oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Blunderbuss
 
Größeres Bild
 

Blunderbuss

20. April 2012 | Format: MP3

EUR 9,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 9,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:27
30
2
2:37
30
3
2:51
30
4
2:38
30
5
3:06
30
6
2:50
30
7
4:19
30
8
3:00
30
9
3:20
30
10
3:03
30
11
2:37
30
12
3:55
30
13
4:10
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 23. April 2012
  • Erscheinungstermin: 20. April 2012
  • Label: XL
  • Copyright: 2012 Third Face, LLC.under exclusive license to XL Recordings Ltd.
  • Gesamtlänge: 41:53
  • Genres:
  • ASIN: B007U95R70
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.927 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

35 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Olaf Hasenbein am 20. April 2012
Format: Audio CD
Ein lang ersehntes Album, das mit dementsprechend hohen Erwartungen auf sein Erscheinen warten ließ. Eins nehme ich gleich vorweg, meine Erwartungen waren im Vergleich zur erschienen CD lächerlich klein: Das Album ist ein unglaublich starker Beginn einer hoffentlich langanhaltenden Solokarriere.

Jack White ist der Workaholic der Musikbranche. Bereits drei erfolgreiche Bands und seit geraumer Zeit als Produzent tätig. Wer steckt denn schon so viel Leidenschaft in seine Arbeit hinein? Mit "Blunderbuss" ist Jack White meiner Meinung nach ein weiterer Meilenstein der Musikgeschichte gelungen - Er ist eine (junge) lebende Legende. Aber was bringt mich zu diesem Schluss? Diese CD ist die Evolution des Rock/Blues. An manchen Liedern hängen letzte Noten vergangener Tage des Jack Whites, doch insgesamt ist "Blunderbuss" eine Weiterentwicklung seines Stils, eine überzeugende Interpretation dessen, was Rock/Blues des 21. Jahrhunderts ist. Seine Qualität liegt darin Lieder zu komponieren, die ungemein eingängig sind. Bei keinem, wirklich keinem Titel, dachte ich, dass ich mich reinhören müsste. Alle Musiktiteln waren vom ersten Takt an präsent und fühlten sich gut an, gingen sofort ins Blut über. Das bringt mich zu dem Schluss, dass diese CD auf Jack Whites Karriere bezogen die wohl musikalisch gereifteste ist. Sie ist weniger wild und weniger verrückt, aber meisterlich zusammengestellt.
Es bedeutet für mich sehr viel zu wissen, dass es noch Musiker gibt, die sich nicht auf ihren vergangenen Erfolg ausruhen und versuchen voranzukommen. Und ja, Jack White gehört dieser erlesenen Gruppe an.

Für alle Fans von Jack White und seinen Bands, alle Rock- und Blueshedonisten, alle Menschen mit gutem Geschmack: ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D.R. am 27. Mai 2012
Format: Audio CD
Wer hätte das gedacht, "Blunderbuss" ist besser ausgefallen als erwartet. Ich bin wirklich kein großer Jack White Freund, doch kommt man als ausgiebiger Musikkonsument nicht umher, sich immer wieder mit seinen Outputs zu befassen. Die White Stripes haben mir über eine gewisse Zeit ein Lächeln auf den Lippen gezaubert. Leider stellte sich spätestens beim dritten Album ein Wiederholungseffekt ein. Die White Stripes wurden ein Plagiat ihrer selbst. Genau das ist seitdem mein Problem mit Jack White. Zu häufig wiederholen sich in seinen Songs Strukturen und Themen. Er wirkte bislang wie festgefahren auf seiner Linie.
Auch auf "Blunderbuss" hat er diese Linie nicht gänzlich verlassen. Vieles ist einem schon bei den White Stripes oder den Dead Weather Alben begegnet. Aber doch hat er seinen Blues-Rumpel-Rock verfeinert und mit Ideen gewürzt, die ihm vielleicht in dieser Form nicht jeder zugetraut hat. "Blunderbuss" macht Spaß und ist besser als ich befürchtet habe. Gerne würde ich dreieinhalb Sterne vergeben. Das geht nicht - somit fällt das Urteil zugunsten des "Angeklagten" aus. Vier Sterne, verbunden mit der Hoffnung, dass in Zukunft mehr Überraschendes von Jack White kommt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Für mich waren The White Stripes Jack White, The Raconteurs waren Jack White und The Dead Wheater waren es ebenfalls. Demnach war es nur eine Frage der Zeit, wann auf einer Platte mal endlich "Jack White" draufstehen würde.
Diese nun vorliegende Scheibe ist voller großer Kunst eines Musikers, der nur macht, was er möchte und damit genau das Richtige tut. Es ist kein Song auf dem Album, der eine Lücke füllt oder nebensächlich daherkommt. "Blunderbuss" ist ein Theaterstück, das in Jack Whites Kopf zu spielen scheint. Und es ist großartig anzusehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MQ am 29. September 2012
Format: Audio CD
Jack White at his best. Die Diversität des Rock konvergiert in seiner Person, scheint es, denn auf seinem ersten Soloalbum nach den Rockgeschichte geschrieben habenden The White Stripes und den Nachfolgebandprojekten The Raconteurs und The Dead Weather sprüht es nur so vor Spielfreude, Vielfalt und Ideen auf „Blunderbuss“.

Der Sohn Detroits hat es sich gemütlich gemacht in den letzten Jahren in Nashville, dem nur vordergründigen Country-Mekka Nordamerikas, mit Frau, Kindern, seinem Third Man Label und seinem Tonstudio. Vordergründig nur, weil er dort dem Blues und seinen kulturellen Auswirkungen und Implikationen in Tennessee natürlich viel Näher ist als im Zentrum des 70er-Garage-Rock namens Detroit aus dem er entstammt. Nicht die schlechteste Verortung also für einen Rock-Musiker, der sich von Anfang an dem Blues verschrieben hat. Nun, das Studio ist gut frequentiert, das Label floriert, aber die Ehe ist geschieden worden nach sechs Jahren. Doch wie schon damals bei seiner White-Stripes-Partnerin, ist alles andere als ein Rosenkrieg daraus geworden. Man horchte auf letztes Jahr als die Meldung umging White und das Model/die Musikerin Karen Elson feiern eine große Scheidungsparty mit allen Freunden und „remain dear and trusted friends and co-parents“.

Und also ist „Blunderbuss“ alles andere als ein Trauerkloß von einem Soloalbum geworden. Und natürlich ist es spielerische Koketterie sein erstes professionelles Eigenwerk Tollpatsch zu nennen. White wusste schon immer mit den ebenen der Selbstdarstellung umzugehen, immerhin macht er keinen Hehl daraus: wer auf der Bühne steht und zu einem Publikum spricht/singt, ist eine Rampensau, der eine mehr, der andere weniger.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden