wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Boo Hoo Hoo
 
Größeres Bild
 

Boo Hoo Hoo

25. November 2013 | Format: MP3

EUR 9,59 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 9,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:27
30
2
3:42
30
3
3:27
30
4
3:16
30
5
4:31
30
6
3:26
30
7
5:15
30
8
5:39
30
9
4:43
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 25. November 2013
  • Erscheinungstermin: 25. November 2013
  • Label: Mascot Label Group/Provogue
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 38:26
  • Genres:
  • ASIN: B00GIP6SAW
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 41.381 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Solider Bluesrock aus Kanada, auch wenn er sehr amerikanisch und erdig klingt. Eine Stimme, die allen Herausforderungen gewachsen ist, zumindest auf Tonträger. Ist es ein böser Fehler oder eine einmalige Chance als Vorgruppe mit Beth Hart, der wohl derzeit besten Blues- und Rockstimme, auf Tour zu gehen? No Sinner haben sich erstaunlich gut geschlagen. Die Sängerin Colleen Rennison huldigte bei fast jeder Ansage ihrem Idol im Hauptprogramm und erwähnte den eigenen Gruppennamen kaum, obwohl sie es sonst nicht an Selbstvertrauen auf der Bühne missen ließ. Etwas mehr Konzentration und Spannung am Mikro und in den Pausen und sie könnte zu den ganz Großen gehören. Auch Eric Campbell an der Gitarre ist ein riesengroßes und bereits gereiftes Talent. Manchmal fegt er wie ein Derwisch über die Bühne, dann wieder spielt er wieder sehr feinsinnig, fast analytisch und konzentiert bis die Slideguitar ihn erneut in einen musikalischen Rausch hinein leitet. Ob Blues oder Rock, er zieht die Blicke und Ohren auf sich. Drummer Ian Brown und Bassist Bradley Ferguson bieten zwar ein solides Rhythmusfundament - zumindest auf CD - können aber an Virtuosität und Präsenz nicht ganz mit Rennison und Campbell mithalten. Live sind sie auch den Ausbrüchen ihres Gitarristen manchmal nicht ganz gewachsen und rauben den Songs damit den Schwung.
No Sinner sind insgesamt eine sehr rockige Bluesband, aber bei der Bühnenpräsenz, Konzentration und auch stimmlich können sie noch nicht ganz mit Beth Harts Band mithalten. Trotzdem vier Sterne, denn wer kann sich schon mit der Referenz messen.
Kommentar 8 von 8 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von rockinxxl VINE-PRODUKTTESTER am 8. Februar 2014
Format: Audio CD
No Sinner, wird angeführt durch die 25 -jährige Colleen Rennison, Sie ist eine Naturgewaltige, postmoderne Soul schmetternde Königin des Rock. Sie ist eine hart singende, hart liebende, trinkfeste , hart arbeitende Rückkehr zu den Musikern mit denen sie aufwuchs darunter Nina Simone, Tina Turner, the Rolling Stones und Diana Ross .

Rennison, ihr Name rückwärts buchstabiert "No Sinner " bedeutet, ist die Sänger der Band um den Gitarristen Eric Campbell, Schlagzeuger Ian Browne und den wechselnden Bassisten Bradley Ferguson und Parker Bossley . Ihr Debüt-Album „Boo Hoo Hoo“ umfasst sechs Titel aus einer EP aus 2012 und 3 neu eingespielten Titeln.
Der Titeltrack „Boo Hoo Hoo“ nimmt uns mit in den Juke Joint und den Delta Sumpf, von "Runnin' mit einem Creedence Beat, zu "Love Is Madness" mit einer Motown Bass Linie und einer Dusty Springfield Atmosphäre. Weitere Highlights sind ein Cover von Nina Simones Version von Nat Adderley/Oscar Brown Jr.'s "Work Song", der Wiederauferstehung vom Gospel Evangelium in " Rise Up ", die sinnliche Klage von "If Anything" und das Feedback geladene " Devil on My Back ".
Die Musik von No Sinner ist der Zusammenprall zwischen dem Heiligen und dem Profanen, dem Prediger und dem Teufel, den Sünden eines Samstagabend in den örtlichen Kneipen die den Weg der Erlösung am Sonntagmorgen in der Kirche finden, kurz, sehr Widersprüchlich aber mit einem Herz im Rock ' n' Roll.
Ich begann, wie so viele Mädchen die Musik zu lieben die ich in den Kirchen und Versammlungen zu hören bekam, wo Menschen sich versammelten und den Blues sangen, sagt Colleen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich war am 01.12.2013 das dritte Mal bei einem Beth Hart Konzert und oh wunder dieses Mal gab es sogar eine Vorband.
Naja mal schauen, was das für Musik ist?
Ich kann mich da meiner Vorschreiberin nur anschliessen, das war eine großartige Eröffnung eines tollen Konzertabends, allerdings bei mir in Hamburg ;-).

Mir hat No Sinner so gut gefallen, das ich mir gleich Vorort eine CD gekauft habe... schließlich weiß man bei so kleinen Bands nie wie schnell, diese auf dem deutschen Markt verfügbar sind und vor allem zu welchem Preis.

Ich kann mich noch gut erinnern, als Beth Hart hierzulande noch völlig unbekannt war, wie schwierig es war an CD's zu kommen.
Zum Glück hat sich dieses deutlich verbessert und um so schöner dass man auch die CD von No Sinner, für einen günstigen Preis bekommt.

Nun aber zur CD, okay es sind nur 9 Stücke drauf, aber keines davon ist schlecht, sondern jeder Titel hat irgendwie seinen eigenen Stil und die Stimme wie auch die Arrangements empfinde ich als absolute Bereicherung für den Musikmarkt.

Wer noch auf gute "alte" handgemachte Musik steht, (die leider kaum im deutschen Radio zu finden ist) mit einer tollen weiblichen Stimme "Colleen Rennison" sollte einfach mal reinhören und dann kaufen ;-)
Kommentar 3 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
warum auch immer war diese Scheibe eine Empfehlung von amazon.
Schon beim ersten Reinhören war mir klar, diese Scheibe muss ich haben. Eine Frau mit einer so großartigen Stimme, die alles kann leise, bluesig, rockig; einfach großartig. Dazu die Gitarrenarbeit, songdienlich und doch immer sehr präsent und unheimlich kraftvoll. Für mich eine der geilsten BluesRock Scheiben die ich jeh gehört hab.
Es gibt nur ein Problem: Songs wie "Boo Hoo Hoo", "Love is a Madness" oder das fantastische "Rise Up" haben sich festgesetzt in den Gehörgängen und gehen da auch nicht mehr weg. Und das ist auch gut so.
Ich freu mich jetzt schon auf mehr, und live glaub ich sollte man sich das auch mal geben!

06.12.2014: Nun nach einigen Wochen wird es einfach nicht besser...
Diese Songs lassen mich nicht los, wunderbar, fantastisch, grossartig, es gibt eigentlich keinen Superlativ für diese Band. Die Scheibe 2014??, nein für mich die geilste Scheibe der letzten Jahre und die grösste Hoffnung für die noch kommenden...
Eine so großarteige Band, die einfach nur Mucke macht, Mucke wie ich sie mag, aber nie dachte dass ich sie mag, leise, laut, emotional, ins Herz, direkt, ohne Umwege, je öfter ich sie höre desto tiefer geht das Ganze, einmalig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden