oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Boss der Bosse
 
Größeres Bild
 

Boss der Bosse

9. Juni 2006 | Format: MP3

EUR 8,19 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
1:30
30
2
3:37
30
3
3:53
30
4
4:03
30
5
3:23
30
6
3:37
30
7
3:05
30
8
4:14
30
9
3:06
30
10
3:01
30
11
4:28
30
12
3:03
30
13
3:33
30
14
3:11
30
15
3:29
30
16
3:11
30
17
1:53

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 9. Juni 2006
  • Label: Selfmade Records
  • Copyright: 2006 Selfmade Records
  • Gesamtlänge: 56:17
  • Genres:
  • ASIN: B004GR4FJ0
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.887 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Richard B am 23. November 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Dieses Album soll nicht zum Nachdenken anregen, es soll auch keine sozialen Missstände ansprechen oder tiefsinnige Botschaften verbreiten.

Hier geht es um prollhaften Doubletimerap auf harten Beats und keiner vollbringt diese Symbiose besser als Kollegah auch bekannt als "der BOSS".

Ich bin vor einigen Jahren eher zufällig über ihn gestolpert und Anfangs habe ich sein Talent sogar ein wenig verkannt, mittlerweile steht für mich fest: Raptechnisch ist Kollegah der Beste der Welt.

Es ist ein absolutes Vorrecht wenn man der deutschen Sprache mächtig ist und diese Songs in all ihren Facetten genießen darf.

Boss der Bosse ist eine konsequente Steigerung des Zuhältertapes 1. Nach dem stimmigen Intro zündet die erste Bombe mit "Showtime Again" und das Album nimmt seinen Lauf.

Ich möchte gar nicht so sehr auf die einzelnen Songs eingehen, ich mag auch die neue Musik von Kollegah, doch auf dem Zuhältertape 1 und Boss der Bosse sind die Kombinationen aus simplen, harten aber einprägsamen Beats von Rizbo gepaart mit der Wortgewalt, Technik und herrlich übertriebenen Arroganz von Kollegah eine unschlagbare Mischung mit der kein anderer Rapper mithalten kann.

Tracks wie Showtime Again, Boss der Bosse und Nacht sind an Härte nicht zu überbieten und sind eine Offenbarung für jeden Reimtechnikfan, dazu gesellen sich chillige Songs wie König Westdeutschlands und Sonnenuntergang.

Außerdem gibt es auch ein absolutes Novum auf diesem Album, und zwar in Form von "Sommer" einen Track der auch zum Nachdenken anregen soll und ein bisschen Einblick in die Seele von Kollegah gibt.

Wer Kollegah Fan ist oder mit ihm und seiner brachialen Technik sympathisiert und dieses Album noch nicht hat sollte defintiv zuschlagen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Oliver M am 20. August 2006
Format: Audio CD
Was Kollegah betrifft habe ich sehr gemischte Gefühle. Einerseits ist er mir als Person ausgesprochen unsympathisch, da er zu arrogant ist, anderen Künstlern ihren verdienten Respekt zu erweisen. Und auch weil er sozusagen seine eigene (Sub-)Kultur verleugnet, indem er sich ganz ausdrücklich von der restlichen HipHop-Szene abgrenzt. Auf der anderen Seite bin ich jedoch von seinem Talent beeindruckt. Er hat viele einfallsreiche Metaphern in seinen Texten, kann flowen wie nix gutes und meistert jeden Beat. Nur leider vermisst man bei ihm die Dinge, die eigentlich ausschlaggebend sind: Themenvielfalt, Originalität, Glaubwürdigkeit. Es geht zu 90 Prozent um Straßengeschäfte, käufliche Liebe, Drogen und anderen Gangsta-Shit. Das gefällt natürlich nicht jedem, aber andere Probleme hat Kollegah nunmal nicht, und daher muss man sich beim Hören seines Mixtapes damit abfinden. Aber wem das nichts ausmacht, der kann sich hier doch auf relativ hohem (sprachlichen) Niveau entertainen lassen. Betrachtet man den technischen Aspekt, ist Kollegah jetzt schon top. Wenn er nun noch etwas an Inhalt und Aussage arbeitet, könnte sein erstes richtiges Album wirklich der von ihm angekündigte Überhammer werden.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von verbal_hologram am 12. Juni 2006
Format: Audio CD
Wie aus dem Nichts erregte Ende letzten Jahres der durch die RBA bekanntgewordene "Zuhälterrapper" Kollegah die Aufmerksamkeit der Deutschrap-Fans.

Mit überwitzigen Lines, einem Hochgeschwindigkeitsrap, wie ich ihn noch nie zuvor gehört hatte und mit unglaublichen Reimketten, versetzte mich dieser Junge man in Staunen, sowas habe ich noch nicht gehört, und aus Deutschland sowieso nicht.

Auch bei seinem zweiten Release "Boss der Bosse" gibt es wieder mächtig Lines auf die Ohren. "Dein Rap ist wie Blindenschrift - nur Behinderte fühlen ihn", "Du holst deine Verwandschaft, weil man dir sagt, du bist mitNichten der Boss" sind nur zwei der unzähligen Punchlines ... man endeckt selbst nach mehrmaligem Hören immer wieder neue, was dieses Album langlebig macht.

Auf 17 Tracks gibt es neben den klassichen Punchline Songs, von denen "Showtime Again", "Boss der Bosse" und "Ich geb kein Fick" klar meine Favoriten sind, diesmal auch zwei außergewöhnliche Songs von Kollegah, die seine andere Seiten zeigen: "Rauch" und v.a. "Sommer" gewähren einen tiefen Einblick in seine Persönlichkeit, eine solche Offenheit hätte ihm wohl kaum jemand zugetraut: Beide Songs sind Highlights der CD, auch Slick One hat einen sehr guten Feature-Part auf "Rauch".

Ingesamt muss man sagen: Hier hört man den nächsten Deutschrap-Star, da gibt es für mich keinen Zweifel. Solche Reime, solche Lines und eine solche Geschwindigkeit wie bei "Was kuckst du" - da kann man als Rapfan nur begeisert sein. Ich habe sowas noch nicht gehört, einfach nur großartig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von BlackOps am 22. September 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich bin bereits seit einem gewissen Zeitraum ein Kollegah-Fan und da war dieses Album natürlich ein Muss.
Ich weiß dass wir 2014 haben und viele neue Kollegah-Fans dazugestoßen sind.
Musikalisch und von der Technick her, muss ich denke ich nichts mehr groß sagen da jeder weiß wie Wortgewandt der Boss ist.
Die Features auf dem Album gefielen mir ebenfalls.
Also ich kann auch jedem neuen Fan dieses Album ans Herz legen und im Regal eins jeden "Hardcore Fans" darf dieser Klassiker nicht im Regal fehlen. :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden