Album abspielen Holen Sie sich die kostenlose Amazon Music App für iOS oder Android, um unterwegs Musik auch offline zu hören
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
EUR 7,51 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Auf Lager. Verkauft von musik_and_more
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,39
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: imblickpunkt
In den Einkaufswagen
EUR 7,50
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: M U S I K B O E R S E
In den Einkaufswagen
EUR 7,60
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: rockpile19
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bloodangel's Cry

4 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,51
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 18. Januar 2007
EUR 7,51
EUR 7,39 EUR 1,03
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch musik_and_more. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
13 neu ab EUR 7,39 10 gebraucht ab EUR 1,03

Hinweise und Aktionen


Krypteria-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Bloodangel's Cry
  • +
  • All Beauty Must Die (Special Edition im Digipack inkl. 3 Bonustracks)
  • +
  • In Medias Res
Gesamtpreis: EUR 40,02
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. Januar 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: EMI (Universal Music)
  • ASIN: B000JJS680
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 108.134 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:28
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
6:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
10:03
Nur Album

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Wenn eine Band und ihr Debüt als “die neue Gothic Sensation“ angekündigt, in vielen großen Magazinen knapp an der Höchstnote vorbeischremmt und sogar als kleiner NIGHTWISH Nachfolger gehandelt wird, erwartet man sich doch so einiges. Ist das Ergebnis dann aber nicht gleich von Beginn an so zwingend wie erhofft, wird die automatisch sehr hoch angelegte Meßlatte nur schwer erreicht und der Prozess der Annäherung doch ein wenig beschwerlicher als notwendig...

Überraschend wenig gothic und dark entpuppen sich nämlich die ersten Töne des höchst eingängigen und im flotten Melodic Power Metal Kleide daherknackenden Openers „All Systems Go“. Eine starke Nummer, die genannten Vorschußlorbeeren zwar nicht ganz gerecht wird, und ebenso wie seine Nachfolger im vorderen Bereich des Albums vielmehr melodischen Heavy Metal mit Keyboardtouch und einigen orchestralen Momenten, denn Gothic Metal bietet, für ein Debüt aber ohne Zweifel aller Ehren wert ist. Die vorab gepriesene NIGHTWISH Klasse wird zwar definitiv nicht erreicht - dafür fehlen Tiefgang und die ganz große kompositorische Klasse - befasst man sich nach erster kleiner Enttäuschung aber genauer mit diesem Kleinod, dann gibt’s ohne Frage Großes zu entdecken. Angenehm gitarrenlastige Songs wie der bombastisch getragene Ohrwurm „The Promise“ oder das rockige „Somebody Save Me“ haben definitiv das Zeug zum Hit und auch der Rest der Feierlichkeit kann vor allem bei wirklich episch gehandelten Symphonic Ohrwürmern wie dem mit dezentem Bombast gesegneten „Lost“, der wunderschönen Ballade „The Night all Angels Cry“ oder dem ebenso sehr opulenten „Out Of Tears“ absolut begeistern ohne aufgesetzt und kitschig zu klingen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mr & Mrs. Smith TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 19. Oktober 2011
Format: Audio CD
Bei Krypteria wirkt alles etwas konstruiert, was als Rock Projekt mit verschiedenen Sängern begann, wurde später zu einer wirklichen Band mit der Sängerin Ji-In Cho. Der Name klingt asiatisch und ist es auch. Die talentierte Frontfrau kommt aus Südkorea, wo die Band aufgrund dieser Tatsache auch schon große Erfolge feiert. Mit drei deutschen Musikern, die so sehr nach Metal aussehen wie Otto Waalkes nach einem Actionfilm, hat man nach einer EP 2005 nun das erste Album (das zweite insgesamt) als richtige Band fabriziert, was sich recht theatralisch "Bloodangel's Cry" schimpft. Auf dem Cover befindet sich auch die Sängerin und das Album erzählt eine Konzeptstory von einer Frau in Versuchung des Bösen oder so ähnlich. Was sagte ich in meiner Einleitung? Konstruiert? Nun ja, irgendwie hatte ich, bevor ich das Album gehört hatte aufgrund der ganzen Umstände die Band als "Mandelaugen-Nightwish" verschrien. Gut das stimmt nicht ganz, es sind auch Elemente von Within Temptation und Einflüsse der Gothic Hopefuls Evanescence zu finden. Das Teil ist gut produziert und verfügt auch über einige Ohrwürmer. Jeder zweite Song ballert sich dem Hörer in die Lauscher, dass es nicht mehr feierlich ist, das ist immerhin die Hälfte, wenn ich bei Mathe aufgepasst habe.. Leider sind auch ein paar durchschnittliche Songs im Repertoire und bei zwei oder drei Songs lassen die Machen die feine Sängerin gar unmögliches singen. So gibt es Stakkatogesang bei "Scream", was absolut nervt und den eigentlich ordentlichen Song kaputt macht. Leute, die Frau brauch getragenen Stoff und keine Guano Apes Strophen! Doch insgesamt ist dies ein Album geworden, was Fans dieser Richtung gefallen kann. Die Zukunft wird zeigen aus welchem Holz Krypteria geschnitzt sind!
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Leute, ich gebe dieser Band die volle Punktzahl. KRYPTERIA haben eine super Entwicklung hinter sich. Es ist eine wahre Freude. Ihr Talent wird endlich anerkannt und das ist auch gut so. Bloodangel's Cry ist mit sehr viel Liebe zum Detail entstanden. Das hört man. Das ist das eine was ich sagen wollte, das andere: irgendwie fällt mir zur Zeit was auf: kann es sein, dass eine Person mehrere schlechte Reviews auf dieser Seite postet um der Band zu schaden? Die Frequenz und die benutzen Namen sprechen für mich eine deutliche Sprache mal "Justizatius Maximus" mal "Justizius Magnus". Völlig unnötig. Also liebe Freunde, passt auf lasst euch nicht in die Irre führen und bildet euch eure eigene Meinung. Ich kann dieses Album nur empfehlen und bin ein WAHRER Fan. KYPTERIA ist zu recht von den Goth & Metal Mags hoch gelobt worden. Deshalb die volle Punktzahl von mir. basta!
Kommentar 9 von 11 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Warum muss man Krypteria mit WT oder Nightwish vergleichen? Sie sind doch wohl eine eigenständige Band!

Bloodangels Cry ist seit langem mal wieder eine Platte, die ich nicht satt wurde zu hören. Stücke wie "The Night All Angels Cry" oder "Sweet Revenge" bekommt man einfach nicht mehr aus dem Kopf, wird sie aber auch nie über zu hören.

Ich habe mir nachdem ich Bloodangels Cry bekommen habe, auch die alten Alben von Krypteria besorgt und muss sagen, die Band hat einen Stilwandel hinter sich, aber es ist verdammt gut so! Zwar gab es auch schon auf den vorherigen Alben gute Lieder wie "Victoriam Sperramus", aber eben immer nur einzelne Lieder.

Eine weitere Sache, die mich an Krypteria begeistert, sind die lateinischen Texte, die zwar nicht sonderlich kompliziert sind, aber allein die Idee Latein zu singen ist bemerkenswert.

Für Leute die Nightwish schon halb auswendig kennen und denen Evanescense zu langweilig ist, eine gute Abwechslung.
Kommentar 7 von 9 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen