Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Indefectible Sculpt fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen217
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Januar 2014
Ich kann die eine oder andere kritische Bewertung nur verstehen, wenn man die Betriebsanleitung nicht gelesen hat. Wer die ließt und die Vorgehensweise beachtet, der wird genau die beschriebenen Meßergebnisse haben. Und die helfen mir bei 95% sowohl Wasserleitungen als auch Kabel mit und ohne Stromführung zu erkennen. Vor allem: bei den 5% Zweifelfällen gibt es falschen positiven Alarm, also Ausschläge, ohne dass sich dort Kabel oder Rohre befinden. Falsche negative Warnungen (also Gerät sagt "alles frei" und der Anwender weiß aber, dass sich dort Kabel oder Rohre befinden) habe ich nicht produzieren können!

Die Bedienung ist viel einfacher, als es sich in der Anleitung anhört. Die Symbole im Display sind eigentlich selbsterklärend. Für die eine oder andere Funktion (Ton an/aus, Kalibrieren...) muss man genau wissen, wann man wie lange den einen Knopf drücken muss. Die Bedienungsanleitung ist vor allem wichtig, damit man die Arbeitsweise der Feinerkennung versteht, die das Gerät automatisch anfängt zu betreiben, nachdem die grobe Messung ausgeschlagen hat. Außerdem muss der Wandkontakt an den unteren Fühlern des Gerätes beim Führen über die Wand gegeben sein - alles in der Anleitung erklärt.

Sorry Bosch: Ich kann auch keinen Sinn darin sehen, den teuereren Bruder dieses Gerätes zu kaufen, denn das was das Ding können muss, nähmlich so genau wie möglich zu orten, tut es wirklich gut.

Hoffe, diese Bewertung hilft Euch bei der Kaufentscheidung!)
11 Kommentar|85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 27. August 2013
Ich setze den GMS 100 im privaten Bereich zur Ortung von Stromleitungen und Wasserrohren ein. Das Gerät kalibriert sich beim Einschalten selbst. Wenn man damit über die Wand fährt und ein metallener Gegenstand angezeigt wird, passt sich die Empfindlichkeit des Gerätes beim bis zu 3maligen Überfahren der Stelle stufenweise an. Das ist auch in der Anleitung so beschrieben, aber die scheinen leider nur wenige zu lesen. Spätestens beim 3. Überfahren bekommt man die Stelle recht zuverlässig angezeigt und die separate Mittenanzeige zeigt einem den Mittelpunkt des Gegenstandes an.

Bei stromführenden Leitungen möglichst immer einen Verbraucher anschalten (je stärker, desto besser), dann funktioniert die Erkennung deutlich zuverlässiger.

Angenehm finde ich, dass man das Piepsen leicht dauerhaft abschalten kann.

Wer Wert darauf legt, eine passende Schutztasche zu haben, sollte sich gleich das Bosch GMS 120 anschauen, da ist die schon ab Werk mit dabei. Man kann die Tasche (Nr. in der Anleitung zu finden) zwar prinzipiell auch bei Bosch nachbestellen, aber die ist angeblich erst ab KW 40/2013 wieder lieferbar.

Dieses Bosch-Gerät ist übrigens gemäß Aufdruck Made in Malaysia.

In Betondecken mit viel Armierung zeigt das Gerät leider häufig Leitungen an, wo keine sind. Auch von aktiven Halogen-Trafos lässt es sich etwas irritieren. Das ist aber der hohen Empfindlichkeit geschuldet. Weil das letztlich die Zuverlässigkeit der Ortung verringert, ziehe ich einen Stern ab.
11 Kommentar|39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2014
Wie schon andere Käufer berichtet haben: Wer vor Nutzung die Bedienungsanleitung liest, ist klar im Vorteil und verfasst keinen Quatsch!

Normalerweise bin ich auch der jenige, der nach dem Kauf alles einsteckt und sofort probiert. Da ich bewusst nach den Rezessionen einkaufe, wurde ich bei diesem Artikel direkt aufs lesen der Bedienungsanleitung verwiesen. DIES IST UNBEDINGT NOTWENDIG!... Und dauert ca 5 Minuten wenn man lesen kann und das scheint bei mehreren Käufern wohl nicht ganz zu funktionieren!

Das Gerät ortet einwandfrei Kabel und Stahl im Beton. Holz habe ich noch nicht getestet da ich das Gerät eigentlich nur zum suchen von Stromkabel nutze. Auch die Tiefe des Kabels lässt sich (nach mehrmaligen Gebrauch an unterschiedlichen Stellen und dem damit verbundenen Erfahrungen) damit ungefähr feststellen.

Ich habe den Ton des Geräts ausgestellt, da es wirklich nervig ist! Dies ist jedoch kein Grund schlecht zu bewerten.

Grund für Abzug des 5. Sterns ist die Tatsache, dass das ca 30 Euro teurere Produkt nach Dingen suchen lässt, welche man vorab einstellt. Hier ist es mir zB egal, ob ich ins Stahl einer Stahlbetonwand bohre, wenn ich lediglich nach Stromkabeln suchen möchte.

Sofern das Lesen schwer fällt, verweise ich auf YouTube. Dort ist die Anleitung von Bosch als Video hinterlegt. Wer es dennoch schafft, unbedingt negativ zu bewerten, der nutzt das Gerät entweder falsch oder bei der Ortung im Altbau. Ich kann mir vorstellen, dass das Gerät im Altbau aufgrund verschiedener (in der Anleitung auch beschriebenen) Störquellen nicht präzise arbeitet und dafür ein Profigerät geliehen werden sollte. Das darf aber kein Grund sein, ein für den Heimhandwerker ausgelegtes Gerät schlecht zu bewerten. Vor allem, weil genau diese Personen hier bereits ausführlich drüber informiert haben!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2014
Habe mir das Bosch GMS 100 zum Einzug in neue Wohnung angeschafft.
Also Einschalten, an die Wand halten und Losbohren, is' nicht.
Mann (oder Frau) und Gerät müssen sich aneinander "gewöhnen".
Dazu die Bedienungsanleitung studieren, am besten alle Anzeige-Symbole Auswendiglernen und als Sehende(r) und Nichtfarbenblinde(r) das nervige Piepsen ausschalten.
Durch mehrmaliges Überfahren der gewünschten Bohrstellen muss man dann ein Gefühl entwickeln, wie das Gerät "tickt".
Wenn man sich derart Zeit lässt, kann die Position verdeckter Leitungen aus der Kombination der beiden Skalen (1. Skala Groberkennung und 2. Ausschlag der Feinskala) genau geortet werden.
Stromleitungen erkenne ich sehr gut.
Auch beim Abfahren einer Betonwand kann ich schön ein An- und Abschwellen der Feinskala beobachten, und so die genaue Lage der Armierungen erkennen.
Tatsächlich will sich das Gerät selten auf eine absolute Freigabe (grün) zum Bohren festlegen. So eindeutig gibt's das meist nur auf Holz- oder Innengipswänden und wenn wirklich nichts Störendes in der Nähe ist. Sobald mehr/festere Materie im Spiel ist, muss man mit den Skalen arbeiten.

Ich ziehe zwei Sterne ab, weil:
Ich (zu) viel Zeit zum Einarbeiten und mit dem Orten verbracht habe/verbringe.
Mir das Gerät hin- und wieder nicht weiterhelfen kann (schleierhaftes Verhalten, eine ganze Wand flackert rot mit Stromsymbol, aber kein Skalenausschlag)
Der Einsatz bis in enge Ecken aufgrund seiner Größe eingeschränkt ist.

Zum Schluss:
Bohren macht mit dem Gerät nicht mehr Spass als vorher, wird aber sicherer.
0Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2014
Ich habe diesen Detektor nun seit fast 3 Wochen im Einsatz und muss sagen, er macht sein Ding!!!
Ich habe als Test die Wand abgesucht und bei Ausschlägen in die Wand gebohrt. Hat alles hingehauen. Sicher gibt es Toleranzen von bestimmt 1-2 cm, aber das ist für den Preis absolut vertretbar!
Ab und zu zeigt er Stromleitungen als nichtmagnetisches Metall an, was absolut richtig ist!!! In welcher welt ist Kupfer ferromagnetisch??
Wenn ein Abnehmer mit genug Last am Kabel hängt, wird auch das Magnetfeld am Sensor stark genug verschoben und das Gerät zeigt eine stromführende Leitung an.
Außerdem muss man sagen, das man zu 90'95 % abschätzen kann, ob der nichtmagnetische Ausschlag der Skala von einem Stromkabel kommt oder nicht. Dadurch, dass das Gerät nicht wie bei dem GMS 120 auf den Untergrund eingestellt werden kann, und somit alles detektiert was es kann, findet es auch alles. Die Interpretation der Messergebnisse muss dennoch der Mensch tun.
Die Anleitung erklärt auch den Umgang mit der Feinskala. erst durch mehrmaliges hin und her fahren über die betroffene Stelle, aktiviert diese.
Bis jetzt alles prima. Der einzige Wallscanner den ich empfehlen kann. Auch Freunde, die ihn geliehen habe, hatten keine Probleme.

Ich kann die negativen Wertungen teilweise nicht verstehen. Interpretation der Messergebnisse muss halt der Mensch machen. So wird es auch noch sehr lange bleiben, vor Allem bei diesem günstigen Preis.

Ach ja, es gibt keine Tasche dazu. Nur das Gerät, Batterie und eine Handschlaufe + Anleitung (sollte man wirklich mal lesen!) lagen lose, aber gut gepolstert in der Verpackung.

Und bei diejenigen, wo das Gerät spinnt. Einfach mal an die frische Luft gehen und rekalibrieren. Hat bei mir Wunder geholfen ;)

Sollte ich dennoch eine Gas-, Wasser- und Stromleitung treffen, werd ich es hier niederschreiben.

Update 30.08.2015

Das Gerät verrichtet immer noch gut seine Dienste. Was mir jedoch auffiel, bei Altbauten die zwischen den Kriegen entstanden sind, wo also so ziemlich alles in den Wänden verbaut wurde, gibt es viele Fehlalarme. Das liegt daran, da zu dieser Zeit auch viel Ferritgestein, was einen hohen Eisenanteil hat, mit verwendet wurde. So wird das Magnetfeld von Elektrokabeln auch verbreitert, sodass der Detektor immer mal wieder ein Kabel anzeigt, wo keines ist.
Auch bedingt durch teilweise sehr dünne Wände im Altbau, habe ich auch schon des Nachbars Schraube, die ein Bild hält gefunden.

Es bleibt also immer noch dabei, dass der Mensch die Messwerte interpretieren muss und logische Schlussfolgerungen ziehen sollte.
22 Kommentare|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 17. Januar 2016
Bei unserer Küchenrenovierung waren etliche Bohrarbeiten notwendig. Auch sollten mehrere Steckdosen neu verlegt werden. Das Ganze natürlich unter Putz. Aus einem vorangegangenen Fehler hatte ich gelernt. Ich wollte damals unseren Flat-TV an der Wand befestigen und habe schon beim ersten Bohrloch ein Stromkabel getroffen. Peng, alles war dunkel! Das war natürlich ein schöner Schreck. Ein befreundeter Elektriker konnte das zwar schnell wieder richten. Aber mir sollte das nicht noch einmal passieren.

So entschied ich mich den Bosch Professional GMS 100 M zu bestellen. Über den Ablauf der Bestellung muss man wohl nicht mehr viel schreiben. Die war Amazon-typisch wie immer perfekt.

Das Gerät an sich ist dann etwas größer als gedacht, wenn man es das erste Mal in der Hand hält.

Beim Einsatz zu den Aufstemm- bzw. Bohrarbeiten hat es präzise gearbeitet. Es wurden zuverlässig Stromkabel und in der Wand befindliche Metallrohre angezeigt. Dies hat uns mehrfach davor bewahrt, genau an diesen Stellen zu bohren bzw. dann ganz besonders vorsichtig vorzugehen, wenn das Gerät ausgeschlagen hat.

Es wäre nicht auszudenken, was für ein Schaden entstanden wäre, wenn man ein Wasserrohr oder ein Stromkabel anbohrt. Dank des Bosch Professional GMS 100 M sind wir von Schäden verschont geblieben.

Ich kann es nur jedem ans Herz legen, der so wie wir nicht genau weiß, wo Rohre und Leitungen in der Wand verlaufen. Auch mein Handwerker fand diesen praktischen Helfer sehr sinnvoll und er konnte auch aus eigenem Erleben von teuren Bohrunfällen berichten.

Ich vergebe 5 Sterne. Der Bosch Professional GMS 100 M hat alles zuverlässig angezeigt. Ich konnte keine "Fehlalarme" ausmachen. Überall wo er fündig geworden ist, hat sich auch tatsächlich Metall, Rohre oder Kabel in der Wand verborgen.

Das Teil ist zwar nicht ganz billig, aber wenn man überdenkt was man für einen Fehler beim Bohren hinlegen müsste ....
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2014
Das Gerät macht einfach Spaß wie es abgeht wenn man ne Stromleitung oder dergleichen gefunden hat und meiner Meinung nach ist es relativ präzise da vertikal über und unter Lichtschaltern Stromführende Leitungen vorhanden sind und diese auf 2-3 cm genau alarmiert werden, erst ab 10-15 cm kommt man in einen sicheren bereich bei dem nur noch wenige rote Balken angezeigt werden.

Leider werden bei solchen Geräten immer auch kleinste Teile erkannt und angezeigt deshalb sollte man schon etwas mitdenken wenn man auf die Suche geht. Dieses Sensorloch oben unter dem Bosch Logo funktioniert aber anscheinend sehr genau und man kann dadurch sogar eine markierung setzen oder sehen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2015
Zunächst muss man für die Benutzung wirklich die Bedinungsanleitung lesen. Ansonten verzweifelt man sofort.
In dem Wohnblock in dem ich wohne blinkt das Gerät an nahezu jeder Stelle an jeder Wand fröhlich vor sich hin. Klar, ist wahrscheinlich auch alles Stahlbeton. Leider lässt sich so nicht genau lokalisieren wo die Stromleitungen verlaufen. In anderen getesteten Häusern sieht es dann schon besser aus.
Warum trotzdem die schlechte Bewertung?
Ich habe mir das Gerät hauptsächlich zum lokalisieren von Stromleitungen gekauft. Dies ist aber nicht immer möglich. Laut ihm gibt es in manchen Häusern Steckdosen die überhaupt nicht an das Stromnetz angeschlossen sind. Den Toaster in der Steckdose interessiert das aber wenig, der funktioniert nämlich komischerweise.
Auch steht in der Bedienungsanleitung, dass die Ortung durch Funknetze wie WLAN gestört werden kann. Dies kann ich teilweise bestätigen. Sobald man im Umkreis von ca 1-2m Luftlinie um einen Router herum nach Leitungen sucht, kann man sich auf das Ergebnis überhaupt nicht mehr verlassen. Auch eine Nachkalibrirung brachte keine Verbesserung.
Nach meiner Schätzung habe ich bis jetzt 80% der Stromleitungen gefunden die ich gesucht habe. Meine Bewertung fällt trotzdem schlecht aus, denn ein Vergleich mit dem Gerät von der Hausmarke vom Bauhaus viel mit großem Vorsprung zu gunsten des Bauhaussuchers aus. Dieser kostet natürlich nur einen Bruchteil.
Leider ist das GMS 100 M auch wirklich sehr groß, was die Benutzung in Ecken stark einschränkt.
Das einzig wirklich Positive ist die erstklassige Verarbeitung und die gute Bedienungsanleitung, ansonsten bin ich vom Kauf eher enttäuscht.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2015
Es dauert zwar etwas, bis man damit klar kommt, da es sich selbst kalibriert. So wundert man sich zu Bingin öfter mal, warum er zuerst was angezeigt hat und dann nicht mehr, aber wenn man den Bogen raus hat, findet man Kabel auf 1 cm genau. (Auch sehr hilfreich um Holzschrauben hinter Tapeten zu finden. :))
Ich würde es mir wieder kaufen, wenn ich es nicht schon hätte.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2015
Sehr gutes Gerät, findet zuverlässig Wasserleitungen und Stromführende Leitungen. Wichtig ist wirklich wie auch anders schon erwähnt, die "Wischtechnik" wie es auch in der Anleitung angegeben ist. Beim mehrfachen überfahren der gleichen Stelle an der etwas gefunden wurde passt das Gerät die Empfindlichkeit weiter an, so dass die Positionierung recht gut gelingt. Gut ist dass durch das "Suchloch" direkt an der Wand angezeichnet werden kann, auch mit einem dicken Filzschreiber, z.B. Edding. Bei Stromleitungen unbedingt darauf achten, dass ein Verbraucher angeschlossen und eingeschaltet ist. Ein Stern Abzug für die beiden Wermutstropfen: Keine Tasche oder Box zur Aufbewahrung, nur eine Trageschlaufe, und in dunklen Ecken blenden die LED-Leuchtringe sehr so dass man beim Ablesen des Displays gebelendet wird. Eventuell schirme ich das noch etwas ab. (Klebeband oder mit einem dunklen Edding einmal drüber). Ansonsten für mich ein Top Gerät, nicht zu vergleichen mit 20 Euro Baumarkt Kram. Empfehlung.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)