EUR 18,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 6,80 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Bolivien: Die schönsten Wanderungen und Trekkingtouren - 52 Touren Broschiert – 16. April 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 18,90
EUR 18,90 EUR 12,00
51 neu ab EUR 18,90 4 gebraucht ab EUR 12,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Bolivien: Die schönsten Wanderungen und Trekkingtouren - 52 Touren + Peru: Die schönsten Wanderungen und Trekkingtouren. 62 Touren
Preis für beide: EUR 38,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 176 Seiten
  • Verlag: Bergverlag Rother; Auflage: 1., Aufl. (16. April 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3763343652
  • ISBN-13: 978-3763343652
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 1,2 x 16,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 94.419 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Max am 9. Oktober 2013
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Nach zwei schoenen Touren nahe Samaipata waren wir von unserer heutigen zum Refugio Los Volcanes ziemlich geschockt. Das erste Drittel unserer Tour hat mit der Beschreibung im Buch uebereingestimmt, ab da wurde die Beschreibung aber schwammig. Wir haben zwar trotzdem den "richtigen" Weg eingeschlagen, waren uns aber nicht sicher, bis wir doch am Refugio Los Volcanes angelangten. Dort wurden wir empfangen mit den Worten, ob wir eine Reservierung haetten und dass es verboten sei, den Weg dorthin zu gehen. Wir waren allerdings nicht die ersten Verirrten dort. Die Strasse, die wir laut Buch nach Bermejo zuruecknehmen sollten, existierte laut Los-Volcanes-Guide noch nie. Die Alternative zum Hinweg waere gewesen, sich drei Stunden am Fluss entlang zu kaempfen. Ohne Machete und mit der Warnung vor giftigen Schlagen um die Zeit nicht sehr verlockend. Wir haben uns zum hoesten Punkt der Tour zurueckfahren lassen.
Fazit: Habe das Vertrauen in das Buch verloren. Die Zeitangabe hat diesmal nicht gepasst und demzufolge war unser Wasservorrat sehr knapp. Es ist sehr unangenehm, sich im Urwald verloren zu fuehlen, weil die Beschreibung nicht korrekt ist. Ich weiss nicht, ob ich mich noch auf eine Tour im Altiplano oder ueber mehrere Tage einlassen wuerde.
Der Los-Volcanes- Guide meinte, es wurde schon oefter an den Verlag gemeldet, dass diese Tour nicht korrekt ist. Schade, dass es nicht geaendert wurde. Die Tour kann gestrichen werden, oder nur mit Reservierung begangen werden, da man sich verbotener Weise auf Privatgrund begibt ohne Reservierung, was auch deutlich ausgeschildet ist!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von AW77 am 6. Oktober 2010
Format: Broschiert
... wenn man in Bolivien wandern/trekken will. Und das sollte man dort definitiv tun! An alle Backpacker und Trekkingfreunde: Bolivien ist ein absolut lohnendes Reiseziel! Wir waren 3 Wochen dort und sind quer durchs Land gereist. Einfach nur spitze.

Der Rother hat uns auf unseren Touren sehr gut 'zur Seite gestanden'. Man findet Touren sowohl in niederen und höheren Lagen, als auch von einfach bis schwierig, sodaß für jeden etwas dabei ist. Die Zeitangaben sind realistisch, die Schwierigkeitseinstufungen treffen zu und wenn man sich gut orientieren kann, reichen auch die kleinen Übersichtskarten aus. Wem das nicht so liegt, der sollte sich außerdem noch eine Wanderkarte zulegen.
Hin und wieder mußten wir uns unseren Weg suchen, was natürlich Zeit gekostet hat. Aber was solls, die Einsamkeit und Schönheit der Natur und der Berge haben alles wieder wettgemacht!
Einen 3-Tages-Trek haben wir dann doch lieber geführt unternommen - wie immer sollte man in den Bergen das ein oder andere nicht unterschätzen.

Teilweise muß man sich mit dem Taxi zu den Ausgangspunkten bringen lassen (wenn man alles auf eigene Faust macht) - da heißt es: vorher verhandeln und hart bleiben! Die im Buch angegebenen 'Fahrpreise' sind ein grober Anhaltspunkt. Natürlich versuchen die Einheimischen uns 'Reichen' das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Der Autor des Buches, Thomas Wilken, lebt übrigens selbst in La Paz und kann einem mit Rat und Tat zur Seite stehen - wenn er zu unserer Reisezeit nicht selber in Peru unterwegs gewesen wäre, hätten wir den Trek mit ihm gemacht... An dieser Stelle: Danke Thomas für Deine Tipps und für dieses Buch!

Klare Kaufempfehlung :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich denke der Wanderführer bietet eine gute Übersicht über (ohne Guide) machbare Wanderungen, also ohne Gletschertouren und die ganz hohen Berge. Das Land ist einfach zu groß und mehr als 52 Touren aufzuführen macht wahrscheinlich keinen Sinn. Nur 4 Sterne, weil die Kartenausschnitte einfach zu klein sind und eine grobe Orientierung im Gelände unmöglich machen. Die meisten Wanderungen sind zurecht in der Umgebung von La Paz ausgewiesen aber es gibt z.B. keine Übersicht über das betroffene Gebiet (Cordillera Real). Da es sehr schwierig ist, brauchbares Kartenmaterial in Bolivien zu bekommen, wäre dies absolut hilfreich gewesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Henning Salz am 2. April 2013
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist aus unserer Sicht für Wanderfreunde, die nach Bolivien reisen, unbedingt zu empfehlen.

Wir haben im (europäischen) Frühjahr 2013 für drei Wochen Bolivien bereist und dabei die Berge zum großen Teil ohne Guide unter Verwendung dieses Buches erkundet. Für die Vorbereitung und Durchführung war dieser Wanderführer eine sehr große Hilfe und für die Wanderungen geeigneter als die Reiseführer. Insgesamt haben wir 10 Touren aus dem Wanderführer unternommen, allesamt aus der Cordillera real, der Gegend um den Titicacasee und der Cordillera de Lipez. Drei davon (Nr. 16 Condoriritreck, Nr. 9 Ollagüe, Nr. 11 Uturuncu) mit Guide, wobei bei den beiden letztgenannten mit dem Buch kein Guide nötig wäre, sofern ein ortskundiger Fahrer zur Verfügung steht.

Zum Inhalt:
Das Buch selbst enthält neben allgemeinen Infomationen zu Bolivien sowie über die Wandergebiete vor allem die Wanderungen selbst. Insgesamt 52 Stück aus verschiedenen Landesteilen, überwiegend natürlich aus dem Hochland und dort am meisten in der Cordillera real und somit in der näheren und weiteren Umgebung von La Paz.
Jede Wanderung enthält neben ein paar einleitenden Worten Angaben zur Höhe, zur Dauer und zum Schwierigkeitsgrad. Aus unserer Sicht wurde der "Schwierigkeitsgrad" eher hoch benannt. Nicht jede als schwierig (schwarz) eingeordnete Wanderung empfanden wir als schwierig.
Es folgen Angaben zu Ausgangspunkt, Höhenunterschied, Einkehren, Tipps, Hinweise. Gerade bei diesen Details merkt man, dass der Autor des Buches vor Ort lebt und das Land sehr genau kennt. Die Detailsinformationen sind gut recherchiert und sehr nützlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen