oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Filmwelt In den Einkaufswagen
EUR 9,68
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Blue Velvet

Kyle MacLachlan , Isabella Rossellini    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (53 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 9,97
Jetzt: EUR 9,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 4. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Prime Instant Video

Blue Velvet sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.

Entdecken Sie jetzt den Hollywood-Shop mit aktuellen Kino-Blockbustern, Preis-Hits und Bestsellern. Jeden Monat neu: Attraktive DVD- & Blu-ray Aktionen und die besten TV-Serien.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Blue Velvet + Wild at Heart + Mulholland Drive - Straße der Finsternis
Preis für alle drei: EUR 28,24

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Kyle MacLachlan, Isabella Rossellini, Dennis Hopper, Laura Dern, Hope Lange
  • Komponist: Angelo Badalamenti
  • Künstler: Frederick Elmes, Richard Roth, Duwayne Dunham, David Lynch
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 2. April 2007
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 116 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (53 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000N3TXZC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.898 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

In Blue Velvet wirft David Lynch einen Blick hinter die weißen Palisadenzäune Kleinstadt-Amerikas und bringt eine korrupte Schattenwelt aus Boshaftigkeit, Sadismus und Wahnsinn zum Vorschein. Gleich von der Eröffnungsszene an verwandelt er die Postkartenbilder von Mittelklasse-Eigenheimen und von Bäumen gesäumten Straßen in eine traumartige Vision, die an einen Albtraum grenzt.

Nachdem sein Vater in einer geradezu übernatürlich gruseligen Sequenz zusammenbricht, kehrt ein College-Student (Kyle MacLachlan) nach Hause zurück und findet durch Zufall auf einem leeren Grundstück ein abgeschnittenes menschliches Ohr. Mit der Unterstützung eines unschuldig-süßen Highschool-Mädchens (Laura Dern) wird er zum Nachwuchsdetektiv und gerät in eine erschreckende, jedoch aufregende Welt von Voyeurismus und Sex. Er wird immer tiefer in die brutale Welt des Drogendealers und Erpressers Frank hineingezogen, der wie vom Wahnsinn getrieben, von einem Obszönitäten brüllenden Dennis Hopper gespielt wird. Konfrontiert mit reiner, unerklärlicher Bösartigkeit verliert er seine Unschuld und seine moralische Orientierung. Eine auf geradezu erschreckende Weise verzweifelte Isabella Rossellini ist Hoppers Sexsklavin und wird zu MacLaughlins heimlicher Geliebten, während sich Dean Stockwell durch seine Rolle als Hoppers angeblich weltmännischer Kumpel schnurrt.

Lynch verleiht seinen surrealen Motiven eine strenge, gespenstische Einfachheit, die der Komponist Angelo Badalamenti mit seinem sanft-unheimlichen Soundtracks noch unterstreicht. Blue Velvet ist ein beunruhigender Film, der in die tiefsten Bereiche psychosexueller Brutalität vordringt und damit nicht jedermanns Geschmack sein dürfte. Aber für jemand, der sehen will, wie die Fundamente der Welt des Kinos erschüttert werden, bietet David Lynch ein albtraumhaftes Meisterwerk. --Sean Axmaker

Kurzbeschreibung

Jeffrey findet ein abgeschnittenes Ohr - ein alptraumhafter Trip in die Welt von Sex, Gewalt und Sado-Maso beginnt. Auf der Suche nach einem vermeintlichen Verbrecher dringt er heimlich in die Wohnung der erotischen Nachtclub-Sängerin Dorothy ein. Entsetzt wird er Zeuge einer Vergewaltigung und findet heraus, dass sie von dem perversen Lüstling erpresst wird, der ihren Mann und ihr Kind als Geiseln genommen hat. Zusammen mit der Tochter des Sheriffs, die ihn mit Tipps versorgt, gerät Jeffrey in einen Teufelskreis von Perversionen, in den auch die örtliche Polizei und eine Rauschgiftbande verstrickt ist. Als Jeffrey entdeckt wird, ist es zu spät um auszusteigen. Aus seinem Detektivspiel wird ein Kampf um Leben und Tod.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
36 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk des Surrealismus 11. Februar 2007
Von bigking
Format:DVD
Ich bin überrascht, wie viele Leute hier Rezensionen schreiben, die scheinbar nicht wissen, auf was sie sich einlassen, wenn sie einen Lynch-Film einlegen.

Da wird kritisiert, dass der Film zu "paranormal" oder zu "Skurril" sei. Genau das will man doch sehen, wenn man sich einen Lynch-Film anschaut. Natürlich ist die Atmosphäre teilweise ziemlich krank und abartig und man fragt sich oft genug "Was soll das eigentlich alles"? Aber genau das ist David Lynch!

Im Vordergrund steht nicht die Story, sondern die Atmosphäre. Andere Regieseure schreiben sich zuerst eine Story und denken sich dann die Bilder und Einstellungen dazu aus. Lynch macht es genau umgekehrt. Er denkt sich erst ein Bild aus (bzw. meißtens fällt es ihm plötzlich ein), dann überlegt er sich, wie man dieses Bild filmisch darstellen und inszenieren könnte. Erst wenn das Bild steht, kommen "Nebensächlichkeiten" wie eine Story oder Zusammenhänge dazu. Das ist es was Lynch von anderen Filmemachern unterscheidet, und das ist auch der Grund warum er so stark polarisiert.

Zudem ist das Bonusmaterial sehr gut, bei Lynch-Filmen gibts normalerweise nicht so viel Bonus, deshalb kann man mehr als zufrieden sein!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Würdige Blu-ray Edition. 1. November 2011
Format:Blu-ray
"Blue Velvet" ist sicherlich kein Film ohne Fehler, aber allein seine visuelle Gestaltung (Kamera und Production Design) war seinerzeit bahnbrechend und sichert ihm einen Platz in der neueren Filmgeschichte.

Das Bild der Blu-ray ist zwar stellenweise etwas weich, aber sehr ansehnlich. Der große Bonus dieser Blu-ray sind die verschollen geglaubten Szenen (Gesamtlänge über 50 Minuten), die seinerzeit nicht im Film verwendet wurden und hier erstmals zu bewundern sind. Obwohl für den Film als ganzes wenig relevant (wenngleich zum Teil sehr stimmungsvoll), stellen sie doch ein besonderes Sehvergnügen dar und vermitteln ein Gefühl dafür, welche schwerwiegenden Entscheidungen ein Regisseur zu treffen hat, wenn er zwischen einer isoliert betrachtet gelungenen Szene und der Gesamtwirkung des Films wählen muss.

Interessanterweise fehlt die in manchen Essays zum Film erwähnte Szene, in der Jeffreys Vergewaltigung durch Frank angedeutet wird. (Oder besser gesagt, die entfernten Einstellungen; die Szene als solches - Jeffrey erwacht zerschunden auf einem Industriegelände - ist ja im Film enthalten.) Ob diese nicht mehr auffindbar war oder von Lynch bewusst nicht in diese Blu-ray aufgenommen wurde, bleibt Spekulation.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Böse in Lumberton... 23. Juli 2014
Von Ray TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD
effrey Beaumont (Kyle MacLachlan) ist von der Oak Lake Highschool in seine Heimatstadt Lumberton zurückgekehrt, weil sein Vater bei der Gartenarbeit einen Schlaganfall erlitten hat, der beinahe tödlich endete. Nun ist er für einige Zeit beurlaubt und hier in Lumberton scheint die Zeit irgendwie still gestanden zu haben. Alles scheint wie in den 50er und 60ern auszusehen in dieesr amerikanischen Kleinstadt, wo sich alles ums Holz dreht. Im Radio sagt der Sprecher mit "Beim Fällen des nächsten Baums ist es acht Uhr Dreißig" an. Die Stadt ist süß, der Himmel ist strahlend blau, die Gartengitter sind weiß wie Schnee und die Blumen in den Gärten blühen wunderschön und haben satte Farben. Der Feuerwehrmann, der mit seinem Wagen vorbeifährt, kann nicht anders als freudlich zuzuwinken. Doch unter der klinisch sauberen Oberfläche wuchern Geheimnisse. Jeffrey findet auf seinem Spaziergang von Zuhause ins Krankenhaus im Waldstück ein abgetrenntes Ohr. Dies zeigt er dem örtlichen Polizeidetektiv John Williams (George Dickerson) und damit trifft er auch wieder auf Sandy (Laura Dern), Williams Tochter und Jeffreys frühere Schulkameradin. Sandy ist genauso neugierig wie Jeffrey und sie erzählt ihm von einer verdächtigten Frau namens Dorothy Valens (Isabelle Rossellini). Sie zeigt ihm auch wo die Verdächtigte wohnt. So wird von den beiden die Idee geboren, in dem Fall auf eigene Faust zu recherchieren. Jeffrey hat sogar die waghalsige Idee im Kopf als Kammerjäger in die Wohnung von Dorothy zu gelangen, um dort in einem günstigen Moment ein Fenster zu öffnen, wo er später - wenn die Frau ausser Haus ist - einsteigen kann. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
29 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abgründig 1. November 2001
Von Ein Kunde
Format:Videokassette
Blue Velvet ist ein monströser Film, der mit fiebriger Optik den Zuschauer in die Abgründe hinter der kleinbürgerlichen Fassade eines amerikanischen Vorortes zieht. Dabei ist er so drastisch und explizit, dass man sich bisweilen zusammenreißen muss um nicht den Blick abzuwenden. Dies ist einer der wenigen Filme, die einem glaubhaft den alltäglichen Wahnsinn vermitteln - dabei schrammt der Film ab und zu haarscharf an der Satire vorbei, bleibt trotz allem aber bodenständig (sofern man das bei Lynch behaupten kann). Absolut lohnenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Düsterer Klassiker 14. August 2008
Format:DVD
Mit dem Abstand von über zwei Dekaden betrachtet, wirkt "Blue Velvet" wie eine Fingerübung David Lynchs für seine Kultserie "Twin Peaks", die vier Jahre später entstand. Der düstere Abgrund, der sich hinter der heilen Fassade einer doch so biederen Kleinstadt auftut, der beide Male die Hauptrolle spielende Kyle MacLachlan und die sphärische Musikuntermalung Angelo Badalamentis, gelegentlich durch die engelsgleiche Stimme von Julee Cruise unterstützt, ist sowohl dem Film als auch der Serie eigen.

Wie immer tritt das Grauen völlig unverhofft und mysteriös in das Geschehen. Der seinen durch einen Schlaganfall gelähmten Vater besuchende Collegestudent Jeffrey (MacLachlan) findet auf einem verlassenen Grundstück ein abgeschnittenes Ohr. Da die Polizei seiner Meinung nach zu inkonsequent ihrer Aufkärungsarbeit nachgeht, beginnt er mit Hilfe der Polizistentochter Sandy (Laura Dern) eigene Ermittlungen anzustellen, die ihn zu der geheimnisvollen Nachtclubsängerin Dorothy Vallens (Isabella Rossellini) führen. Die Situation gerät völlig außer Kontrolle, als der Psychopath Frank (Dennis Hopper) auftaucht, der mehr über Dorothys seltsames Verhalten zu wissen scheint und sie immer wieder auf brutalste Weise mißhandelt. Langsam zieht es auch den faszinierten Jeffrey in den Strudel aus Sex, Drogen und Gewalt...

Dieser Film verstört auch nach über 20 Jahren. Der Gegensatz zwischen friedlicher Spießerwelt und dem düsteren Nachtleben einer pervertierten Gesellschaft könnte größer gar nicht sein.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Seltsam und interessant
Ich mochte David Lynchs Serie "Twin Peaks", aber nicht "Lost Highway". "Blue Velvet" wollte ich schon lange mal gucken. Nun habe ich's endlich getan. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Nelke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Film mit Klasse
Obwohl des Alters ist dieser Film nach wie vor ein Meilenstein in der Filmgeschichte. Ich würde mir den Film immer wieder anschauen. Sehr gut gemacht.
Vor 4 Monaten von Regina Mellem veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Strange
Sonderbarer Film, der am Anfang recht spannend anfängt, aber dann immer flacher wird. Besonders ist, mit welcher Härte und Brutalität bestimmte Dinge offenbart... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von TiH veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk.
Nachdem sein Vater einen Schlaganfall erlitten hat kehrt Student Jeffrey Beaumont nach Lumberton zurück um ihm zur Seite zu stehen und den Eisenwarenladen zu leiten. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Frank Linden veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Der mieseste Film, den ich mir gekauft habe
Normalerweise kaufe ich mir immer nur Filme, die ich auch kenne. Zu diesem Film habe ich nur wegen den guten Rezensionen gegriffen und dachte, da kann man nichts falsch machen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Yusuf veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr guter thriller
Blue velvet ist ein wirklich unheimlicher film. An manchen stellen im film war ich sehr schockiert. Der film hatt eine wirklich sehr gut erzählte handlung. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von malgorzata veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gruselige Kleinstadtidylle
Ein wahrer Klassiker, bei dem es sich lohnt, ihn immer und immer wieder anzusehen. Der Film schafft es, die Kleinstadtidylle gespenstisch wirken zu lassen und gewährt einen... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Sam veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk
Dieser Film ist sicherlich nichts für schwache Nerven. Gewaltakte, Nudität sind hier nur ein paar Beschreibungen die im Film erwartet werden dürfen. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Kafka veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Geniale Film! Aber....
Gegen den Film ist nichts zu sagen. Lynch halt. Allerdings wurden einige qwenige Texte neu nachsynchronisiert gegehnüber der alten VHS-Version. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Caramba-Jan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Blue Velvet
Die DVD ist in einem sehr guten Zustand. Der Film gehört zur Filmgeschichte, für die ich mich interessiere. Er ist sehr eindrucksvoll. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Christine Angermann veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar