oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Born To Die
 
Größeres Bild
 

Born To Die

31. Januar 2014 | Format: MP3

EUR 5,09 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,55, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
3f12
Sparpaket-Aktion
Stöbern Sie jetzt in über 3000 MP3-Alben und stellen Sie sich Ihr individuelles Sparpaket zusammen: 3 Alben für nur 12 EUR.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:45
30
2
4:59
30
3
3:29
30
4
4:41
30
5
3:42
30
6
3:50
30
7
4:02
30
8
3:34
30
9
4:08
30
10
3:49
30
11
4:24
30
12
4:00
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2012
  • Erscheinungstermin: 31. Januar 2014
  • Label: Vertigo Berlin
  • Copyright: (C) 2012 Lana Del Rey, under exclusive license to Universal Music Domestic Rock/Urban, a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 49:23
  • Genres:
  • ASIN: B006WWDH96
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (420 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 324 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joachim am 20. Januar 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ich schreibe diese Rezension nur, um mögliche Käufer eindringlich vor dem Erwerb dieses Datenschrotts zu bewahren. So gut die Stimme, so schön die Lieder sind, das Anhören der MP3 ist eine Zumutung. Erst dachte ich, an meiner Anlage stimmt etwas nicht, bis ich mitbekam, daß alle Lieder völlig übersteuert sind. Selbst einem Laien fällt das sehr schnell negativ auf. Musik und Gesang sind super, für die technische Umsetzung gehört das Studio geprügelt.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
722 von 804 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ron V. am 4. Februar 2012
Format: Audio CD
Musikalisch hätte die CD Einiges zu bieten. Neben den erwarteten Highlights wie "Video Games", "Born To Die" und "Blue Jeans" gibt es eine solide Mischung aus durchaus guten und sehr guten Titeln, die sich teilweise erst nach mehrmaligem Anhören erschließen. Mit Anleihen aus verschiedenen Stilen gelingt es, eine wundervolle, emotionale und eigene Welt zu erschaffen. Das Spektrum reicht von düsteren Balladen über eigenständig und geschickt eingesetzte Hip-Hop-Elemente bis zu Pop-Titeln mit girlie-artigen Quiecksern, wobei die Präferenzen wahrscheinlich für jeden Hörer nach Geschmack variieren werden.

Jedoch fällt es schwer, unter dem Klang-Desaster zur musikalischen Qualität vorzudringen. Leider wurde die Produktion ein Opfer des sogenannten "Loudness War". Im kontraproduktiven Wahn, alles auf maximale Lautheit (vereinfacht ausgedrückt, auf eine gleichbleibend hohe Lautstärke) zu trimmen, wurde den Stücken das wichtige musikalische Element Dynamik genommen. Um dieses eigentlich unnatürliche Ziel zu erreichen, wurde die Produktion durch übermäßige Kompression der Audiopegel (nicht zu verwechseln mit Datenkompression bei MP3) vollkommen an die Wand gefahren und klingt dadurch monoton, langweilig und gleichzeitig aber auch nervenaufreibend.

Eine Folge sind außerdem deutliche Verzerrungen, die über die gesamte CD verteilt immer wieder hörbar sind. Dabei handelt es sich keineswegs um Erbsenzählerei oder audiophile Esoterik. Man braucht keine goldenen Ohren und keine besonders hochwertige Anlage, um diese gravierenden Probleme zu hören. Selbst während der Autofahrt stören die Verzerrungen deutlich.
Lesen Sie weiter... ›
66 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan am 3. Dezember 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Der Hype um Lana del Rey ist und war riesengroß, was bei mir dazu führte an ihre Musik mit etwas Skepsis heranzugehen. So habe ich dann auch mit dem Kauf der CD gewartet, bis sie hier quasi zum Sonderpreis verramscht wurde. Umso positiver bin ich nun von den Songs auf Lanas Debut BORN TO DIE überrascht. Die Frau macht richtig gute Musik. Vor allem durch ihre tiefe und emotionale Stimme, die gleichzeitig eine sagenhafte Kälte ausstrahlt, hat Lana del Rey mich gepackt.

Die Songs glänzen durch schöne Melodien und Popsounds, die erheblich vom gängigen RNB- und Discosound 2012 abweichen. Auf wunderbare Weise werden schöne Instrumente und Elemente eingebunden, mal hängt der Himmel voller Geigen, mal verzaubern engelsgleiche Harfenklänge den Hörer, dann erklingen erdige Klavierklänge und zeitweilig wird man von derben Beats auf den Boden zurückgeholt. Vor allem bei den langsamen Songs bin ich von Lana del Reys trauriger Stimme wie betäubt, wunderschön und hammergeil zugleich hypnotisiert sie meine Sinne. Und auch wenn die Musik etwas schneller läuft, strahlt der Gesang immer eine gewisse Kühle und Melancholie aus. Die Musik scheint an vielen Stellen etwas Retro angehaucht.

Viele der Songs würden wohl auch als Akustikversionen bzw. mit Orchester- oder Bigband-Begleitung großartig klingen, dann wäre das Album für mich perfekt. Und da liegt auch ein kleines Problem für mich, die Absicht ein Popalbum im Retrostil zu machen wurde hier nicht konsequent zu Ende gedacht, denn an einigen Ecken stören schon die Uuhhs und Yeahs irgendwelcher Hintergrundrapper und der technische und aufdringliche Beat gewinnt an einigen Stellen ganz schön an Oberhand.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
302 von 345 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tassilo v. Leckstein am 31. Januar 2012
Format: Audio CD
Ja, einige Stücke auf dieser Platte sind absolut großartig. Sogar so großartig, dass man sich mit bescheidener Klangqualität arrangieren kann. Ich möchte trotzdem ein paar Worte zur technischen Seite dieser CD verlieren (darauf bezieht sich auch meine Wertung).

Diese Platte verdient es eigentlich, laut über gute Boxen oder Kopfhörer gehört zu werden. Leider scheint das der Produzent völlig anders zu sehen. Der Mix wurde wohl mit einem iPhone als Mischpult und einem alten Küchenradio als Abhörmonitor durchgeführt: extrem komprimierte Dynamik und ein sehr spitzer Hochtonbereich, der mit den meisten Abhörgeräten übel übersteuert klingt.

Wenn ich eine CD kaufe, dann möchte ich auch CD Klanqualität bekommen und keinen datenreduzierten Müll. Zum Glück ist Lanas Stimme weniger von dem Problem betroffen. Trotzdem sehr sehr schade.

Ich kann der guten Lana del Rey nur empfehlen, zügig die Plattenfirma und die Produzenten zu wechseln.
28 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden