Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Bob, der Streuner: Die Ka... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 4 Bilder anzeigen

Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte Taschenbuch – 17. Mai 2013

1,166 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 6,99 EUR 1,65
68 neu ab EUR 6,99 39 gebraucht ab EUR 1,65 2 Sammlerstück ab EUR 4,20

Hinweise und Aktionen

  • Dieser Titel ist momentan oder war zu einem früheren Zeitpunkt ein Spiegel-Bestseller. Hier geht es zur aktuellen Spiegel-Bestsellerliste.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte + Bob und wie er die Welt sieht: Neue Abenteuer mit dem Streuner + Ein Geschenk von Bob: Ein Wintermärchen mit dem Streuner
Preis für alle drei: EUR 26,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: 22. Aufl. 2015 (17. Mai 2013)
  • ISBN-10: 3404606930
  • ISBN-13: 978-3404606931
  • Originaltitel: A Street Cat Named Bob
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 2,4 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1.166 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 588 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Eine Geschichte, die zeigt, was die Liebe bewirken kann." Monika Lembke, Bild der Frau "Diese wunderschöne Geschichte von James Bowen und seinem Kater ist so unglaublich wie schön" Schwarzwälder Bote "Es ist ein Lesevergnügen von der ersten Zeile an für Jung und Alt. Sie werden das Buch kaum mehr zur Seite legen wollen." Trott-war

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

397 von 404 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von 1964ERCI am 17. Juni 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Einer der Rezensenten gab diesem Buch nur 1 Stern... Mit der Begründung, dass der "Schreibstil ziemlich schlicht" ist....
Hier handelt es sich um einen ehemals drogenabhängigen Zeitschriftenverkäufer. Nicht um einen studierten, gelehrten Autor und Schriftsteller. Dieser Mensch, bringt etwas zu Papier, was er vor Jahren nicht mal annähernd in Worte hätte fassen können!!
Dieses Buch habe ich in gerade einmal 5 Stunden verschlungen. Und noch nie, ich schwöre noch nie, hatte ich am Ende -nein keinen Kloß im Hals- sondern Tränen in den Augen und ich wünsche diesem Menschen und seinem klugen Kater von Herzen, dass er endlich nicht nur das Licht am Ende des Tunnels sehen kann, sondern für immer aus dem dunklen Tunnel herausgetreten ist.
Natürlich muss sich nun der frischgebackene "Autor" auch die ein oder andere Kritik anhören. Die Lauteste: Er benutzt seine Katze als "Zugpferd", um nun ordentlich Kohle zu verdienen. Dazu muss man sagen: James Bowen wäre nie auf die Idee gekommen, ein Buch zu schreiben. Auch die Tatsache, dass er und sein Bob erst zu lokalen und dann zu internationalen Berühmtheiten Mittels Facebook-Fans und Youtube Videos wurden, wuchs nicht auf seinem Mist. Ein Buch zu schreiben lag ihm eben so fern. Auf diesen Weg haben in erst andere bringen müssen.

Und die selbsternannten Tierschützer, die jetzt Sturm laufen und genau wissen, wie sich eine Katze zu verhalten hat und ihn jetzt geißeln, er hätte seinen Bob instrumentalisiert: Wer jemals eine Katze hatte, wird wissen: Sie sind bereit vieles zu tun, wenn sie sich geborgen fühlen. Sie haben einen ungebrochenen Willen. So oder so. Und wenn es ihr Wille ist, ihrem "Dosenöffner" auf Schritt und Tritt zu folgen, dann machen die das auch. ;) Ich kann das bestätigen.
Für mich ein Buch, das man definitiv gelesen haben MUSS!!
21 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
241 von 248 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Petra Stöbe-Piwerka am 15. Mai 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"Bob der Streuner" ist ein Buch voller Liebe und Wärme, eine wundervolle Mensch- Tiergeschichte die niemanden kalt lassen dürfte. James (ein Strassenmusiker auf Drogenentzug) rettet, trotzdem dass er selbst nicht viel zum (Über-)Leben hat, das Leben eines verletzten Katers. Zum ersten Mal hat James eine Aufgabe und muss für ein anderes Lebewesen sorgen als nur für sich selbst. Der Kater wiederum dankt es ihm mit bedingungsloser Treue und rettet seinerseits das Leben seines Beschützers. "Bob der Streuner" lehrt uns, nicht auf Menschen herabzusehen, die auf der Strasse ihr Dasein fristen. Und es lehrt uns, dass Tiere eine Seele haben und wundervolle Wesen sind,die es verdienen geachtet und respektiert zu werden. Das Buch hat mich so berührt, dass ich mir bei Waterstones in England ein Original handsigniertes Buch von James Bowen bestellt habe. Danke James für das signierte Buch und danke für die wundervolle Geschichte.
Unbedingt lesen,ich verspreche, mit Bob verfliegt die Zeit im Nu. Zu recht ein Bestseller in England !
Ich empfehle "Bob der Streuner" weil dieses Buch Herzen öffnet!
16 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von marabu am 8. Juli 2013
Format: Taschenbuch
Eine wunderbare Geschichte über eine Freundschaft zwischen Mensch und Tier. Ungewöhnlich, wie es der Klappentext sagt, weil hier Bob, der Kater, sich sein neues Herrchen ausgesucht hat. Auch der Untertitel "Der Kater, der mein Leben veränderte" passt genau, auch wenn James am Ende des Buches noch nicht alle Hürden gemeistert hat.
Durch den mitreißenden Erzählstil erfahren die Leser Stück für Stück von James Leben, ehe er Bob kennen lernte. Abgestumpft durch die Drogen rutscht er immer tiefer an den Abgrund und landet auf der Straße. Durch ein Entzugsprogramm bekommt er eine eigene Wohnung und muss nicht mehr auf der Straße schlafen. Als Straßenmusiker verdient er sein Geld, so das er sich immer noch im Millieu befindet. Als er eines Abends nach Hause kommt, sitzt Bob im Treppenhaus. In der Dunkelheit kann James nicht viel erkennen, spührt aber, das Bob auch so einsam und hilflos wie er selbst ist. Bobs Hartnäckigkeit zahlt sich aus und eine wunderbare Geschichte beginnt, die man einfach selbst lesen sollte, um sie zu verstehen.
Einiges in dieser Geschichte erscheint übertrieben, doch Katzenbesitzer werden viele Eigenschaften ihrer Lieblinge in Bob wieder erkennen und schon erscheint das Übertriebene ganz normal zu sein. Katzen sind sehr feinfühlige Tiere und reagieren auf Traurigkeit, Freude, Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung, so auch Bob. Da James ab nun alles mit ihm teilt, erscheint es normal, wie er mit ihm redet, in seine Überlegungen mit einbezieht oder ihn um Rat fragt. Welcher Katzenbesitzer kenn das nicht?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
58 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von eule 52 TOP 1000 REZENSENT am 26. Mai 2013
Format: Taschenbuch
Diese Geschichte ist authentisch und deshalb so berührend und absolut lesenswert.
Ein junger Mensch auf Drogenentzug, psychisch und physisch so weit unten, wie man in dieser Situation nur sein kann, ohne Perspektive, ohne Freunde, mit einer Gitarre als einzigem Gefährten...wird gefunden von einer Katze, die genauso verwahrlost und verwundet ist wie er selber...ein Déjà-vu für beide?...Bob, der Streuner, James, der Streuner...sie werden sich fortan nicht mehr trennen. Der eine des anderen Halt, der eine des anderen Sinn. Eine bezaubernde Liebesgeschichte zwischen Mensch und Tier. Nur wer selber einen Draht zu Tieren hat, kann das nachempfinden, was der Straßenmusiker und spätere Zeitungsverkäufer erlebt und erleidet, was dieses kluge, liebenswerte, rotpelzige Geschöpf in seinem Herzen bewirkt: längst verschüttete Gefühle regen sich. Liebe, Zärtlichkeit, Verantwortung, Verpflichtung treten an die Stelle von einsamer Verzweiflung und dumpfer Perspektivlosigkeit.
Die schonungslose Lebensbeichte des Autors dokumentiert sein Dasein vor Bob und sein Leben mit Bob. Er thematisiert sowohl seine Drogenkriminalität wie auch die Hölle des endgültigen Ausstiegs aus seiner Sucht. Er beschreibt die gemeinsamen Abenteuer wie auch die Verlustängste und Albträume. In einem einzigen Augenblick, in dem er das Tier verloren glaubte, wäre er imstande gewesen, rückfällig zu werden. Bob war es - punktgenau zur Stelle - der ihn davor bewahrt hat.
Es kann gar nicht anders sein als daß die beiden Seelen schon mehr als dies eine Leben miteinander verbracht haben. Hoffentlich dürfen sie noch lange zusammenbleiben.
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen