Blutbeichte: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,01

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Blutbeichte: Thriller auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Blutbeichte: Thriller [Taschenbuch]

Alex Barclay , Karin Meddekis
2.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  
Audio CD, Audiobook --  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 4,61

Kurzbeschreibung

12. Mai 2009
"Wenn du es durchstehst, ohne einen Mucks von dir zu geben, überlebst du", versprach der Fremde. Dann ließ er den Hammer auf Davids Gesicht niederfahren. Immer wieder. Tränen rannen über Davids blutüberströmte Wangen. "Und nun beichte mir deine große Lebenslüge", forderte der Fremde. David wird nicht der letzte sein, der eine Blutbeichte ablegt.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2009 (12. Mai 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404162803
  • ISBN-13: 978-3404162802
  • Originaltitel: The Caller
  • Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 12,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 703.813 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Wenn du es durchstehst, ohne einen Mucks von dir zu geben, überlebst du, versprach der Fremde. Dann ließ er den Hammer auf Davids Gesicht niederfahren. Immer wieder. Tränen rannen über Davids blutüberströmte Wangen. Und nun beichte mir deine große Lebenslüge, forderte der Fremde. David wird nicht der letzte sein, der eine Blutbeichte ablegt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Oh mann... 7. November 2010
Von EinKunde
Format:Taschenbuch
... was für eine Enttäuschung!!!
Das Buch hält nicht, was der Klappentext verspricht.
Beichten??? Habe mit richtigen Verbrechen gerechnet, nicht mit lauen Geständnissen.
Wo sind die Erklärungen???
Wie kommen die Ermittler auf den Täter? Und vor allem, was waren seine Gründe???
Alles in allem, ein sehr unbefriedigendes Buch...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen "blutbeichte" 15. August 2010
Format:Taschenbuch
Die einzige "Beichte", die dieses Buch abzulegen hat, ist jene, dass es schlicht langweilig ist und, dass der Einband weit mehr verspricht, als das Buch nicht nur hält, sondern erst zu halten versucht.

"Schatz? Ich bins...ich muss dir noch was sagen...bevor er mich tötet!"

Diese Zeilen stehen auf dem Einband - der spannenste Teil des ganzen Buches...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Welche Beichten? 6. April 2008
Format:Gebundene Ausgabe
"Der Killer ringt seinen Opfern eine letzte Beichte ab - eine Blutbeichte."
Diese Blutbeichten waren der Ausschlag für den Kauf dieses Buches. Ich wollte erfahren, was sich der Autor hat einfallen lassen. Vertuschte Verbrechen, Betrug der Ehepartner oder Doppelleben hatte ich erwartet. Doch im Endeffekt kam nicht so richtig was bei raus. Die Beichten sind eher klein und nebensächlich. Das hat mich persönlich am meisten gestört.
Ansonsten war die Geschichte nicht schlecht. Nur sollte man eventuell den Vorgänger gelesen haben, da auf die Vergangenheit der Familie Lucchesi Bezug genommen wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langweilig 7. Dezember 2010
Von zodiax
Format:Taschenbuch
Umschlag und Titel halten keinesfalls, was hier als spannend versprochend wird. Es geht um einen Detective
der versucht einen Serienmörder zu fassen. Bevor es zum ersten Mord kommt, werden Beziehungsdramen durchgekaut,
Familienschicksale erörtert usw. Das alles hat rein gar nichts mit der Story zu tun. Der rote Faden fehlt hier
vollkommen. In der Mitte des Buches gibt es einen sehr übertrieben gewaltsam gezeichneten Mord, das wars dann auch
schon. Kein Motiv, keine richtige Auflösung. Dann wird der Detective mit seinem Kollegen in eine Sprengfalle gelockt, das ganze Haus explodiert, kracht über den beiden zusammen und beide überleben unverletzt. Na klar. Anschließend finden sie natürlich den Mörder und alles wird gut. Wahnsinn, was für ein Schrott. Ich bekam das Buch geschenkt, habe mich durchgequält und gefreut bis ich es endlich durch hatte. Gut dass ich es mir nicht gekauft habe. Die Autorin sollte besser das Genre wechseln. Krimis schreiben kann sie nicht, sorry.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Absolut mangelhaft, Titel verwirrend 26. Mai 2011
Von RCord
Format:Taschenbuch
Von Beichten kann im gesamten Buch keine Rede sein, man erfährt gar nichts darüber. Warum töter der Mörder die Opfer und warum tut er es auf diese Weise, keine Antworten. Ab ca. 3/4 des Buches wird die Story sehr schnelllebig. Der Mörder wird nicht gefasst sondern von einer dritten Person getötet und dies kommt erst auf den letzen 2 Seiten raus a la "ja, den haben wir dann erschossen und vergraben und jetzt wollte ich Ihnen das sagen".

Absolut mangelhaft dieser Thriller, der diesen Titel nicht verdient, der Klappentext ist völlig irreführend.

Wer dieses Buch hier mit 4 oder 5 Sternen bewertet ist wahrlich leicht zu beeindrucken und sollte auf keinen Fall Werke wie z.B. von Stieg Larsson lesen, denn danach sind solche Bücher wie Blutbeichte einfach nur lächerlich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen schade schade... 11. November 2010
Von Danny
Format:Taschenbuch
Also ich war sehr auf die Beichten gespannt, wurde aber absolut enttäuscht.
Ich fand alles recht unausgegoren. man hätte viel mehr aus den Charakteren und Mordtaten rausholen können.
Ganz ehrlich - ich habe selten so ein schlechtes Buch gelesen.
Der Detective Lucchesi wirkt sehr symphatisch und dieser Umstand hat mich dazu bewogen, das Buch wirklich zu Ende zu lesen.
Ich habe immer auf ein großes Finale gewartet, wo sich vieles klärt oder der große Aha-Effekt eintritt, aber leider ging der "Thriller" ohne Thrill zu Ende.
Die Identität des Mörders ist zwar unerwartet gewesen, aber seine Beweggründe für die Morde sind doch mehr als dürftig und schwach.
Sicherlich gab es einige gute Ansätze, die aber irgendwie im Sande verlaufen sind. Schade.
Fazit: ein für mich enttäuschendes Buch, welches keinen Platz in meinen Regalen finden wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Deborah
Format:Taschenbuch
Ich habe das Buch an zwei Abenden durchgelesen und war anfangs recht begeistert, da ich das Gefühl hatte, endlich mal wieder einen guten Thriller lesen zu dürfen. Allerdings war ich vom Ende einfach nur maßlos enttäuscht. Die Autorin geht überhaupt nicht mehr auf den Mörder ein, sondern auf ein Randgeschehniss, das, meiner Ansicht, von keinerlei Bedeutung für den Fall ist. Warum der Mörder genau DIESE Menschen getötet hat, aus welchem Grund er sie auserwählte, wie die Menschen untereinander verbunden waren, warum der Mörder überhaupt tötet,... all diese und noch mehr Fragen bleiben einfach offen. Ich las die letzten Seiten und wartete jede Sekunde auf den finalen Abgang, aber es kam einfach keiner. Dieses Buch löst das "Rätsel" überhaupt nicht auf. Und das ist für einen Thriller einfach nur schlecht. Ich bin leider sehr enttäuscht, obwohl ich anfangs wirklich dachte, das Buch würde etwas hergeben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen unverständlich. verwirrend. unbefriedigend.
Der Klappentext versprach Spannung.
Spannend war es... hmmm... so naja.
Spannend war eigentlich die ganze Zeit, zu erfahren, was es mit all dem auf sich hat. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von nicba veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Kein Buch mit Dauerspannung....
...wie ich es nach lesen des Klappentextes erwartet hätte. Da kann ich mich den meisten meiner Vorschreiber nur anschliessen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. April 2012 von lilac34
2.0 von 5 Sternen Enttäuschendes Ende - als hätte die Autorin nur schnell ihr...
Das Buch hat mich wirklich so gepackt, daß ich kaum aufhören konnte zu lesen. Ich hatte zwar das Vorgängerbuch nicht gelesen, man erfuhr jedoch einiges darüber... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Mai 2010 von Biene
1.0 von 5 Sternen weniger als der titel verspricht
ich finde dieses buch sollte keine bewertung bekommen. denn dieses buch ist einfach nur schlecht und wenig spannend geschrieben. der titel klingt interessant, aber mehr nicht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. März 2010 von Fritzi
2.0 von 5 Sternen Wo bleibt die Auflösung?
Der Klappentext und die mit Spannung geladene erste Seite war für mich ausschlaggebend, das Buch zu kaufen.
Er beginnt die Geschichte auch sehr spannend. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. August 2009 von nephele
2.0 von 5 Sternen Für zwischendurch ...
ganz nett, aber zu farblos. Die Charaktere werden nicht hinlänglich ausgearbeitet, und dieses "grausam verstümmelt" ist für mich nicht nachvollziehbar. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Juli 2009 von Gregory Samsa
5.0 von 5 Sternen Super spannend!
Ein geniales Buch was einen in den Bann zieht. Ich konnte es nicht aus der Hand legen.
Veröffentlicht am 23. Juli 2009 von degumichel
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar