In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Blinder Instinkt: Psychothriller auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Blinder Instinkt: Psychothriller [Kindle Edition]

Andreas Winkelmann
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (175 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch EUR 8,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 11,15 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Audio CD, Audiobook EUR 16,99  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein empfehlenswerter Krimi, den so mancher in der Nacht lesen wird -- sofern er sich nicht zu sehr gruselt." (Nürnberger Zeitung)

"Nichts für Krabbeltier-Phobiker und empfindsame Gemüter." (Bild)

"Winkelmann macht süchtig!" (Berner Bär)

Kurzbeschreibung

Ein entführtes Mädchen, ein trauernder Bruder, ein eiskalter Psychopath ...


Ein heißer Sommertag. In einem verwilderten Garten sitzt ein junges Mädchen auf einer Schaukel. Alles um es herum leuchtet in strahlenden Blütenfarben, doch das Mädchen nimmt nichts davon wahr, es ist blind. Dafür spürt es ganz deutlich, dass sich ihm jemand nähert, jemand, von dem etwas zutiefst Böses ausgeht. Es versucht noch wegzulaufen – vergeblich … Jahre später wird Kommissarin Franziska Gottlob zu einem Wohnheim für Kinder gerufen. Wieder ist ein junges Mädchen verschwunden. Das Kind ist blind. Und vom Täter fehlt jede Spur.



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 494 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 410 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (18. Februar 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004OVEZQQ
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (175 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #13.374 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

"Es ist, als würde ich einen Film anschauen. Ich sehe die Schauplätze vor mir, rieche, höre und fühle dasselbe wie die Protagonisten, so intensiv und bildhaft schreiben Sie!"

Ich habe mittlerweile viele solcher und ähnlicher Zuschriften bekommen, meine lieben Leserinnen und Leser, und ich kann dazu nur sagen: Ganz genau so ergeht es mir beim Schreiben meiner Bücher. Für eine gewisse Zeit lebe ich in meinen Geschichten, und das ist immer sehr intensiv und abenteuerlich für mich. Und wenn ich es schaffe, dieses Erlebte auf ihre Fantasie zu übertragen, ist es das größte Glück und die größte Freude für mich.

Und es scheint zu funktionieren. Jedenfalls spricht der Erfolg meiner Bücher dafür.
Und das nicht nur in Deutschland, sondern international. In Korea beispielsweise, erreichte Blinder Instinkt kurz nach Erscheinen den dritten Platz der Bestsellerliste, was dort vorher noch keinem deutschen Thriller-Autor gelungen ist. Hier auf Amazon stand Blinder Instinkt wochenlang auf dem ersten Platz.

Dabei war, aus einer Handwerkerfamilie stammend, eine Karriere als Schriftsteller für mich gar nicht vorgesehen, und ich war auch immer so etwas wie das schwarze Schaf der Familie, weil ich schon als Teenager tat, was andere in meinem Alter nicht taten: Lesen und Schreiben. Und dann auch noch solche Sachen. Horrorliteratur. Um Gottes Willen! Viele Bücher wurden von meinen Lehrern einkassiert, um mich vor mir selbst zu schützen. Geholfen hat es nicht. Und darüber bin ich richtig froh.

Geboren wurde ich im Dezember 1968 in einem Dreißig-Einwohner-Nest irgendwo in Niedersachsen. Natur und Einsamkeit prägten mich von Kindheit an, und auch heute noch fülle ich meine Kreativ-Tanks am liebsten in der freien Natur. Beim Klettern in den Dolomiten, beim Höhenbergsteigen in der Schweiz, beim Kanuwandern auf den Flüssen Niedersachsens, oder einfach beim Spaziergang im Wald mit unserer Berner Sennenhündin Yuka. Oder nachts auf dem Friedhof, während ich dem Gesang der Toten lausche.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
87 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von S. Kapper TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Der Einstieg ins Buch ist perfekt gelungen, ich habe die ersten 100 Seiten in einem Rutsch durchgelesen und war sofort mittendrin im Geschehen. Und auch für die folgenden Seiten habe ich die Nacht zum Tag gemacht. Wie immer liegt mir der Schreibstil des Autors sehr und lässt beim Lesen eine besondere Atmosphäre entstehen. Und die Lesenacht hat sich auch richtig gelohnt, Dramatik, Spannung und viel Gefühl an allen Fronten.
Man erfährt in den ersten Kapiteln schon sehr viel, lernt etliche Personen kennen, doch alles ist so strukturiert, dass man gut zurecht kommt. Durchschaubar ist die Geschichte deshalb aber nicht, man rätselt lange, wer denn nun der Täter ist. Und auch wenn man das dann weiß, bleibt es spannend, weil es ab dem Zeitpunkt wirklich um Leben und Tod geht, und zwar für alle Beteiligten.

Insgesamt habe ich das Gefühl, den Personen in diesem Buch noch näher zu sein als in den vorherigen Büchern des Autors. Die einzelnen Charaktere sind sehr natürlich und vor allem authentisch kreiert worden. Zum Abtauchen ins Geschehen ist das natürlich eine perfekte Voraussetzung...
Im Mittelpunkt steht zum einem das Ermittlerteam Franziska Gottlob und Paul Adamek. Zwei engagierte Polizisten, die aber ein normales Privatleben mit alltäglichen Höhen und Tiefen haben, Nerven und Schwäche zeigen dürfen. Eine weitere Hauptperson ist der Boxprofi Max Ungemach, der im Buch wohl die stärkste Entwicklung durchmacht. Weil er nicht das Klischee des "typischen" Boxers erfüllen muss, sondern als intelligenter, emotionaler Mensch handeln kann, hat auch er sich schnell ins Herz des Lesers geschlichen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen GUTER MAINSTREAM 27. November 2011
Format:Kindle Edition
Eines Nachts wird die achtjährige blinde Sarah aus einem Behindertenheim entführt. Kommissarin Franziska Gottlob sieht einen Zusammenhang zu einem Fall vor zehn Jahren, als die ebenfalls blinde Sina spurlos verschwand. Max, deren älterer Bruder, wird seither von traumatischen Schuldgefühlen geplagt. An jenem Sommertag lag ihm mehr am Fussballspielen, statt auf seine kleine Schwester aufzupassen. Die Kommissarin hofft auf seine Hilfe. Durch den neuen Fall fühlt sich Max von der Vergangenheit eingeholt und sinnt nun auf blutige Rache. Weder er noch Franziska wissen allerdings, mit welchem gerissenen Psychopathen sie es zu tun haben, der seine Opfer auf perfide Art zu quälen versteht und auch für seine Jäger besondere Leckerbissen bereit hält.

Fazit: Obwohl kein umwerfender, so doch ein zügiger und routinierter Verfolgungskrimi. Ziemlich gradlinig, ohne überraschende Wendungen. Auch wenig innovativ, dennoch knifflig, mit steter Action und kontinuierlicher Spannung. Kurz und prägnant skizzierte der Autor seine Charaktere. Gerade genug, um sie dem Leser vertraut zu machen. Auch die gelungenen Perspektivenwechsel schaffen die nötige Nähe. Wer allerdings die Sinne anregenden Tiefgang erwartet, hofft vergeblich. Darauf hat Winkelmann seine Story nicht ausgerichtet. Der Bösewicht, den er bald einmal preisgibt, ist mir zu stark ans Pädophilen-Klischee angelehnt: Ein verkorkstes Familienleben mit strengen, lieblosen Eltern - man kennt das. Da wenigstens hätte ich etwas mehr psychologisches Eindringen erwartet. Dem Autor geht es primär um Action und plakativen, aber harmlosen Nervenkitzel. Eine Botschaft steckt hier gewiss nicht drin.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tierisch gut! 20. April 2011
Von Andrea Koßmann TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Dieses ist mein erstes Buch von Andreas Winkelmann, aber sicher nicht das letzte. Denn so angefixt, wie ich nun vom Spannungsaufbau und Schreibstil bin, möchte ich seine anderen Bücher auch lesen.

Von der Story an sich möchte ich nicht zuviel verraten. Nur, dass zehn Jahre vor Beginn dieser Geschichte ein kleines Mädchen verschwindet. Sie ist blind, acht Jahre alt und ihrem Entführer hilflos ausgeliefert. Als zehn Jahre später wieder ein blindes Mädchen entführt wird, werden Parallelen zu dem alten Fall erkannt. Die Ermittlerin Franziska Gottlob nimmt sich nicht nur diesem Fall an, sondern sie nimmt auch Kontakt auf zu dem Bruder, des vor zehn Jahren entführten Mädchens. Der wiederum wird an die schreckliche Tat von damals erinnert und die Vergangenheit scheint ihn nicht mehr loslassen zu wollen. Die Obsession, nach all den Jahren nun vielleicht auch dem Entführer seiner Schwester auf die Schliche kommen zu wollen, treibt ihn an, bei den Ermittlungen zu helfen.

Zu Anfang dieses Buches hatte ich ein paar Probleme. Diese lagen aber nicht am Buch oder am Autor, sondern vielmehr daran, dass ich Angst hatte, ich könne das Buch vielleicht nicht verstehen. Die ersten 4 bis 5 Kapitel sind nämlich so gestaltet, dass in jedem Kapitel andere Erzählstränge und andere Personen vorkommen, zwischen denen man zunächst keinerlei Verbindung sieht. In solchen Fällen fühle ich mich, als würde ich einen Berg hinunterfallen, würde krampfhaft nach einem Ast suchen, der mir Halt gibt, aber ich finde keinen. Doch als sich nach den ersten Kapiteln der Nebel lichtete und nach und nach eine Verbindung zwischen den einzelnen Kapiteln herauskristallisierte, war das Buch einfach nur irre spannend.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Eintauchen in den Abgrund
Ein Thriller, der einen nach und nach in seinen Bann zieht und bis zum Ende mitfiebern lässt. Nichts für zartbesaitete.
Sehr spannendes Buch.
Vor 1 Monat von J. Sch. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen beste Krimi..
..den ich je gelesen habe und den ich jeden lesen lasse. Und es wird mir immer wieder bestätigt.. Von Anfang bis Ende spannend und mit unerwartetem Ende..
Vor 2 Monaten von Stefanie Lübcke veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Interessanter Thriller
Spannende Story mit einem überraschenden Happyend. Die Charaktere sind gut gewählt, stilistisch sicher lässt sich als gute, Krimiunterhaltung lesen, empfehlenswert.
Vor 4 Monaten von Oliver Thust veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen . Einfach nur superspitze und top, sehr lesenswert.
Blinder Instinkt
Cover: Das Cover kommt wie immer bei Andreas Winkelmann ganz unspektakulär daher. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Baumann, Antje veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Guter Anfang, aber zum Ende hin enttäuschend
Die Bücher von Andreas Winkelmann gefallen mir gut und das nächste von ihm liegt schon bereit, gelesen zu werden. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von eddivedder veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch
Andeas Winkelmann ist der Hammer. Ich habe alle seine Bücher verschlungen und freu mich schon auf das Nächste. Man will das Buch nicht aus der Hand legen.
Vor 7 Monaten von Manu, Ela veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Ziemlich oberflächlich
Ja, schreiben kann der Herr Winkelmann, was den Umgang mit Worten angeht. Er versteht es auch, von Anfang an Spannung aufzubauen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Alphazalpha veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen ebook
Thriller hin oder her. Man kann ihn lesen und ich fand ihn nicht schlecht. Kein Bestseller, aber auch nicht schlecht.
Vor 8 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr ansprechende Schreibweise mit viel Spannung
Gelungener Einstieg in das Buch – nach wenigen Seiten ist man im Geschehen und will es nicht mehr weglegen. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Dirk Rendel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr gut
Hier werden immer wieder blinde Kinder zu Opfern,der Autor spielt mit der Angst ganz schutzlos zu sein und mit der Angst vor Dingen,die man zwar fühlen aber nicht sehen... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Sandra Angersbach veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden