Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen6
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 19. August 2013
Nachtrag 2015, Mai:
Dieses ist einen geänderte Version der Geschichte von 2013. Das Ende ist verändert worden (die letzten 3 Kapitel), der Background und der Name der Hautprotagonistin ist verändert, und wenn man -wie ich- die Geschichte vor 2 Jahren gelesen hatte, dann meint man sie zu kennen, aber erst als ich eine neue Rezension schreiben wollte, habe ich gesehen, dass ich es schon in einer alten Version gelesen hatte. Also habe ich verglichen und die alte nochmal gelesen im Schnelldurchgang.

Fazit zur neuen Version:
Auch diese gefiel mir. Es wurde einige der Ungereimtheiten begradigt (die ich auch in der alten Rezi bemängelte) und somit das Ende logischer Gestaltet. Die Neue Version ist zugegeben besser im Vergleich gesehen, aber wenn man die alte Version schon hat, dann muß man es nicht nochmal lesen, bzw. kaufen. Für neu Leser, ist die alte Rezension noch gültig, de4nn soviel Unterschied ist es dann auch nicht und man würde ja die (wie ich finde) bessere Version erhalten.

Alte Version Rezension:
Robert, the Earl of Marcham hat vor einiger Zeit beschlossen, dem Rake-Dasein den Rücken zu kehren und sich eine Frau zu suchen, die ihm das Bett wärmt und dadurch auch einen Erben schenkt. Er begutachtet einige Damen und ist eher entsetzt, was sich ihm da anbietet, bzw. angebiedert wird. Zu jung und meist zu dämlich. Seine Mutter nimmt wenig Rücksicht, auf seine Vorlieben und beschafft ihm meist eben diese "dämlichen" Damen, weil gute Mitgift und gutes Blut. March wird hier wirklich untergebuttert, trotz seines Protestes und Alters von 39 Jahren, scheint seine Mutter ihn immer noch als 12 Jährigen zu sehen... und davon mal abgesehen, scheint ihm keiner zu glauben, dass er dem Rake Dasein wirklich schon seit Monaten den Rücken gekehrt hat. So kommt es, dass Miss Georgiana Blakelow in einem Pamphlet seiner Rake Vergangenheit offen darlegt, wenn auch ohne Namen zu nennen, weiß doch jeder wer gemeint ist. Marcham beschließt dieser Schreiberin einen Denkzettel zu verpassen.

Nun trägt es sich zu, dass Miss Georgiana Blakelows Vater vor seinem Selbstmord sein Anwesen an Marcham verloren hat beim Kartenspiel und Miss Blakelow will Marcham zu einem Kredit und Ratenzahlung der Spielschulden überreden. Nach Einigen Hin und Her stellt Marcham die Forderung das Anwesen und den Kredit gegen Miss Georgiana Blakelows Hand zur Ehe mit ihm. Georgie lehnt ab, mehrmals.
Das wiederum ist ihm noch nie passiert und auch, dass er sich in diese Jungfer verguckt hat, obwohl sie sich, wie er weiß, absichtlich hässlich macht, er weiß nur nicht warum. Ihr Geheimnis zu ergründen und sie besser kennen zu lernen wird Hauptthema des Buches.

Bis auf ein paar Unebenheiten ist das wirklich ein witziger und spannender Page Turner! Es beginnt zunächst etwas schleppend aber schon nach kurzer Zeit wird die Geschichte immer flüssiger und dann will man immer mehr.
Die Dialoge mit Marcham und Georgie sind so witzig und wirklich köstlich. Auch die Geschwister von Georgie sind toll, wenn auch nicht gerade zurückhaltend mit ihren Äußerungen und diplomatisch schon mal gar nicht.
Georgies Geheimnis wird langsam entblättert und führt dann zu etwas mehr Drama.
Die Unebenheiten sind etwas unlogisch in den Zusammenhänge, z.B. versteckt sich Goergie seit mehr als 10 Jahren hinter diesem hässlichem "Spinster" Outfit und verfasst aber eine Veröffentlichung mit ihrem Namen?!? Da aber alles andere so unterhalten verlief, sehe über so was hinweg.
Allgemein ist dies ein schöner unterhaltsamer Historical Regency und ich bin wirklich freudig gespannt auf den nächsten Teil von Norma Darcy, wie man schon bei der Kurzgeschichte "A Gentleman and a Scoundrel" sehen konnte, wird sie es noch weiter bringen, denn hier ist definitiv eine Stil-Steigerung zu erkennen. Sie scheint sich die Rezensionen durch zu lesen um sich zu verbessern. Denn verbessert hat sie sich.

Es ist übrigens hier nicht notwendig die Kurzgeschichte "A Gentleman and a Scoundrel" vorher gelesen zu haben.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2014
würde ich mal sagen.
Grundsätzlich der etwas andere Roman, da es nicht nur um Ballsaal und Co und den *Ton* geht, sondern auch um das Geheimnis der sich verstellenden und verkleideten Georgiana und natürlich um Robert, den Earl, der auf Brautschau ist und die ihm angebotenen Damen mit ihren Affektiertheiten nicht ab kann... Spannend, unkonventionell, manchmal etwas zu verschachtelt und nicht klar genug geschrieben, aber trotz alle dem lesenswert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2014
Nach etwas schleppendem Anfang, richtig guter Plot, mit überzeugenden Charakteren, echtem Spannungsbogen, Herzschmerz und natürlich romantisch - kitschigem Happy End!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2015
Ein wunderschöne liebes Geschichte und schön geschrieben. Die "Beste" was ich in der letzte Zeit gelesen habe....kann es wirklich empfehlen !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2015
Sehr schön zu lesende Romanze mit einem Frauenhelden und einem verkleideten Blaustrumpf. Erst ganz am Ende wird ihr Geheimnis gelüftet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2013
Die Geschichte an sich ist eigentlich nicht so schlimm. Es ist aber viel zu lang und langwierig. Endlose unwahrscheinliche Dialoge. Es hat mir nicht gefallen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden