Blink!: Die Macht des Moments und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,40 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Blink!: Die Macht des Moments Taschenbuch – 1. Mai 2007


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,00 EUR 4,73
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
50 neu ab EUR 9,00 9 gebraucht ab EUR 4,73

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Blink!: Die Macht des Moments + Überflieger: Warum manche Menschen erfolgreich sind - und andere nicht + David und Goliath: Die Kunst, Übermächtige zu bezwingen
Preis für alle drei: EUR 39,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 11 (1. Mai 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492249051
  • ISBN-13: 978-3492249058
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 1,8 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (70 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.539 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Malcolm Gladwell schrieb über Wirtschaft, Wissenschaft und Medizin für die "Washington Post", deren Bürochef in New York er anschließend wurde. Derzeit schreibt er für den "New Yorker".

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Blink! nennt Malcolm Gladwell die Intuition der ersten zwei Sekunden. Sie kann uns mehr über eine Sache verraten, als wir mit monatelangen Studien herausfinden können. Denn sie bietet Zugang zu dem Teil unseres Gehirns, der schnelle und einfache Schlüsse zieht. Dieses adaptive Unbewusste können wir uns "als eine Art Supercomputer vorstellen, der schnell und leise all die Unmengen von Daten verarbeitet, die auf uns einströmen und die wir zum Überleben benötigen". Er analysiert unendlich viel schneller unsere Umwelt, kombiniert Erfahrungen und Wahrnehmungen, als unser bewusstes Denken es je vermögen würde.

Das adaptive Unbewusste versteht es hervorragend, die Umwelt einzuschätzen, Menschen vor Gefahren zu warnen, Ziele zu setzen und Handlungen in intelligenter und effizienter Weise einzuleiten. Doch unsere Kultur hat uns die Überzeugung in die Köpfe gepresst, nur überlegte, bewusste Urteile, die auf möglichst vielen Informationen basieren, vertrauen zu dürfen: Erst denken, dann handeln. Eile mit Weile. Der Schein trügt. Falsch, sagt Malcolm Gladwell. Derlei Phrasen sind ebenso abgedroschen wie unzutreffend und irreführend. Wir müssen lernen, wieder unserem adaptivem Unbewussten zu vertrauen. Denn es führt uns weitaus zuverlässiger in die richtige Richtung als unser aufklärerisch durchdrungener Rationalismus.

Malcolm Gladwall seziert für uns die Funktionsmechanismen des adaptiven Unbewussten. Mit einer Fülle von Beispielen aus der Psychologie, mit Dutzenden Geschichten von Studien, die der Macht der Intuition auf die Spur kommen wollen, breitet der Redakteur des New Yorker für uns den Teppich aus, über den wir nur langsam schreiten müssen, um den Wert der Blink-Momente zu begreifen und wieder für unser Leben zu entdecken.

Ein Buch voller Aha-Effekte. Wer dieses Buch gelesen, nein genussvoll heruntergeschmökert hat, wird sehr viel bewusster durchs Leben gehen und aufmerksamer der Macht der Intuition und ihrer Fehltritte lauschen. Entgegen den Versprechungen des Verlagstextes jedoch liefert der Autor des Bestsellers The Tipping Point mit diesem zuweilen etwas redundanten Werk keinen Ratgeber. Das Handwerkszeug, um die Blinks im Alltag besser nutzen zu können, wird sich der Leser selbst erarbeiten müssen. Aber es ist Gladwells Verdienst, auf wunderbar unterhaltsame Weise den Blick geschärft zu haben. --Anja Dilk -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Pressestimmen

14.04.2005 / Die Zeit: Augenblick "Blitzschnelle Entscheidungen, behauptet Gladwell in seinem neuen Buch, prägten unser gesamtes Weltbild, ob wir das wahrhaben wollen oder nicht ... 'Blink' wurde sofort nach dem Erscheinen im Januar in den USA zum Bestseller und seither: zu einem Phänomen."

13.06.2005 / Focus: Die Macht der Intuition "In einem Wimpernschlag entfalten sich, so Gladwells Botschaft, schnelle, intuitive Entscheidungen - oft mit besserem Ergebnis als durch langes inneres Räsonieren."

16.06.2005 / Die Weltwoche: Unbewusst sein "'Blink' ist eine Fundgrube spannender und zum Teil wissenschaftlicher Kuriosa, die über die Ratio oder Nichtratio des Menschen mehr aussagen als die meisten theoretischen Elaborate."

22.06.2005 / Die Welt: Der Instinkt entscheidet "Gladwell ist weder Managementexperte noch Werbepapst, sondern eine Art Trüffelschwein für wissenschaftliche Studien und interessante Fragen."

01.07.2005 / Manager Magazin: Bauch statt Kopf "Erstaunliche Erkenntnisse über die Macht und den Wert intuitiver Entschlüsse."

10.07.2005 / Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung: Die Macht der Intuition "Gladwell hat wieder ein großartiges Werk vorgelegt."

11.07.2005 / Berliner Zeitung: Den Bauch trainieren "Psychologische Studien, garniert mit gut erzählten und lehrreichen Geschichten."

31.07.2005 / Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung: Erster Blick und siebter Sinn "Gladwells Buch legt man nicht mehr aus der Hand."

10.08.2005 / Tages-Anzeiger: Bauchentscheidungen "Im munteren Plauderton referiert Gladwell jede Menge spannender wissenschaftlicher Versuche und Anekdoten."

26.08.2005 / Handelsblatt: Blink "Gladwell hat ein populäres Thema aufgegriffen, ohne ins Banale abzugleiten. Wer sich stressfrei ein Bild von der menschlichen Entscheidungsfindung machen möchte, dem sei dieses Buch empfohlen."

21.09.2005 / Bilanz: Blink "Malcolm Gladwell über Chancen und Risiken des blitzschnellen Denkens."

13.10.2005 / Capital: Blink "Ermutigung zum schnellen Handeln."

19.10.2005 / Hessischer Rundfunk: Blink "Verblüffend und sehr kurzweilig."

23.10.2005 / Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung: Experte für den siebten Sinn "Mit zwei Bestsellern hat sich Gladwell rasch einen Namen gemacht als ebenso originell argumentierender wie sorgfältig begründender Wissenschaftsautor."

01.11.2005 / Impulse: Für Sie gelesen "Mit 'Blink!' hat Gladwell seinen zweiten Bestseller veröffentlicht, der den Leser von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann zieht."

01.11.2005 / Psychologie heute: Moment mal! "Das Buch gibt dem Einzelnen Instrumente an die Hand, etwas in der Welt zu verändern: Denn wer seine Wahrnehmung schult, so Gladwell, der wird auch gesellschaftlich umsichtiger agieren. Damit hat 'Blink!' eine innovative Wende genommen - und ist doch noch so etwas wie ein Ratgeber geworden.

01.12.2005 / Wirtschaftswoche: Erster Impuls "Ein launiges Buch, das zu Recht die Bestsellerlisten anführte." -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

169 von 174 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Oliver Drescher am 19. Mai 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Ach, diese Amis! Sie erzählen und erzählen und erzählen – oft sehr gut, aber meistens lang und breit – und, husch!, ist das Buch zuende, und man hätte noch so viele Fragen gehabt, die aber offen bleiben. Und wenn man zurückblättert, findet man die wenigen grundsätzlichen Aussagen vor lauter Geschichten kaum wieder. Da aber, laut Nachwort, so viele kompetente Leute das Manuskript vorab gelesen haben, muss es wohl so gewollt sein – ich bin als deutscher Leser wahrscheinlich zu anspruchsvoll...

Aber nun im Ernst:

Dieses Buch verfolgt drei Ziele (S. 20f): Es will helfen,

1. zu begreifen, wie effektiv der "erste Blick" sein kann;

2. unterscheiden zu lernen, wann wir unseren Instinkten vertrauen dürfen und wann nicht;

3. zu begreifen, dass wir unsere Spontanurteile verfeinern und für uns nutzen können.

Das erste Ziel wird zu 100 Prozent erreicht. Dieser Teil überzeugt sehr und ist ein Lesegenuss.

Bei Ziel 2 und 3 gibt es einige hilfreiche Ansätze, hier wirkt das Buch aber leider oberflächlich, bzw. unfertig – was sehr schade ist:

"Blink!" lebt, wie schon erwähnt, im Wesentlichen von seinen faszinierenden Geschichten und Forschungsberichten, und das macht es lesenswert: Es sind in der Tat für den Durchschnittsleser einige wertvolle neue Erkenntnisse dabei, manche geradezu frappierend. Und Gladwell versteht sein Handwerk als (erzählender) Schreiber und Didakt sehr gut. Allerdings machen diese Erzählteile mindestens 85% des Buches aus und leiden an zu großer Ausführlichkeit. Das führte bei mir irgendwann zu Ermüdung.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
59 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heike Thormann am 13. Juli 2007
Format: Taschenbuch
Ach, diese Verlage! möchte man einen anderen Rezensenten aufgreifen. Sie schreiben und schreiben - und scheinen ihre eigenen Bücher nicht gelesen zu haben. ;-) So auch bei "Blink" von Malcolm Gladwell.

Wer dem Verlagstext folgt, erwartet ein Buch, das das hohe Lied der Intuition und Spontanentscheidungen singt und das dem Leser zeigt, wie er dieses lernen kann. Was der Autor aber schreiben wollte, war ein Buch, das die Bedeutung des ersten Eindrucks an sich zeigt (vgl. Danksagung) - in seiner Effektivität wie auch in seinen Fehlern und Schwächen (vgl. S. 20).

Und das ist Gladwell auch gelungen. Mit einer Fülle von Beispielen, anschaulich, lebendig, flüssig und leicht zu lesen. Ganz im Stile amerikanischer erzählender Sachtext- und Reportagetradition.

Wer allerdings ein "gewusst wie" oder einen Ratgeber sucht, der ist hier verkehrt. Beides, Hintergründe für Stärken wie Schwächen des ersten Eindrucks, muss man sich weitgehend selbst aus den Beispielen erarbeiten. Also etwa die Methode des Scheibchenschneidens, die den ersten Blick so effektiv werden lässt, wie auch die unbewussten Assoziationen, die - kontextabhängig - immer wieder für Fehlurteile sorgen.

Schade auch das etwas abrupte Ende und die fehlende Zusammenfassung des Ganzen. Dennoch: 4 Sterne, weil der Autor nichts für die Verlagsankündigung kann und weil er es verstanden hat, auf unterhaltsame Weise für das Thema zu sensibilisieren, die "Macht des Moments" in all ihrer Widersprüchlichkeit zu zeigen.

Wer seine eigenen Reaktionen besser verstehen und lenken will, findet hier einen guten Einstieg.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
45 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 7. Juli 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Laut einer Schätzung des Trendmagazins Fast Company soll der amerikanische Wirtschafts- und Wissenschaftsjournalist Malcolm Gladwell bis zu 40'000 Dollar pro Auftritt bekommen. So nachzulesen in einem der unzähligen PR-Artikel, die zum Erscheinungspunkt seines zweiten Buches erschienen. Ein bewunderswerter Marketingerfolg, alle Achtung. Denn so revolutionär, neu und aussergewöhnlich ist weder „Tipping point" noch „Blink!" Seinen Erfolg erklärt Gladwell ironischerweise in „Tipping point" gleich selber: Ein kleiner Eingriff, eine winzige Änderung kann zu monumentalen Auswirkungen führen. Als Gladwell diese keineswegs neue Erkenntnis mit Geschichten garnierte, an die wir gerne glauben, die uns faszinieren und meist eher belustigen als zu Tode erschrecken, breitete sich sein Buch überraschend zu einer Epidemie aus. Ein Glückstreffer. Und die soll man nutzen.
Malcolm Gladwell packt die Chance, indem er dem formalen Rezept treu bleibt, aber den Inhalt ändert. Auch in „Blink!" ist die These schnell erklärt: In Sekunden getroffene, intuitive Entscheidungen sind oft richtiger als solche, die durch das Sammeln, Auswerten, und Berücksichtigen vieler Informationen zustande kommen. Wir kennen das alle. „Malcolm Gladwell erklärt uns die Macht dieser Blink-Momente, zeigt, was passiert, wenn wir in Bruchteilen von Sekunden Entscheidungen treffen und wie wir diese verborgene Intelligenz trainieren und bewusster nutzen können." So steht es auf dem Buch. Das Schwergewicht legt Gladwell allerdings ganz klar auf das Erzählen von Geschichten. Wer einen Trainingsplan, Regeln oder Lehrsätze mit Übungen sucht, wird bei Gladwell nicht fündig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen