oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Blood Red Shoes [Explicit]
 
Größeres Bild
 

Blood Red Shoes [Explicit]

3. März 2014 | Format: MP3

EUR 9,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 12,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
1:51
30
2
2:39
30
3
3:03
30
4
3:24
30
5
3:22
30
6
3:29
30
7
3:17
30
8
3:59
30
9
2:30
30
10
3:49
30
11
3:29
30
12
2:46
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 3. März 2014
  • Erscheinungstermin: 3. März 2014
  • Label: Jazz Life
  • Copyright: 2013 Jazz Life
  • Gesamtlänge: 37:38
  • Genres:
  • ASIN: B00IO2ZW36
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.807 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Maximilian Pammer am 2. März 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich muss zugeben, dass letzte Album hatte zwar gute Songs aber auch denn ein oder anderen Lückenfüller. Nach so einem Album war ich erstmal nicht sicher ob die guten Blood Red Shoes zur alter Stärke wieder zurück kommen. Aber dann kam die neue Platte, und was ich da zu hören bekam hat micht durchaus umgehauen. So dreckig, rau, sexy, klangen die noch nie. Zudem wächst die Platte bei jedem weitern Durchlauf und hat sehr großen Steigerungspotenzial. Momentan ist es zwar noch schwer zu sagen aber die Platte könnte durchaus ihre Beste sein. Stellenweiße erinnert mich die Platte an The Dead Weather oder an The Kills was aber durchaus ein gutes Zeichen ist. Diese Platte kann ich jeden empfehlen der auf gute (Garage) Rock Musik steht. Momentan die Erste Überraschung des Jahres!

Highlights der Platte: An Animal, Grey Smoke, Far Away, The Perfect Mess, Tightwire
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ksinbln am 7. Mai 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich kenne die beiden erst seit knapp 3 Wochen. Als ich sie in Aupeo! das erste Mal hörte, musste ich sofort gucken, welche Band das ist. Anschließend sah ich im Internet so ziemlich alle Videos an, die ich finden konnte, und war noch mehr begeistert. Mein allererster Reflex, als ich sie im Video sah, war wie vermutlich bei vielen anderen Erst-Sehern auch: "Was, die sind nur zu zweit?".

Es ist unglaublich, wie die beiden ganz alleine diese energiereiche, vorwärtstreibende, zugleich rythmische wie melodische, sehr ungewöhnliche Musik machen, die mich regelrecht in einen Sog hineinzieht. Faszinierend auch, wie der Sänger und Schlagzeuger Steven Ansell es schafft, so laut und agressiv zu singen, und dabei doch jeden Ton absolut präzise und klar singt und nebenher auch noch kräftig auf das Schlagzeug eindrischt.

Ich kannte die Band also außer von dem einen Lied von Aupeo! nur von Live-Aufnahmen.

Dann kam als erste der bestellten CDs das 2012-er Album "In Time To Voices" bei mir an - und: ich war enttäuscht. Da hatte wohl irgendein Produzent die Band im Studio total glatt gebügelt. All das Kantige und Agressive fehlt. Es ist zwar immer noch erkennbar die Musik der beiden, aber auf diesem Level ist es eigentlich nur normale und dann tendenziell eher langweilige Rockmusik.... so war mein Eindruck.

Und offenbar war dies auch der Eindruck des Duos:
Denn wie man liest, haben sie diese letzte CD ohne Produzenten ganz alleine in einem Berliner Studio aufgenommen und produziert, das sie für 3 Monate zur Verfügung gestellt bekamen.

UND DAS WAR GUT SO! Diese CD ist wieder so, wie mir die Band am besten gefällt!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Paul Reschke am 14. November 2014
Format: Audio CD
Nachdem ich sie auf der Herbsttour 2014 live gesehen habe, kaufte ich mir sofort dieses Album. Mir gefällt besonders, dass neben den vielen schnellen Songs im typischen Blood Red Shoes Sound (der vllt noch etwas roher daher kommt als auf den vergangenen Alben) auch einige Ausreißer dabei sind, die zu meinen Highlights gehören: Far Away, Behind the Wall und das wunderschöne abschließende Tightwire. Ein tolles Album, das Lust auf mehr macht.
Kurz zur beigelegten Live-CD "14 photographs": Eine tolle, beinahe Greatest Hits Zusammenstellung voller Energie, die das ganze perfekt abrundet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P. Anh Pham am 3. März 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nach dem eher schwachen Vorgänger "In Time To Voices", habe ich mir für die nächste Scheibe mehr Songs wie "Je Me Perds" gewünscht.

Und nun haben wir das langersehnte selbst betitelte 4.Album der Blood Red Shoes und ich muss sagen, das meine Erwartungen so ziemlich erfüllt und sogar teilweise übertroffen wurden.

Meiner Meinung nach haben Laura-Mary Carter und Steven Ansell ein rundes Album ohne schwache Songs raus gebracht.

Kommen wir zu den Songs:
"Welcome Home" ist ein klasse instrumentaler Opener und gibt die Richtung an, die das Album verläuft.
Darauffolgende Songs wie "Everything All At Once", "An Animal" und "Grey Smoke" sind geniale Tracks und rocken ohne Ende.
"Far Away", einer der eher ruhigeren Songs, besitzt eine schöne Melodie und unterstreicht durch einprägsame Gitarrenparts Steves schönen Gesang.
Anschließend geht es wieder groovig weiter mit "The Perfect Mess".
"Behind A Wall" zeichnet sich durch einen starken Refrain aus. Mit dem melodischen "Stranger" und aggressiven "Speech Coma" zeigt Laura ihre ausgezeichneten Gesangskünste.
Im letzten Viertel des Albums wird nochmal mit "Don't get Caught" abgerockt und die letztem zwei ruhigeren Titel "Cigarettes In The Dark" und "Tightwire" runden dieses Album nochmal ab.

Alles in allem eine tolle Scheibe und ein heißer Anwärter für das Jahr 2014.
Es kracht, es scheppert und strotzt nur vor Energie ! Was will man mehr.
Vielleicht wirkt es für den einen und anderen ein wenig eintönig, aber wenn beinahe jeder Song gleich ins Ohr geht und zum Headbangen einlädt, ist es doch vollkommen egal.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden