Books & Braun: Das Zeichen des Phönix und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,19

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 2,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Beginnen Sie mit dem Lesen von Books & Braun: Das Zeichen des Phönix auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Books & Braun: Das Zeichen des Phönix [Broschiert]

Pip Ballantine , Tee Morris , Michaela Link
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (66 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 31. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Broschiert EUR 9,99  
LYX
Fantastisch romantisch
Entdecken Sie die fantastisch-romantischen Romanwelten von LYX im LYX-Shop.

Kurzbeschreibung

8. Juni 2012
Eine Serie seltsamer Todesfälle erschüttert London: An den Ufern der Themse werden eine Reihe von Leichen entdeckt, denen das Blut abgezapft wurde. Eliza D. Braun, furchtlose Agentin der Krone, deren Markenzeichen ein kugelsicheres Korsett und eine besondere Vorliebe für Dynamit sind, nimmt die Ermittlungen auf. Ihr zur Seite steht der Bibliothekar Wellington Books. Gemeinsam kommen sie einer dunklen Bruderschaft auf die Spur, die ganz Großbritannien unter ihre Gewalt bringen will.

Wird oft zusammen gekauft

Books & Braun: Das Zeichen des Phönix + Books & Braun: Die Janus-Affäre + Der böse Ort: Roman
Preis für alle drei: EUR 29,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [289kb PDF]
  • Broschiert: 512 Seiten
  • Verlag: Egmont LYX; Auflage: 1 (8. Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3802586433
  • ISBN-13: 978-3802586439
  • Originaltitel: Phoenix Rising
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 4,3 x 17,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (66 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 78.034 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Philippa Ballantine wurde in Neuseeland geboren. Sie hat Englisch und Bibliothekswissenschaft studiert und als Bibliothekarin gearbeitet, bevor sie mit dem Schreiben begann. Für ihre Romane wurde sie mit dem Sir Julius Vogel Award ausgezeichnet. Tee Morris schreibt epische Fantasy und Krimis und lebt in Manassas, Virginia. Weitere Informationen unter: www.ministryofpeculiaroccurrences.com

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Stefanie Jojo TOP 1000 REZENSENT
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Wellington Books, Archivar des Ministeriums für Eigenartige Vorkommnisse, kann es nicht glauben, dass man ihm zur Rettung eine Frau geschickt hat. Und was für eine Frau. Eliza D. Braun ist nämlich keine gewöhnliche Geheimagentin im Dienste ihrer Majestät, Königin Viktoria. Sie trägt Hosen und ein schusssicheres Korsett, hat eine Vorliebe für Schusswaffen aller Art und ist dem Dynamit keineswegs abgeneigt dsweiteren nimmt sie kein Blatt vor den Mund. Also genau das Gegenteil von Books. Zurück in der Heimat, kann er es noch weniger glauben, dass ihm Eliza Braun als neue Partnerin zu geteilt wurde, denn durch ihren abermals übertriebenen Einsatz von Dynamit hat sie zur Strafe ins Archiv geführt. Da Eliza "Büroarbeit" nicht ausstehen kann und es Books es noch weniger leiden kann, dass Miss Braun es an "Manieren" fehlen lässt, so nennt sie ihn ohne zu fragen einfach "Welly". Kann es so etwas geben? , verdonnert er sie im Archiv "Die vergessenen Fälle" zu sortieren. Dort allerdings stößt sie auf die letzte Fallakte ihres letzten Partners, dieser sitzt seit fast einem Jahr in der Nervenheilanstalt. Und keiner weiß was geschehen ist. Da Eliza beginnt auf eigene Faust zu ermitteln, sieht sich Wellington Books dazu genötigt seiner neuen Partnerin mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und die sicheren Gefilde des Archivs zu verlassen. Schon bald geraten sie ins Fadenkreuz eines zwielichtigen Geheimbundes, der ihnen nicht nur eine Profikillerin auf den Hals hetzt sondern auch äußerst unangenehme Strafpredigten des Direktors einbringt. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Coole Story 14. September 2012
Von H. Keller TOP 1000 REZENSENT
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Books & Braun: Das Zeichen des Phönix ist ein angenehmer Serienstart, wobei man sich erst einmal nur auf einen zweiten Band freuen kann: Books & Braun: Die Janus-Affäre

Kurz zum Inhalt

Die beiden Autoren entführen uns in ein von unerklärlichen Phänomenen und geheimbündlerischen Verbrechern bedrohtes Britisches Empire im 19. Jahrhundert.

Braun, eine unkonventionelle Geheimagentin, wird ins Archiv ihres Ministeriums strafversetzt. Dort, konfrontiert mit dem etwas sperrigen Archivar Books, findet sie Hinweise auf dunkle Machenschaften in älteren Fallakten. Sie überredet Books, mit ihr eigene Ermittlungen aufzunehmen.

Im Verlaufe ihrer Abenteuer wachsen beide Agenten zusammen. Archivar Books erweist sich als gar nicht so steif und Agentin Braun entwickelt mehr Verständnis für die Ansichten ihres neuen Partners. Beide werden zu einem unschlagbaren Team in der Verbrechensbekämpfung im London ihrer Welt.

Am Ende ist klar, dass verschiedene Seiten gegeneinander operieren und trotzdem irgendwie miteinander zusammenhängen: Das Haus Usher, der Phönix-Bund und nicht zuletzt der Lordberater ihrer Majestät in Konkurrenz zum Direktor des Geheimministeriums. Ein Netz verwirrender Zusammenhänge, in dem eine raffinierte Meuchelmörderin und andere Agenten mitmischen und in dem sich Books und Braun jetzt wie auch in Zukunft zurechtfinden müssen.

Einschätzung zum Buch

Die Autoren präsentieren einen wirklich bemerkenswerten, angenehm zu lesenden Roman, der durchaus an A.C.Doyle erinnert und darüber hinausgeht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Teilweise unterhaltsame Klischees 22. August 2012
Von S.H.
Format:Broschiert
Sicher, nach etwas ganz Neuem klingt schon der Klappentext nicht und eine Steampunk-Offenbarung habe ich auch gar nicht erwartet, aber etwas pfiffiger hätte man mit den Klischees, die auf jeder Seite zu finden sind, schon umgehen können.

Ein wenig wirkt es, als hätten sich die Autoren einen Wikipedia-Artikel zu Steampunk durchgelesen und die einzelnen Punkte der Reihe nach abgearbeitet um ihre Welt zu kreieren. Natürlich sind wir im viktorianischen England, es gibt Computer ähnelnde Maschinen, zum Teil seltsame anmutende Kleidung und -selbstverständlich- Flugschiffe. Nichts neues hier.
Auch bei den Hauptpersonen hat man sich eher auf altbewährtes verlassen; beide sind wie Tag und Nacht, können sich zu Anfang nicht leiden, müssen aber zusammenarbeiten. Dass sich hier bald eine kleine, verkappte Romanze anbahnen wird, weiß der Leser schon nach dem zweiten Kapitel.
Storymäßig ist ebenfalls keine Überraschung zu erwarten, die Helden kämpfen gegen eine Geheimorganisation, die die Weltordnung ändern möchte, kennt man, ist so originell wie die böse Stiefmutter.

Aber das ist ja alles gar nicht so schlimm, auch Abgedroschenes kann man mit kleinen Twists in der Story und einem flotten Schreibstil wieder aufpolieren, aber genau da hakt es dann. Die Charaktere bleiben nie mehr als ein wandelnde Klischees auf z vier Beinen. Sie bekommen nicht eine Eigenschaft, die sie ein wenig aus den Schubladen von "sexy Actionheldin" und "steifer Engländer" herausholen könnten, gerade Eliza wird schnell langweilig, da sie die typische Superfrau zu sein scheint.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Kurzweilig und humorvoll
Ich habe, bevor ich anfing, B&B zu lesen, Steampunk als Genre nie bewusst wahrgenommen. Daher sind die ganzen technologischen Wunderwerke, über die man während der... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von McKenzie Teltow veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach Phantastisch und sehr lesenswert!
Ich lese sehr gerne Phantasie Bücher gepaart mit schwarzem Humor. Die Geschichten sind packend und kurzweilig geschrieben. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von ThW veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer Einsteig in Steampunk
"Das Zeichen des Phoenix" ist eine packende Story im viktorianischen Setting, die Charaktere sind nett gezeichnet. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Ganesh veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Für einen Groschenroman zu teuer...
Durch die guten Rezensionen verleitet, habe ich mir die eBook-Version dieses Buches gekauft und bin glatt auf die Nase gefallen. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von hada veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Erfrischend
Ein Krimi in fantastischer Umgebung mit durchaus witzigen Dialogen und 2 Handlungsebenen.
Das Ermittlerteam ms sich erst zusammenraufen und auch noch einen Fall lösen. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Alexander S. veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Fing vielversprechend an und ließ leider nach
Die Idee, die Geschichte in der Steampunk-Ästhetik anzusiedeln, ist gelungen, die zentralen Figuren Wellington Thornhill Books und Eliza Braun sind ausdifferenziert und... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Literat veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Fetziger Steampunk
Books & Braun ist eine rasante Mischung aus "Mit Schirm, Charme und Melone", Warehouse 13 und Jules Verne, absolut lesenswerte viktorianische Agenten-Fantasy. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Yeti veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wunderbar
Ich hab das Buch sehr genossen während ich es bei meinen Nachtdiensten gelegentlich geschmökert habe. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Kate S. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein schlagkräftiges Duo
Die Agentin Eliza Braun hat sich durch ihre unkonventionelle Art und ihren exzessiven Kampfstil, der insbesondere die Anwendung von Dynamit vorsieht, die Ungnade ihres Vorgesetzten... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Schneewittchen veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Banal
Habe mich für die Stilrichtung Steampunk interessiert und bin auf dieses Buch gestoßen. Leider ein Fehlkauf. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Rea Loeben veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar