Book of Roses ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Book of Roses
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Book of Roses

10 Kundenrezensionen

Preis: EUR 19,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
28 neu ab EUR 11,55 1 gebraucht ab EUR 10,00 1 Sammlerstück(e) ab EUR 46,80

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Book of Roses + Behind the Gardens-Behind the Wall-Under the Tree + Caverna Magica
Preis für alle drei: EUR 59,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (25. November 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Edel:Content (Edel)
  • ASIN: B000BBRDCQ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 48.015 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. La Strega
2. The Grand Ball Of The Duljas
3. Morning At Boma Park
4. The Five Curtains
5. Book Of Roses
6. In Doga Gamee
7. Passage To Promise
8. In The Woods Of Kroandal
9. Jugglers In Obsidian
10. Chanson De L'Heure Bleue
11. Czippa And The Ursanian Girl
12. The Birds Of Tilmun
13. Hirzel
14. Jours D'Amour
15. Manto's Arrow And The Sphinx
16. Letters To A Young Rose
17. Ouvertürli (Bonus Track)
18. Book Of Roses (Live) (Bonus Track)
19. Hey You! Yes, You... (Bonus Track)
20. Book Of Roses (Video)
Alle 22 Titel anzeigen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 30. November 1999
Format: Audio CD
Der wohl bekannteste Harfenspieler unserer Zeit hat mit dieser CD eines seiner besten Werke vollbracht. Ihm gelingt hier die Symbiose aus virtuos gespielter Harfe, klassischem Orchester und Weltmusik jeglicher Art. An seinem Instrument überzeugt er mich am meisten, wenn er perkussiv einen höchst komplexen Groove legt, jedoch ist es eigentlich immer ersichtlich, dass hier ein Meister am Werk ist. Und das nicht nur bezüglich der Harfe, sondern auch der Komposition und des Arrangements. Hier greift alles ineinander und es entstehen Stimmungen, die einen umhüllen, ob man es will oder nicht. So gesehen ist Book of Roses als Hintergrundmusik eigentlich zu schade, auch wenn es sich gut dazu eignet. Vollenweider wehrt sich ausdrücklich gegen den Begriff New Age, mit dem seine Musik oft beschrieben wird, und in einem Aspekt hat er sicherlich recht: Die Kompositionen sind von zu hohem Niveau für diese oft sehr flache Musikrichtung, und man tut ihnen Unrecht, wenn man sie mit ein und demselben Begriff beschreibt wie das Standardgeplätscher dieses Namens. Die CD ist in vier Kapitel eingeteilt, wobei jedes eine andere Atmosphäre besitzt. Das erste Kapitel, das unter anderem chinesische Intrumente beinhaltet und mit einem afrikanischem Chor endet, ist wohl als das mit der positivsten Grundstimmung zu betrachten. Der zweite, recht kurze Abschnitt kreuzt sehr gut gespielte Flamencogitarre mit Orchester wobei trotz aller Vituosität auch der Ausdruck nicht zu kurz kommt. Düsterer und melancholisch wird es im dritten Teil, in dem die Stimme von Saynho Namtchilak, einer Sängerin aus dem tiefen Russland (?), ein sehr wichtiges Element spielt. Sehr ausdrucksstark und ungewöhnlich.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "iwoelbern" am 9. September 2002
Format: Audio CD
Schon zuvor hat Andreas Vollenweider oft und eindrucksvoll bewiesen, dass Harfenmusik keinesfalls mit langweilig oder trocken gleichzusetzen ist. Mit extravaganten Instrumenten und Klängen, eingebettet in sein Harfenspiel hat Vollenweider eine Musik geschaffen, die bislang einzigartig und unvergleichbar ist.
"Book of roses" ist eine Komposition ganz besonders virtuoser Art, und wer Vollenweiders Musik schätzt, wird spätestens bei dieser CD ehrfurchtsvoll sein Haupt senken. Die einzelnen Stücke fügen sich beinahe nahtlos zu einer fantasievollen Geschichte in 4 Kapiteln zusammen. Sowohl die Stücke selbst auch auch die Überleitungen sind wunderbar gelungen und regen Fantasie und Herz dazu an, dieser Erzählung zu folgen und sich in ihr zu verlieren.
Beeindruckend in besonderem Maße ist die weibliche Stimme, die in einigen Szenen befremdlich und gleichsam bedrohlich an agressive Fabelwesen erinnert. Im Gesamteindruck hat sich Vollenweider selbst übertroffen. Reichten zur Bewertung in manchen Glücksfällen 5 Sterne nicht aus, würde ich hier gar einen 7. Stern bemühen, gäbe es die Möglichkeit...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von steve76 am 13. Februar 2006
Format: Audio CD
Wer angesichts dieser CD über Herrn Vollenweider als bloßem Harfenisten spricht, ist wohl auch vermessen genug, den Mount Everest als Ameisenhügel zu bezeichnen. Zwar klingen uns aus dem weitgeöffneten Rosenbuch die üblichen verspielten Harfenklänge entgegen und man ist geneigt, Andreas Vollenweider bereits aufgrund seiner Virtuosität auf diesem faszinierenden Instrument zu lieben. Aber da gibt es noch so viel mehr...
Nur ein paar Vergleiche, die mir während des Anhörens dieses verschwenderisch ausstaffierten Klangraumes in den Sinn kamen: Herr der Ringe OST; chinesische und afrikanische Folklore; mittelalterliche Weisen; Andenklänge; Kammermusik; rituelle Gesänge. Nicht, daß ich jetzt noch aus reinem Übermut Vergleiche aus dem Prog Metal anführen möchte, aber wer die - nichtmetallischen -'Interludes' der CD 'Epica' der Gruppe KAMELOT kennt und mag, wird beim Genuß des Rosenbuchs öfter mal aufhorchen. ;) Ebenso der Fan von Dead Can Dance, der sich bei 'The Birds Of Tilmun' verblüfft fragt, ob Lisa Gerrard schon einmal als sumerische Hohepriesterin gelebt haben mag. ;)
Und selbst inmitten dieser schier unbeschreiblichen Multikulti-Klangwelt schafft es Andreas Vollenweider noch, mit seinem traumhaften Harfenspiel famose Akzente zu setzen, ohne irgendwie aufgesetzt bzw. gekünstelt zu wirken.
Puristen werden 'Book of Roses' eventuell für stilistisch heillos überfrachtet halten, während reine New-Age-Hörer womöglich von der Klangvielfalt und den unzähligen kleinen Spielereien erschlagen werden. Irgendwo in der Schnittmenge - Achtung, der Vergleich hinkt!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FilmFan am 18. März 2014
Format: Audio CD
Tut mir leider, dass ich mich den tollen Rezensionen nicht anschließen kann. Eigentlich bin ich ein großer Fan von Vollenweider. Diese CD gefällt mir aber ganz und gar nicht. Ich mag die eingängigen Harfenmelodien und nicht dieses, ich sag mal Sing Sang. Klingt alles sehr experimentel wie zusammengewürfeltes Ausprobieren vieler instrumente. Mir hat das Anhören leider keine Freude gemacht es war eher anstrengend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen