earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Menge:1
Blood On The Dance Floor ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,39

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Blood On The Dance Floor - HIStory In The Mix
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Blood On The Dance Floor - HIStory In The Mix Import

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

46 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,90 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 13. Mai 1997
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 2,88 EUR 0,13
Nur noch 13 auf Lager
Verkauf durch DVD Overstocks und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
67 neu ab EUR 2,88 66 gebraucht ab EUR 0,13 7 Sammlerstück(e) ab EUR 2,50

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Blood On The Dance Floor - HIStory In The Mix
  • +
  • Dangerous (Special Edition)
  • +
  • Bad
Gesamtpreis: EUR 20,44
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (13. Mai 1997)
  • Erscheinungsdatum: 13. Mai 1997
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Epc (Sony Music)
  • ASIN: B000024FRF
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (46 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.945 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Blood On The Dance Floor
2. Morphine
3. Superfly Sister
4. Ghosts
5. Is It Scary
6. Scream Louder (Flyte Tyme Remix)
7. Money (Fire Island Radio Edit)
8. 2 Bad (Refugee Camp Mix)
9. Stranger In Moscow (Tee's In-House Club Mix)
10. This Time Around (D.M. Radio Mix)
11. Earth Song (Hani's Club Experience)
12. You Are Not Alone (Classic Club Mix)
13. History (Tony Moran's History Lesson)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

JACKSON MICHAEL, BLOOD ON THE

Amazon.de

Michael Jackson, alias King Of Pop, hat mit Blood On The Dancefloor ein Remix-Album am Start, auf dem acht Titeln des Megasellers History ein neues Gewand gegeben wurde. Darüber hinaus gibt es fünf neue Stücke, die es in sich haben. Gerade der Titeltrack, von Guy-/Blackstreetgründer Teddy Riley produziert, sticht hierbei heraus: Keyboards und Drums von Riley, mit dem Jackson bereits auf Dangerous zusammengearbeitet hat, bilden mit Jacksons ausdruckstarkem Gesang eine Funkperle. Auch der Wyclef Jean-Remix von 2 Bad versteht es mit einprägsamen Gitarrenspiel und einem clever verarbeiteten Beat It-Sample (!) das Treffen zweier Musikergenerationen fruchten zu lassen. Breitet sich die Produktion der neuen Stücke und der Neubearbeitung von Scream, 2 Bad und Money innerhalb der Genres Funk und HipHop aus, fallen die übrigen Remixe qualitativ ab. Das liegt daran, daß man sich an Houseremixen versucht. Zu keinem Zeitpunkt können die durchaus fähigen Produzenten (z. B. Frankie Knuckles) den Eindruck verwischen, daß die Housebeats recht wahllos unter Jacksons Stimme gemischt wurden. So gut die neuen Stücke und drei Remixe sind, so verirrt sind die übrigen Remixe. Schade. --Patrick Mushatsi-Kareba

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Schroeter am 11. November 1999
Format: Audio CD
Als "Blood On The Dance Floor - HIStory In The Mix" 1997 erschien, wurde es von Kritikern wie (potentiellen) Käufern mehrheitlich als ein Album behandelt, das den Michael Jackson des Jahres 1997 wiederspiegelt. Die außerdem in den Medien vorherrschende Meinung war folgende: Michael Jackson, ein in den 80ern mega-erfolgreicher Künstler, leidet an akutem Ideenmangel, weshalb er einfach ein paar recyclete Songs auf den Markt wirft und hofft, daß sie ihm noch ein paar Millionen bescheren.
Das ist jedoch falsch. Die ersten fünf Lieder auf dem Album - im Gegensatz zu den weiteren acht Titeln keine Remixversionen von Songs seines 95er Albums "HIStory" - sind keineswegs neue Kompositionen, mit denen sich Jackson auf der Höhe der Zeit zeigt oder zeigen will. Es handelt sich dabei nämlich um Titel, die Jackson teilweise schon mehrere Jahre vor Erscheinen von "Blood ..." geschrieben und aufgenommen hatte. Der Song "Blood On The Dance Floor" sollte beispielsweise ursprünglich schon 1991 auf dem Album "Dangerous" erscheinen. Man kann also nicht mit Recht behaupten, diese Lieder würden "den Michael Jackson des Jahres 1997" zum Ausdruck bringen.
Dieses Remixalbum ist außerdem ein Werk, das der künstlerischen Philosophie Jacksons total widerspricht. Normalerweise arbeitet er bis zur Perfektion an seinen Alben, bis er dem Ergebnis (fast) zufrieden sein kann. Das Album "Blood ..." entspricht natürlich überhaupt nicht dieser Arbeitsweise. Jackson hatte eigentlich vor, seine bisher unveröffentlichten Songs als Maxi-CD, als eine Art Mini-Album, zu veröffentlichen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Susanne Scheuermann am 31. Januar 2010
Format: Audio CD
Vorweg, man kann diese CD nicht als eigenständiges Album bezeichnen, da sich an die fünf neuen Songs nur Remix-Versionen alter Stücke anschließen.

Sicherlich sind Remixe Geschmackssache.
Meiner Meinung nach nehmen sie den Songs die Tiefe, vorallem, wenn es um Songs wie Strangers in Moskau geht, das ja einen sehr melancholischen und ernsten Hintergrund hat.

Durch diese Remix-Version erhält der Song einen oberflächlichen und "fröhlichen" Character, der den Song in seiner Aus-
sage verzerrt und seine Glaubwürdigkeit verfälscht.

Soweit mir bekannt, mochte Michael Jackson Remixe auch nicht und ich verstehe nicht warum nicht noch weitere neue Songs
in dieses Album aufgenommen wurden.

Die neuen Songs sind in typischem Jackson Sound auf höchstem Niveau.

Sieht man sie im Zusammenhang mit seinem musikalischen Werk (das für mich biographisch seine persönlichen Lebenserfah-
rungen darstellt) zeigt er mit diesen Stücken eine sehr offensive Haltung, die sich an Ghost anschließt.

Auch zähle ich diese Songs zu den persönlichsten in seiner Karriere.

Besonders Morphin, Scream und Money machen deutlich in welcher "Verfassung" er zu diesem Zeitpunkt steckt.

Morphin: Erfahrungen mit Suchtproblemen, die er wie immer musikalisch glaubwürdig und berührend umzusetzen versteht.

Verzweiflung, Wut und Zorn und dann im Mittelteil von einer Sekunde auf die andere ein sanftes Hinüberglei-
in die Agonie der Betäubung und im Anschluß wieder ein aggressiver harter rockiger Teil.

Scream: Seine ganze Wut und Verzweiflung über die ewigen Lügen und Fragen der Medien.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Schmidt am 17. Juli 2007
Format: Audio CD
Dieses Album zu bewerten gestaltet sich als äußerst schwierig aus zweierlei Gründen:

1. Die Songs 1-5 sind brilliant und zählen zum Besten überhaupt, was Jackson je gemacht hat
2. Der Rest ist, grob gesagt, Müll

Nun ist das noch nicht alles...ein Michael Jackson würde es nie zulassen, sowas auf den Markt zu bringen, es sei denn, man redet es ihm ein. Und das ist leider der springende Punkt, wie so oft in seinem Leben hat Michael auf andere wieder mal mehr gehört als auf sich selbst. So wie es schon bei History der Fall war ("Mike, wollen wir nicht doch ein Greatest Hits Album daraus machen?"), war Sony auch diesmal der Meinung, es müsse sich an der Arbeit am Album beteiligen.

Und so riet man Michael (der Remixe abgrundtief hasst, weil auf diese Weise der ursprüngliche Charakter eines Songs verändert wird) dazu, doch ein paar davon auf das Album zu packen, es wäre gerade angesagt und würde den Kids bestimmt gefallen. Und Michael hat sich unglücklicherweise, wie so oft, letztendlich doch breitschlagen lassen und diesem Vorschlag zugestimmt. Und da er keine Ahnung von Remixen hat (irgendwo logisch, wenn er sie selbst weder mag noch hört), konnte er Schlecht schlechten Remix von Schlecht guten Remix auch nicht unterscheiden.

Nun könnte man natürlich das Album geteilt betrachten: 5 Songs, die von Michael stammen, und 8 Remixe, mit denen er nichts zu tun hat, was ja auch der Wahrheit entspricht. Dann wäre es letztendlich eine nur durchschnittliche Note.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen