene Ausgabe]

Julia Butterfly Hill , Gisela Kretzschmar
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  
Audio CD, Audiobook --  

Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 255 Seiten
  • Verlag: Riemann Verlag (2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570500152
  • ISBN-13: 978-3570500156
  • Größe und/oder Gewicht: 21,7 x 14,2 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 371.833 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Im Dezember 1997 kletterte eine junge Frau namens Julia Butterfly Hill auf einen 60 Meter hohen Redwood-Baum und blieb dort 738 Tage lang. Der Baum, der den Namen Luna bekam, wächst in der Hügellandschaft Nordkaliforniens auf einem Stück Land, das der Gesellschaft Maxxam Corporation gehört. 1985 hatte Maxxam den früheren Eigentümer Pacific Lumber übernommen und sofort damit begonnen, "die Vermögenswerte flüssig zu machen" um die Schulden abzubezahlen -- anders ausgedrückt: den unberührten Redwood-Wald abzuholzen. Umweltschützer beschuldigten die Firma, Holz in einer Art und Weise zu schlagen, dass sich der Wald von selbst nicht mehr regenerieren könne. Vor allem die Organisation "Earth First!" organisierte Baum-Sit-ins, um gegen den Kahlschlag zu protestieren. Als Julia Butterfly Hill am Ort des Geschehens aufkreuzte, nach einer Reise kreuz und quer durch Amerika, waren Holzfäller gerade dabei, die Abholzung des Hangs, an dem Luna ungestört seit 1.000 Jahren stand, in Angriff zu nehmen. Die Botschaft der Baumfrau, teils Tagebuch, teils Abhandlung und teils New-Age-artige spirituelle Reise, ist die Geschichte von Julia Butterfly Hills zweijähriger Odyssee in luftiger Höhe.

Hill, Tochter eines Wanderpredigers, erzählt von ihrer zufälligen Begegnung mit Demonstranten, die gegen die Abholzung in Kalifornien protestierten, vom Ablauf der Ereignisse, die schließlich zu ihrem Aufstieg führten, und von den täglichen Entbehrungen, die das Leben im höchsten Baumhaus der Welt mit sich brachte. Sie übersteht alles, von stürmischen El-Niño-Regengüssen bis hin zu reaktionären Medienattacken. Weitaus erschreckender sind jedoch ihre Interaktionen mit den Holzfällern unter ihr, die das gefährliche Spiel auf die Spitze treiben, indem sie in bedrohlicher Nähe zu Luna Bäume fällen (und schließlich einen anderen Aktivisten durch ähnliche Taktiken töten). "Mach' dich bereit für einen anstrengenden Tag!" ruft ihr ein Baumfäller in erbarmungsloser Vorfreude auf die illegale Quälerei mit einem Hubschrauber, die ihr bevorstand, nach oben. Auch prominente Umweltschützer wie Joan Baez und Woody Harrelson schauten vorbei.

Unterm Strich hat die traurige Berühmtheit Hill und ihrem Anliegen gut getan. Das Magazin George nannte sie eine der "zehn faszinierendsten Menschen in der Politik", die Leser von Good Housekeeping nominierten sie als eine der "am meisten bewunderten Frauen" des Jahres 1998, und People brachte sie in ihrer Sonderausgabe "Die interessantesten Menschen des Jahres" groß heraus. Das alles hat zur Folge, dass heute mehr Amerikaner über umstrittene Abholzungspraktiken Bescheid wissen. Es wird sich aber erst herausstellen, ob öffentliche Entrüstung genug sein wird, um Kaliforniens ungeschützte und immer weiter schwindende Redwood-Wälder zu retten. Obwohl eine Vereinbarung dafür sorgte, dass Hill ihren Hochsitz schließlich verlassen konnte und Luna die Säge erspart blieb, ist der Großteil des umliegenden unberührten Waldes in der Region mittlerweile abgeholzt oder wird es in naher Zukunft sein.

Dennoch ist Hill optimistisch: "Luna ist nur ein einziger Baum. Wir haben ihn gerettet, aber gleichzeitig verlieren wir viele andere. Je mehr wir uns aber wehren und eine Umkehr fordern, desto mehr wird sich letztendlich auch verbessern." --Langdon Cook

Rezension

Ihre Erlebnisse während einer 738 Tage dauernden Baumbesetzung hat Julia Butterfly Hill aufgeschrieben. Jetzt kann man diese unglaubliche Geschichte auch auf CD oder MC hören. „Die Botschaft der Baumfrau“ ist ein beeindruckendes Zeichen dafür, was ein einzelner Mensch – wenn er nur entschlossen genug ist und seine Verantwortung erkannt hat – für die bedrohte Natur und die Zukunft der Menschen tun kann.

Die „Jeanne d’Arc der Wälder“ war am Anfang gar nicht darauf aus, die Jahrtausende alten Redwood-Kiefern Kaliforniens zu retten. Nach einem schweren Unfall suchte die 22-jährige Julia vielmehr nach einer Aufgabe, einem Sinn für ihr Leben. Auf ihrer Reise nach spirituellen Plätzen der Erde kam sie in Kontakt mit den Aktivisten von Earth First, einer Umweltgruppe. Was am Anfang wie eine kurzfristige Teilnahme an einer Baumbesetzung aussah, entwickelte sich im Laufe der Tage, der Monate zu einem Kampf um Leben und Tod – nicht nur für Luna, die 60 Meter hohe Redwood-Kiefer Luna, sondern auch für Julia. Doch die Tochter eines Wanderpredigers, die eine strenge, moralische Erziehung genossen hatte, und schon bald ihr eigenes Geld verdienen musste, ließ sich nicht unterkriegen: nicht von erbarmungslosen Winterstürmen in eisiger Höhe, nicht von Selbstzweifeln und den Unannehmlichkeiten ihrer außergewöhnlichen Lebenssituation und schon gar nicht von der Holzindustrie. Lärmterror durch kreisende Hubschrauber, grelles Scheinwerferlicht und gefährliche Holzfäll-Aktionen, nichts konnte Julia davon abhalten, solange auf Luna zu bleiben, bis ihr Überleben gesichert war.

Franziska Pigulla liest die ungekürzte Fassung. Mit ihrer unverwechselbaren Stimme, die sie bereits vielen ausländischen Schauspielerinnen wie Gillian Anderson, Demi Moore, Fanny Ardant, Lena Olin, Sharon Stone geliehen hat, schlüpft Pigulla in die Rolle dieser tapferen, mutigen Frau. Die Magie und Kraft, die Julia von Luna erhält, sind das Eine. Aber natürlich gibt es auch die Selbstzweifel, und gerade zu Beginn die Unsicherheit über den Sinn dieser Aktion. Für alles passt die Stimme Pigullas: Ohne Pathos, ohne weinerlichen, bekehrenden Unterton erzählt sie, wie Julia die 738 Tage auf dem Baum überlebt hat, und wie sie sich durch diese Erfahrungen verändert hat. In ihrer Danksagung an das Geschenk des Lebens bittet Julia Butterfly Hill, sich für die Freilassung des seit 25 Jahren zur Unrecht inhaftierten Indianers Leonard Peltier einzusetzen. Ungekürzte Lesung, Spieldauer: ca. 393 Minuten, 6 CD. Auch als MC erhältlich. Booklet mit Gedichten von Julia Butterfly Hill.

-- culture.text -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Rettung einer 1.000jährigen Redwood-Kiefer 20. Januar 2005
Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Ich habe selten eine so ausdauernde und energische Frau kennen gelernt, wie Julia Butterfly Hill, über diese Hör-CD. Auf dieser Hör-CD „Die Botschaft der Baumfrau" gibt sie ihre ganz persönliche Erfahrung wieder, wie es dazu kam, daß Sie 738 Tage auf einer über 1.000 Jahre alten Redwood Kiefer gesessen hat. Diese Erfahrung und die höchst ungewöhnlichen Umstände, wie es dazu kam, sind der Gegenstand dieses sehr hörenswerten Hörbuches.
Julia Butterfly Hill hat mir ihren 738 Tagen auf der Redwood Kiefer keinen Rekord aufstellen wollen, sie wollte keine Öffentlichkeit für sich selber und sie hat dies auch nicht aufgrund einer spirituellen Erfahrung getan, sie wollte einzig und allein verhindern, daß dieser bewundernswerte Baum abgeholzt wird, welcher schon über 1.000 Jahre an dieser Stelle steht.
Profit gierige Holzunternehmen versuchen immer wieder alte und schützenswerte Bestände in Bauholz, Toilettenpapier und Zeitungen zu verwandeln. Die Politik hilft leider dabei immer „unbeabsichtigt" der falschen Seite, nämlich den Unternehmen und nicht den Baumschützern.
Julia Butterfly Hill befindet sich nach einem schweren Unfall an einem Wendepunkt in ihrem Leben, Sie will etwas anders machen und wartet auf ein Zeichen. Das Zeichen, welches kommt, ist eine in Auflösung befindliche Baumschützergruppe, die zudem total überfordert ist. Julia Butterfly Hill bietet ihre Hilfe an und bekommt nach einigem hin und her den Baum „Luna" zugewiesen, die 1.000jährige Redwood Kiefer.
Obwohl sie es selbst nie hätte glauben können und bleibt sie 738 Tage auf diesem Baum und harrt auf einer winzigen Plattform in 65 Metern Höhe aus.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Bjrn
Format:Taschenbuch
Julia's Bericht iheres konsequenten Einsatzes für die Natur und ihrer engen Beziehung zu Luna, einer 60m hohen Redwoodkiefer, auf der sie über zwei Jahre bei Wind und Wetter lebte um sie vor dem Tod durch einen Holzkonzern zu schützen, ist für mich ein solch wichtiger und stark berührender Ausdruck dessen, was uns Menschen tief in unserer Seele mit der lebendigen Welt, in der wir leben und von der wir Teil sind, verbindet.

Viel zu wenig machen wir uns das klar, auch vermisse ich diese Haltung von der Liebe zu allen Geschöpfen und unserer spirituellen Verbundenheit meistens auf Seiten der Umweltbegegungen, während mir manchmal spirituell orientierte Autoren/Bewegungen uns zu wenig zu konkretem Handeln, auch gegen den Widerstand anderer Menschen, die meiner Meinung nach einfach "nicht wissen, was sie tuen", auffordern, bzw. diese Haltung auch leben.

In einem mitreißendem und gut zu lesenden Erzählstil berichtet uns Julia von ihrer persönliche Geschichte, ihrem Elternhaus, iherer spirituellen Lebenshaltung, von ihrem Lebensgefühl auf dem Baum, von ihrer Motivation, sich so leidenschaftlich einzusetzen, von ihren Erlebnissen mit Luna und den Tieren, die auf ihr leben und von den Menschen - von denen, die ihr ablehnend, feindlich und teilweise agressiv begegnen und von denen, die sie unterstützen, die ihr Liebe, Kraft und nicht zuletzt das Nötigste geben, damit ein Mensch in 60 m Höhe Schneetreiben und schwere Stürme überstehen kann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich habe große Ehrfurcht! 26. Oktober 2007
Von Ralf N. TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Über 700 Tage auf einem Baum zuzubringen - in 60 Metern Höhe - bei Sonne, Sturm, Hagel, Kälte, Dauerregen: Das ist nicht jedermanns Ding.
Die meisten von uns würden wahrscheinlich nicht einmal hinauf kommen.

Die wahre Geschichte der Baumfrau 'Butterfly' liest sich wie die Aneinanderreihung von unmöglich aushaltbaren Situationen.
Man kommt sich klein und schwach vor.
Doch diese junge Frau hatte bei Beginn der Baumbesetzung kaum Kenntnisse im Klettern, geschweige denn im Überlebenskampf mit den Naturgewalten.
Nicht nur physisch immer wieder die Grenzen auslotend, nein auch psychisch ein andauernder Grenzgang.

David gegen Goliath ist ein passender Vergleich.
Das Buch macht Mut und lässt einem die Chance auch aus seinem eigenen Schatten herauszutreten.
Das Beispiel ist gegeben, was draus machen müssen wir selbst.

Ich habe das Buch am Stück durchgelesen und es schwingt sehr lange nach.
Ich habe eine große Hochachtung vor dieser Frau.

FaziT: Das ist echtes Leben - es gibt wahrscheinlich zu wenig Bücher dieser Art - ganz sicher zu wenig Menschen dieser Art.
+++ dringende Leseempfehlung +++
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine fast unglaubliche Geschichte 29. Dezember 2009
Format:Taschenbuch
Ich weiß nicht mehr genau, wie ich auf dieses Buch aufmerksam wurde.

Ich glaube, ich fand es auf einer Homepage als Vorstellung und dort wurde es mit Marlo Morgans "Traumfänger" vergleichen.

Naja, ganz so fesselnd wie "Traumfänger" war es dann doch nicht, aber es ist schon interessant, einen Einblick in das 738-tägige Baumleben von Julia Hill zu bekommen.

Wie sie ja eher durch Zufall den Kontakt zu der Baumbesetzer-Szene findet und sich dann fast schon ungewollt zu einer der Vorreiterinnen entwickelt und sich immer wieder mit Anfeindung durch die Holzindustrie und sogar durch Mitglieder der Baumbesetzer-Szene konfrontiert sieht.
Das mutet fast schon "deutsch" an, dass man im Regen stehen gelassen wird, wenn man nicht Mitglied in einer Vereinigung ist, obwohl man im Grunde das Richtige tut.

Aber mit Hilfe ihrer Freunde, auf deren Unterstützung sie bauen kann, und aufgrund ihrer "Sturheit" und ihrer Erziehung alles in Frage zu stellen, schafft sie es, einen Sieg gegen die Holzfäller-Lobby zu erzielen.

Auch wenn manche sagen werden, dass es ja nur ein paar Bäume sind, die da vor dem Fällen gerettet wurden.
Jeder Baum, der vor dem Einschlag gerettet wird, bringt uns ein Stück weiter.

Julia Butterfly Hill ist mit Sicherheit eine sehr interessante Frau, auch wenn das Buch ab und zu etwas sehr spirituell angehaucht ist, was der Botschaft aber keinen negativen touch verleiht.

Für mich ist es allemal 5 Sterne wert. Vermittelt es doch einen kleinen Eindruck dessen, auf was es wirklich ankommt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen ..... ein wunderbares Buch
.... für alle, die die Natur lieben von einer Frau, der man nur den allergrößten Respekt zollen kann.... Unbedingt zu empfehlen!
Vor 27 Tagen von Sylvia Landgraf veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine Heldin der modernen Zeit
Hut ab! Die Frau zeigt Charakter und Mut! Kann man nur bewundern! Zum Nachahmen! Wir brauchen mehr Julia Butterfly Hill! Danke für Ihre Aktion und ihr Buch, Frau Hill!
Vor 7 Monaten von Laurence Wuillemin veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Die Baumfrau Rezension
dieses Buch gefällt mir und hat mir bei meiner Arbeit zu diesem Thema weiter geholfen. es ist subjektiv aus einer Perspektive geschrieben, was einen einseitigen Eindruck... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von birgit teping veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Thema dieses Buches hat bis heute (leider) nichts von seiner...
Dieses Buch ist der Erfahrungsbericht einer außergewöhnlichen Frau. Julia Butterfly Hill schildert ihre Erlebnisse, während der zwei Jahre, die sie auf einem Baum... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Susanne L. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mit Durchsetzungskraft und Ausdauer zum Erfolg
Weil Pacific Lumber die Redwoods auf einem Hang gerodet hat, lösen Regenfälle einen Erdrutsch aus, der den Ort Staffort unter sich begräbt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. August 2011 von Samya Daleh
5.0 von 5 Sternen Einfach genial!
Dieses Buch ist eine Perle! Herzergreifend und wunderschön! Wenn man es nicht kennt wird man es nicht wieder hergeben aber all seinen Freunde zum lesen anbieten :)
Veröffentlicht am 9. März 2010 von myrtha
5.0 von 5 Sternen Eine Heldin von beachtenswerter Beharrlichkeit
Sie lebte 738 Tage ohne Unterbrechung hoch oben in der Krone eines riesigen Redwood-Baumes. Warum macht ein Ex-Model so etwas? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. April 2009 von falkj.info
4.0 von 5 Sternen Schwierig zu bewerten
Wie soll man ein solches Buch bewerten?

Es ist etwas außergewöhnliches von Julias Erlebnissen zu erfahren, sehr spannend zu lesen, aber nicht zu vergleichen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. März 2008 von Olav Jost
5.0 von 5 Sternen Hörbuch: Empfehlenswert!
Zum Inhalt möchte ich mich nicht weiter äußern, da darüber schon genug geschrieben wurde. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. April 2006 von Happy
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar