Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen7
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:19,39 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Januar 2016
Originaire de Cajarc, Françoise Sagan (pseudonyme de Françoise Quoirez, née en 1935) est devenue célèbre à dix-huit ans, avec Bonjour Tristesse (1954). De famille aisée, elle a préferé aux études traditionelle la lecture des écrivains en vogue et les caves existentialistes. Avec régularité elle a publié une série de romans dont certains sont des variations sur des thèmes devenus conventionels comme Un certain sourire (1956), Aimez-vous Brahms? (1959, La Chamade à l'âme (1972), Des yeux de soie (1976) &c. et le don du dialogue anime même ses pièces de théâtre.

Si certains d'entre eux s'impose par leur singularité, par exemple dans Un Orage immobile (1983), en général les héros de Sagan sont souvent oisifs menant une vie de luxe, au bord de la mer, et cherchant dans l'alcool, le jeu, la vitesse, un divertissement à la monotonie d'une existence vide et sans illusions. Dans un désert d'ennui surgit l'amour, ou plutôt le plaisir sensuel - moments parfaits évoqués de façon sobre et suggestive. Mais cet amour condamné à se dégrader et senti d'avance comme un répit dans une vie terne et épuisant. Ceux qui s'aiment ont l'impression de s'ennuyer passionément et aboutissent à la tristesse.

Sur le bord de la Méditerrannée, Cécile, dix-sept ans, passe des vacances heureuse auprès de son père Raymond, séduissant et volage, qui vit avec sa maîtresse Elsa, une jolie fille assez banale, jusque à l'arrivée d'Anne Larsen, une femme distinguée que Raymond se propose d'épouser. Complètement depitée, Elsa quitte aussitôt les lieux. Cécile se sent attirée vers Anne, mais très libre et amorale, elle ne peut supporter l'idée que cette belle-mère va régenter sa vie et celle de son père. Afin de le ramener vers Elsa, elle monte alors une intrigue. Elle décide son jeune amant Cyril à feindre le parfait paramour avec Elsa et s'arrange pour que son père les surprenne. Intelligemment, elle va inciter la jalousie de Raymond, blessé dans son amour-propre, non sans découvrir qu'elle souffre elle-même autant que lui.

Le ruse ne réussit que trop bien. Raymond se laisse tomber dans les bras d'Elsa, et Anne les surprend enlacés. Elle s'enfuit, mais précipite sa voiture dans un ravin ' un suicide maquillé en accident. Rentré à Paris, le soir quand elle reste seule, Cécile est hantée par le souvenir d'Anne, 'Quelque chose monte alors en moi que j'accueille par son nom, les jeux fermés. '

L'unité de Bonjour tristesse est assuré par ce que l'auteur y met d'elle-même: intelligence, lucidité d'analyse, indifférence à la morale traditionelle, volonté féministe de vivre sa vie, réaction contre les valeurs bourgeoises d'ordre et de bon sens, satire des conventions sociales et désinvolture du ton.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2001
Sommerferien am Meer, zusammen mit dem verwitweten Vater - das klingt für eine 18jährige nicht besonders aufregend. Doch dieses Buch beschreibt ungeheuer offen die Gefühle, die Sinneseindrücke und die Ansichten von der jungen Cecile. Nachdem sie in der Schule wohlbehütet war, kommt sie zu ihrem Vater nach Paris zurück, zurück ins städtische Großstadtleben mit den oberflächlichen Freuden. Der Vater ist ein Frauenschwarm und verbirgt dies auch nicht vor Cecile, der dies scheinbar nichts ausmacht. Sie fahren zusammen in die Ferien, und mit dabei ist natürlich die neueste Geliebte des Vaters. Alles normal für Cecile - spannend wird es erst, als eine ernsthafte Frau auftaucht, die den Vater heiraten will und ihn Cecile wegnehmen könnte. Also beginnt sie zu intrigieren... Besonders fasziniert hat mich an diesem Buch das Gefühl von Sommerferien, das so ungeheuer wirksam übermittelt wird. Das liegt möglicherweise auch an der gewissen Trägheit des Buches, dieselbe Trägheit, die einen in den Ferien befallen kann. Kein Buch für Action-Fans!
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2002
... alles aus der Sicht einer pubertierenden Jugendlichen, die mit ihrem Vater allein ist und ihn mehr liebt, als sie selbst zugeben will. Sie bezeichnet ihren Vater als "Faun" und hat gegen seine Liebschaften nichts einzuwenden - bis eine ernstzunehmende Heiratskandidatin auftaucht, die das müßige Leben der beiden ändern wird ... am Ende ein Knaller!
Frau Sagan war mit ihrem Roman "Chamade" revolutionär in ihrer Zeit, ihre weiblichen Hauptfiguren sind "fortschrittlich-rebellisch".
Dieses ist eines ihrer besten Werke. Sehr genau und ehrlich sind die psychologischen Studien der Charaktere.
So ähnlich auch die "Milieus" in den Werken der Autorin sind, sie zeigen deshalb jedoch mehr "Tiefgang" und authentische Erfahrungswerte als die Werke vieler heutiger Kolleginnen. Sie hat sich sichtlich mehr Zeit gelassen, "nachzufühlen".
Noch zu empfehlen: "Wächter des Herzens", "ein verlorenes Profil".
Ein Kompliment an Frau Sagan!
In Frankreich war sie eine "Heldin" und hat eine ganze Generation beeinflusst.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2003
meine mutter hat vor jahren dieses buch zweimal zum geburtstag bekommen. seitdem standen immer zwei ausgaben nebeneinander im bücherregal. schon früh hatte mich interessiert, was an diesem buch so besonderes ist, um es zweimal zu besitzen. es ist eine einfühlsam geschriebene geschichte über diesen zeitpunkt (der ja meistens immer ein sommer ist) an dem man erwachsen wird. die geschichte der jungen cecile hat mich wirklich gefesselt. leider war ich nicht wie sie am mittelmeer aber ich habe mich doch mit jeder beschreibung der umgebung oder des wetters dorthin versetzt gefühlt. kurz danach habe ich meiner mutter dann das zweite buch geklaut und in mein bücherregal gestellt.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2015
Dieses Buch habe ich vor circa 30 Jahren auf Deutsch gelesen und bin damit auf Reise gegangen. Es macht den Kopf frei, ist sprachlich schön und gibt auch traurigen Gefühlen die richtige Gestalt. Mein Kauf jetzt war ein Geschenk an eine gute Studienfreundin, die sich mit fremdsprachigen Lektüren gern sprachlich fit hält - ich müsste sie mal fragen, ob ihr dieses Büchlein gefallen hat.
Ansonsten alles gut - der Versand war zeitgerecht und das Buch liegt gut in der Hand.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2014
Das ist das erste Buch, das ich von der Sagan gelesen habe. Es gefällt mir. Die beschreibung der handelnden Personen ist beeindruckend.Die Sprache (französisch )lässt sich leicht lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2003
ein hervorragendes Werk für alle Jugendlichen ab ca. 16, denen es schwer fällt, Gefühle zu zeigen!!!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden