newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More blogger Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Gebraucht:
EUR 8,32
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Elektro-Discounter
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Der Film/die Serie ist voll funktionstüchtig, die Hülle und die Disk haben Gebrauchsspuren in Form von Schlieren/Kratzern die aber keinen Einfluß auf die Abspielbarkeit der DVD nehmen. Ein schleifen/polieren der Disk würden die Disk wieder sehr gut aussehen lassen, leider ist uns dies vor Ort nicht möglich. Sie bekommen eine Rechnung auf ihren Namen ohne ausgewiesene Mwst da wir differenzbesteuert sind. ACHTUNG: kein Versand zur Packstation - schneller, versicherter Versand aus Deutschland.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Blutsverwandte
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Blutsverwandte

3 Kundenrezensionen

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
DVD 1-Disc Version
EUR 19,89 EUR 8,32
Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 19,89 5 gebraucht ab EUR 8,32

LOVEFiLM DVD Verleih

Blutsverwandte auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Künstler: Claude Chabrol Donald, Donald Sutherland
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 7. März 2005
  • Produktionsjahr: 1977
  • Spieldauer: 91 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0007P0MZG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 86.838 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Muriel Stark, ein 17-jähriges Mädchen, wird nachts auf dem Heimweg von einer Party Opfer eines Verbrechens. Tatzeugin ist ihre jüngere Cousine Patricia, die kurz darauf in Panik und blutverschmiert in ein Polizeirevier von Montreal stürzt. Sie schildert Inspektor Carella, wie sie und Muriel von einem fremden Mann überfallen wurden. Der Unbekannte verging sich an Muriel und tötete sie. Als er auch über Patricia herfiel und auf sie einstach, konnte diese im letzten Moment entkommen. Nach der Entdeckung der Tatwaffe macht Patricia plötzlich eine bestürzende neue Aussage: ihr Bruder habe Muriel umgebracht. Andrew wird daraufhin festgenommen, bestreitet jedoch entschieden, der Täter zu sein. Auch Inspektor Carella hat seine Zweifel und konzentriert seine Ermittlungen auf einen anderen Verdächtigen. Als man Muriels Tagebuch findet, ergibt sich jedoch eine gänzlich neue Spur ...

Movieman.de

Regisseur Chabrol spielt wieder mit seinem Lieblingsmotiv: dem Bösen hinter gutbürgerlicher Kulisse. Das flüssige Spiel der Akteure, eine beschwingte und dadurch doppelbödige Musik und eine sehr real wirkende Umgebung machen den Film zu einem ernsthaften Thriller mit hohem Unterhaltungswert. Atmosphärisch, einfallsreich gestrickt und spannend. Fazit: sehenswert

Moviemans Kommentar zur DVD: Fades Bild, steriler Ton, wenig Extras.

Bild: Das Bild gibt sich wenig konturenscharf. Die Optik wirkt zwar recht glatt und rauscharm, aber dafür zu weich und indifferent auch bezüglich der Plastizität. Bei merklichen Konturenschatten (00.24.40, Haare) entwickelt das Bild einfach keine Tiefe. Immerhin treten kaum Bewegungsartefakte in Erscheinung, so daß die Optik in ihrer Weichheit recht stabil bleibt. Helle Flächen neigen zu Überstrahlungen (00.59.50, weißer Hut, Boot) und die Farben sind flau.

Ton: Der Sound klingt, als wäre er unsachgemäß entrauscht worden. Dabei wurde er stark höhenbeschnitten und wirkt weich. Er neigt zu einem dumpfen Nebengeräusch (00.13.35, Verhör) und liefert ein viel zu enges Frequenzspektrum. Wenig stimmungsvoller Mono-Klang.

Extras: Ein paar Filmographien und Fotos, sowei ein Bildvergleich, der per Splittscreen den Film vor und nach der Bearbeitung zeigt...nur sieht man wenig Unterschiede außer etwas helleren Weißwerten. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Falke am 30. Oktober 2008
Format: DVD
Zwei junge Frauen werden von einem Wolkenbruch überrascht und stellen sich in einer Toreinfahrt unter. Dann sieht man, wie eine der beiden mit zerrissenem Kleid und zerschnittenen Händen ein Polizeirevier betritt. Sie berichtet, dass ihre Cousine von einem Mann in jener Toreinfahrt vergewaltigt und erstochen wurde, während sie fliehen konnte.
Das ist der Beginn von Claude Chabrols "Blutsverwandte" (1977), basierend auf dem Kriminalroman "Blood Relatives" von Ed McBain.
Die Ermittlungen werden von Inspektor Carella (Donald Sutherland) aufgenommen, der zunächst in Richtung eines Triebtäters ermittelt. Dies bestimmt das erste Drittel des Films. Als dann das Tagebuch der Ermordeten aufgefunden wird, nimmt der Film eine ganz andere Wendung und die letzten Tage der Verstorbenen werden im Rückblick erzählt, ehe die Handlung wieder zurückkehrt und der Mord in einem irritierenden Finale aufgeklärt wird.
Für einen Filmemacher wie Chabrol ist die Handlung sehr konventionell gestaltet. Zwar entschlackt er die Vorlage McBains, was die polizeiliche Ermittlungsarbeit angeht, dennoch ist der Film ein fast klassischer Kriminalfilm. Es liegt nahe, dass Chabrol an der Geschichte vor allem die Rückblende im zweiten Teil interessiert hat. Ohne zu viel preiszugeben, wird darin das Liebesverhältnis der Ermordeten zu ihrem Cousin aufgearbeitet ("Blutsverwandte"). Auch erfährt man, dass der verheiratete, lüsterne Chef der Ermordeten (gut gespielt von David Hemmings) hinter ihr her war. Das sind wiederum typische Chabrol-Themen.
Meines Erachtens ist "Blutsverwandte" einer der besten Filme des Kriminalgenres überhaupt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 30. September 2008
Format: DVD
Chabrols erste Glanzzeit brachte zwischen 1967 und 1972 eine Menge Meisterwerke hervor und der sehr angesehene "Fantome des Hutmachers" wurde 1982 realisiert...dazwischen liegt eine etwa 10jährige Schaffensperiode, die nicht ganz so kreative Perlen hervorgebracht hat...mit einer Ausnahme und zwar "Violette Noziere"...dies dachte ich bis gestern. Aber inzwischen hab ich "Blutsverwandte" gesehen und bin restlos begeistert von diesem Film.
Nach meinen ersten Eindrücken ist dieser weitestgehend unbekannte Film genauso stark wie Chabrols "Die untreue Frau" und der wiederum ist mein Lieblings-Chabrol.
Die kanadisch-französiche Co-Produktion spielt nicht wie üblich in Frankreich, sondern in Montreal.
Dort ermittelt Inspektor Steve Carella (Donald Sutherland) im grausamen Mordfall an der 17jährigen Muriel Stark (Lisa Langlois), die in der nächtlichen Metropole in einem Hinterhof vergewaltigt und mit einem Messer massakriert wurde. Ihre Cousine Patricia (Aude Landry) ist Tatzeugin und konnte blutverschmiert und verletzt entkommen. Sie kann den Täter gut beschreiben und die Kripo arbeitet mit Hochdruck an diesem Fall, aktenkundige Sexualstraftäter werden befragt, Verdächtige werden der Augenzeugin gegenüber gestellt.
Wenig später revidiert sie aber ihre Erstaussage und beschuldigt nun ihren Bruder (Laurent Malet) des Mordes. Das ist aber erst der Anfang der sich fortsetzenden Katastrophe....
Der Film ist tatsächlich in der Filmhistory irgendwie unglücklicherweise "verloren" gegangen. Meines Wissens war er schon damals 1977 nicht sonderlich erfolgreich in der Kinoauswertung und auch retrospektiv findet er kaum eine angemessene Anerkennung...leider, muss man sagen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe König am 23. Februar 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe mir diese DVD bestellt, da Aude Landry mitspielt. Diese bildhübsche Französin war auch Darstellerin in 'Die Abenteuer des David Balfour', daher kannte ich sie.
Der Film ist ganz gut, erfährt zum Schluß noch eine plötzlich, nicht vorhergesehene, Wendung.
Insgesamt ist es sicherlich kein 'Muß', diesen Film gesehen zu haben. Dennoch kann man sich einen schönen Abend damit machen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen