Boomerang: Travels in the New Third World und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Boomerang: Travels in the New Third World auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Boomerang: Travels in the New Third World [Englisch] [Gebundene Ausgabe]

Michael Lewis
2.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 15. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 10,09  
Gebundene Ausgabe EUR 14,95  
Taschenbuch EUR 11,70  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 23,50  

Kurzbeschreibung

3. Oktober 2011
The tsunami of cheap credit that rolled across the planet between 2002 and 2008 was more than a simple financial phenomenon: it was temptation, offering entire societies the chance to reveal aspects of their characters they could not normally afford to indulge. Icelanders wanted to stop fishing and become investment bankers. The Greeks wanted to turn their country into a pinata stuffed with cash and allow as many citizens as possible to take a whack at it. The Germans wanted to be even more German; the Irish wanted to stop being Irish. Michael Lewis's investigation of bubbles beyond our shores is so brilliantly, sadly hilarious that it leads the American reader to a comfortable complacency: oh, those foolish foreigners. But when he turns a merciless eye on California and Washington, DC, we see that the narrative is a trap baited with humor, and we understand the reckoning that awaits the greatest and greediest of debtor nations.

Wird oft zusammen gekauft

Boomerang: Travels in the New Third World + Flash Boys (A Wall Street Revolt) + The Big Short: Inside the Doomsday Machine
Preis für alle drei: EUR 35,82

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 213 Seiten
  • Verlag: Norton & Company; Auflage: 1 (3. Oktober 2011)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 9780393081817
  • ISBN-13: 978-0393081817
  • ASIN: 0393081818
  • Größe und/oder Gewicht: 21,5 x 14,9 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.954 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Michael Lewis possesses the rare storyteller s ability to make virtually any subject both lucid and compelling. In his new book, Boomerang, he actually makes topics like European sovereign debt, the International Monetary Fund and the European Central Bank not only comprehensible but also fascinating The book could not be more timely given the worries about Europe s deepening debt crisis and the recent warning issued by Christine Lagarde, managing director of the I.M.F., that 'the current economic situation is entering a dangerous phase.' Combining his easy familiarity with finance and the talents of a travel writer, Mr. Lewis sets off in these pages to give the reader a guided tour through some of the disparate places hard hit by the fiscal tsunami of 2008, like Greece, Iceland and Ireland, tracing how very different people for very different reasons gorged on the cheap credit available in the prelude to that disaster. The book based on articles Mr. Lewis wrote for Vanity Fair magazine is a companion piece of sorts to The Big Short: Inside the Doomsday Machine, his bestselling 2010 book about the fiscal crisis. Like that earlier book its focus is narrow. It doesn t aspire to provide a broad overview of the debt crisis but instead hands the reader a small but sparkling prism by which to view the problem, this time from a global perspective. At times Mr. Lewis can sound a lot like Evelyn Waugh: shrewd, observant and savagely judgmental, dispensing crude generalizations about other countries, even as he pokes fun at himself as a disaster tourist. Mr. Lewis s ability to find people who can see what is obvious to others only in retrospect or who somehow embody something larger going on in the financial world is uncanny. And in this book he weaves their stories into a sharp-edged narrative that leaves readers with a visceral understanding of the fiscal recklessness that lies behind today s headlines about Europe s growing debt problems and the risk of contagion they now

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Lewis is the author of Boomerang, The Big Short, Panic!, Liar’s Poker, The New New Thing, Moneyball, The Blind Side, and Home Game, among other works. He lives in Berkeley, California.

Dylan Baker's films include Happiness, Along Came A Spider, and 13 Days. He starred on the TV series Feds and Murder One. Mr. Baker's theater credits include La Bete (Tony & Drama Desk nominations), Eastern Standard (Theatre World Award), and Not About Heroes (Obie Award). -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Reads like emails to his drinking buddies 29. Oktober 2011
Format:Gebundene Ausgabe
I've read all of Michael Lewis's books, and this one is astonishing.

As ever, the financial/economic analysis is spot on, and the author has an unerring knack for seeing through swirls of events and extracting the few watershed ones that lead to fateful developments. His description of the one decision that led to the Irish meltdown, for instance, is vintage Lewis.

But whatever happened to Michael Lewis? His comments on the countries he visits seem often gratuitously downputting, sometimes outright bigoted, and unwarranted. How did this manuscript go through without major editing? According to the author, most Icelanders are quote mousy-haired and lumpy unquote (well, I spent a week there, and from what I saw that's just a totally random description), the Greeks are all jaundiced and worse, we're treated to several astonishing, recurrent pages expounding forth as to how the Germans are deeply obsessed with human faeces (I lived in Germany for a couple of years and I can reassure you, this is utter random nonsense), somewhere he met with an official who happened to be trim and hairless and we're treated to several pages of how all 'fit white men who shave their heads' think and are and behave and what personal mantra they should have or not have. Did I pay good money to read such nonsense? Unbeknownst to us, was the author all along really a bigoted, provincial boeotian? Does the author believe he advances his own reputation with such fare? Totally puzzling. I'm still scratching my head.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dieses Buch ist das Papier nicht Wert 8. November 2011
Von Merwin
Format:Gebundene Ausgabe
beleidigend, rassistisch, voller Vorurteile und weit entfernt von jeglichem seriösen Journalismus. NICHT KAUFEN - erst reinlesen und von dem Müll überzeugen.

Seine anderen Bücher habe ich in Teilen als spannend und erkenntnisreich empfunden - umso mehr hat es mich überrascht, dass dieses Buch derart hässlich und abwertend gegenüber anderen Nationen verfasst wurde.
Ich bin sehr traurig darüber, dass das Einzige was Hr. Lewis auf seinen "ausgeprägten Deutschlandreisen" über Deutsche zu sagen hat ist, dass Sie "Fäkalien liebende Nazis sind." Das sich seine Reisen auf den Hamburger Rotlichtbezirk reduzieren ("wo Deutsche Ihr Wochenende verbringen") erwähnt er nur beiläufig. Wie kann ein Autor ein derartiges Buch veröffentlichen und sich noch morgens im Spiegel anschauen können.

Ich hoffe für Ihn, dass er seinen krankhaften Gedanken unter Kontrolle bekommt und würde mir wünschen, dass dies sein letztes Buch war. Alles Andere wäre Verschwendung von Papier.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Buch - fuer Lewis aber eine Enttaeuschung 10. Oktober 2011
Von Weismat
Format:Kindle Edition
Das "Buch" besteht aus einer Einleitung und 5 Kapiteln - 4 Kapitel sind dabei bekannte Vanity Fair Artikel aus den vergangenen Jahren - neu sind somit nur der Anfang und der Schluss. Trotzdem ist der Aufbau stringent, da die Artikel chronologisch den Verlauf der Krise abbilden.
Insgesamt ist das Buch so immer noch gut, aber es fehlt deutlich die Qualitaet/Tiefgang, die sonst die Buecher von Lewis ausmachen. Es ist auch sehr schnell gelesen, da es nur so 200 Seiten hat. Wer die Vanity Fair Artikel kennt, sollte sich das Geld sparen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen fun to read... 6. Juni 2014
Format:Kindle Edition
The book is entertaining yet sobering in how we all got ourselves into trouble. Definitely a great book to read!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar