Blut muss fließen: Undercover unter Nazis und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,65 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Blut muss fließen: Undercover unter Nazis auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Blut muss fließen: Undercover unter Nazis [Broschiert]

Thomas Kuban
3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 30. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 16,99  
Broschiert EUR 19,99  

Kurzbeschreibung

8. Oktober 2012
Kaum jemand weiß, wer Thomas Kuban ist – gut für ihn! Denn der Undercover-Journalist hat unter Lebensgefahr die Machenschaften der rechten Musikszene dokumentiert. Getarnt als brauner Kamerad, filmte Kuban über 30 Konzerte von Nazibands. Rechtsrock ist der Takt, zu dem sich eine ganze Jugendkultur bewegt– und das Rekrutierungsinstrument der rechten Hassprediger. Die packende Reportage schildert eine Neonaziszene von erschreckendem Selbstbewusstsein, deren Netzwerk bis in die Mitte der Gesellschaft reicht. Was passiert im Untergrund? Wie ziehen die Szenegrößen ihre Strippen? Dieses Buch zeigt Ihnen den Weg hinter die Kulissen.

»Es gibt nicht viele Journalisten, die das Wagnis auf sich nehmen, Informationen aus dem Inneren der gewaltbereiten Neonazi-Szene zu sammeln.«

Der Spiegel


Wird oft zusammen gekauft

Blut muss fließen: Undercover unter Nazis + Neue Nazis: Jenseits der NPD: Populisten, Autonome Nationalisten und der Terror von rechts + Blut und Ehre: Geschichte und Gegenwart rechter Gewalt in Deutschland
Preis für alle drei: EUR 49,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 317 Seiten
  • Verlag: Campus Verlag; Auflage: 1 (8. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3593398028
  • ISBN-13: 978-3593398020
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 13,6 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 160.706 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

08.10.2012 / Der Spiegel: Detektiv im braunen Milieu "Es gibt nicht viele Journalisten, die das Wagnis auf sich nehmen, Informationen aus dem Inneren der gewaltbereiten Neonazi-Szene zu sammeln."

21.10.2012 / Leipziger Internet Zeitung: Undercover bei singenden Nazis "Die Diskussionen um die rechtsextremistische Terrorzelle "NSU" bringen einiges an den Tag, was Verantwortliche im Land seit Jahrzehnten am liebsten einfach versteckt, negiert und aus der Wahrnehmung gestrichen hätten. Nicht nur Politiker und Ermittler haben versagt. Auch Medien haben die zunehmende Radikalisierung des rechten Spektrums jahrelang ausgeblendet. Und Journalisten wie Thomas Kuban zumeist allein die gefährliche Arbeit tun lassen. "

06.11.2012 / Bayern2, kulturWelt: Blut muss fließen "Das Buch ermöglicht über den Film hinaus materialreich politische Einsichten, indem es die Strukturen hinter den Kulissen der Konzerte beleuchtet ... Eine notwendige und nützliche Lektüre, wenn man sich entscheidet, in Sachen Rassismus und Antisemitismus nicht wegzuschauen."

07.12.2012 / Buchjournal: Unterwegs im braunen Sumpf "Ein erschreckendes Bild rechter Umtriebe. Eines der wichtigsten Bücher des Jahres."

04.02.2013 / Das Parlament: Undercover unter Nazis "Die einzigartigen Erfahrungen aus Kubans langjähriger Recherchearbeit veröffentlicht in einem informativen Buch."

09.04.2013 / Wiener Zeitung: Braunzone Deutschland "Diese Leistung verdient Respekt: 15 Jahre lang und unter mehr als 40 Identitäten hat der Autor in der deutschen Neonazi-Szene recherchiert."

17.04.2013 / Markus Lanz, ZDF: Undercover unter Nazis „Sie haben etwas gemacht, was ich ungeheuer mutig finde. [...] Das ist ein sehr lesenswertes Buch." Markus Lanz

Über den Autor und weitere Mitwirkende

»Thomas Kuban« ist das Pseudonym eines freien Journalisten, der sich auf Undercover-Recherchen spezialisiert hat. Seit einem Jahrzehnt arbeitet er dabei mit versteckter Kamera. Er hat mit Fernsehmagazinen in Deutschland, Belgien, Österreich und der Schweiz zusammengearbeitet, darunter »Spiegel TV« und »Stern TV«. Seine Reportagen erscheinen in der »Süddeutschen Zeitung«, im »Spiegel« und in anderen Medien. Der auf Thomas Kubans Recherchen basierende Film »Blut muss fließen« (Regie: Peter Ohlendorf) wurde 2012 auf der Berlinale gezeigt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
55 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Rechere? Eher Geldmacherei 24. Februar 2013
Format:Broschiert
Nach den bisher in der Intesität nicht gekannten Aufnahmen, die im Fernsehen gezeigt wurden, bin ich von einen tiefgründigen und gut recherchierten Buch ausgegangen. Bekommen habe ich rund dreihundert Seiten bereits Wiedergekäutes, miese Recherche und eine für einen ernsthaften Journalisten unglaubliche Mischung aus Selbstherrlich- und Weinerlichkeit.

Fangen wir mit dem Inhalt des Buches an: Nichts, aber auch gar nichts von dem im Buch veröffentlichten, ist einem regelmäßigen Leser von Searchlight neu. Weder die Bandgeschichte, die hier über Kapitel breitgetreten wird, noch Namen und Funktionen der im Buch beschriebenen Personen. Genaugenommen hätte sich Herr Kuban seine persönliche Recherche schenken können und auf das Material echter Aktivisten zurückgreifen, das im direkten Vergleich häufig sogar umfangreicher als seine Auslassungen sind.

Ganze bekannte rechte Netzwerke werden im Buch entweder gar nicht oder nur marginal behandelt, internationale Verflechtungen nicht erwähnt. Dafür rückt der Autor Personen wie bspw. Doro Pesch, in die rechte Ecke. Ausgerecht eine der deutschen Künstlerinnen, die sich schon in den frühen 90ern mit Songs wie "Bad Blood" deutlich zu dem Thema positioniert hat. Begründung - ein gemeinsamer Auftritt mit frei.wild, die er zur allgemeinen Gefahr für die Demokratie erklärt hat.

Da wird stolz schwadroniert, daß er die Freundin eines Sängers angegraben hat und er mit solchen Aktionen ja zur "Bundesliga des Journalismus" gehört. Viel gebracht scheint es nicht zu haben, denn im Buch tauchen Kapitel auf, die einfach nur wie Füllstoff anmuten. Beziehungen von Rechts zu Rockern.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
31 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von LeMaAn
Format:Broschiert
1. Der Buchinhalt wirkt teilweise sehr unglaubwürdig und selbstbeweihräucherisch. Es tut sich einem mehrmals die Frage auf, ob der Autor wirklich im Sinne eines Undercoverjournalisten auf diesen Konzerten unterwegs war, oder anfangs vielmehr selbst ein rechtes Szenemitglied und somit selbst Hardcore- Nazimusikfan war. Dann nämlich wären solche Filmaufnahmen kein Risiko gewesen, sondern vielmehr ein ganz normales Fanverhalten, wie es auf Konzerten nun mal der Fall ist. Das wiederum würde die Gerüchte um einen unter Zeugenschutz- stehenden Autor untermauern. Jedenfalls könnte ein solches Erinnerungs- Fanarchiv, angereichert mit einigen Nachdrehs über seine Verkleidungszeremonie und Konzertanreise schnell zu einer gefährlich- brisante Uncoverstory schneiden. DAS IST ABER REINE SPEKULATION und soll keine Unterstellung sein, nur ein denkbarer Hinweis., Jetzt aber zu den Fakten:
2. Der Autor klagt und jammert immer wieder darüber, dass keine Fernsehanstalt seinen Film ausstrahlen will und wollte. Ganz ehrlich, jeder der den Film gesehen hat, wird das "Warum?" dahinter schnell verstehen. Der Film ist ungemein langwierig, langweilig und voll von Szenewiederholungen, ein absolutes No- Go in der Welt von Dokus und Filmproduktionen. Der Film ist nunmal einfach nicht gut genug um über eine große Fernsehanstalt ausgestrahlt zu werden, sonst wäre das mit 100%iger Sicherheit schnell und auch schon oft geschehen. Das liegt in erster Linie am Material, das stellenweise zwar durchaus interessant, großteils aber das Gegenteil ist.
3.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
87 von 121 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Deutsche ist Rechts - wohl kaum 17. Dezember 2012
Von Kyra Cade
Format:Broschiert
Thomas Kuban ist ein Journalist, der etwas aufdecken möchte, also macht er sich um das Jahr 2002 herum an ein Mammutprojekt: Er möchte undercover in der rechten Szene recherchieren. Dazu legt er sich diverse Decknamen zu, filmt bei Konzerten und schleust sich überall ein. Angeblich bleibt er unentdeckt und steht bald vor dem Problem, dass sich kein TV-Sender für seine Ergebnisse interessiert. Nur ein paar Mal bringt RTL einen kurzen Beitrag. Zehn Jahre unter Nazis bringen den privaten und finanziellen Ruin, deshalb veröffentlicht er dieses Buch, um wenigstens ein bisschen Geld für seinen Einsatz zu bekommen. Ein bewundernswertes Projekt, das Unterstützung durch den Buchkauf verdient?

Eine klasse Recherchearbeit, so scheint es. Das Buch beginnt informativ, schockierend und auch wachrüttelnd, wenn man sich zuvor wenig mit dem Thema beschäftigt oder lieber die Augen verschlossen hat. Es ist interessant, wie die rechte Szene agiert, Nachwuchs rekrutiert und vor allem durch Konzerte, Klamotten und Foren ihr Gedankengut aufrechterhält und verbreitet. Der Leser erfährt viel von Abkürzungen, Plattenlabels und Klamottenläden, von bestimmter Bekleidung, Frisuren und Organisationen. Wie die Szene aufgebaut ist, wird ebenso geschildert wie das Zusammenspiel mit anderen, nicht minder gewaltbereiten Gruppierungen, etwa Hooligans oder Rockerclubs.
In 14 Kapiteln berichtet Kuban sehr anschaulich, was er auf den Konzerten erlebt hat, wie Nazis miteinander sprechen, welche Ziele sie verfolgen und wie unstrukturiert sie stellenweise auftreten. Hin und wieder werden Bezüge zu den großen Themen der Tageszeitungen deutlich, neben Anschlägen und Ausschreitungen auch die „Döner-Morde“ des NSU.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Drugs are bad, m'kay.
Erster Kritikpunkt: Gefühlte 25% des Buches beklagt sich der Autor darüber, dass die Medien seine Recherche in der neonationalsozialistischen Musikszene nicht zu... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Oscar veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen S***storm gegen Kuban??
Eine vernichtende, übelst bösartige Rezension nach der anderen gegen dieses Buch - man könnte meinen, es sei katastrophal schlecht. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Catalina Crohn veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gutes Buch
Ich fand das Buch total interessant, aber auch erschreckend zu lesen und habe viele neue Informationen erworben. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Happy-i veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Blut muss fließen - Undercover in die Tonne!
Die Verarbeitung ist hervorragend. Das Papier ist von guter Qualität und wurde sehr stabil gebunden. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von D. Schüning veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alles ausgezeichnet!
Einfach nur ein Muss! Habe mir das Buch zu dem Film gekauft, um mehr Informationen darüber zu bekommen, was Herr Kuban die ganzen Jahre über erlebt hat. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Natalia veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Blut muss fließen
Das Buch ist spannend zu lesen. Interessant ist die Innenseite der Recherchearbeit und die Beurteilung des derzeitigen Vorgehens in den Redaktionen. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Martin Müller veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Schwach und teilweise voller bewusster Desinformation
Aufmerksam bin ich auf Thomas Kuban durch seine Zahlreichen Fernsehauftritte geworden. Und Anfangs fand ich seine Arbeit so wie sie Suggeriert wurde auch wichtig und richtig. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von antihiphop2002 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Blut muss fließen
Mangels staatlicher Überwachung nutzen und nutzen Neonazis ihre konspirativen Konzerte als rechtsfreie Räume. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Rolf Ständeke/Echo Nord veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen extrem schwache Informationen
Also Leute für 19,99€ so ein Buch zu kaufen.
In keinste weiße Objektiv behandelt,
Bei manchen Stellen muss man auch schon selbst den Kopf schütteln... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von DerW93 veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Schlecht
Sehr unglaubwürdig alles und wie ich finde nicht gut recherchiert, was ich bisher zu dem Thema im Internet und im Fernsehen gesehen hab.
Vor 16 Monaten von Theo veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar