oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Blood [Explicit] [+digital booklet]
 
Größeres Bild
 

Blood [Explicit] [+digital booklet]

10. August 2012 | Format: MP3

EUR 9,29 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 17,31, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:07
30
2
3:27
30
3
4:15
30
4
4:05
30
5
3:43
30
6
0:30
30
7
4:44
30
8
3:50
30
9
0:41
30
10
4:26
30
11
3:49
30
12
3:17
30
13
4:29
30
14
4:51
+
Digital Booklet: Blood
n/a

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 10. August 2012
  • Erscheinungstermin: 10. August 2012
  • Label: Century Media
  • Copyright: (C) 2012 Century MediaThis label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved.(C) 2012 EMI Music Germany GmbH & Co. KG
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 48:14
  • Genres:
  • ASIN: B008LUW4J6
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.515 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RJ + YDJ TOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 12. August 2012
Format: Audio CD
Mit ihrem neuen Album Blood haben die Kalifornier In This Moment das Kunststück fertiggebracht vom Härtegrad her wieder an ihr Debütalbum Beautiful Tragedy anzuschließen, ohne die melodischen Einflüsse, welche die Alben The Dream und A Star-Crossed Wasteland gezeigt haben, zu vernachlässigen.

Frontsirene Maria Brink schafft den Wechsel vom süßlichen, einschmeichelnden Gesang zum brutalen Shouting immer noch problemlos und zieht den Hörer damit in ihren Bann. Gleich nach dem Intro "Rise With Me", welches noch zurückhaltend tönt, steigen In This Moment gleich mit "Blood" in einen Song ein, welcher die Blaupause für das komplette Album ist. Der Song hat einen tollen Groove, ist zur richtigen Zeit hart und auch dann melodisch wenn es passt. Ohrwurmgefahr besteht bei "Whore", die Rhythmusarbeit und der Gesang sind hier sehr markant und den Song bekommt man einfach nicht mehr aus den Ohren.

Der konstante Wechsel zwischen harten und eingängigen Songs macht Blood sehr interessant. Egal ob knallharte Brecher wie "Comanche" oder kraftvolle Balladen wie Scarlet durch die Gehörgänge rauschen, fast jeder Song zündet!

Blood ist das bisher kompletteste Album von In This Moment.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian E. am 18. März 2013
Format: Audio CD
Also an Selbstbewusstsein mangelt es Maria Brink und ihre vier Begleiter nicht. Mit ihrem vierten Album "Blood" versuchen In This Moment, den Pop-MetalCore-Hit mehr zu erzwingen als denn je, und sind dabei in den meisten Fällen auch erfolgreich. Insbesondere der Opener Track "Blood" hat es voll in sich: Die Refrains der ersten drei Songs gehen direkt ins Ohr und nicht so schnell wieder raus. Gegenüber dem Vorgänger "A Star-Crossed Wasteland" von 2010 treiben die fünf Kalifornier ihren Ansatz noch konsequenter auf die Spitze. So muss moderner Pop-MetalCore klingen, dem Härte nach wie vor sehr wichtig ist. Sogar der Einfluss von Nu-Metal-Zitaten und Elektonik Spielerei passt wunderbar ins Bild und erweitert den Sound der Band. All das bekommt man auf diesem Album geboten. In This Moment belegen Eigenständigkeit und haben ein gutes Händchen für modernen Crossover. Fans der Band werden wohl sicherlich wieder alle Songs mögen, und so sollte es schon sein.

Fazit: Mit dem vieten Album zeigen In This Moment, dass sie eine sehr einfallsreiche Band ist, die sich auf jeden Album neu findet und immer wieder experimentiert. So klingt "Blood" wieder anders als seine drei Vorgänger-Alben. Wer die Band noch nicht kennt, sollte sie mal anchecken - lohnt sich. Fans der Band schlagen hier sicherlich bedenkenlos zu.

Empfehlenswerte Scheibe für Leute die auf MetalCore, Nu-Metal-Crossover, oder auch ein bisschen Pop stehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Knovi am 17. Februar 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Es ist atemberaubend welch eine Kraft in der Stimme dieser Frau steckt. Sie sieht nicht nur sehr gut aus, sondern kann auch äußerst filigran zwischen Geschrei und feinem GEsang wechseln und dies geschieht stets im richtigen Moment. Nach einem gut 2-minütigem Intro geht es langsam los um dann mit viel Feuerkraft die Boxen erbeben zu lassen. So sind die Lieder anfangs recht kraftvoll und zum Ende des Albums werden sie sanfter, dies stört jedoch keineswegs.

Wer noch zweifeln sollte, einfach mal das Musikvideo zu BLOOD ansehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Guitarneo am 16. Februar 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Definitiv kein schlechtes Album das "In this Moment" rund um die Frontfrau "Maria Brink" hier abgeliefert haben. Dennoch hat mich ein wenig erschreckt in welche Richtung sie sich musikalisch bewegen. Der Sound des Albums geht immer mehr in die Richtung "Industrial", woran ja an und für sich nichts auszusätzen wäre, wenn man nicht immer im Hinterkopf hätte was "In this Moment" vorher so gemacht haben.
Ausserdem sind für meinen Geschmack viel zu viele Songs dabei, die eigentlich keine wirklichen Songs sind, sondern eher nur kleine Erzählungen untermahlt mit sanften Melodien.
Nichts desto Trotz, zwei absolute Wahnsinnssongs sind trotzdem dabei: Der Titelsong "Blood" und "Adrenalize" sind zwei der Songs, die das Werk nicht zum Fehlkauf gemacht haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alina am 17. Dezember 2012
Format: Audio CD
Die Alternative Metal Band In This Moment brach mit ihrem vierten Album Blood ihr ursprüngliches Muster auf. Neben dem musikalischen Wandel hat sich dieses Jahr die Band neu formiert. Die Bandgründer Sängerin Maria Brink und Lead-Gitarrist Chris Howorth vervollständigten das Line-Up mit dem Gitarristen Randy Weitzel, Bassisten Travis Johnson und Schlagzeuger Tom Hane. Der Tonträger erschien in Zusammenarbeit mit dem Label Century Media am 10. August 2012. Nach den Alben Beautiful Tragedy, The Dream und A Star-Crossed Wasteland entfernt sich das Werk Blood mit neuen Industrial- und Elektroeinflüssen von dem Metalcore-Ursprung der Band.

Der verträumte, düstere Song Rise With Me ist der Beginn der vielseitigen Platte und schafft einen gelungenen Übergang zur Single Blood. Von hier an folgen abwechslungsreiche Songs voller Energie und Kraft. Am Ende klingt das Album mit The Blood Legion und 11:11 in einer melancholischen Stimmung ab. Dieses Konzept von Höhen und Tiefen verleiht dem Album eine beeindruckende Dynamik. Der Sound wird von kraftvollen Gitarren, soliden Schlagzeugparts, tiefen Bässen, diversen Samples und der Vielfalt des Gesangs geformt. Die Riffs und Solos haben zwar keinen bahnbrechenden Charakter dafür aber einen wuchtigen und eingängigen Klang. Maria Brinks Stimme sprengt die Erwartungen. Die Bandbreite von Gesangsstilen reicht von sanftem zerbrechlichem Gesang bis zu brachialen Shouts. Jede Zeile findet ihren Klang und gewinnt dadurch an Glaubwürdigkeit. Lyrisch betrachtet folgen die Songs einem roten Faden und erzählen von den Abgründen der Liebe. Im Ganzen gesehen erscheint es wie eine lyrische Limitierung.
Die Optik des gesamten Werkes zeigt ein ansehnliches Artwork.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden