Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Blue Wonder Power Milk [Import]

Hooverphonic Audio CD
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 7,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Hooverphonic-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Hooverphonic

Fotos

Abbildung von Hooverphonic
Besuchen Sie den Hooverphonic-Shop bei Amazon.de
mit 33 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (1. Februar 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Sbme Special Mkts.
  • ASIN: B0012GMWMK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.395.219 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

Aus der Amazon.de-Redaktion

Dank ihres Radiohits "2Wicky" (aus dem Debütalbum A New Stereophonic Sound Spectacular) erfreuten sich Hooverphonic bereits sehr früh der Aufmerksamkeit des Mainstream-Publikums und der Aufnahme in die Ruhmeshalle des Trip-Hop. Aber der Sound dieser belgischen Gruppe war immer näher am ätherisch-warmen, pop-orientierten Stil von Gruppen wie den Australiern Single Gun Theory als am strähnigen Experimentalismus von Portishead aus England. Womöglich steckt man sie immer noch in die Trip-Hop-Ecke, aber Blue Wonder Power Milk ist eigentlich EBM-angehauchter Symphonic-Pop, und zwar von der verschärften Sorte. Die tiefe, kehlige Stimme der neuen Sängerin Geike Arnaert paßt gut zu der langsamen Trägheit solcher Stücke wie "Club Montepulciano" und "Eden", aber auch zum etwas stärkeren Drum & Bass von "Battersea". Tatsächlich weisen fast alle Stücke dieser CD -- oft ergänzt durch einfache Streichersequenzen -- eine betörende Schönheit auf, so daß man wieder und wieder die "Repeat"-Taste betätigt. Sehr zu empfehlen. --Steve Landau

Audio

In der Ambient-Atmo mit ihren verträumten Klangräumen flackern poppige Lichtkegel - Meisterhaftes aus Belgien.

© Audio


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles, was das Herz begehrt 16. Juni 2004
Von Belle
Format:Audio CD
Schon mit den ersten Takten beginnt meine innere „Filmreise" - das dramaturgisch geschickt eingesetzte Streicherarrangement - mit Meeresrauschen im Hintergrund, welches rasch auf fetziges Schlagzeug und eine feine, zerbrechliche Stimme trifft - diese mutige, ungewöhnlich gelungene Komposition entführt mich in Traumbilder, vergangene Kinoabende; lassen gedanklich mit wehenden Haaren an wild-grünen Klippen entlangreiten ... Nein!, doch!
Als diese „Scheibe" rauskam, hörte ich wie in Teenager-Zeiten einige Stücke dieser belgischen Combo sicher 100-Mal pro Tag, rauf- und runter, bis ich sie schließlich fast auswendig kannte - sosehr hatte mich dieser Stil fasziniert! Ich bin ja keine Musikkritikerin oder „Fachfrau", und kann daher wirklich nur schreiben, was mir ganz persönlich daran gefällt - eben, und das ist die Tatsache, daß mich diese Musik berührt,bewegt, anmacht; daß kein Stück wie das andere ist! Soviel drinsteckt!! Bei „Lung" kann ich wie ein Gummiball durch die Bude springen; während „Battersea", wie gesagt, meine Phantasie davonträgt, beflügelt; wohingegen ich bei „Eden" schon ... mal ... Tränen hatte - bei „Out of Tune" ist dann wieder alles gut, die leichten Disharmonien und schrägen Klänge lassen schmunzeln und erinnern dran, nicht alles so ernst zu nehmen; dann kommt „Elektro Shock Fades" wieder mit nachdenklich- melancholischen Melodien, und gleichzeitig hochpulsigem Schlagzeugtakt; bei „Strange Effect" könnte man schon wieder wunderbar enganeinandergeschmiegt tanzen ... ja, gut „Renaissance Affair" ist etwas banal; doch mit „Tuna" und „ Magenta" ist das längst wieder vergessen!!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Traum oder Vorstellung ? 11. März 2001
Format:Audio CD
hooverphonic beweisen man wieder das sie durch ihre magie am trip hop regelrecht zum träumen und fascinieren anregen können ! die beats sind meisst ausgewogen , nicht zu hecktischg und können durchhaus ins träumen und nachdenken bewegen ! auch weils sie electroni , trip hop , und gitarren sound mit classic zu verbinden wissen ! gross lob und ladet euch selber ein in eine Traum reise !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar