Blitz: Die Chroniken von Hara 2 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 16,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Blitz (Die Chroniken von Hara, Band 2) Broschiert – 9. Oktober 2012


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 9. Oktober 2012
EUR 16,99
EUR 16,99 EUR 16,98
64 neu ab EUR 16,99 4 gebraucht ab EUR 16,98

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Blitz (Die Chroniken von Hara, Band 2) + Donner (Die Chroniken von Hara, Band 3) + Sturm (Die Chroniken von Hara, Band 4)
Preis für alle drei: EUR 50,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Piper-Fantasy und ivi Shop
Piper Fantasy und ivi Shop
Entdecken Sie die fantastische Welt der Piper Fantasy im Piper Fantasy und ivi Shop.

Produktinformation

  • Broschiert: 422 Seiten
  • Verlag: Piper (9. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492702740
  • ISBN-13: 978-3492702744
  • Originaltitel: Veter polyni
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 4,3 x 21,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.575 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»›Blitz‹ konnte mich voll und ganz überzeugen und stellt noch einmal eine deutliche Steigerung zum ersten Band ›Wind‹ dar. Die Charaktere werden noch feiner gezeichnet und die Handlung kommt nun so richtig in Schwung. Am Ende steht ein unglaublicher Cliffhanger, der die Wartezeit auf Band 3 unerträglich erscheinen lässt.«, fictionfantasy, 13.03.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alexey Pehov, geboren 1978 in Moskau, studierte Medizin. Seine wahre Leidenschaft gilt jedoch dem Schreiben von Fantasy- und Science-Fiction-Romanen. Er ist neben Sergej Lukianenko der erfolgreichste phantastische Schriftsteller Russlands. »Die Chroniken von Siala« wurden zu millionenfach verkauften, mit mehreren Preisen ausgezeichneten Bestsellern. Zuletzt erschien seine neue Serie »Die Chroniken von Hara«. Gemeinsam mit seiner Ehefrau, die ebenfalls Schriftstellerin ist, lebt Pehov in Moskau.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carina am 20. August 2013
Format: Broschiert
"Blitz: Die Chroniken von Hara 2"
Ich habe das Buch zu Weihnachten bekommen. Da jetzt fast Spätsommer ist, könnte ich behaupten, dass ich das Buch erst vor ein paar Tagen vom Stapel genommen habe. Tatsächlich habe ich schon am Ersten Weihnachtsfeiertag angefangen zu lesen ... und dementsprechend ist leider mein Eindruck von dem Buch.

Auf mich macht das Buch keinen besonders positiven Eindruck, aber auch keinen durchweg negativen.

Inhalt:
Das Buch knüpft nahtlos an seinen Vorgänger an. Lahen und Ness sind Gefangene des Turms und stehen mit einem Bein im Grab wegen ihrer Verbrechen. Dies können sie jedoch mit einer Abmachung gegenüber dem Turm verhindern. Daraufhin machen sich Lahen, Ness und Shen auf den Weg (wohin sei jetzt nicht erwähnt) und ziehen durch das vom Krieg zerrissene Land. Gleichzeitig wird Alsgara von den Verdammten angegriffen. Um nicht zu viel zu verraten sei nur noch gesagt, dass die Reise anders verläuft als gedacht und kein gutes Ende nimmt.

Des Weiteren gibt es den Handlungsstrang von Thia, die Shen und Lahen immer noch benötigt um ihren alten Körper wieder herzustellen. Im Grunde arbeitet sie das ganze Buch über weiter an ihrem Plan. Als Alsgara angegriffen wird hilft sie natürlich den Verdammten. Sie und Shen laufen sich über den Weg.

Was Shen in diesem Buch so treibt wurde bei den anderen Handlungssträngen bereits erwähnt.

Luk und Ga-Nor dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen. Da sie nicht häufig erwähnt werden und die Zusammenfassung ihres Handlungsstranges schon alles aus dem Buch verraten würde, seien sie an dieser Stelle nur erwähnt. Ebenso wie Giss.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rock The North VINE-PRODUKTTESTER am 10. Januar 2013
Format: Broschiert
Nachdem ich den ersten Teil bereits verschlungen habe, musste nach Erscheinen auch direkt der zweite Teil her. Ein paar Tage weiter und schon ist der neue Lesestoff wieder Vergangenheit!

Das Buch fesselt einen wie kaum ein zweites und weiß die Spannung stehts hochzuhalten sowie die Wendungen immer wieder unverhofft auftreten zu lassen! Genial!

Nachdem die Meuchelmörder Lahen und Ness im ersten Teil (Wind) dieser Trilogie in ihrem Exil aufgestöbert wurden, mitten in einen neuen Krieg des Imperiums gerieten, letztendlich ihren Feind ausschalten konnten, sich aber dabei viele neue gemacht haben, wurden sie am Ende doch von den Schreitenden gestellt und gefangengenommen.

Teil zwei berichtet weiter vom Krieg den die Verdammten über das Imperium gebracht haben, mittlerweile stehen sie bereits vor der Stadt Alsgara und damit kurz vor dem Sieg. Lahen und Ness schaffen es hingegen aus dem Turm der Schreitenden hinaus (allerdings nicht ohne Deal) und sollen sich nun auf dem Weg zum Regenbogental machen. Auf ihren Fersen verbeißt sich weiterhin unbeirrt die Verdammte Typhus (alias Thia), die Lahen und auch Shen, der mit den beiden zieht, dringend zu ihrer körperlichen Wiederherstellung benötigt...

Fazit:
Toller zweiter Teil, der nahtlos an den ersten anschließt und den Leser packt! Das Teil 3 erst im Mai erscheint ist einfach noch viel zu lange hin...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Keller TOP 1000 REZENSENT am 15. Oktober 2012
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Blitz ist der zweite Teil der Serie Chroniken von Hara. Alexey Pehov bleibt sich treu und entwickelt sein Fantasy-Universum step by step weiter.

Kurz zum Inhalt

Lahen und Ness, Gefangene des Turms, müssen sich auf einen Handel mit der Mutter der Schreitenden einlassen. Diese bindet Lahen mit einem Zauber und schickt sie und Ness in Begleitung von Shen in die Schule der Schreitenden im Regenbogental.

Während sie die Stadt verlassen wollen, steht eine Streitmacht der Verdammten vor den Stadtmauern. Das Land befindet sich nunmehr im Krieg. Der Dämonenbeschwörer Giss kämpft in der Stadt gegen die von den Verdammten heraufbeschworenen Dämonen. Auch Luk und Gan'nor werden zunächst in die Kämpfe hineingezogen, bevor sie sich auf ihren weiteren Weg machen können.

Die Verdammte Thia, noch immer vom Kampf mit Shen und Lahen geschwächt, verfolgt unsere Helden auf ihrem Weg zur Schule der Schreitenden. Denn nur mit Lahen und Shen kann Thia ihre alte Macht zurückerlangen.

Auf ihrer gefährlichen Reise gehen Lahen, Ness und Shen der Verdammten Talki in die Falle. Es kommt zu einer entscheidenden und unerwarteten Wendung, durch die sich alles verändert.

Einschätzung zum Buch

Im Vergleich mit dem ersten Teil ist dieser zweite Band der Serie durchaus besser gelungen. Allerdings ist es bei A.Pehov so eine Sache mit der Entwicklung der Geschichte. Der Autor will einfach nicht zur Sache kommen. Wer die Choniken von Siala gelesen hat, wird das wissen.

Dieser zweite Band wäre durchaus auch auf der Hälfte der Seiten erzählt gewesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Broschiert
Wie schon im ersten Teil der „Chroniken von Hara“ ist auch im Band „Blitz“ der Ausruf Lucs allgegenwärtig. Die Personen und Gegenspieler sind vorgestellt, die Aufgabe und das Ziel sind klar. Und so schreibt Alexey Pehov seine Leser mit Volldampf in eine rasante Jagd und Hatz durch die Reiche von Hara, zwischen Freund und Feind und viel Magie hindurch.

Nachdem Lahen und Ness lange Zeit versucht haben, sich vor der Politik und der Magie des Turms zu verstecken, finden sie sich nun mittendrin. Der Turm ist ihrer habhaft geworden, die Mutter der Schreitenden nutzt die beiden nun jedoch für ihre eigenen Ziele. Sie will das Wissen Lahens für sich selbst, um ihren Funken zu verstärken. Also sollen sie ins Regenbogental, zur Schule der Schreitenden. Gleichzeitig bleiben aber auch die Verdammten, diejenigen Schreitenden, welche ihre Magie mit dem dunklen Funken erweitert haben, nicht untätig. Typhus braucht Lahen, um sich einen neuen Wirtskörper zu beschaffen, Talki übt sich in Geheimniskrämerei, die anderen führen Armeen gen Alsgara und der Treppe der Gehenkten. Viele Wege kreuzen sich, trennen sich wieder, doch in diesem Spiel voller Egoismus und eigener Pläne kann es nur Verlierer geben.
Mit dem zweiten Teil „Blitz“ nimmt Alexey Pehov den Wind und die Spannung des ersten Bandes wieder auf und spinnt die Intrigen und Machenschaften der verschiedenen Charaktere weiter. Dabei wird jedem einzelnen durch Einblicke in die Vergangenheit, durch Informationen über deren Beweggründe mehr Tiefe verliehen. Ness, der im ersten Teil durch seine ausgebildeten Fähigkeiten als Gijan – als Kopfgeldjäger – eine vorrangige Rolle zuteil wurde, muss sich nun zwischen all der Magie um sich herum seine Grenzen eingestehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden