Menge:1
Born to Be Wild - Saum&au... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von nagiry
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Born to Be Wild - Saumäßig Unterwegs
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Born to Be Wild - Saumäßig Unterwegs


Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 3 Wochen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
45 neu ab EUR 5,00 23 gebraucht ab EUR 0,07 3 Sammlerstück(e) ab EUR 3,95

7 Tage Tiefpreise
Entdecken Sie die Aktion 7 Tage Tiefpreise mit über 9.000 reduzierten Filmen und Serien auf DVD und Blu-ray. Nur bis zum 31. Mai. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Sie haben die Wahl: Dieser Titel erscheint in verschiedenen Versionen.


Wird oft zusammen gekauft

Born to Be Wild - Saumäßig Unterwegs + Easy Rider + Harley Davidson und der Marlboro Mann (Action Cult, Uncut)
Preis für alle drei: EUR 17,93

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: John Travolta, Tim Allen, Martin Lawrence, William H. Macy, Ray Liotta
  • Regisseur(e): Walt Becker
  • Künstler: Amy Sayres, Brad Copeland, Robbie Greenberg, Michael Corenblith, Brian Robbins, Penny Rose, Sharla Sumpter, Michael Tollin, Todd Lieberman
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Russisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Hebräisch, Griechisch, Bulgarisch, Türkisch, Russisch, Lettisch, Litauisch, Rumänisch, Serbisch, Kroatisch, Ukrainisch, Slowenisch, Estnisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Touchstone
  • Erscheinungstermin: 23. August 2007
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (138 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000QCTR06
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.265 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Born To Be Wild" - dass dieser alte Biker-Spruch noch mal zu ihrem Lebensmotto werden sollte, hätten sich Woody, Doug, Bobby und Dudley in ihren wildesten Träumen nicht ausgemalt! Denn eigentlich geht im ruhigen Vorstadtleben der ungleichen Freunde alles seinen geregelten Gang, bis die vier Herren im besten Alter beschließen, der langweiligen Routine den Rücken zu kehren und den bequemen Fernsehsessel gegen einen anständigen Feuerstuhl auszutauschen.
Als die chaotische Truppe dann jedoch auf eine echte Biker-Gang, die wilden "Del Fuegos" trifft, sind diese alles andere als begeistert über die Möchtegern-Easyrider...


Amazon.de

Born to be wild ist eine Geschichte über das Erwachsenwerden, wobei jedoch anstelle von Teenagern eine Gruppe Männer um die Fünfzig die Hauptrollen spielen. John Travolta (Woody), Tim Allen (Doug), Martin Lawrence (Bobby) und William H. Macy (Dudley) sind Typen aus dem Mittleren Westen der U.S.A., die in dieser wohlmeinenden Komödie mit ihrer eigenen Art von Midlife-Krise umgehen müssen. Sie versuchen dem Durcheinander in ihrem persönlichen Leben zu entgehen und sich zu verjüngen, indem sie eine Motorradtour auf ihren heißen Öfen unternehmen. Aber ihre Fahrt erinnert weniger an Easy Rider als an Die Drei Amigos (plus Eins). Wenn man die Schauspieler einzeln betrachtet, ist jeder für eine Hauptrolle wie gemacht. Aber wenn man sie in ein Drehbuch steckt, das randvoll ist mit zotigem Humor und unangenehmen Schwulenwitzen, funktioniert das nicht wirklich toll. Die Schauspieler verbringen viel Zeit damit, sich bei den einzelnen Szenen gegenseitig auszustechen, daher erscheint es kaum glaubwürdig, dass sie befreundet oder selbst nur gute Kumpels sind. Walt Becker (Party Animals – Wilder geht’s nicht) hält sich bei der Regie sehr zurück – und dies bei einem Film, dem ein wenig Einmischung in der Hinsicht gut getan hätte, vor allem bei den Szenen zwischen Macy und Marisa Tomei (als Restaurantbesitzerin, die sich unerklärlicherweise in ihn verliebt). Es gibt einige vielversprechende Ansätze, zum Beispiel als Ray Liotta als Jack, der Anführer einer echten Motorradgang, auftaucht. Als Jack damit droht, Dudley die Beine zu brechen, kontert Dudley: "Ich bin Computerprogrammierer. Ich brauche meine Beine nicht.". Jack antwortet ohne zu zögern: "Prima, dann brechen wir ihm die Hände.". Diese Dialoge sind an sich nicht wahnsinnig lustig, aber die Art und Weise, wie Liotta sie bringt, hauchen dieser durchschnittlichen Komödie Leben ein. Leider gibt er nur wenige Szenen mit ihm und dem Rest der Besetzung. --Jae-Ha Kim

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Simon TOP 500 REZENSENT am 21. Januar 2011
Format: DVD
Mit Mitte 30 hat man noch keine Plan, wie das so sein könnte, wenn man mal die 50 überschritten hat. Aber wenn das so cool ist, wie dieser Film, dann sollen sie mal kommen! :-)
John Travolta, Martin Lawrence, Tim Allen und Willam H. Macy laufen hier echt zur Höchstform auf. Alle stehen mitten im Leben, jeder Tag ist wie der andere und außer dem Nachmittag, an dem man sich einmal die Woche trifft, passiert nix aufregendes mehr. Bis die Jungs beschließen mit ihren dicken Harleys einfach mal ne Woche abzuhauen.
Begleietet von einem tollen Soundtrack jagt hier ein Gag den nächsten. Egal ob Macy mal eben gegen ein Straßenschild fährt, die Jungs in der ersten Nacht unterwegs ihr Zelt abfackeln und mit Benzin löschen wollen, mit Vogelmist eingedeckt werden beim Fahren usw.
Der Film plädiert auf wunderbare Weise dafür, einfach mal was irres zu tun, vermittelt ein tolles Gefühl von Freiheit, das nicht nur jeden Motorradfan begeistern dürfte, sondern jeden, der gern unterwegs ist oder mal davon träumt, wie es ist, über endlose Highways zu brettern, denn es wurde an tollen Landschaften gedreht.
Spannung kommt hier allerdings auch auf, wenn unsere vier Freizeitbiker auf echte Rocker treffen und dabei - ganz ausversehen versteht sich - deren Stammkneipe in die Luft fliegt. Da kann das halt schonmal Ärger geben.
Einen Gastauftritt hat im Film auch Bikerikone Peter Fonda, womit der Film gelungen einen Bogen zu "Easy Rider" schlägt.
Klasse ist hier auch der Soundtrack wie erwähnt. Unter anderem hört man im Film Songs wie:
'Highway to Hell' von AC/DC, 'Call me the breeze' von Lynryd Skynryd (kennt man z.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cornelia Biesinger am 23. Juli 2007
Format: DVD
Doug Madsen (Tim Allen), Woody Stevens (John Travolta), Bobby Davis (Martin Lawrence) und Dudley Frank (William H. Macy) sind begeisterte Hobbybiker. Als "Wild Hogs" (Wildschweine) - so auch der Originaltitel des Films -' cruisen sie jedes Wochenende auf ihren Harleys für ein paar Stunden durch die Gegend von Cincinnati, Ohio.

Die vier Freunde befinden sich aufgrund ihres derzeit unbefriedigenden Daseins in der Midlife-Crisis. Zahnarzt Doug ist zwar glücklich verheiratet, aber dennoch irgendwie unzufrieden mit seinem Leben und dem Verhältnis zu seinem Sohn. Ex-Playboy Woody lief gerade erst Ehefrau und das ganze Geld davon. Klempner Bobby versucht sich seit einem Jahr erfolglos als Schriftsteller und steht gehörig unter der Fuchtel seiner Frau. Dudley ist ein Computerexperte, ein Genie im Umgang mit Bits & Bites, doch bei Frauen kriegt der schüchterne Tolpatsch einfach nichts auf die Reihe. Die Sehnsucht nach etwas Abwechslung aus ihrem Alltagsleben, die Suche nach Abenteuer und um die Freiheit aus alten Jugendtagen wieder aufleben zu lassen, läßt die vier Kumpels ohne Handy und Navigationssystem, und somit einfach frei Schnauze, zu einem einwöchigen Road-Trip an die Pazifikküste aufbrechen.

Trotz diverser Peinlichkeiten verläuft der Trip anfangs recht gut, bis die Hobbybiker in einer Biker-Bar mitten in der Pampa irgendwo in New Mexico einkehren wollen und auf Hardcore-Biker Jack (Ray Liotta) und seine Motorradgang "Del Fuegos" treffen. Als beinharte Biker finden die es nämlich gar nicht lustig, daß da so Poser in ihrem Gebiet aufkreuzen. Zwei Welten treffen aufeinander und Jack luchst Dudley seine Harley ab. Da sie sich mit dem Haufen nicht anlegen wollen, ziehen die Wild Hogs weiter.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von OnceBitten am 14. Januar 2009
Format: DVD
Der Überrschungserfolg der Altstars Tim Allen, John Travolta, Martin Lawrence und William H. Macy präsentiert sich als Kracher des Jahres und zeigt das diese Typen noch lange nicht zum Alten Eisen gehören.

Das Drehbuch des Filmes die Sternstunde des Drehbuchschreibens, denn diese dient nur als Folie für eine Aneinadereihung an Gags die hier wikrlich jedesmal sitzen. Damit der spannungsbogen auch noch ein wenig gesteigert wird, forciert das Script einen Streit zwischen den Wild Hogs und den Fuegos.

Doch dies alles macht diesen Film zu einem unterhaltsamen Stück Comedy der nicht umsonst einer der besten Filme des Jahres war. Außerdem abgesehen von den brillianten Gags bietet der Film auch jede Menge Topschauspieler, die durchaus sehr glaubwürdig ihren Charakter verkörpern, ohne wie Witzfiguren zu wirken.

Wer auf Tolle Komödie mit simplen Plot und einigen der besten Gags der letzten Jahre steht, die auch noch von genialen Schauspielern präsentiert werden, ist hier genau richtig.

Mein Fazit:

Ein Toller Film!!Genau richtig für einen Filmeabend!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P. Fuchs am 15. Januar 2010
Format: DVD
4 Männer im besten Midlife-Krisen-Alter gehen auf Biker Tour und erleben ein wildes Abenteuer.Ich habe mich von diesem Film herrlich unterhalten gefühlt und werde ihn sicher noch öfters gucken.Die Allesamt bekannten Schauspieler machen Ihre Sache gut und treten von einem Fettnäpfchen ins Nächste.Lacher sind hier Garantiert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BootyCount am 4. September 2007
Format: DVD
Vier alternde Kerle, welche nicht nur privat ihre unterschiedlichsten Sorgen haben, wollen kurz vor der Blüte ihres Lebens noch einmal den Duft der Freiheit geniessen und machen sich mit ihren Motorrädern auf eine Spritztour durch den mittleren Westen der USA!
John Travolta, Tim Allen, Martin Lawrence und William H.Macy! Eine wirklich gute und lustige Konstellation für eine Road-Movie-Komödie, die eine witzige Hoomage an "Easy Rider" darstellt.
Der Film schafft den Spagat, zwar immer wieder in die alberne Richtung zu lenken, dabei jedoch niemals in reinen Slapstick oder Kitsch auszuarten. Nicht jeder Witz zündet und bleibt als Rohrkrepierer auf halber Strecke liegen. So sind es dann meist die subtileren und ruhigen Momente, die so herrlichen, trockenen Humor aufweisen. Als Beispiel sei die Szene mit dem Geier erwähnt...
Alle Schauspieler blühen in ihrer Rolle richtig auf, einzig Martin Lawrance, als jüngster im Quartett, nimmt man die Rolle des alternden Klemptners nicht so wirklich ab. Aber wenn man da nicht lange drüber nachdenkt, macht er die Gruppe komplett.

Ansonsten bringt der Film eigentlich alle üblichen Zutaten einer Komödie mit sich! Der andauernde Zwist in der Gruppe, ein Tollpatsch und ein Anführer, das große Problem in der Mitte des Films und natürlich ein Happy End!

Der Film ist eigentlich schon ein Muß für alle, die aus ihrem Alltag entfliehen wollen, die Freiheit schmecken und nicht mehr allzu jung sind! Sie werden einige Szenen und Witze wohl aus einer anderen Perspektive sehen als so manch einer unter 30...

Eine gute, witzige, stressfrei beruhigende Komödie ohne viel Anspruch mit einigen wenigen Rohrkrepierern. Aber ein erfrischendes Filmvergnügen für jung und alt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Geiler Film! 1 12.06.2010
Wo bleibt der Soundtrack ? 0 02.09.2007
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden