Menge:1
Boston Streets [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: - sofort versandfertig 24 Std - TOP Verpackt
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,00
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: dvd-schnellversand
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Boston Streets [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Boston Streets [Blu-ray]


Preis: EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
49 neu ab EUR 3,49 12 gebraucht ab EUR 0,88

Amazon Instant Video

Boston Streets sofort ab EUR 1,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Boston Streets [Blu-ray] + Drecksau [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 12,39

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Mark Ruffalo, Ethan Hawke, Amanda Peet, Donnie Wahlberg, Will Lyman
  • Regisseur(e): Brian Goodman
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 18. März 2010
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 100 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0031NAVRA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 58.532 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Das harte Gesetz der Straße regiert in South Boston. Diebstahl, Raubüberfälle, Drogenhandel, Schutzgelderpressung sind der Alltag, in den die Kumpel Paulie und Brian von Kindheit an hinein wachsen. Aus kleinen Gefälligkeiten für den lokalen Boss werden immer größere "Jobs", bis die erwachsenen Kleinganoven schließlich für fünf Jahre hinter Gittern landen. Nach ihrer Entlassung will Paulie einen großen Coup durchziehen, der ihnen genug Geld verschafft, um endlich aus dem Sumpf ihres Viertels und ihres Lebens rauszukommen. Aber dafür braucht er die Hilfe seines besten Kumpels. Brian muss sich entscheiden ...

Movieman.de

BOSTON STREETS erzählt eine Gangster-Geschichte, wie man sie so schon oft gesehen hat. Was die reine Geschichte betrifft, gewinnt der Film in Sachen Originalität keinen Blumentopf. Es sind die fast schon üblichen Vignetten eines Gangster-Lebens, die hier geboten werden. Und so ist es auch weniger stringente Handlung als vielmehr episodisches Aufarbeiten eines Lebens, das hier stattfindet. Aber: Das Skript gibt den Schauspielern viel Fleisch. Es sind Nuancen vorhanden, mit denen die Schauspieler arbeiten können. Und das tun sie! Allen voran Mark Ruffalo, der hier die wohl beste Leistung seines Lebens abliefert und einen Mann spielt, der alles falsch macht, was man nur falsch machen kann, aber am Ende triumphiert, weil er gewillt ist, sein Leben zu verändern. Fazit: Starkes Gangster-Drama, das von realistischen Figuren lebt und seinen Schauspielern viel abverlangt.

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Kälte Bostons wird hier sehr klar und mitreißend dargeboten. Es sind eher düstere und wenig warme Farben, die hier brillieren. Dazu kommt ein sehr geschickt gearbeiteter Kontrast, der in der Eingangssequenz ungemein steil daherkommt, aber perfekt die Bühne für die Geschichte bereitet. Die Farbtöne sind fast immer sehr natürlich, nur selten hat man bei Hauttönen das Gefühl, dass es ein wenig ins Rötliche geht. Die Schärfe überzeugt, wobei mit dem Filter nachgeholfen wurde, wie Doppelkonturen enthüllen (Laternen bei 00:18:58). Die Kompression sorgt teils für Flimmern (Gitter bei 00:14:54). Der Ton ist stark ausgefallen, lebt von deutlichem Bass und versteht es, die vielen Dialoge in Kontrast zu Umgebungsgeräuschen wie dem Wind zu setzen. Schüsse hallen gut nach. Der Audiokommentar ist ein wenig fahrig, aber informativ ausgefallen. Und er lebt vom Enthusiasmus des Regisseurs. Die entfallenen Szenen enthalten ein paar interessante Charaktermomente. B-Roll und Interviews sind etwas arg Publicity-lastig. Außerdem gibt es den Trailer. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Horst Kevin am 16. März 2011
Format: Blu-ray
mit sehr guten Darstellern und Emotionen. Nicht wirklich bekannt, IMO unter Wert am Markt, was die Qualität des Films und der Darsteller betrifft. Ethan Hawke, einer meiner Favoriten, was die Darstellung tragischer Figuren und Gangster angeht, überzeugt auch hier voll und ganz, ebenso Mark Ruffalo, bekannt aus einigen sehr guten B-Filmen.
Nicht zu empfehlen für Leute, die einen harten Actionthriller oder Gangster-Baller-Film erwarten, eher was für Freunde des Tiefgangs und des Dramas.
Blu ray sowohl in Bild als auch Ton (DTS HD Master) absolut überzeugend, kein Rauschen erkennbar, gute Schärfe, Ton weniger wichtig, da keine großen Action-Szenen.
Von mir klare Empfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Torsten TOP 1000 REZENSENT am 9. August 2010
Format: Blu-ray
Boston Streets erzählt die wohl wahre Geschichte der beiden Süd-Bostoner Kleinganoven Brian (Mark Ruffalo) und Paulie (Ethan Hawke). Das relativ ruhig erzählte Gangster-Drama beginnt 15 Jahre in der Vergangenheit und zeigt den Werdegang der beiden vom einfachen Laufburschen, bis zu dem Zeitpunkt, an dem Brian und Paulie ihr großes Ding planen: Einen Raubüberfall auf einen Geldtransporter. Während Brian, auf Grund seiner familiären Verhältnisse versucht dem Sumpf aus Verbrechen, Alkohol und Drogen zu entkommen, schlittert sein bester Freund Paulie immer tiefer rein.

Boston Streets ist, wie schon Eingangs erwähnt ein recht ruhig erzähltes Gangster-Drama. Der Film lebt hauptsächlich von seiner tollen Atmosphäre und seinen wirklich guten Schauspielern, allen voran ein sehr gut aufgelegter Mark Ruffalo und ein genauso überzeugender Ethan Hawke in den Rollen von Brian und Paulie. Auch die vielen, gut gewählten (winterlichen) Schauplätze im Bostoner Süden tragen ungemein zur kühlen, aber dichten Atmosphäre des Films bei.

Technisch kann sich die Blu Ray, aus dem Hause Ascot Elite, definitiv "sehen lassen" (Player: Philips BDP7200, TV: Samsung UE40 B6000). Das Bild hat mich ebenso positiv überrascht, wie dieser Film. Das überwiegend sehr klare Bild ist überzeugt durch seine sehr gute Schärfe, guten Kontrasten und einem ebenfalls guten Schwarzwert. Auch die Farbgebung ist angemessen, da der Film hauptsächlich in den Wintermonaten spielt. Ich würde für die Bildqualität 8,5 von 10 Punkten geben

Der 5.1-Sound größten teils sehr front-lastig und mit recht wenigen Surround-Effekten versehen. Auch der Subwoover bleibt meistens stumm.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 11. Februar 2010
Format: DVD
Der Ex-Alkoholiker und ehemalige Knastinsasse Sonny(Rick Fuller) weiß, wovon er spricht. Er hat das Karussell aus Kriminalität und Drogen bereits hinter sich. Sein Gesprächspartner Brian(Mark Ruffalo) ist kurz davor aus dem Gefängnis herauszukommen. Aber ob er den Absprung schafft?

Brian ist zusammen mit Paulie(Ethan Hawke) in Boston aufgewachsen. Die beiden sind von klein auf im kriminellen Milieu unterwegs und arbeiten später als Eintreiber, Besorger und Schläger für den Boss Pat(Brian Goodman). Als der wegen einer Mordanklage im Knast landet, versuchen Paulie und Brian ihr Glück auf eigene Faust und wandern kurze Zeit später ebenfalls für ein paar Jahre hinter Gitter. Vor allem für Brian, der mit Stacey(Amanda Peet) verheiratet ist und zwei Söhne hat, ist das eine verdammt schwere Zeit. Allerdings hat er zuvor alles dafür getan, um sich von seiner Familie zu entfremden. Im Knast beginnt ein zaghaftes Umdenken, aber als Brian wieder draußen ist, sorgen die Umstände ziemlich schnell für eine Atmosphäre, die regelrecht nach einem Rückfall schreit. Wären da nicht Stacey und die Söhne, Brian hätte keine Chance...

Die Story hört sich doch recht interessant an, der Film ist das allerdings nicht immer. Da es sich auch noch um eine wahre Geschichte handelt, ist das schade. Am Ende habe ich mich gefragt: Woran hat das gelegen? Meine persönliche Antwort ist, dass Regiseur Brian Goodman es nicht geschafft hat, dass der Zuschauer sich mit einem seiner Protagonisten identifizieren kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Florian Hoffmann TOP 1000 REZENSENT am 29. Juli 2012
Format: DVD
Mit "Boston Streets" (OT: What Doesn't Kill You") erfindet Regie-Debütant Brian Goodman das Genre des Gangsterdramas ganz sicher nicht neu. Es handelt sich um eine stark charakterbasierte Milieustudie, die in South Boston angesiedelt ist und an amerikanische Genrevertreter wie z.B. "Hexenkessel", "Der Pate von Greenwich Village", "Im Vorhof der Hölle", "The Departed", "Little Odessa", "The Yards", "Harsh Times" u.v.a. erinnert. Wer solche oder ähnliche Filme gesehen hat, wird bei "Boston Streets" so einige Déjà Vus erleben und das Gefühl haben, den Film schon mal gesehen zu haben.

Was die ganze Sache in gewisser Weise auszeichnet ist die Authentizität und Aufrichtigkeit der Geschichte: Es handelt sich hierbei um die Lebensgeschichte von Brian Goodman, der hier zum ersten Mal Regie geführt hat, nachdem er schon seit Ende der Neunziger als Schauspieler aktiv war. Mark Ruffalo portraitiert Brian, der mit seinem besten Freund Paulie (Ethan Hawke) schon als Kind kriminelle Gefälligkeiten für den örtlichen Gangsterboss übernimmt und sich auch als Erwachsener mit Diebstählen, Überfällen und Drogengeschäften verdingt. Wie üblich kommen die beiden Freunde nicht aus dem Strudel des Verbrechens heraus, auch wenn Brian die wirklich besten Absichten hat, von der Gesellschaft aber ausgebremst wird. Der Film zeigt hauptsächlich den inneren und äußeren Kampf Brians, der seinen beiden Söhnen ein guter Vater und seiner Frau Stacy (Amanda Peet) ein guter Ehemann sein will.

So authentisch die Geschichte auch ist, sie bleibt leider sehr konventionell.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen