Menge:1
Blue Lines ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Super schnelle Lieferung aus Großbritannien . Große CDs in guten bis sehr guten Zustand. Fantastische Kundenservice
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,75
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,89
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Music-Shop
In den Einkaufswagen
EUR 14,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: The Music Warehouse
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Blue Lines
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Blue Lines


Preis: EUR 10,43 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch DVD Overstocks und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
53 neu ab EUR 3,44 50 gebraucht ab EUR 0,48 2 Sammlerstück(e) ab EUR 6,00
EUR 10,43 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Auf Lager. Verkauf durch DVD Overstocks und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Massive Attack-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Massive Attack

Fotos

Abbildung von Massive Attack

Biografie

Massive Attack
Blue Lines

Blue Lines von Massive Attack war der Meilenstein des Jahres 1991: nachdenklich und dunkel, eklektisch und zugleich von einzigartiger Schönheit. Dieses atemberaubend originelle Album erwies sich als ein Werk, in dem die unterschiedlichsten musikalischen Szenen geschickt miteinander verknüpft wurden, von Soul, Punk und Post-Punk bis hin zu HipHop, ... Lesen Sie mehr im Massive Attack-Shop

Besuchen Sie den Massive Attack-Shop bei Amazon.de
mit 131 Alben, 14 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Blue Lines + Protection + Mezzanine
Preis für alle drei: EUR 21,42

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (8. April 1991)
  • Erscheinungsdatum: 1. März 1991
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Beatles (EMI)
  • Spieldauer: 45 Minuten
  • ASIN: B000000WHX
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  Mini-Disc  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (38 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.743 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Safe From Harm
2. One Love
3. Blue Lines
4. Be Thankful For What You've Got
5. Five Man Army
6. Unfinished Sympathy
7. Daydreaming
8. Lately
9. Hymn Of The Big Wheel

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Blue Lines

Amazon.de

Alle paar Jahre mal kommt ein Stück wie Blue Lines auf den Markt -- nicht einfach Musik, sondern ein Monster von einer Platte. Ein Monster, das eine ganze Generation beeinflußt: Hätte die englische TripHop-Culture einen eigenen Staat, das geniale sechste Stück, "Unfinished Sympathy", wäre wohl seine Nationalhymne. Grant Marshall (Daddy Gee), Robert Del Naja (3D) und Andrew Vowles (Mushroom) haben unter Mithilfe von musikalischen Giganten wie Tricky oder dem Reggae-Sänger Horace Andy mit diesem Album den "Bristol Sound" geboren, von TripHop-Beats geführte Stücke, die sich in Reggae, Soul und Rap zu einem unvergleichlich angenehmen Ganzen mischen. Entsprechend findet sich auf der ganzen CD nicht eine einzige Jahreszahl -- als hätte die Band ihr Debüt schon so zeitlos angelegt, wie es heute gesehen wird. Großartig ist jedes Stück für sich, herausragend ist sicher neben dem Opener "Safe From Harm" auch "Daydreaming" und eben "Unfinished Sympathy". Selten hat ein Stück Metall so cool, so voller Soul, so tief und voll geklungen wie diese CD -- Blue Lines markiert den Beginn einer neuen Ära in der modernen Musik... wer dieses Album nicht gehört hat, hat nie im Heute gelebt. --Michael Ebert

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hägar am 19. Oktober 2014
Format: Audio CD
Es geht hier um das 2012er Remaster der "Blue Lines" von Massive Attack. Das Original habe ich seit Jahren, ich wollte mal vergleichen.

Das Remaster habe ich gekauft, weil es in einem Hifi-Forum als "deutlich besser" gegenüber dem ersten Original gepriesen wurde. Das kann ich definitiv nicht bestätigen.

Es gibt in den letzten Jahren sehr viele Aufnahmen mit sehr aufdringlichem Bassanteil, gerade auch bei vielen Remasters. Das geht soweit, dass ich mir manche Scheiben nicht mehr anhören mag.

Das Blue-Lines-Original aus den 90ern ist schon wirklich nicht nicht bassarm gemixt, aber das Remaster ist noch mal deutlich basslastiger, hat weniger Dynamik (einen durchschnittlichen DR von 9 anstatt DR von 13 bei der alten Version) und ist dafür im deutlich lauter, alle Stücke sind bis an die 0 dB-Grenze ausgesteuert. Grenzwertig. Dazu kommt noch, dass der Detailreichtum alten Aufnahme hörbar mehr bietet.

Noch ein Remaster, das überflüssig ist. Wer die Original-CD hat, der hat den besseren Klang. Mag sein, dass der fettere Mix des Remasters sich auf eher günstigen Anklage gut anhört, aber wer eine Hifi-Anlage hat, der wird mit dem Original aus den 90ern mehr Spaß heben
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "moritzbnpfaff" am 3. Juli 2003
Format: Audio CD
Mit "Blue Lines" legten MASSIVE ATTACK (damals wegen des Golfkrieges noch unter dem Namen MASSIVE) 1991 ein fulminantes Debutalbum vor und brachten die Kritiker zum Verzweifeln, da sie diese kuriose Mischung aus Elektronik, HipHop, Reggae, Dub und Klassik nicht in eine Schublade stecken konnten.
Wegbereitend für ihre späteren Arbeiten sind vor allem Tracks wie "Blue Lines", "Safe From Harm", "Daydreaming" und natürlich "Unfinished Sympathy". Durch die vielen Gastsänger/innen wird der Eindruck einer enormen Bandbreite und Ideenvielfalt noch verstärkt, wobei für meinen persönlichen Geschmack "Be Thankful For What You've Got" und "Hymn Of The Big Wheel" etwas aus dem Rahmen fallen und nicht ganz so gelungen sind.
Dennoch: ein brillantes Album, das große Vorfreude auf den Nachfolger aufkommen ließ.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 12. März 2003
Format: Audio CD
Auch nach über 10 Jahren klingt die Platte aufregend wie am ersten Tag. Diese unerhörte Mischung aus Soul, Reggae wurde zu einem atemberaubenden Sound- Amalgan, das man - meine Meinung - auch auf keiner der nachfolgenden Massive Attack Platten in derselben Schönheit und Intensität wiederfindet.
Als ich mir neulich eine Serie von Videos zu dieser Platte ansah, kamen mir unwillürlich die Tränen. Die Atmosphäre ist so intensiv und "deep", wie sie nur wenige mir bekannte Platten erzeugt haben.
Allen Stücken voran natürlich das unvergleichliche "unfinished sympathy".
Eine Sternstunde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mathias Rauter am 1. Juni 2007
Format: Audio CD
..und bezeichnenderweise bereits zu einem Zeitpunkt geschaffen, als es Trip-Hop als Begriff noch gar nicht gab. Ein Alltime-Klassiker!

Gibt bestimmt vieles, was auch verdammt gut ist, Dummy von Portishead oder Tricky, Lamb, Kruder und Dorfmeister, um nur einige(s) zu nennen.

Doch gibt es m.E. keine Scheibe, die auf so geniale Weise Dance, Groove, Rap, Soul und Dub Elemente zu einer Einheit verschmelzen lässt. Daher verzichte ich auch auf die Hervorhebung einzelner Songs, wobei ich -hiervon ein wenig abweichend- Horace Andy als Sänger von 'One Love' schon überraschend genial finde.

Erwähnenswert scheint mir neben den überragenden Songs auch das gelungene Booklet, das zwar leider Texte vermissen lässt, aber dafür die Musiker in authentisch bzw. wenig gestellt wirkenden (Gesichts-)Porträts zeigt. Für mich stimmig. Und wenn ich die bereits vorhandenen, teilweise schon poetischen bzw. sehr persönlichen Rezensionen lese, wundere ich mich etwas, wie die geneigten Leser das so abwerten können.

Gut, ich hatte beim ersten Mal 'Blue Lines' (1991!) mein Erstes Mal bereits hinter mir, aber ich kann gut nachempfinden, dass es auch unabhängig davon offenbar etliche MA-Hörer gibt, die sich durch diese Musik besonders berührt fühlen. Definitiv eine Scheibe, die auch nach dem x-ten Hören nicht fade wurde und wird, sondern zeitlos aktuell bleibt, auch weil sie nicht gleichgültig lässt.

Und DAS macht eben gute Musik aus!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. Januar 2000
Format: Audio CD
Unfinished Sympathy ist nach wie vor eines meiner Lieblingslieder überhaupt. Das liegt nicht nur an dem genialen Song, den Massive Attack damit damals geschrieben haben, sondern auch an der tollen Stimme von Shara Nelson. Auch Lieder wie "Safe from harm", "Daydreaming" und "Lately" hat sie mit ihrer Stimme bereichert. Eine Besonderheit an Massive Attack ist ja auch, daß die unterschiedlichen Sänger meist die Songs mitschreiben, und so sind die teilweise sehr unterschiedlichen Ergebnisse auf der CD zu erklären. Ich frage mich allerdings, ob der Einfluß von Shara Nelson auf Dauer zu der eher dunklen Stimmung von Massive Attack gepaßt hätte. Gar nicht paßt zum Beispiel der Song mit Tony Bryan "Be thankful for what you've got" auf die Platte. Auf einer Platte von Sade - keine Frage, aber mit Massive Attack verbinde ich anderes, nicht unbedingt weniger schwarz, aber trauriger, schwerer und weniger R'n'B orientiert. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen