Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor studentsignup Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Pimms Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. März 2013
Ich kann nur jedem zu dem Kauf dieses Sound Systems von Bose raten! Ich habe es heute an meinen 46 Zoll Fernseher mit dem beigelegten optischen Kabel angeschlossen. Und ja, auch ein 46 Zoll Fernseher passt wunderbar auf diese Anlage da er alle vorgegebenen Richtlinien erfüllt (Gewicht, Maße etc.).

Die Verbesserung ist ein Traum! So klar und angenehm habe ich bisher noch nicht fern gesehen. Sogar Geräusche die man vorher nicht hören konnte (aufgrund der kleinen Lautsprecher im TV), sind jetzt wunderbar zu hören und die Stimmen sind immer klar verständlich, die Musik ist kräftig und angenehm, also was will man mehr.

Einfach nur anschließen und mit der beiliegenden Fernbedienung laut oder leiser stellen. Dieses Sound System ist in meinen Augen ein absolutes Kraftpaket. Ich habe mir vorher zahlreiche Soundbars bei MediaMarkt angehört und wirklich keine (egal ob Samsung, Philips, LG oder Yamaha) andere Soundbar konnte diesem Bose System in dieser Klarheit und Qualität das Wasser reichen. Da ich nicht großen Wert darauf lege, dass mir der Bass nur so um die Ohren fliegt, ist es in meinen Augen die optimale Soundanlage wenn man nicht 5.1. mit all den Boxen und Kabeln im Wohnzimmer haben will!
Man muss sich die Frage stellen ob man einen fetten Bass haben will oder eine wirklich wohltuende und so etwas von klarem Klang bietende schlichte Anlage!
Habe ein 25 m² großes Wohnzimmer und dieses System ist dafür mehr als ausreichend!

Ach ja, viele meckern oder beanstanden die magere Ausstattung! Diese Soundanlage wird direkt an den Fernseher angeschlossen und bietet einen fantastischen Klang! Ich habe eine PS3 (mit der ich auch Musik abspiele) ebenfalls an den Fernseher angeschlossen und der Sound läuft ebenfalls Super über diese Anlage. Man muss sich halt die Frage stellen, was ich nutze bzw. wirklich anschließen will!

Daher eine ganz klare Kaufempfehlung!

Sicher 399€ sind kein Schnäppchen, aber 200€ für eine Anlage mit keinem optimalen Klang oder blechernen Ton machen einem am Ende auch nicht glücklich.

Ich bin begeistert!!!
11 Kommentar|200 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2012
Klangqualität ist eine sehr subjektive Wahrnehmung. Mit Bewertungen muss man deshalb entsprechend vorsichtig umgehen, vor allem bei stark differierenden Meinungen.
Man muss es selbst hören, um sich ein Urteil bilden zu können. Nachdem ich die Rezensionen gelesen hatte, habe ich mir das Gerät angeschafft, um es mit meinem Philips 37PFL7605 zu testen, mit dessen Klang ich bisher eigentlich zufrieden war.
Ergebnis: Grossartig! Kaum zu glauben, was das Bose System bringt. Selbst der Einbau in ein TV-rack brachte keine Beeinträchtigung. Endlich habe ich zu der hervorragenden Bildqualität des Philips-TV den adäquaten Sound.Das Gerät ist optimal ausgelegt, sodass Anpassungen der Klangfarbe gar nicht nötig sind. Mit Kleinigkeiten, wie dem separaten Ein- und Ausschalten, kann man leben. Lediglich eine optische Anzeige des Lautstärke-Levels wäre wünschenswert.
Fazit: Volltreffer! Aus meiner Sicht unbedingt empfehlenswert, aber, wie gesagt, das ist die subjektive Meinung meiner Ohren.
22 Kommentare|235 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2013
Was dem gemeinen Flach-TV mit seinem meist ebenso flachen Ton in der Regel fehlt, ist Bass, aber auch den Mitteltönen und Höhen fehlt meist das Potential zum guten Ton. Wenn das Bose Solo TV Soundsystem - wie vorgesehen - unter einem Flach TV-Fuß platziert wird und die Öffnungen der hinteren Bass-Röhren nicht verdeckt(!) sind, klingt das System wunderbar klar, natürlich und keinesfalls wummernd oder gar dröhnend, wie in manchen Rezensionen zu lesen ist. Sprache, Musik und Geräusche werden vom Bose Solo so präsentiert, dass man Sie überall im Wohnzimmer (ca. 35 qm) sehr gut und deutlich hören kann. Da, wo die Tonquelle Bässe anbietet, werden sie vom Solo auch sauber rübergebracht, ohne dominant zu wirken und da, wo keine Bässe angeliefert werden, gibt das (oder der? / oder die?) Solo auch keine wieder. Scharf gesprochene s"-Laute oder die Wortendungen auf d" und t" werden messerscharf und deutlich wiedergegeben, gute Artikulation vorausgesetzt. Eine Bassgitarre klingt so, als stünde der Gitarrist unmittelbar vor einem. Von einem Blu-ray-Player abgespielte Musik-CDs lassen eine Hifi-Anlage nicht wirklich vermissen.

Apropos Wohnzimmer: Mitentscheidend für ein gutes Klangerlebnis ist die Einrichtung des Raumes. In einem mit dicken Teppichen, Schränken, Sofas, vollen Regalen und plüschigen Einrichtungsgegenständen eingeengten Raum wird der Klang in seiner Ausdehnung im Raum natürlich auch erheblich eingeengt. Jeder kennt das: Ein zu Renovierungszwecken vollständig leer geräumtes Zimmer klingt völlig anders als ein 'vollgestopfter' Raum. Ein empfundener wummernder oder basslastiger Klang ist also nicht unbedingt dem Lautsprechersystem anzulasten, sondern möglicherweise der Ausgestaltung des Raumes gezollt. Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen sollte man das einfach nur wissen und mit bedenken.

Aber - wie vieles im Leben - ist es auch eine Frage des Geschmacks, ob einem der Ton gefällt oder nicht. Sicher wäre eine Einstellmöglichkeit des Tons wie auch eine Lautstärkeanzeige wünschenswert, ist aber dank der überragenden Klangeigenschaften nicht unbedingt erforderlich. Die platzsparende Schlankheit, Eleganz, Einfachheit des Systems und die Qualität der Akustik und das mit nur einem Minimum an Kabelverbindungen sprechen für sich. Wer mehr will, darf Äpfel (= komplette Hifi- oder Surround-Anlagen) nicht mit Birnen (= Soundbars mit oder ohne Tieftöner) vergleichen und wird in der Regel auch mehr Euros in die Hand nehmen müssen.

Von mir gibt es eine klare 5-Sterne-Empfehlung für das Bose Solo TV Soundsystem.

Jetzt noch ein Update von mir (26.08.2013) und von Bose: Die Funktionalität des Solo ist weiterhin ohne Fehl und Tadel. In den Rezensionen liest man hier und da über zu wenig, aber auch über zu viel Bass. Das ist eben subjektive Ansichtssache. Für die Fraktion "zu viel Bass" hat Bose mit einem Update nachgeholfen. Unter worldwide.bose.com/downloads/de/web/bose_solo_tv_sound_system_overview/page.html gibt's das neue Update und eine genaue Anleitung in Deutsch. Danach lassen sich die Tieftöne bei Bedarf anheben und wieder zurücksetzen.

Ich hoffe, meine Hinweise haben bei der Entscheidungsfindung geholfen.
11 Kommentar|185 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2013
Aufgabe:
Verbesserung des mageren Klangbildes meines Toshiba XV 55, 42 Zoll.

Lösung:
Zufällig geriet ich Anfang Dezember in einen Bose Store, wo die Solo eben vorgeführt wurde.
Die Demo zeigte einen deutlichen Unterschied zwischen TV und Solo, was da zu hören war klang einfach gut. Aber würde es auch noch in meinem großen Wohnzimmer ausreichen?
Da das gute Stück nicht lieferbar war, blieb genug Zeit um einige andere Soundbars zu testen.
Also ab in die Märkte und vergleichen. Von Samsung über LG bis Yamaha gab es eine große Auswahl. Einige Modelle klangen gut, andere wieder eher mikrig, bei allen störte mich aber die vor den TV zu legende Leiste, die bei mir auch noch den Infrarotsensor verdecken würde.
Die Vorteile der Soundbars sind USB Anschluss, Klangregelung, HDMI Eingang, und teilweise kräftigerer Bass durch Subwoofer, der allerdings zusätzlichen Platz braucht und nicht immer mit der Soundbar harmoniert.
Und eigentlich suche ich eine Möglichkeit den Klang für Filme, Nachrichten usw zu verbessern, so dass die Stimmen besser herauskommen und der Sound voller ist.
Für Musiksendungen und Sat-Radio steht die gute Stereo Anlege bereit.

Dann leuchtete letzte Woche plötzlich bei Status "lieferbar auf Lager" auf.
Also sofort bestellt und nach kurzen 2 Tagen das Gerät erhalten.
Der Aufbau ist denkbar einfach, leider kam nach Anschluss des optischen Kabels kein Ton aus der Solo. Leider unterstützt der Toshiba XV55 diesen Ausgang nur wenn man im DTV Modus ist. Da ich 2 angeschlossene Sat Receiver nutze (ATV Modus) ist der optische Ausgang inaktiv.
Anschließend über Cinch auf 3,5mm Klinke mit dem Kopfhörer Ausgang verbunden.
Der Klang begeisterte mich sofort. Alle Frequenzbereiche werden sehr gut wiedergegeben, das Klangbild ist detailreich und plastisch. Sogar Bässe sind vorhanden, kommt allerdings auf die TV Sendung an. Dank der hier gegebenen Hinweise stellte ich den Klang dann am TV auf meine Bedürfnisse ein (leichte Anhebung von Höhen und Bässen).
Ein Test mit dem beigelegten Cinch Kabel an TV Cinch Buchsen brachte nichts, der Klang mit dem kleinen 3,5mm Stecker ist gleichwertig, bietet aber den Vorteil der Klangregulierung.

Fazit:
ein gutes Kompaktgerät, das meine Ansprüche an Klangqualität voll erfüllt.
Einen Stern Abzug gebe ich wegen fehlender Klangregelung und Lautstärkeanzeige, fehlendem HDMI Anschluss (oder mehreren Cinch Anschlüssen), die meine Nutzungsmöglichkeiten noch steigern würde. Außerdem ist imho der Preis etwas überhöht, die hohe Nachfrage erlaubt Bose aber ihn zu verlangen.
Schade dass man sich so schnell an den guten Klang gewöhnt;-)
22 Kommentare|102 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2013
Auf meiner Suche nach einer möglichst kleinen Soundlösung für meine Studentenwohnung stieß ich auf das Companion 5 von Bose. Auf Anfrage mit den Maßen meines Raumes wurde mir von dem Kundenservice jedoch das Bose Solo empfohlen, da das Companion nur für kleine Räume oder Schreibtische geeignet sei.

Ich ließ mich überzeugen und zack war es auch schon bestellt und noch schneller angeschlossen.
Mein erster Eindruck war gut, ich schaute Serien wie The Big Bang Theory, How I Met Your Mother und war erstaunt. Die Dialoge waren gut zu verstehen, die Hintergrundgeräusche wurden hervorgehoben. Für Serien ist das ideal.

Livekonzerte von Rockbands hörten sich, bis auf den vielen Bass, auch ganz gut an. Als ich jedoch aus Jucks und Dollerei meinen Zeppelin Air zum Vergleich dazunahm bemerkte ich, dass da einfach Töne fehlen. Nicht dass sie leiser waren, nein sie waren nicht da. Naja, auf Rockkonzerte könnte ich noch verzichten, dachte ich, Filme will ich ja schauen.

Als nächstes wollte ich somit herausfinden, wie es mit Actionfilmen aussah. The Dark Knight, The Avengers, aber bitte Blu-Ray, aber bitte DTS! Nanu? Die Bose Solo kann kein DTS. Kein Ton.

Also doch Dolby Digital. Aber dann die nächste Enttäuschung: Die Bässe, die ich ohne Subwoofer niemals erwartet hätte dröhnen nur so durch den ganzen Film. Ganze Szenen sind unverständlich, weil die Hintergrundgeräusche aufgeblasen werden und die Stimmen übertönen. "Hören Sie, was Ihnen bisher entgangen ist." lautet das Motto auf der Bose-Seite. Hintergrundgeräusche, die dazu dienen z.B. zu erkennen, dass sich Szenen in Flugzeugen abspielen, wurden von den Filmemachern bewusst leise aufgenommen, damit sie die Dialoge nicht stören. Diese werden von dem Bose Solo nun jedoch verstärkt und stören doch. Hören Sie, was Ihnen bisher entgangen ist!

Ich zog Nachbarn hinzu, um sicherzugehen. Es kamen Kommentare wie "Schick' das Ding zurück, das hört sich grausam an" - "400€ für ein System ohne DTS in der heutigen Zeit?" - "Kannst du bitte mal den Bass runterdrehen ich bekomme Kopfweh".

Mein Fazit:
Für Talkshows, Eventshows, Serien, Rosamunde Picher, etc. ausgesprochen gut. Switcht man den Ton jedoch zwischendurch mal auf den Fernseher zurück und legt die Hand aufs Herz, ist es nicht 400€-gut.
Kommt Action auf, stößt das Bose Solo leicht an seine Grenzen. Gelegentlich verzerrt es sogar Stimmen (z.B. Christoph Waltz in Inglourious Basterds) durchgehend, da Teile der Frequenz zu fehlen scheinen.
In Actionszenen (Hubschrauber fliegt vorbei) vermisst man die "Bühne", die man von Bose sonst auch aus kleinsten Lautsprechern gewöhnt ist.
Meiner Meinung nach ist das Bose Solo System völlig überbewertet und vor Allem überteuert. Wie diese vielen Positiven Rezensionen zu Stande kommen, kann ich mir nur schlecht erklären, ausser, dass niemand vergleicht oder niemand mal nen Actionfilm eingelegt hat oder einen Film mit DTS-Ton.

Ich muss auch sagen, dass es sicherlich schlauer von Bose gewesen wäre dem Nutzer eine Höhen- und Tiefenregelung zu bieten, da es unendlich viele Einsatzorte gibt. Alle mit einem einzigen Klangsetup abzudecken, kann nichtmal dem ominösen Bose-Labor gelingen.

Pro:
- Design
- Platzbedarf
- TV Ton "ohne Action"
- Bedienbarkeit + fix anzuschließen (rentnerfreundlich?)

Contra:
- Nur ein Toslinkanschluss
- Dröhnende Bässe
- unverständliche Stimmen bei Filmen mit Hintergrundgeräuschen
- Keine DTS - Unterstützung
- Schlechte, nicht anpassbare, Tonabstimmung

Also ich werde das System nun zurücksenden, was auch schon von Bose im Voraus angeboten wird. Die kennen das Produkt ja ;-)
4444 Kommentare|240 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2012
Dem Kauf und folglich auch dieser Rezension lagen zwei Prämissen zugrunde: Es handelt sich nicht um ein vollwertiges Surround-system und kann ein solches auch nicht ersetzten. Zweitens kann im Rahmen der wenigen Anschlussmöglichkeiten weder HD-Spitzenklang noch grosse Flexibilität erwartet werden. Es ist sehr wichtig, zu wissen was man will und welche Erwartungen man an ein solches System heranträgt.
Ich möchte deshalb keine Vergleiche mit vollwertigen Surround-system machen. Zumindest keine direkten, sondern mehrheitlich einfach über die Qualitäten dieses Systems schreiben. Zuerst zu Ausstattung und Design.
Das Bose Solo TV System ist wunderschön anzusehen und fällt je nach Positionierung und Untergrundfarbe des Sideboards oder TV-Racks kaum auf. Es wird mit Vorteil direkt unter den TV gestellt (max. 18kg sollten drauf stehen und der Fuss sollte nicht breiter als 50cm sein. Bei meiner Aufstellung ist der TV 0.6kg schwere und minim grösser). Angeschlossen wird die Box am besten über Coaxial oder TOS-Link (Optisches Kabel). Es kann aber auch über Cinch angeschlossen werden. Vorbildlich: BOSE liefert alle Kabel mit. Die Kabel sollten mit dem TV verbunden werden, da die Box z.B. keine DTS signale vom Bluray empfangen kann - was sich im Player aber auch normalerweise umstellen lässt. Zuletzt wird das Netzkabel in die Steckdose gesteckt und los geht's. Und wie es los geht! Der Klang dieser kleinen Box ist eine Wucht - natürlich immer im Rahmen der Möglichkeiten des Systems und des Preises.
Stimmen sind - Dank der patentierten Technik - immer klar verständlich, Musik klingt warm und voll und der Bass ist für die kleine Abmessung erstaunlich tief und satt. Egal welche Lautstärke man wählt - und dieses Ding kann laut und absolut Verzerrungsfrei aufspielen -, Pegelfestigkeit ist garantiert! Kein Nachjustieren für bessere Sprachverständlichkeit, keine Dynamikbegrenzung einschalten, Bose macht alles von selbst.
Was dieses System jedoch so unglaublich toll macht, ist die surround-Qualität der Boxen. Ob nun psychoakustisch oder über Projektion der Schallwellen, der ganze Raum ist mit Klang erfüllt. Filme sind ein richtiges Erlebnis und sogar von hinten scheinen Effekte hörbar zu sein. Die vier kleinen Boxen klingen schlicht fantastisch. TV Sendungen und Filme, sowie CDs digital übertragen, klingen wunderschön. Abstriche muss die Box bei der Detailgenauigkeit machen und der Stereoklang über Chinch dürfte besser sein. Allerdings hängt dies auch mit der Aufnahmequalität der Songs zusammen. Ich habe beispielsweise die Apple AirportExpress angeschlossen und manche Songs klingen grossartig, manche nicht wirklich. Ausprobieren ist da angesagt. Es versteht sich aber von selbst, dass hier keine HiFi Qualität erwartet werden kann Für die kleine Abmessung klingt das System jedoch grossartig. Ich hatte zuvor ein vollwertiges 5.1 System von Teufel (Concept E Magnum) und kann es selbst kaum fassen. Aber, das Bose System klingt besser! Ich habe mit diesem System eine perfekte Lösung für meine Raumgrösse (17qm) und meine Ansprüche an Ästhetik gefunden. Keine Kabel mehr, keine Boxen die den Raum verstellen. Ein Ersatz für ein vollwertiges Surround-System ist diese Box aber freilich nicht. Es gibt keinen HDMI input und sowohl die Funktionalität als auch Flexibilität ist sehr eingeschränkt. Für die Preisklasse und Grösse des Systems, ist das BOSE Solo TV Sound System jedoch schlicht eine Offenbarung! Spitzenklang, wunderschönes Design und ein, für Bose-Verhältnisse, erschwinglicher Preis. Uneingeschränkt zu empfehlen!
33 Kommentare|36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2013
Habe mir nach langem suchen das Bose Solo System gekauft.
Ich war von Anfang an von dem satten und klaren Ton begeistert.
Ich muss dazu sagen ich nutze das System zur reinen Steigerung des TV Tons, für Filme von Blu Ray nutze ich meine 7.1 Anlage.
Zu Beginn war bei manchen TV Sendungen der Bassanteil etwas zu hoch das es manchmal leicht angefangen hat zu Dröhnen........wie es auch schon in anderen Rezesionen beschrieben wurde.
Bose hat für dieses Problem ein Software Update zur Verfügung gestellt das es möglich macht den Bass manuell zu reduzieren.
Seit diesem Update gibt es von mir 5 Sterne.
1010 Kommentare|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2013
Mit einem neuen Fernseher wurde es zwangsläufig auch Zeit für besseren Sound, den internen Lautsprecher will man sich nicht mehr zumuten bei den neuesten, flachen Geräten. Mit dem Hintergedanken, dass man für den Fernseher schon einiges ausgegeben hat, begann dann die Suche nach einem Soundelement.

Der erste Versuch war eine 100€-Lösung von Philips. Gekauft ausgepackt, nach zwei Stunden zum Laufen gebracht. Letztendlich war der Ton aber vom Fernseher selbst besser als von der Soundbar, also ging das gute Stück zurück, denn auch vom Platz her wurde es eng.

Die Erkenntnis war also da: Um etwas Gutes zu haben, muss man auch ein bisschen mehr ausgeben. Mein Hauptziel war mit dabei, wenig Platz opfern zu müssen. Unter diesem Aspekt geriet die Bose Solo schon früh in die engere Wahl. Gestört hat natürlich noch der Preis, weswegen ich mich längere Zeit nicht zum Kauf entschließen konnte. Dies geschah erst mit einem attraktiven Preis.
Kurzerhand wurde es also gekauft, angeschlossen und unter den Fernseher gestellt. Und es lief sofort! Bose liefert alles mit was man braucht, mehr sogar! Musste ich bei der Philips-Lösung noch das Lichtleiter-Kabel dazu kaufen, wurde es hier mitgeliefert. Und weitere Kabel liegen nun noch im Karton. Jeder Fernseher lässt sich daher einfach anschließen. Vom Platzverbraucher ist das Gerät sowieso unschlagbar und was letztendlich noch das wichtigste ist: Der Sound - absolut genial!

Ich bin nicht verwöhnt was Sound angeht und habe auch keine hohen Erwartungen, aber der Sound hat mir sofort gefallen. Der gesamte Ton ist klarer, hat mehr Volumen und man hört auch mehrere Ebenen heraus. Selbst in Zeichentrickserien war ich überrascht, was alles an Hintergrundmusik oder -effekten eingebaut wurde, was ich noch nie wahrgenommen habe! Auch bei Musik wird ein ordentlicher Bass simuliert, der gut rüberkommt. Ich bin also vollends zufrieden.

Eine Besorgnis hatte ich vor dem Kauf doch noch: Die Solo hat keine Einstellungsmöglichkeiten. Nun kann ich aber sagen: Die braucht sie auch nicht. Der Ton ist jederzeit angenehm, da möchte ich gar nichts dran verstellen. Geschweige denn von einem Virtual Surround Modus, den ich nicht haben möchte (Philips-Erfahrung). Ich vermisse im Grunde nichts, denn hier ist wirklich alles dabei. Den Kauf habe ich definitiv nicht bereut! Man zahlt definitiv nicht nur für den Namen sondern auch für die Qualität!
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2012
Seit 2 Tagen nenne ich das "Bose Solo" mein und bin vollkommen begeistert.
Gekauft habe ich das "Bose Solo" für meinen Philips 42/PFL7606/02 TV, der laut diversen Tests schon eine geniale Klangwiedergabe haben soll und einen Philips 3D Bluray-Abspieler. Trotzdem ist der Unterschied grandios. Die Klangwiedergabe ist einfach fantastisch. Wenn man das "Bose Solo" hört, fragt man sich, wie man eigentlich vorher den „normalen“ TV-Klang als angemessen empfinden konnte.

Die Sprache kommt sehr deutlich und klar rüber, der Klang in Filmen hat sehr viel Volumen und Kraft. Ein Live-Konzert von Reamonn war der nächste Leckerbissen. Obwohl das "Bose Solo" keinen Subwoofer hat, kommen die Bässe sauber und angenehm durch. Hier muss man sagen, dass ich eh nicht auf das "Boom, boom, boom" stehe. Wer so etwas will, muss schon eine "richtige" Surround-Anlage kaufen.

Das "Bose Solo" hat – wie man es von Bose kennt - ein schlichtes, chickes Design und eine gute Verarbeitung.
Besonders fein ist die einfache Installation. Positiv: Es waren 3 verschiedene Anschlusskabel und sogar verschiedene Stromkabel im Lieferumfang enthalten. Ich habe das "Bose Solo" per Lichtleiterkabel (optical) angeschlossen.
Es gibt eine kleine Fernbedienung mit Ein-, Ausschalter, Lautstärkenregler und Stummschaltung. Es wird darauf hingewiesen, dass es eine Multifernbedienung zu erwerben gibt, auf die man dann alle Geräte programmieren kann. Das wird mir allerdings zu kompliziert. Die Gebrauchsanleitung enthält viele genaue Bilder und ist leicht verständlich.

Kommen wir zum Negativen: Es ist keine Anpassung der Klangfarben möglich. Die Einstellungen vom Fernseher werden einfach ausgeschaltet und nicht beachtet. Weiter muss man das "Bose Solo" immer einzeln ein- und ausschalten.
Sehr negativ finde ich das extrem kurze Stromkabel. Hier wird an der falschen Stelle gespart, ein halber Meter mehr wäre schön gewesen, so musste ich noch ein "langes" Verlängerungskabel kaufen, das ja auch irgendwo untergebracht werden will. Die Tatsache finde ich schon sehr seltsam, denn im Gegensatz dazu ist das Lichtleiterkabel ellenlang, wozu eigentlich, wenn der Fernseher direkt auf dem "Bose Solo" steht?! Hier weiß man gar nicht wohin mit der "langen Strippe".

Alles in allem: Ich habe mit dem "Bose Solo" ein wunderbares Klangerlebnis und eine sehr gute Qualität für einen doch ziemlich niedrigen Preis. Die Negative sind noch akzeptabel. Es gibt sicherlich bessere Systeme, aber die kosten gerne mal das Zehnfache oder noch mehr! Für mein kleines Wohnzimmer ist das "Bose Solo" der absolute Favorit.
0Kommentar|38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2014
Wenn ich jetzt zurückdenke muss ich zugeben, dass es für mich keine leichte Entscheidung war, für ein Soundsystem fast 400 Euro auszugeben. Besonders dann nicht, wenn es schon ordentliche 5.1 und 7.1 Systeme für unter 300 Euro gibt.

Als dieses Gerät bei mir ankam, stellte ich meinen Thomson 50FW5565/G 126 cm (50 Zoll) großen LED Fernseher inkl. Standfuß auf das Gerät und siehe da, es passt. Danach schloß ich die Kabeln an und fertig war die Montagearbeit. Kein lästiges Kabel verlegen, kein überlegen wohin mit den vielen Lautsprechern bei 5.1 Systemen. Trotzdem waren dies für mich noch lange kein Gründe 100-200 mehr auszugeben. Die nächsten Stunden würden darüber entscheiden, ob ich das Gerät zurückschicken oder behalten werde würde.

Zu meinem Geburtstag bekam ich drei Blue-ray Filme (Titanic, Avatar und Pearl Harbor). Ich riss die erste Verpackung auf (Michael Bay-Film) und schob sie in den Player. Was mir dann über die Ohren kam war eine wahre Wucht, so einen glasklaren Sound habe ich noch nie erlerbt und all das ohne stundenlanges Voreinstellen. Den Film schaute ich mir dann von Anfang bis Ende an. Man kann gar nicht glauben, dass nur der Sound einen dazu veranlassen kann, einen Film zusehen, den man schon ein dutzend Mal gesehen hat und schon einige Jahre auf den Buckel hat.

Wie schon von anderen Rezessenten erwähnt, der Bass verursacht kein Erdbeben, aber der Klang wirkt so harmonisch, so glasklar, ohne Rauschen und ohne Knacksen. Man muss diese Klangqualität einfach selbst erleben.
Und was mich deutlich mehr erstaunt hat, wie es möglich ist, dass "EINE" Sound-Box dieses unglaublich, gute, mittendrin Gefühl erzeugen kann. Das räumliche Klangbild ist ausgezeichnet.

Fazit: der Traum meiner eigenen Heimkinoanlage ist soundtechnisch (für mein 35qm² großes Wohnzimmer perfekt) kein Traum mehr. Jetzt muss nur noch ein größeres Bild her^^...75 Zoll Led fernseher oder doch einen Beamer...argh...ich kann mich nicht entscheiden:)....
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 46 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)