Kundenrezensionen

26
3,7 von 5 Sternen
Blue Steel
Format: DVDÄndern
Preis:8,15 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Januar 2013
"Blue Steel" ist von seiner Machart her eher ein ungewöhnlicher Cop-Thriller - Dank Kathryn Bigelow ("der härtesten Frau Hollywoods").

Die Darsteller machen Ihren Job 1a, die bedrückende Atmosphäre nimmt stets zu und erhöht automatisch den Spannungsbogen.
Lediglich das Drehbuch weist hier und da kleine Unglaubwürdigkeiten auf...
Dennoch: Spannend bis zum Schluss.

Die Blu-ray von Concorde ist für einen fast 25 Jahre alten Film richtig gut geworden:

Bildtechnisch ist alles auf hohem Niveau: Schärfe, Kontrast und Farbe.
Der Sound hat ordentlich Wums...was man bei den Schießereien gut erleben kann...
Als Bonus wurde leider nur ein Trailer spendiert.

Bei einem Preis von unter 10 € kann man über die mangelnden Extras aber hinwegsehen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Dezember 2003
Nach Near Dark hat es K.Bigelow wiedermal geschaft sich auf einem filmischen Gebiet, daß ausschließlich von Männern beherrscht wird zu behaupten.Dies gilt auch für die Hauptdarstellerin, die neben Ron Silver bestens bestehen kann.Unterstützt wird der düstere Lock des Films mit einem sehr gut gewählten Blauton.Außerdem verzichtet der Plot auf übermäßige Actionsequencen und lebt mehr von seinen ruhigen Momenten.Auch für einen eingefleischten Actionfilmfan wie mich ist diese Mischung eine willkommende Abwechslung.Außerdem ist es schön mal eine Frauen in einer starken Rolle zu sehen.Bei der DVD hat Concorde was Bild und Ton angeht soliede Arbeit geleistet.Bei den Extras hat man Versucht mit Texttafeln die wichtigsten Infos festzuhalten.Ansonsten gibt es nur noch den Kinotrailer aber bei der US Version gab es auch nicht mehr. Denoch ist die Scheibe eine klare Kaufempfelung wert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Mai 2009
Dieser gelungene Thriller ist perfekt für einen gemütlichen Kinoabend geeignet. Die Story ist von Anfang an sehr spannend und mitreißend. Zum mehrmaligen kurz hinterander Anschauen ist der Film jedoch nicht geeignet, da er dann "langweilig" erscheinen könnte. Ist halt ein Action-Thriller und kein reiner Actionfilm! Aber für 1x im Jahr reicht es auf jeden Fall!

Musik:
Der Soundtrack ist durchweg gelungen und die jeweiligen Songs bzw. Hintergrundsounds passen sehr gut zu den jeweiligen Szenen bzw. Kapiteln.

Schauspieler:
Die Schauspieler geben ihr Bestes, sowohl Jamie Lee Curtis und Ron Silver als auch Clancy Brown haben ihre Rollen sehr glaubhaft rübergebracht.

DVD:
Das transparente Amaray-Case enthält das Cover, ein kleines Booklet mit Kapitelauflistung und die DVD. Die Innenseite des Covers zeigt weitere DVD-Titel des Anbieters. Als Extras sind auf der DVD u. a. enthalten:
* Original Kinotrailer
* Cast & Crew Infos
* Produktionsnotizen
* Police Special

Bild- und Tonqualität:
Die Bild- und Tonqualität sind durchgängig sehr gut! Das Bild hat tolle Farben, ist durchweg klar und hat eine sehr gute Schärfe zu bieten. Neben der deutschen Synchronisation in DD 5.1/DD 2.0 ist auch der englische Originalton in DD 2.0 mit ausblendbaren deutschen Untertiteln vorhanden.

Synchronisation:
Die deutsche Synchronisation finde ich sehr gut gelungen.

Fazit:
"Blue Steel" hat mich von Anfang an gefesselt und blieb bis zum Finale spannend.
Ein wirklich gelungener Action-Thriller mit toller Besetzung.

Für die gelungene DVD-Umsetzung gibt es verdiente 5 Sterne von mir.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Mai 2004
Eine gute Abwechslung zu Filmen, in denen die Helden alle 5 Minuten irgendjemanden erschießen.
Die junge Polizistin Megan Turner (gespielt von Jamie Lee Curtis) gerät bereits bei ihrem ersten Einsatz als frischgebackener Cop in Bedrängnis: Bei einem bewaffnetem Raubüberfall erschießt sie den Täter mit ihrer Dienstwaffe, einer 44er Magnum. Diese verschwindet allerdings im Mantel eines Zeugens und Megan wird vorgeworfen aus Spaß zu morden. Ihre Lage spitzt sich weiter zu als man herausfindet, dass einige Menschen mit Kugeln, in denen ihr Name eingraviert war, ermordet wurden. Dann ist da noch der sympathische Eugene Hunt (Ron Silver), der zunächst harmlos wirkt. Doch was steckt wirklich dahinter?
Jamie Lee Curtis präsentiert sehr glaubhaft den vielschichtigen Charakter Megan Turners. Auch Ron Silver verkörpert seine Rolle gut. Man kann zurecht behaupten, dass dieser Film nicht das nötige Lob bekam, das ihm zusteht. In einer Zeit wo sich Frauen in Actionfilmen erst langsam durchsetzen mussten, verbrigen Kathryn Bigelow (Regie) und Jamie Lee Curtis eine Glanzleistung. Ein guter Film für regnerische Tage und Schlafstörungen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Juni 2008
Hier vergebe ich 5 Sterne, weil die DVD, im Gegensatz zur VHS und im Gegensatz zu den, von mir im TV gesehenen Ausstrahlungen dieses richtig guten Thrillers, völlig UNGEKÜRZT ist. Ein großes Lob an Concorde!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. März 2007
Die Intensität der Dirktaufnahme macht diese Eigenschaft aus und lässt sich durch die genutzte Möglichkeit des Zeitraffers unterstützen. Kathrins angestrebte Schnitttechnik und ihre Beanspruchung des Bildeffektes sind in allen Belangen beeindruckend.

In „Blue Steel" steht der starke Charakter der Hauptdarstellerin (Jamie Lee Curtis) im Mittelpunkt. „Blue Steel" mischt Elemente des modernen Thrillers, der damalig noch nicht in Europa salonfähigen asiatischen Action (aka. John Woo) und Emotionalität zu einem exzellentem Endprodukt. Die Story ist ausgereift und der Film bis zur letzten Sekunde hochspannend- man merkt unschwer die Beteiligung von Oliver Stone am Produkt. Schauspielerisch spielen Jamie Lee Curtis und Ron Silver so ziemlich alles an die Wand...

Bild und Soundtechnisch ist alles als GUT zu bezeichnen. FAZIT: PFLICHTKAUF.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. September 2009
Megan Turner (Jamie Lee Curtis) hat soeben die Polizeischule absolviert und ist auf Streife.
Bei einem Überfall erschießt sie den Täter (Tom Sizemore), dessen Waffe aber bleibt verschwunden. Diese hat sich Eugene Hunt (Ron Silver) eingesteckt. Er drängt sich in Megan's Leben und im Laufe der Zeit öffnet er sich ihr. Es beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel...

Kathryn Bigelow gelingt es sehr gut die psychologischen Momente der Protagonisten einzufangen. Dazu sind die Haupt- und Nebendarsteller sehr gut ausgewählt und in Szene gesetzt. Glaubhaft agiert Jamie Lee Curtis als Polizistin und Ron Silver als Psychopath. Auch Nebendarsteller Clancy Brown als Nick Mann spielt souverän, ebenso Meagans Eltern (Louise Fletcher, Philip Bosco).
Ein Film bei dem fast alles stimmt (Musik, Kameraführung)
Was dem Film seiner Perfektion beraubt ist die Bettszene, die hätte man andeuten können.
(Als hätte SIEBEN eine Bettszene von Pitt/Paltrow nötig gehabt)
Auch die Schlußsequenz ist etwas überdreht.
So verpasst es Bigelow einen für mich hervorragenden Film zu hinterlassen, den man auf jedenfall gesehen haben sollte. (8/10)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 5. April 2013
Jamie Lee Curtis spielt die frisch vereidigte New Yorker Streifenpolizistin Megan Turner, die einen Markträuber während eines bewaffneten Überfalls erschießt. Da beim getöteten Täter keine Waffe gefunden wird, steht die junge Polizistin im Verdacht, einen Unbewaffneten erschossen zu haben und daher psychisch ihrem Job nicht gewachsen zu sein. Wer hat die Magnum des Räubers an sich genommen? Während Megan alles daran setzt, um ihren Ruf wieder herzustellen und ihre Unschuld zu beweisen, beginnt sie ein unheimlich wirkender Börsenbroker zu daten.

Ein wirklich gut gemachter Psychothriller, der einen oft auf unangenehme Weise schreckerschaudert in die Abgründe der Psychopathie starren lässt; mit einer coolen und sympathischen Jamie Lee Curtis in der Rolle des Opfers, das sich zu wehren weiß.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Seit gefühlten tausend Jahren, hatte ich lediglich die geschnittene VHS-Cassette bei mir im Regal.

Einfach aus Mangel an Gelegenheit, kam ich bis heute nicht in den Genuss der ungeschnittenen Fassung.

Wie gesagt BIS HEUTE! Zu Jamie Lee muss ich wohl nicht noch extra was beisteuern. Sie war , und ist schon

immer eine mehr als großartige Actrice . Dieser Film ist ganz klar ein Meilenstein in seinem Genre.

Kathrin Bigelow hätte allein für diesen schon damals den OSCAR verdient gehabt.

Bin super glücklich, über diese schnell,- sauber, und pünktlich - an mich gelieferte Perle, des Action-Thrillers.

Respekt an den Lieferanten. DANKE!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. Oktober 2013
Der Film Blue Steel ist toll gemacht aber das Ende des Films finde ich nicht so toll. Das hätte man besser machen können deswegen muss man sich eben selbst denken wie es für 2 der Hauptdarsteller weitergeht. Aus meiner Sicht passt die Hauptdarstellerin zu der Rolle als weiblicher Cop. Ich kann den Film gerne weiterempfehlen. Der eine Typ in dem Film klingt wie Manfred Lehman der Bruce Willis seine Stimme leiht. Wenn mal ein verregnetes Wochenende angesagt ist kann man die Scheibe in den DVD - Player legen und ein bisschen Spaß haben. Die DVD und die alte VHS - Kassette unterscheiden sich allerdings was die Laufzeit anbelangt daher ist es toll das es den Film auf DVD gibt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Virus
Virus von Jamie Lee Curtis (DVD - 2000)
EUR 9,59

Strange Days
Strange Days von Ralph Fiennes (DVD - 1998)
EUR 24,77

Copykill
Copykill von Sigourney Weaver (DVD - 2002)
EUR 19,74