Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Born Again [Musikkassette] [Import]

Black Sabbath Hörkassette
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.



Black Sabbath-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Black Sabbath

Fotos

Abbildung von Black Sabbath

Videos

Artist Video

Biografie

Black Sabbath schreiben mit "13" Musikgeschichte: Zum ersten Mal seit 43 Jahren sind sie auf Platz 1 der deutschen Albumcharts und bewiesen einmal mehr, warum sie als eine der erfolgreichsten Heavy Metal Bands bezeichnet werden. Trotz 35 jähriger Studiopause lieferten sie mit der Hilfe von Produzent Rick Rubin ein Album ab, von dem Fans und Fachwelt gleichermaßen ... Lesen Sie mehr im Black Sabbath-Shop

Besuchen Sie den Black Sabbath-Shop bei Amazon.de
mit 169 Alben, 8 Fotos, 5 Videos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Hörkassette (17. Oktober 1990)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Warner Bros / Wea
  • ASIN: B000002KZP
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)

1. Trashed
2. Stonehenge
3. Disturbing the Priest
4. Dark
5. Zero the Hero
6. Digital Bitch
7. Born Again
8. Hot Line
9. Keep It Warm

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
38 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Deluxe-Edition 2011 25. August 2011
Format:Audio CD
Kein Mensch würde über dieses sagenumwobene Album reden, wenn es einfach nur irgendein Album von Black Sabbath oder einer anderen Band wäre. Doch es ist ist Rückkehr von Bill Ward am Schlagzeug, der Abgang von Ronnie James Dio und natürlich insbesondere der Einstieg von Ian Gillan, vormals und nur ein Jahr später wieder erneut Frontmann bei Deep Purple.
Die Gillan-Ära bei Sabbath dauerte nur lächerliche 9 Monate.

Über die Musik ist schon viel gesagt und geschrieben worden. Man kann dazu stehen, wie man will, aber dieses Album gehört gehört, wenn man etwas mit Musik aus dem Hartwurstsektor anfangen kann! Denn selten hat eine Platte so polarisiert wie diese.

Das Cover ist hässlich, jedoch legendär. Ein Kunstwerk für sich. Die Musik hatte sich gewandelt im Vergleich zu den beiden vorangegangenen Platten mit Dio, sodass musikalische Vergleiche fast Blödsinn sind. ZERO THE HERO und insbesondere DISTURBING THE PRIEST zeigten eine ziemlich abgefahrene Seite bei Sabbath - dämonisch, verstörend und geheimnisvoll. DISTURBING ist denn auch irgendwie DER Song des Albums. Gillan keift, lacht und schreit sich ekstatisch durch diesen mit teuflisch bösen Riffs angetriebenen Song. Manches weitere Liedgut ist nicht mehr als Durchschnittsware, als Highlight kann aber durchaus noch das Titelstück gelten.
Was dem ganzen dann noch die Krone aufsetzt, ist dieser entsetzlich schlechte Sound. Man fragt sich, wieviel Mühe es gekostet hat, um dem LP-Cover auch ein entsprechendes Klangbild folgen zu lassen. Die aktuelle Ausgabe von 2011 enthält ein komplett neues Remaster, welches leider genauso schlecht klingt, wie alle anderen Pressungen dieses Albums.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein echtes düsteres Sabbath Werk 19. Juli 2010
Format:Audio CD
Ich kann die vielen negativen Kritiken bezüglich der Born Again Scheibe nicht ganz nachvollziehen.
Es war für Ian gillan natürlich nicht ganz leicht, die Nachfolge von Ronnie Dio anzutreten...hat er doch eine
völlig andere Stimme. Das Album ist düster, richtig bedrückend. So muss es sein. Die highlights des Albums:
"Born again" & "Zero the hero". Das einzige Manko ist die Produktion. Die Scheibe klingt teilweise wie eine
Demoaufnahme.
Habe mir damals übrigens mal einen live-Mitschnitt der Born again-tour zugelegt, da waren auch Songs aus der Ronnie-Ära
drauf. Heaven and hell hat mich da echt weggeblasen. Die spitzen Schreie erinnerten an Child in time. Einfach der Hammer.
Leider hielt die damalige Sabbath Besetzung nicht lange...hätte mehr daraus werden können.
Fazit: Klar kann man die Born again Scheibe nicht mit der mob rules oder der heaven and hell vergleichen, ich liebe das Album
aber trotzdem.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Album hätte 5 Sterne verdient... 22. Juni 2013
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
wäre die Produktion (vor allem Gitarre) nicht so mies ausgefallen..Ich habe nichts gegen einen schönen dreckigen,rauhen,rohen Sound,aber wenn ich die Anlage nicht voll aufdrehen kann,weil die Soli`s (geil gespielt) mir Kopfschmerzen bereiten,dann will das schon was heißen..Natürlich läßt sich auch nicht,durch Gillan`s Einstieg bei BS,den leichten Purple Einschlag ("Digital Bitch" irgendwie denk ich da an den kleinen Bruder von "Highway Star")verleugnen.Ach ja Gillan:Er singt,kreischt,brüllt,das dies eine wahre Freude für mich ist..Aber nach den teilweisen kritisierten Gesang gibt es,meiner Meinung nach,noch genug Stoff auf dem Album um auch alte Fans zufrieden zu stellen...Highlights für mich sind "Disturbing the Priest,Zero the Hero,Born again"..Meiner Meinung neben "Heaven & Hell" & den ersten 4 Ozzy Scheiben die stärkste BS Scheibe...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD
1983 erschien "Born Again", und wurde in der Besetzung: Tony Iommi (Guitar), Geezer Butler (Bass), Bill Ward (Drums) und erstmals Ian Gillan (Vocals) eingespielt.

Mit "Heaven & Hell" und "Mob Rules" konnten Black Sabbath zwei grandiose Scheiben verbuchen. Sänger Ronnie James Dio verabschiedete sich aber nach ebendiesen Alben, und somit war man beim Heavy-Flagschiff Sabbath gezwungen, einen neuen Mann für den Gesang zu verpflichten. Das Personalkarusell drehte sich immer weiter, letztendlich konnte man mit Ian Gillan aber einen erfahrenen Kompositionspartner finden, und auch Bill Ward saß wieder hinter dem Drumkit und ersetzte dort Vinnie Appice.

"Born Again" ist die typische Hard Rock-Scheibe der 70er bzw. 80er. Ian Gillan hatte auch an einigen Songs mitgeschrieben. Mit "Thrashed", "Stonehenge", "Disturbing the Priest", "Zero the Hero" und "Digital Bitch" sind sogar einige Hits der Gruppe vertreten, die allesamt eher nach Purple, denn nach Sabbath klingen. Es gibt aber auch solche Hymnen wie etwa den Titelsong und "Keep it warm". Insgesamt fiel das Album aber doch eher schwächer aus, und konnte den Vorgängern meines Erachtens nicht das Wasser reichen. Auch der druckvolle Bass, der hier leider zu stark in den Vordergrund gestellt wurde, lassen die Songs irgendwie *blasser* erscheinen. Obwohl auch diesmal Black Sabbath bzw. Tony Iommi die Produktionshoheit hatte, klang alles etwas lasch und zu schwachbrüstig (außer der Basssound), und konnte sich leider nicht richtig entfalten und zur Geltung kommen.

Alles in allem ein gutes Black Sabbath Album, das trotz meiner (leichten) Kritikpunkte in keiner Sammlung fehlen sollte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Tolle Musik aber...
Downloads enden im Vergleich zum Original auf LP sehr abrupt. Trifft mittlerweile für viele Downloads b ei Amazon zu. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Heini Juhei veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hammer Album direkt aus den tiefen der Hölle
Born Again ist eines meiner Lieblingsalben von Sabbath.
Tolle krachende Songs und eine sehr doomige Stimmung gibt dem Album ihre eigene Note. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von tank44 veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Mieser Sound
Die CD und das Cover/Booklet ist gut gemacht
Aber auf die Musik kommt es an und leider verdirbt der schlechte Sound den Spaß
an den sensationelle Stücken wie... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Oswald veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gott und Teufel spielen Puzzle...
Bittet man eine Band zum Spielen in ein Nebenzimmer, stellt einen mittelalterlichen Kassetten-Ghettoblaster hinein und drückt die Aufnahmetaste, wird klanglich besseres... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Smilodon veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gillan und Sabbath - No Tequila
Gleich zu Anfang das geniale "Trashed" - ich liebe es seit dem Erscheinen dieser unendlich guten und doch ganz anderen Sabbath-Platte. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von M. Pauli veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Original klingt wesentlich düsterer
Also hier haben schon einige Freunde dieser Band leider auch feststellen müssen, daß genau der ganz tiefe Bass rausgenommen wurde. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Roland H. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Deep Purple meets Black Sabbath
Nach Ozzy und Dio übernahm Ian Gillan das Mikrofon des britischen Heavy Metal- Flaggschiffs, und wie seine Vorgänger ist er einer der profiliertesten und... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Alexander Gärtner veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Deluxe Edition
Dieses Album klang auf LP schon dumpf und stumpf,
heute als Deluxe Edition mit unangenehmen kreischenden Höhen versehen die sich in die Gehörgänge sägen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. August 2012 von holle
4.0 von 5 Sternen "Black Purple" - man liebt sie oder haßt sie
"Born again" ist zweifellos das umstrittenste Wek der Black Sabbath Geschichte. Konnte die Kooperation von Ian Gillan mit Iommi und Co. funktionieren? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Juli 2011 von G. U. U. Herkommer
5.0 von 5 Sternen Klasse Scheibe
Nachdem ich bis jetzt nur die LP besaß, habe ich mich doch entschieden die CD zu kaufen.
Der Kauf hat sich auf jeden Fall gelohnt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Juli 2011 von Hans-Jürgen Müller
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar