Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 16,27

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 8,20 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Bombón - Eine Geschichte aus Patagonien

 Freigegeben ohne Altersbeschränkung   DVD
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Bombón - Eine Geschichte aus Patagonien + Historias Minimas [UK Import]
Preis für beide: EUR 33,06

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Historias Minimas [UK Import] EUR 13,07

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Künstler: Carlos Sorin
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 21. April 2006
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 93 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000EZ8QKW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.630 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Patagonien ist ein raues Land und für den 52jährigen Juan ist es noch rauer. Nachdem er seinen Job verloren hat, versucht er mit selbst gemachten Messern ein paar Pesos zu verdienen. Die Geschäfte laufen zwar schlecht, aber trotzdem bleibt Juan ein optimistischer Mensch. Und wie das Leben so spielt, schaut auch bei Juan eines Tages das Glück vorbei: Zum Dank, dass er einer reichen Gutsbesitzerin das Auto repariert hat, bekommt er einen edlen argentinischen Zuchthund geschenkt. Auf dem Weg nach Hause beäugen sich Mann und Hund sehr genau, jeder für sich die Vor- und Nachteile einer längerfristigen Beziehung abwägend. Und eins ist klar: Bombón und Juan haben einiges vor sich. Der ehrgeizige Hundetrainer Walter überredet Juan, Bombón an einer Hundeschau teilnehmen zu lassen, bei der dieser prompt den dritten Platz belegt. Für Juan ist dies der erste Schritt in ein aufregendes und gewinnbringendes neues Leben – und der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Ein arbeitsloser älterer Argentinier kommt durch Zufall auf den Hund - ein reinrassiges Monstrum von Dogge.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich genau der richtige Film 14. Juni 2009
Von Rosebud
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Wir haben den Film gestern abend gesehen und er macht mich jetzt noch irgendwie glücklich. Mich stört nicht, dass er langsam ist. Ich liebe langsame Filme (einer meiner all-time Lieblingsfilme: Down by Law von Jim Jarmusch). Mich stört nicht, dass es keine professionellen Schauspieler sind (wie in einer Rezension vermerkt, mir war es nicht aufgefallen). Die Locations (neudeutsch) sind z.T. großartig gewählt für Leute die einen Sinn für's Leere und etwas Eigenartige haben. Der Film ist hervorragend fotografiert (will sagen: der Kameraman produziert hervorragende Bilder). Und dem Film fehlt erfrischenderweise jede Hollywood-Glätte (im "making of" sieht man, dass die Leute den tatsächlich nur mit einer Steady-cam gedreht haben!). Leider habe ich den Film auch mit Bauchschmerzen gesehen. Man erwartet eben immer irgendwie was Schlimmes. Man ist ja heutzutage an so Manches gewöhnt, auch wenn Hitchcock schon gesagt hat, dass der Zuschauer es einem ewig übelnehmen wird, wenn man einen Sympathieträger umbringt und man das von daher nicht machen sollte. Leider hält sich ja nicht jeder dran ;-) Aber dieser Regisseur meint es gut mit seinen Figuren! Man braucht nicht ständig Angst um sie zu haben! Jemand hat ja leider schon verraten, dass es ein Happy-End gibt. Aber das ist eigentlich gar nicht so schlecht, denn dann kann man den Film wirklich einfach nur genießen.

Ich habe diese Rezension vor allem deswegen geschrieben, weil es von dem Regisseur noch einen Film gibt, den jemand im "making of" kurz erwähnt: "Historias Minimas". Merkwürdigerweise spuckt der Klick auf den Namen des Regisseurs den nicht mit aus (umgekehrt schon), vielleicht, weil er bei Amazon direkt nicht mehr erhältlich ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bijou aus Patagonien 23. August 2007
Format:DVD
Die Landschaft ist flach und karg, der Wind ein dauernder Begleiter, die Arbeitslosigkeit auch. Juan, 52, hat seinen Job an der Tankstelle verloren. Er ist ein liebenswerter Einzelgänger, immer mit einem Lächeln im Gesicht. Seine Frau hat er seit zwanzig Jahren nicht mehr gesehen. Er wohnt vorübergehend bei seiner Tochter, die mit drei Kindern und einem Nichtsnutz von Mann alle Hände voll zu tun hat. Juan versucht selbst gemachte Messer zu verkaufen, aber die kunstvoll geschnitzen Griffe machen die Preise unbezahlbar. Als Gegenleistung für einen Abschleppdienst erhält er einen grossen weissen Hund, eine argentinische Dogge mit Stammbaum. Das freundliche Alter Ego bestimmt für den Rest des Films das Schicksal von Juan, der mit Hilfe eines schmierigen Trainers zwischen Hundeaustellungen und läufigen Hündinnen hin und her pendelt, nicht so erfolgreich wie versprochen, doch glücklicher als mit den Messern. Der Film von Carlos Sorin ist ein lakonischer Roadmovie und erinnert stellenweise an Aki Kaurismäkis Streifen über das Ungemach und die Überraschungen, die das Leben bietet, wenn man sich darauf einlässt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr melancholisch... 1. August 2007
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Als großer Molosser-Fan mußte ich dieses Video unbedingt haben... leider dauert es sehr lange bis Bombon seinen Auftritt bekommt. Die Geschichte ist zwar etwas langatmig, aber dennoch kann und will man nicht abschalten. Viel zu sehr leidet man mit Bombon und seinem Herrchen mit und hofft - mit viel Bauchweh - auf ein Happy-End - und man wird belohnt.

Die Arbeitssituation stimmt sehr nachdenklich - und auch die Hin- und Herschieberei von dem wunderschönen Hund. Mich hat er bis zum Schluß sehr melancholisch und traurig gestimmt - erst in den letzten Minuten konnte auch ich - dank des erhofften Happy-Ends - auflachen.

Sollte jeder Molosser-Fan (im speziellen Dogo-Argentino-Fan) gesehen haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Suuuper knuffig und herrlich melancholisch !!! 5. Oktober 2006
Format:DVD
Zuerst: Ein Film, der perfekt geeignet ist für alle Hundefans (speziell für Moloserfans), aber auch für Filmliebhaber, die eine ruhige Handlung und skurielle Figurenzeichnung schätzen.

Die Geschichte über einen ehemaligen Tankstellenangestellten im tiefsten Patagonien, der versucht, sich mit selbstgemachten Messern ein Zubrot zu verdienen und durch Zufall eine wertvolle argentinische Zuchtdogge erhält und mit ihr Geld verdienen möchte, ist oft witzig und hoffnungsvoll aber auch traurig und melancholisch erzählt.

Der Zuschauer wird unmittelbar in die Geschichte hineinversezt und es dauert eine Weile, bis die Dogge ihren Auftritt hat. Doch diese ist so knuffig und beinahe menschlich, dass sie jedem Darsteller im Film die Schau klaut.

Der Zuschauer bekommt ebenfalls interessante Einblicke in den Alltag eines Landes, dass so weit und endlos flach wirkt, dass die amerikanische Einöde um Nevada herum richtig abwechslungsreich erscheint.

Durch das ruhige Erzähltempo und die Tatsache, dass sich der Regisseur sehr viel Zeit für die Charakterisierung der Hauptdarsteller nimmt, erinnert der Film an vielen Stellen an "Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa", der ein ähnliches Erzähltempo besitzt und ebenso seine Darsteller in die Mitte der Hanlung stellt, die hier das Wichtigste ist.

Die einzigen negativen Punkte für den Film "Bombon" gibt es dafür, dass die Handlung an einigen Stellen zu lang gezogen ist und dass man den Laiendarstellern des Öfteren anmerkt, dass Schauspielerei nicht ihr Hauptberuf ist.

Trotz aller Kritikpunkte ein Film für Hundefans und Liebhaber langsamen und abwechslungsreichen Erzählkinos.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar