Gebraucht:
EUR 6,75
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Lowe Records
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Traditionsreicher, lang etablierter UK Plattenladen. Schnelle, effiziente Dienstleistungen überall in die Welt. Alle Sendungen per First Class Post (A-Post). Bitte beachten Sie, dass nicht alle Artikel aus dem UK versiegelt sind.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Born Again (Jewel Case CD)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Born Again (Jewel Case CD) Original Recording Remastered

45 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 gebraucht ab EUR 6,75

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (14. Juli 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Pias UK/Bmg Rights Management/Sanctuary (rough trade)
  • ASIN: B0002XMF5I
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 218.611 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Trashed
2. Stonehenge
3. Disturbing the priest
4. The dark
5. Zero the hero
6. Digital bitch
7. Born again
8. Hot line
9. Keep it warm

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

40 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christer Leidolph am 25. August 2011
Format: Audio CD
Kein Mensch würde über dieses sagenumwobene Album reden, wenn es einfach nur irgendein Album von Black Sabbath oder einer anderen Band wäre. Doch es ist ist Rückkehr von Bill Ward am Schlagzeug, der Abgang von Ronnie James Dio und natürlich insbesondere der Einstieg von Ian Gillan, vormals und nur ein Jahr später wieder erneut Frontmann bei Deep Purple.
Die Gillan-Ära bei Sabbath dauerte nur lächerliche 9 Monate.

Über die Musik ist schon viel gesagt und geschrieben worden. Man kann dazu stehen, wie man will, aber dieses Album gehört gehört, wenn man etwas mit Musik aus dem Hartwurstsektor anfangen kann! Denn selten hat eine Platte so polarisiert wie diese.

Das Cover ist hässlich, jedoch legendär. Ein Kunstwerk für sich. Die Musik hatte sich gewandelt im Vergleich zu den beiden vorangegangenen Platten mit Dio, sodass musikalische Vergleiche fast Blödsinn sind. ZERO THE HERO und insbesondere DISTURBING THE PRIEST zeigten eine ziemlich abgefahrene Seite bei Sabbath - dämonisch, verstörend und geheimnisvoll. DISTURBING ist denn auch irgendwie DER Song des Albums. Gillan keift, lacht und schreit sich ekstatisch durch diesen mit teuflisch bösen Riffs angetriebenen Song. Manches weitere Liedgut ist nicht mehr als Durchschnittsware, als Highlight kann aber durchaus noch das Titelstück gelten.
Was dem ganzen dann noch die Krone aufsetzt, ist dieser entsetzlich schlechte Sound. Man fragt sich, wieviel Mühe es gekostet hat, um dem LP-Cover auch ein entsprechendes Klangbild folgen zu lassen. Die aktuelle Ausgabe von 2011 enthält ein komplett neues Remaster, welches leider genauso schlecht klingt, wie alle anderen Pressungen dieses Albums.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G. U. U. Herkommer am 21. Juli 2011
Format: Audio CD
"Born again" ist zweifellos das umstrittenste Wek der Black Sabbath Geschichte. Konnte die Kooperation von Ian Gillan mit Iommi und Co. funktionieren? Die Hardrock-Welt wartete 1983 gespannt auf das erste Album nach Ronnie James Dio. "Born again" ist sehr düster, die Produktion sehr basslastig und dumpf einerseits - sie hat großartige Songs wie "Disturbing the priest", "Zero the hero" und "Born again" andererseits. Ich habe selbst Phasen durchgemacht, da fand ich die Platte echt ...eiße, dann fand ich sie wieder richtig klasse. Insgeheim hatte ich bei der Deluxe Edition auf einen Remix des Albums mit einem klareren Sound gehofft, vergeblich.
Da ich damals die Tournee besucht habe, sind die auf der Bonus-CD Liveaufnahmen vom Reading-Festival eine tolle Erinnerung. Das Livekonzert war klasse, was auch die vorliegenden Aufnahmen dokumentieren. Die dabei gespielten Black Sabbath Klassiker klingen gewöhnungsbedürftig, sind aber durchweg interessant. Zwei Studiobonustracks runden das ganze ab. Eine Kaufempfehlung abgeben ist schwierig, zu unterschiedlich sind die Meinungen zu "Born again". Man liebt die Scheibe oder eben nicht. Dass die Kooperation von Ian Gillan und Tony Iommi gut funktioniert zeigt die kürzlich erschienene "Who cares" Scheibe.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Biwo am 22. Juni 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
wäre die Produktion (vor allem Gitarre) nicht so mies ausgefallen..Ich habe nichts gegen einen schönen dreckigen,rauhen,rohen Sound,aber wenn ich die Anlage nicht voll aufdrehen kann,weil die Soli`s (geil gespielt) mir Kopfschmerzen bereiten,dann will das schon was heißen..Natürlich läßt sich auch nicht,durch Gillan`s Einstieg bei BS,den leichten Purple Einschlag ("Digital Bitch" irgendwie denk ich da an den kleinen Bruder von "Highway Star")verleugnen.Ach ja Gillan:Er singt,kreischt,brüllt,das dies eine wahre Freude für mich ist..Aber nach den teilweisen kritisierten Gesang gibt es,meiner Meinung nach,noch genug Stoff auf dem Album um auch alte Fans zufrieden zu stellen...Highlights für mich sind "Disturbing the Priest,Zero the Hero,Born again"..Meiner Meinung neben "Heaven & Hell" & den ersten 4 Ozzy Scheiben die stärkste BS Scheibe...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von nachtschattenabg am 19. Juli 2010
Format: Audio CD
Ich kann die vielen negativen Kritiken bezüglich der Born Again Scheibe nicht ganz nachvollziehen.
Es war für Ian gillan natürlich nicht ganz leicht, die Nachfolge von Ronnie Dio anzutreten...hat er doch eine
völlig andere Stimme. Das Album ist düster, richtig bedrückend. So muss es sein. Die highlights des Albums:
"Born again" & "Zero the hero". Das einzige Manko ist die Produktion. Die Scheibe klingt teilweise wie eine
Demoaufnahme.
Habe mir damals übrigens mal einen live-Mitschnitt der Born again-tour zugelegt, da waren auch Songs aus der Ronnie-Ära
drauf. Heaven and hell hat mich da echt weggeblasen. Die spitzen Schreie erinnerten an Child in time. Einfach der Hammer.
Leider hielt die damalige Sabbath Besetzung nicht lange...hätte mehr daraus werden können.
Fazit: Klar kann man die Born again Scheibe nicht mit der mob rules oder der heaven and hell vergleichen, ich liebe das Album
aber trotzdem.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 28. Februar 2000
Format: Audio CD
Diese Platte hat damals in den 80ern die Gemüter erhitzt. Deep Purple Fans waren sauer, weil Ian Gillan hier singt. Und Black Sabbath Fans waren auch sauer, weil Ian Gillan hier singt. Wenn man dieser CD aber eine Chance gibt, wird man erkennen, dass das wohl die düsterste Platte von Black Sabbath ist. Und nichts anderes sollen Black Sabbath produzieren. Mir gefällt sie, weil ich die Stimme von Gillan mag und die Musik von Black Sabbath. Die Platte ist sehr melodisch und herrlich hart zugleich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen