Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,97

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Blutschwestern: Die Legenden von Engil Roman [Taschenbuch]

Birgit Fiolka
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

4. Oktober 2010 Die Legenden von Engil (Buch 1)
Licht gegen Schatten – die Legenden von Engil. Zwei Schwestern, eine uralte Prophezeiung – und ein magisches Kind. »Nona wusste, dass der Tag gekommen war, an dem sich ihr Schicksal erfüllen würde. Sie kannte das Treiben in der Nacht der Sommerwende, wenn der dunkle Gott seine Opfer einforderte. Sie sollte sterben, damit sich die Prophezeiung erfüllte.« Zwei Schwesternköniginnen – die eine hell wie das Licht, die andere dunkel wie der Gott, dem sie dient, bestimmen das Schicksal der Stadt Engil. Auch die junge Nona kennt ihr Schicksal seit ihrer Geburt – an jenem Tag, an dem die Königinnen ihren vierzehnten Geburtstag feiern, soll sie dem dunklen Gott Muruk zu Ehren geopfert werden. Doch während Königin Akari ihre Reise ins dunkle Reich Dungun antreten muss, erwählt Ilana, die Lichtkönigin, Nona in ihr Gefolge. Nona ahnt nicht, wie wichtig sie für den Kampf zwischen Licht und Dunkel werden wird.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 444 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (4. Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746626544
  • ISBN-13: 978-3746626543
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13,2 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 648.292 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich Abwechslung im Fantasie-Alltag 17. Oktober 2010
Von Lesepatti
Format:Taschenbuch
Ein bestechend rot-glänzendes Buchcover mit rotgefärbten Buchschnitt,
welches verleitet,
das Buch in die Hand zu nehmen,
mal was anderes...
Aber nicht nur von außen,
sondern ganz besonders von innen,
ein gelungenes Werk,

Mal keine Vampire, Gestaltwandler,Dämonen usw..
sondern eine Geschichte über das streben nach Macht, zwischen Sala der Göttin des Lichts und ihrem Gemahl Muruk dem dunklen Gott, der auf grausame Weise die Flucht seiner Gemahlin Sala zum König der Menschen rächt und ein Fluch über die Menschheit verhängt und seine menschlichen Opfergaben verlangt..
Die Götter bemächtigen sich, jeder auf seine Weise der magischen Wesen, um diese für ihre Zwecke zu gebrauchen.
Greife, Schjacks, Lalu-und Waldfrauen um nur einige Fantastische Wesen zu nennen.
Lebendig und mit Liebe zum Detail gezeichnet, eine ganz eigene Welt zum Abtauchen in andere Hemisphären. ,.
Zeitweise recht düster mit einem Hauch von Liebe und Leidenschaft,
wobei dies nicht das Hauptthema dieser Geschichte ist,
sondern die Menschen ,Sippen ,Völker und die Götter .
Das streben des bösen nach Macht um alles und jeden zu unterjochen.
Ein paar wenige Mutige Menschen die sich widersetzen...und der 'EINE' Auserwählte, erheben sich gegen die dunkle Macht.
Eine Geschichte, die mich in ihren Bann gezogen hat.
Spannend und flüssig geschrieben mit geschickten Wendungen, die keine Langeweile aufkommen lässt.
Der Spannungsbogen wird vom Anfang bis zum Ende aufrecht erhalten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blutschwestern 7. Februar 2011
Von dina
Format:Taschenbuch
Blutschwestern ' Die Legende von Engil

Kurzbeschreibung:
Licht gegen Schatten ' die Legenden von Engil. Zwei Schwestern, eine uralte Prophezeiung ' und ein magisches Kind. »Nona wusste, dass der Tag gekommen war, an dem sich ihr Schicksal erfüllen würde. Sie kannte das Treiben in der Nacht der Sommerwende, wenn der dunkle Gott seine Opfer einforderte. Sie sollte sterben, damit sich die Prophezeiung erfüllte.« Zwei Schwesternköniginnen ' die eine hell wie das Licht, die andere dunkel wie der Gott, dem sie dient, bestimmen das Schicksal der Stadt Engil. Auch die junge Nona kennt ihr Schicksal seit ihrer Geburt ' an jenem Tag, an dem die Königinnen ihren vierzehnten Geburtstag feiern, soll sie dem dunklen Gott Muruk zu Ehren geopfert werden. Doch während Königin Akari ihre Reise ins dunkle Reich Dungun antreten muss, erwählt Ilana, die Lichtkönigin, Nona in ihr Gefolge. Nona ahnt nicht, wie wichtig sie für den Kampf zwischen Licht und Dunkel werden wird.

Nona, eine Blutschwester, soll dem dunklen Gott Muruk zur Sommerwende geopfert werden. Eine der Schwesternköniginnen beruft Nona jedoch kurz vor ihrem Tod in ihr Gefolge.
Die Waldfrauen haben ihre Prophezeiung gesprochen und Akari, eine der Schwesternköniginnen muss ihre Reise nach Dungun antreten, während ihre Schwester Ilana in Engil verweilt.
Wenn beide Mädchen, das Kindesalter hinter sich gebracht haben, sollen sie sich in der Schwarzen Wüste Melasan wiedersehen und bekämpfen. Doch die beiden Schwestern schworen sich, das sie den Fluch besiegen und sich nicht bekämpfen werden.
Akari trat ihren Weg nach Dungun an und Ilana blieb mit der Hoffnung zurück, das sie den Fluch bezwingen können.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fantasy mit neuen Ideen 9. Oktober 2011
Von S.W. VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Dieses Buch ist wunderschön geschrieben. Der Stil erinnert an alte Märchen, was ich persönlich außergewöhnlich und sehr passend fand.
Das Buch ist in zwei Teile aufgeteilt. Zuerst erzählt sie die Geschichte von Nona und den Schwester-Königinnen. Im zweiten Teil wird hauptsächlich von deren Kindern erzählt. Aber beide Teile hängen unmittelbar zusammen.
Ich habe die Geschichte in wenigen Tagen verschlungen und war begeistert von den vielen neuen Ideen. Vor allem Greife in einer ganz anderen, unbekannten Form in den Mittelpunkt der Geschichte zu rücken, fand ich eine gute Idee.
Nur das die Vorgeschichte der Götter nur so kurz erklärt wurde fand ich schade. Daraus hätte man auch ein eigenes Buch machen können.
Und noch ein kleiner Tipp für alle Leser. Auf keinen Fall die Personenbeschreibungen am Anfang des Buches lesen! Ist zwar ne nette Idee alle Charaktere aufzuführen, aber für meinen Geschmack wird viel zu viel verraten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Die Duisburger Autorin Birgit Fiolka hab bisher durch historische Romane auf sich aufmerksam gemacht. "Blutschwestern", der Auftakt ihrer Duologie "Die Legenden von Engil", ist ihr erster Ausflug in die Phantastik. Erfreulicherweise hat sie sich dafür nicht von aktuellen Romantasy-Trends mitreißen lassen, sondern kehrt zu den Wurzeln des Genres zurück. Fiolka erzählt von grausamen Blutopfern, verfeindeten Göttern, die den Willen der Menschen lenken, Kindern, die zu Kriegerinnen erzogen werden, weisen alten Waldfrauen, einem geheimnisvollen Greifenvolk und dem ewigen Kampf des Lichts gegen die Dunkelheit. Das sind klassische Zutaten für ihre archaische Geschichte und wenn der Roman mit einer Überlieferung aus uralten Zeiten beginnt, der vom Beginn der Fehde zweier Götter kündet, fühlt man sich an die traditionellen Fantasyromane der 80er Jahre erinnert.

Die Geschichte von Königin Ilana, ihrer Getreuen Nona und dem Greifenjungen Dawon ist jedoch nicht die einzige, die Birgit Fiolka in diesem Band erzählt. Nachdem sie Ilanas Kampf gegen den Willen des dunklen Gottes auf rund 260 Seiten geschildert hat, beginnt sie mit einer weiteren Geschichte aus Engil, die zwanzig Jahre später angesiedelt ist und die nächste Generation in den Mittelpunkt stellt.

Konsequenterweise gleicht Birgit Fiolkas Erzählstil der Wiedergabe alter, dunkler Mythen. Das erweckt vor dem inneren Auge des Lesers opulente, ausdrucksstarke Bilder. Leider erscheint ihre Art zu erzählen aber mitunter auch etwas schwerfällig. Anders als die meisten aktuellen Romane hat sich die Autorin gegen eine konkrete Hauptfigur entschieden, aus deren Blickwinkel wir das Geschehen verfolgen können, sondern erzählt in der dritten Person.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar