EUR 29,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Blueberry Chroniken 07: D... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Blueberry Chroniken 07: Das Südstaatengold Gebundene Ausgabe – Oktober 2007


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,00
EUR 29,00 EUR 22,98
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 29,00
58 neu ab EUR 29,00 4 gebraucht ab EUR 22,98

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Blueberry Chroniken 07: Das Südstaatengold + Blueberry Chroniken 06: Prosit Luckner und die vergessene Goldmine + Blueberry Chroniken 04: Das eiserne Pferd und die Sioux
Preis für alle drei: EUR 87,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
  • Verlag: Ehapa Comic Collec; Auflage: 2 (Oktober 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3770431413
  • ISBN-13: 978-3770431410
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 22,3 x 1,8 x 29,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 313.362 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Guido Bärig am 2. März 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Blueberry ist auf jeden Fall ein Meilenstein des Western-Comics. Mir gefallen die frühen Werke am besten, die alten Zeichnungen haben einen ganz besonderen Charme. Da über die geniale Arbeit genug geschrieben wurde, gehe ich noch einmal auf meinen persönlichen Eindruck ein. Die real gezeichneten Western sind allgemein sehr hart (Duelle usw.). Ich habe in den 70igern Blueberry in der Zackbox 4 gelesen, war angetan, aber es war eben auch sehr brutal. Ich habe mir damals trotzdem die weiteren Alben gekauft. Heute gehören sie zu meinen absoluten Favoriten und ich habe mir jetzt nochmals die gebundene Ausgabe gegönnt. Die Ausgaben sind perfekt gemacht, negativ ist jedoch der hohe Preis. Die vergleichbare französisch-belgische Hardcover Ausgabe kostet rund 10 Euro. Bei dem Verkaufserfolg in Deutschland kann ich die Preispolitik anhand der hohen Auflage nicht nachvollziehen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chisum am 10. April 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Mit gut 170 Seiten einer der umfangreichsten Bände der Chroniken. Es beginnt eine Erzählung, die erst in Band 10 der Chroniken ihren Abschluss finden wird. Blueberry wird in Intrigen um verlorengegangenes Gold der Südstaatenarmee verwickelt, entgeht wie immer mit knapper Not dem Westernhimmel und es betritt eine Frau die Bühne, die unserem rauhen und freiheitsliebenden Mike Steve Blueberry doch glatt, na sagen wir zumindest Gefühlsschwankungen verursacht. Ohne zuviel vorzugreifen sind es 3 umfangreiche und recht verzweigte Geschichten, die graphisch gut dargestellt und recht spannend zu lesen sind.
Aber wie am Anfang gesagt, der Handlungsstrang mit Verweisen auf die jeweiligen Episoden geht bis zum Band 10. Daher wäre folgendes zu empfehlen, bin ich kein Sammler sondern will nur mal reinschnuppern, sind sicher die abgeschlossenen Bände am Anfang der Chroniken zu empfehlen (Insbesondere Band 6 und mein persönlicher Favorit Band 4 eignen sich hierfür).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Estragon TOP 1000 REZENSENT am 22. Oktober 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Die im vorliegenden Band zusammengefassten drei Geschichten erschienen zunächst im französischen Magazin ›Pilote‹, und zwar in bemerkenswert schneller Folge Anfang der 1970er Jahre: »Chihuahua Pearl« (1970/71), »Der Mann, der $ 500.000 wert ist« (1971) und »Ballade für einen Sarg« (1972). Genau genommen handelt es sich natürlich nur um eine einzige Geschichte, die über drei albumlange Etappen hinweg erzählt wird.

Um den Erfolg von ›Blueberry‹ zu erklären, wird in der Regel auf die rasante Entfaltung von Jean Girauds (1938-2012) großartiger Zeichenkunst verwiesen. Dabei wird oft übergangen, dass auch Szenarist Jean-Michel Charlier (1924-1989) eine erstaunliche Entwicklung vollzog. Charlier war ein stockkonservativer Knochen. Sein Weltbild hatte sich in den 1950er Jahren betonartig verfestigt. Als das Magazin ›Pilote‹ Anfang der 1970er Jahre moderner und erwachsener wurde, warf Charlier als Chefredakteur frustriert das Handtuch. Seine Abenteuergeschichten spielen normalerweise in einer männerbündischen Welt, in der Gott und Vaterland noch den Ton vorgeben. Und sein Frauenbild ist – freundlich formuliert – tief reaktionär.

Doch in ›Blueberry‹ zeigt sich ein anderer Charlier. In der vorliegenden Trilogie verschärft er den Ton, der bereits das Prosit-Luckner-Doppelalbum (1969/70) geprägt hatte. Desillusionierung dominiert das Geschehen. Armee und politische Führung sind nun keine Horte moralischer Vorbildlichkeit und Verlässlichkeit mehr. Blueberry steht allein. Und mehr noch als im vorangegangenen Abenteuer wird er zum Spielball der Umstände. Allianzen sind fast immer von strategischen Überlegungen motiviert und entsprechend brüchig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von McLenn am 27. Oktober 2007
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Blueberry ist das Maß aller Western Comics. Und nun gibt es endlich diese liebevoll gemachten und hochwertig verarbeiteten Chroniken. Viele Zusatzinfos, dazu noch neu übersetzt und z.T. neu coloriert. Die Chroniken haben alles, was das Comicleser und Blueberry - Lieberhaberherz begehrt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen