Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Bombay Paradise: Roman Gebundene Ausgabe – Dezember 2006


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,89 EUR 0,88
6 neu ab EUR 14,89 13 gebraucht ab EUR 0,88
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
  • Verlag: Aufbau Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Dezember 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3351030924
  • ISBN-13: 978-3351030926
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 14,8 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 495.762 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Vikram Chandra wurde 1961 in Neu-Delhi geboren. Er studierte in den USA an verschiedenen Universitäten. Chandra ist Buch- und Filmautor. Er lebt in Mumbai und in Berkeley, wo er an der University of California Creative Writing unterrichtet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rumpelstilz am 10. Juli 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Oder: Wer "Der Gott von Bombay" gelesen hat, wird auch "Bombay Paradise" lesen.

Der "Gott..." hört ja mitten in der Story auf und man ist somit genötigt, die Fortsetzung zu kaufen, wenn man wissen will, wie die Geschichte endet. Nach wie vor webt Chandra fleissig weiter an seinem Geschichtenteppich und schlägt den Leser weiter in seinen Bann mit dieser einzigartigen Saga. Nachdem mich "Der Gott..." zu Anfang in seiner Vielfalt fast überfordert hat, bin ich dankbar, dass "Bombay Paradise" etwas schlanker daher kommt. Nimmt man die beiden Bücher (die ja eigentlich eins sind) zusammen, erhält man einen monumentalen Wälzer von biblischem Format! Naja, das ist natürlich etwas übertrieben - aber auf 1300 Seiten bringt es Chandra locker.

Und weiter geht's mit der Geschichte um den Verbrecher Gaitonde und seinen Antipoden, den Polizisten Sartaj.

"Bombay Paradise" schlägt einen Bogen zurück und der indische "Don" Ganesh Gaitonde bekommt mehr Raum um seine Geschichte zu erzählen, die ihn schlussendlich seinen Tod im Atombunker mitten in Mumbai finden lässt. Was aber alles geschieht, bis sich dieser Schluss vollzieht ist ausufernd, detailversessen, farbenfroh, voller Leidenschaft, Liebe und Tragik, erschreckend, voller Spannung, Wahnsinn, Gewalt....

Aber natürlich stehen immer BEIDE Männer im Mittelpunkt: Sartaj genauso wie Gaitonde. Der melancholische Polizist und der skupellose Gangster ergänzen sich gegenseitig wie das Ying und Yang. Beider Geschichten sind faszinierend und beinhalten einen wesentlichen Teil von indischer Realität. Und beide sind ein Teil von Mumbay-Bombay, dem Moloch, ohne den sie nicht leben können....
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Perry Andrae am 29. April 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Wer sich gern in einer Geschichte verliert ist hier genau richtig. Der Autor schreibt auf 1300 Seiten über Bombay, über Indien und die dort lebenen Menschen. Die Rahmenhandlung ist ein Kriminalfall der von einem symphatischem Kommisar zu lösen ist. Dabei werden dem Leser die Lebensläufe vieler handelnder Personen nahegebracht. Dies ist so dicht und voller Details, das man meint nach einer durchlesenden Nacht in Bombay aufzuwachen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Schäfer am 26. August 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Nachdem ich mit Begeisterung den "Gott von Bombay" verschlungen hatte, habe ich mir voller Vorfreude die Fortsetung "Bombay Paradise" gekauft.
Unterm Strich bin ich von diesem Teil enttäuscht; Vikram Chandra kann zwar schön erzählen: irgendwann fand ich aber das "Paradise" langatmig; was mir
extrem missfallen hat, waren die sehr langen Rückblicke des Gangsterbosses.
Fast bin ich der Meinung, als habe der Autor nach dem Erfolg des ersten Bandes sich noch mit Gewalt eine Fortsetzung aus den Rippen gepresst.

Eine Anmerkung allgemeiner Art:
Zwar hat das Teil ein Glossar, in dem indische Ausdrücke erklärt werden: diese Lösung finde ich persönlich nicht gut: ich bevorzuge es,
aus gründen der Lesbarkeit, wenn solche Begriffe noch auf der gleichen Seite in einer Fußnote erklärt werden. Auch sind nicht alle Ausdrücke erfasst.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen