Blutmale: Ein Rizzoli-&-Isles-Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Blutmale: der 6. Fall f&u... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Blutmale: der 6. Fall für Rizzoli & Isles Taschenbuch – 8. Dezember 2008


Alle 12 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,95 EUR 0,93
72 neu ab EUR 9,95 56 gebraucht ab EUR 0,93

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Blutmale: der 6. Fall für Rizzoli & Isles + Grabkammer: der 7. Fall für Rizzoli & Isles + Scheintot: der 5. Fall für Rizzoli & Isles
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Frauenpower: Tess Gerritsens Romanheldinnen [344kb PDF]
  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (8. Dezember 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442371384
  • ISBN-13: 978-3442371389
  • Originaltitel: The Mephisto Club
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 3,2 x 18,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (189 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.400 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Sie schreibt knallharte Thriller, unter die Haut gehende Krimis und gilt international als Meisterin der Spannung. Dabei hat die in San Diego aufgewachsene Tess Gerritsen gar nicht vorgehabt, Schriftstellerin zu werden. Nach einem Medizinstudium und anschließender Tätigkeit als Internistin in Honolulu, Hawaii, schien ihre Laufbahn festgelegt. Während ihres Mutterschaftsurlaubs schrieb sie dann eine Kurzgeschichte, die sofort prämiert wurde. Damit stellten sich die Weichen ihres Lebens neu. Ihre Karriere als Medizinerin hat sie mittlerweile an den Nagel gehängt und ist "Vollzeitautorin". Privat liebt sie es eher friedlich: Nach ihren Hobbys befragt, nennt sie Gartenarbeit und Musik. Gerritsen lebt mit ihrem Mann und ihren Söhnen in Camden, Maine.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Heiligabend in Boston. Eine ermordete und verstümmelte Frau wird in ihrer Wohnung aufgefunden. Die Spuren am Tatort deuten auf einen Ritualmord hin. Pathologin Maura Isles und Detective Jane Rizzoli müssen in Tess Gerritsens nervenaufreibendem Thriller bald erkennen, dass sie es nicht mit einem einzelnen Mordfall zu tun haben. Die Blutmale häufen sich.

Schwarze Kerzen, umgekehrte Kreuze und das lateinische Wort „Peccavi“ (ich habe gesündigt) an der Wand bilden den makabren Rahmen für die übel zugerichtete Leiche der jungen Lori-Ann Tucker, der zudem der Kopf und die linke Hand abgetrennt wurden. Zu ihrem Entsetzen erkennt Maura Isles während der Obduktion, dass die Hand nicht zum Mordopfer gehört. Wo also befindet sich Tuckers Hand wirklich und wessen Hand liegt auf dem Obduktionstisch? Bei ihren Ermittlungen stößt Rizzoli auf eine geheimnisvolle Gruppierung mit dem Namen „Mephisto“ und mehr als einmal stehen ihr nun ihre unverrückbaren Vorurteile im Weg. So kann sie auch den nächsten Mord nicht verhindern.

Gerritsen startet ihre Geschichte mit einer Rückblende aus der Perspektive des späteren Mörders, zeigt dessen Weg ins Verbrechen, ohne uns jedoch Klarheit über seine Identität zu liefern. Wir sind diesen unklaren Informationen ausgeliefert, glauben uns Gerritsens Romanhelden einen Schritt voraus zu sein, sind es in Wirklichkeit jedoch nie. Und so sind wir atemlos wie Isles und Rizzoli auf die in Blut, jenem so symbolischen und geheimnisvollen Stoff, geschriebenen Spuren angewiesen, deren richtige Deutung die Lösung bringen würde. Aber was heißt schon richtig? Wir bewegen uns wie die Ermittler auf diversen Holzwegen einen großartigen Spannungsbogen entlang, den Gerritsen mit gewohnter Bravour entwirft und inszeniert. Ein atemberaubender Showdown enthüllt die Antwort auf dieses grausige Rätsel. Nur so konnte es gehen – warum sind wir nicht sofort darauf gekommen? Ulrich Deurer -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Creme de la Crime!" (Joy)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Griese, Ilka am 12. Februar 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Auch in Tess Gerritsens neuem Roman bekommen Jane und Maura es wieder mit einem äußerst spektakulären Mordfall zu tun. An Heilig Abend wird die zerstückelte Leiche einer jungen Frau in deren Haus aufgefunden, am Tatort finden sich zudem jede Menge ritueller Symbole, die auf einen satanischen Ritualmord hindeuten. Bei der Autopsie stellt sich schnell heraus, dass eine am Tatort gefundene abgetrennte Hand, die ursprünglich dem Opfer zugeordnet wurde, zu einer anderen Person gehört. Dann geschehen neue Morde, die in Zusammenhang zum ersten Mord zu stehen scheinen, und Jane und Maura stoßen auf die rätzelhafte Mephisto Foundation, eine Gesellschaft, die sich dem Kampf gegen das Böse verschrieben hat. Welcher Zusammenhang besteht zwischen dieser Gruppierung und den Morden? Für Jane und Maura beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn es gilt, weitere Morde zu verhindern...
Der sechste Fall um Detective Jane Rizzoli und Gerichtsmedizinerin Maura Isles hat mich absolut begeistert. Tess Gerritsen gelingt es trotz der Tatsache, dass sie den eigentlichen Täter schon zu Beginn des Buches enthüllt meisterhaft, ein enormes Spannungsniveau aufzubauen, das sie über das gesamte Buch hinweg halten kann, bis die Ermittlungen von Jane und Maura in einem atemberaubenden Showdown enden. Gut gefallen hat mir zudem die Nebenhandlung um die junge Lily, die letztlich zum alles entscheidenden Trumpf für den Ermittlungserfolg wird. Als Leser erfährt man außerdem jede Menge interessanter Details über antike Mythen und satanische Symbolik, und auch das Privatleben von Jane und Maura nimmt wieder einigen Platz ein.
Mein Fazit: Ein rundum gelungener Thriller für spannende Lesestunden, den ich nur empfehlen kann!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von F. Gießen am 8. Juli 2009
Format: Taschenbuch
Blutmale" ist das sechste Buch der Reihe um die Pathologin Dr. Maura Isles und die Polizistin Jane Rizzoli aus Boston. Auch in diesem Band spielt die Story in Boston und es geht wieder um einen Serienmörder, der auf bestialische Art und Weise Menschen ums Leben bringt. Bevorzugt
weiblichen Geschlechts. Wie immer sind die Tötungen bzw. die Handschrift des Mörders ausgesprochen präzise beschrieben, es lässt den medizinischen Background der Autorin eben durchscheinen. Neu in diesem Fall ist das augenscheinlich satanische Motiv, oberflächlich verknüpft mit historischem Halbwissen und mit leicht philosophischen Tendenzen (Wer oder was ist das Böse?"; Kann das Gute ohne das Böse existieren?"). Dies macht es aber eigentlich recht interessant.

Positiv ist, dass der Leser (sofern er denn die vorangehenden Bände gelesen hat, was aber keine Voraussetzung ist) mit bekannten Personen konfrontiert wird: Neben den Hauptpersonen treten auch wieder die Familie Rizzoli in Erscheinung, diverse Ermittler sind ebenfalls bekannt und auch
die psychiatrische Gutachterin des Gerichts, Dr. O'Donnell. Zusätzlich werden eine Vielzahl weiterer interessanter Charaktere eingeführt, es bleibt aber bei einer Einführung und es wird leider auf eine tiefere Vorstellung verzichtet.

Der Band spinnt die Geschichte nach dem üblichen Muster und es ist durchweg spannend. Gegen Ende hin nimmt die Story noch überraschende Wendungen, es wird also nicht langweilig. Das Ende kommt dann doch recht aprupt und enttäuscht ein bisschen.

Fazit: Von den sechs Bänden nicht der schlechteste, aber auch nicht der beste.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Keggi-Leseratte am 19. Juli 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Ich bin ein absoluter Fan von Tess Gerritsen und habe nahezu alle Bücher von ihr. Auf den neuesten war ich total gespannt und konnte es kaum erwarten ihn in die Finger zu bekommen.

Wie immer bei Tess Gerritsen ist die Handlung gut geschrieben und man kann sich so richtig in das Buch reinknien. Mit jeder Seite steigt die Spannung und man ist fasziniert und fragt sich, was oder wer dahinter steckt. Ist er oder es real??? Oder doch nicht??? Da kann einem schon das Gruseln kommen. Wie bei allen Tess Gerritsen Büchern sind die Morde nicht direkt beschrieben, sondern durch die Ermittlungsarbeiten der Polizei und der Gerichtsmediziner wird aufgezeigt, was passiert ist. Das reicht manchmal auch, denn es ist schon ganz "schön" blutrünstig.

Ein kleines, minikleines Manko hat es für meine Begriffe: Ein bisschen zuviel Mystik usw. Tut allerdings dem Lesespass nicht viel Abbruch. Der Sprung zwischen den einzelnen Orten die man als Leser besucht ist auch sehr gut gelungen. Bis zum Schluss verdächtigt man so ziemlich jeden und jede, die in dem Buch auftaucht. Auch die privaten Erlebnisse der Protagonisten sind schön beschrieben und ich warte schon jetzt auf die Fortsetzung, denn das kann nur interessant werden. Obwohl die Handlung abgeschlossen ist, bleiben einige lose Fäden, die, wie gesagt positiv, auf die Fortsetzung warten lassen.

Neugierig??? Dann unbedingt das Buch holen und lesen. Es ist spannend bis zum Schluss und man wird an manchen Stellen doch ein bisschen überrascht sein. Es ist absolut lesenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden