oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Bonnie und Clyde

Faye Dunaway , Gene Hackman , Arthur Penn    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 26. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Bonnie und Clyde + Dirty Harry
Preis für beide: EUR 15,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Dirty Harry EUR 6,99

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Faye Dunaway, Gene Hackman, Michael J. Pollard, Estelle Parsons, Denver Pyle
  • Regisseur(e): Arthur Penn
  • Komponist: Charles Strouse
  • Künstler: Warren Beatty, Burnett Guffey, David Newman, Theadora Runkle, Dean Tavoularis, Dede Allen, Robert Benton
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono), Englisch (Dolby Digital 2.0 Mono), Spanisch (Dolby Digital 2.0 Mono)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Türkisch, Niederländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Portugiesisch, Hebräisch, Polnisch, Griechisch, Tschechisch, Ungarisch, Isländisch, Kroatisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 5. Februar 2010
  • Produktionsjahr: 1998
  • Spieldauer: 107 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0030FXXF6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.148 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Im provinziellen Amerika der 20er Jahre sorgt ein junges Gangsterpaar für Aufsehen: Clyde Barrow und Bonnie Parker reisen zuerst allein, später mit kleinem Anhang durch das krisengeschüttelte Land und gerieren sich als moderne Robin Hoods. Das bringt ihnen bei der armen weißen Unterschicht eine Menge Sympathien, ruft aber auch Polizei in Bataillonsstärke auf den Plan, zumal sich die Mächtigen in diesen schwierigen Zeiten keine populären Unruhestifter leisten wollen. Verrat aus den eigenen Reihen setzt dem Siegeszug der Underdogs schließlich ein blutiges Ende.

Video.de

Richtungsweisende Gangsterballade von Regiegenie Arthur Penn ("Little Big Man"), der hier nicht nur den Protestkindern der späten 60er einen hübsch knalligen Kultfilm mit höchst attraktiven Identifikationsfiguren bescherte, sondern mit dem unvergeßlichen Zeitlupen-Todestanz von Warren Beatty und Faye Dunaway auch Hollywoods Gewaltdarstellung neue Dimensionen verlieh. Kritiker erregen sich noch heute über die unkritische Darstellung des Mythos vom coolen Killer, doch zumindest formal steht Penns Meisterwerk im Metier des modernen Kriminalfilms nach wie vor auf einsamer Höhe.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kultfilm / Roadmovie 13. Dezember 2010
Von N. I. Body TOP 500 REZENSENT
Verifizierter Kauf
Story, Kameraführung, Schauspieler, Landschaften - alles zeitlos schön anzusehen und zu Recht mit 2 Oscars prämiert. Faye Dunaway, in ihrer ersten großen Leinwandrolle, spielt schon damals die heutigen Botox-Wunder mit links an die Wand. Warren Beatty, drahtig-muskulös und immer mit einem Lächeln auf den Lippen, war der Brad Pitt der damaligen Zeit.

Der Film basiert auf der Geschichte der echten Gangster "Bonnie und Clyde" und spielt (leicht abgewandelt und vereinfacht) in den 1930er Jahren. Diese Produktion aus 1967 vermittelt jedoch gekonnt und unterschwellig das rebellische Gefühl der 1960er Jahre. Die zum Teil blutige Gewaltdarstellung war für die damalige Zeit aussergewöhnlich. Die Beziehung zwischen den beiden Hauptfiguren und deren Flucht vor dem Gesetz werden sehr interessant und facettenreich in Szene gesetzt.

Ein großer Pluspunkt sind auch die ständig wechselnden Landschaften und Dörfer, sowie die zahlreichen historischen Fahrzeuge. Der Film spielt an Originalschauplätzen, manche Statisten hatten sogar noch die echten Bonnie und Clyde erlebt. Der Film ist ein echtes Roadmovie.

Die unrestaurierte Bildqualität reicht über das Mittelmaß leider nicht hinaus. Deutsch sowie alle weiteren Tonspuren gibts nur in Mono. Englischer Originalton sowie englische und deutsche Untertitel sind enthalten. Ein Wendecover ist nicht vorhanden. Für Bonnie und Clyde sind die 5 Steine im Sonderanbot aber sicher gut angelegt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Getriebene im gebeutelten Land 16. Juli 2014
Von Tonio Gas VINE-PRODUKTTESTER
Extreme Nähe und extreme Weite, immer wieder. Zunächst Ersteres; die offenbar frustrierte junge Bonnie Parker (Faye Dunaway) liegt in ihrem Zimmer auf dem Bett, schlägt gegen das Gitter - in etwas genauso, wie ihr Clyde Barrow (Warren Beatty) wenig später ihr trostloses Leben skizziert. Nicht nur dieses blinde Verstehen, diese Empathie, nimmt sie für ihn ein. Auch die Tatsache, dass er einen Weg gefunden zu haben scheint, das Leben selbst in die Hand zu nehmen. Er habe wegen eines Raubüberfalles gesessen, seine Kanone (!) macht Bonnie unverhohlen an, aber ob er damit auch schießen könne (!!), daran zweifelt sie. Sexuell gesehen können wir an Clydes Manneskraft auch wegen seines leichten Hinkens zweifeln (da ist der Film in guter alter Metapherntradition à la "Fenster zum Hof"), was er sich sogar selbst durch Zehenabhacken zugefügt hatte, um im Knast nicht arbeiten zu müssen. Mit allem anderen hingegen legt Clyde sofort los und überfällt erstmal einen Laden. Das Fluchtfahrzeug (Bonnies Mutter geklaut) wird noch so manches Mal zu fröhlichen Hillybillyklängen durch die in einem wunderschönen Gelbgold fotografierte Landschaft brettern und schlingern. Recht spaßig, mit beinahe dilettantischen Überfällen, beginnt der Film - trägt aber immer schon die Tragik in sich, die der Hauptfiguren und die eines ganzen Landes. Wenn schon eine Bank pleite ist, ist das nicht nur ein Lacher, da unsere beiden ohne Beute abziehen müssen. Es zeigt auch, dass die Große Depression tatsächlich sehr groß sein muss und vor nichts und niemandem Halt macht. Wobei der Film im Übrigen ganz "linkes" New Hollywood der ausgehenden 1960er Jahre ist und wenig Sympathie für die Großbanken hat. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immernoch einer der unterhaltsamsten Gangsterstreifen 18. September 2012
Von S. Simon TOP 500 REZENSENT
Verifizierter Kauf
Würde man die Story von Bonnie und Clyde heute verfilmen, sähe die Umsetzung des Stoffes sicher deutlich düsterer aus. In Arthur Penns Streifen hat man es mit einer Stilisierung der beiden zu tun, die fast schon an Robin Hood grenzt. Ganoven ja, aber hier und da auch mit einer edlen Gesinnung. Etwa wenn Clyde eine Bank ausraubt und einen Bankkunden fragt, ob das Geld, das er in Händen hält seines oder das der Bank ist und ihm erlaubt es zu behalten.
Die Art, wie Bonnie & Clyde" in Punkto Leichtigkeit ist, lässt die Gewaltausbrüche im Film dafür um so dramaturgisch wirksamer erscheinen, nicht zuletzt das Finale. Im Prinzip dreht der Film faktisch das Gesetz ein wenig um. Die Inszinierung, wie sie Penn gemacht hat, wirkt auf den Zuschauer oft, als wolle der Film sagen, ein Gangsterleben könnte so schön unbeschwert sein, wenn nicht die bösen Polizisten währen und die gehen hier wirklich gnadenlos zur Sache, dass es fast an Szenen aus einem Sam Peckinpah Film erinnert.
Sicher darf der Stil, dass die Ganoven hier sympthisch und schlitzohrig gezeigt werden, auch Warren Beattys damaligem Status und Image zuzuschreiben sein. Zudem war Beatty auch einer der Produzenten.
Nichts desto trotz ist Bonnie und Clyde" einer der interessantesten Gangsterstreifen der 60er eben WEIL er nicht so trocken rüber kommt, wie viele anderen, die ihm noch folgen sollten.
Nur Technisch muss man bei diesem Film sagen: Naja. Das Bild wirkt irgendwo wie eine verblasste Fotografie, was aber auch den Nostalgiefaktor etwas betont. Aber auch der Ton könnte etwas besser sein.
Defintiv ein Klassiker, hätte Bonnie & Clyde" in jedem Fall mal eine Special Edition verdient mit technischer Überarbeitung des Films und Bonis über die wahre Story von Bonnie und Clyde im Vergleich zum Film etwa.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen "Guten Tag wir rauben Banken aus!"- Mehr Einschußlöcher hat...
"Bonnie und Clyde" sind ein Synonym geworden für einen seltsamen Freiheitsbegriff.
Die Geschichte ihrer blutdurchtränkten Banküberfälle, ihrer zahlreichen... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Rumburak veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Kultkino
Ich habe diesen Film nur zweimal in meinem Leben gesehen und wollte ihn unbedingt besitzen: als ich diesen Film wiedersah, war es war ein wunderbare Reise in die Zeit meiner Jugend... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Gonzales veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Hervorragend gespielt
Die USA während der großen Depression: Nach einem Gefängnisaufenthalt will Clyde Barrow (Warren Beatty) ein Auto klauen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Hemeraner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zeitlos toller Film - Die Perfektion des New Hollywood
Wer mich kennt, weiß, dass ich selten fünf Sterne für einen Film vergebe. Aber bei diesem Streifen würde ich sogar sechs vergeben. Warum? Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Dunkelziffer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen NOCH HEUTE EINER DER BESTEN FILME
HABE DIESEN FILM "DAMALS" DREIMAL IM KINO GESEHEN, SPÄTER IM FERNSEHEN UND JETZT HABE ICH IHN ENDLICH ZUHAUSE UND KANN JEDERZEIT, WANN IMMER ICH WILL ANSCHAUEN.
Vor 13 Monaten von R.D. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toller film!
Obwhl schon ein wenig älter, wirkt der Film nicht angestaubt. Kann man immer wieder sehen. Spannend und unterhaltsam. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Ralf-Jürgen Schröder veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen 5/5 Sternen
Der Film ist einfach ein Klassiker, den jeder zu Hause haben sollte. Der Preis ist auch nicht von schlechten Eltern (sehr günstig). Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von iraner85 veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Gangsterepos?
Tut mir leid - aber ich kann die Euphorie der übrigen Rezensionen nicht einmal im Ansatz teilen. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Michaela veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das wohl berühmteste Gangsterpaar der Geschichte
Rezension zu: "Bonnie und Clyde" (USA 1967)

Zum Inhalt:

Dieser Film beruht auf wahren Begebenheiten! Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Film- und Buchfreund veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ein klassiker
Die DVD ist wirklich ein Klassiker der Filme und erzählt eine Liebesgeschichte der anderen Art, aus der man aber viel mitnehemn kann. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Bernhard Braher veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar