Blick in den Abgrund und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Blick in den Abgrund ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,80 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Blick in den Abgrund Taschenbuch – 4. August 2011


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 4,38
64 neu ab EUR 9,99 8 gebraucht ab EUR 4,38

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Blick in den Abgrund + In den Schatten lauert der Tod + Sünden der Vergangenheit
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


LYX
Fantastisch romantisch
Entdecken Sie die fantastisch-romantischen Romanwelten von LYX im LYX-Shop.

Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [244kb PDF]
  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: LYX; Auflage: 1 (4. August 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3802583329
  • ISBN-13: 978-3802583322
  • Originaltitel: Out of Control
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 3,9 x 18,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 177.581 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Neben ihrer Karriere als Sängerin begann Shannon McKenna Liebesromane zu schreiben. Mit Die Nacht hat viele Augen gelang ihr der große Durchbruch in den USA. Die Autorin lebt und arbeitet in Süditalien. Weitere Informationen unter: www.shannonmckenna.com

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lavendel knows best. am 10. August 2011
Format: Taschenbuch
Davy McLoud ist ein harter Brocken, das zumindest muss Margot Vetter erfahren, als sie ihn als Privatdetektiv
für ihr Stalkerproblem engagiert. Immer wieder geraten beide gehörig aneinander, denn Margot und Davy haben einige Geheimnisse, die sie noch nicht gewillt sind einander anzuvertrauen. Da Margot Zahlungskraft nicht gewährleistet ist, einigt sie sich mit Davy auf ein unmoralisches Angebot, in der Hoffnung die Gefühle auf der Suche nach dem psychopatischen Stalker ausser Acht lassen zu können.

Der dritte Teil in der Romantic Suspense Reihe von Shannon Mckenna wartet wieder mit einiger Spannung und Erotik auf. Die beiden Hauptcharaktere sind überzeugend und individuell gestaltet, bei Mckenna ist es selten 0815. Besonders schön fand ich auch in diesem Teil wieder das Auftreten der altbekannten und zukünftigen Hauptprotagonisten. Es wird keiner aus den Augen verloren und gestaltet somit die Hanndlung durch die Buchreihe hinweg mit.
Die Schwächen des Buches bestehen ganz klar darin, dass sie sowohl von der Thriller- als auch von der Liebeshandlung zum Vorgänger abfallen. Die beiden Protagonisten haben ihre witzigen und schönen Momente, aber auch die absurden, schwer nachvollziehbaren, so zum Beispiel als Davy die wehrlos gefesselte Margot vor einer Folter bewahrt, schlafen sie kurz darauf an selber Stelle miteinander. Oder als es zum großen Showdown kommt und man eigentlich Panik und Verzweifelung von Margot erwarten sollte, schminkt und stylt sie sich ersteinmal in aller Seelenruhe. Die Thrillerhandlung lässt einige Fragen über die Bösewichte und ihre Beweggründe offen, ist aber besser konstruiert als im ersten Teil um Seth und Raine.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fine am 5. November 2013
Format: Taschenbuch
Dies war mein erstes Buch von Shannon McKenna, das ich wegen der guten Rezensionen gekauft habe.

Positiv:
Die Charaktere sind sympathisch und gut geschrieben. Besonders mit Margot leidet man mit und sie bleibt keine oberflächliche Figur. Der Krimi des Romantic Thrillers ist nicht schlecht gelungen. Der Irre ist wirklich wahnsinnig irre und nur sein Bruder kann ihm bezüglich seines Geisteszustandes Konkurrenz machen. Die Story um den Abdruck ist eine gute Idee.
Es sterben einige Leute, die Protagonistin befindet sich viel auf der Flucht und gerät des öfteren Gefahr. Die Liebe kommt im Roman auch nicht zu kurz. Davy und Margot passen gut zusammen und haben ein paar nette Dialoge. Das Finale ist spannend und lesenswert.

Negativ (ich deute Details an):
Ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass sich das Buch im Kreis dreht. Zwischen den Passagen, in denen es bezüglich des Thrillers vorwärts geht, legt sich dieser Leseeindruck zwar, aber sobald die Stelle vorüber war, geht es von neuem los. Die beiden haben unglaublich viel Sex und davor, dabei und danach eigentlich immer nur Streit. Danach gerät sie in Gefahr, er rettet sie und schon legen die beiden wieder los. Mir war das ein bisschen zu viel. Ich habe nichts gegen schön be-/ geschriebene Liebesszenen (sonst würde ich dieses Genre nicht lesen), aber eine Bettszene reiht sich an die nächste.
Man lernt Davy auch nicht wirklich gut kennen. Irgendwann wird gesagt, dass er Margot mehr erzählt hat als jemals jemand anderem, aber so wirklich wird hier nicht Bericht erstattet. Dass sich die Beziehungen in diesen Romanen immer sehr schnell und intensiv entwickeln, ist normal, aber hier handelt es sich um drei Tage.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Marion am 8. September 2012
Format: Taschenbuch
Das hat sich Davy McCloud auf seine ganz private Fahne geschrieben. Leider macht ihm die verängstigte Margot Vetter einen Strich durch seine Rechnung, als sie ihn erst um Hilfe bittet, dann aber doch recht schnell wieder einen Rückzieher macht. Das geht gar nicht bei einem McCloud!

Der Inhalt ist von anderen Schreiberlingen sehr gut wiedergegeben, daher spare ich mir eine Wiederholung.

Meinung:
Wer die ersten beiden Bände gelesen hat weiss, um was es in Shannon McKennas Büchern geht - um machohafte Alphamännchen, die sich unglaublich viel Mühe geben müssen, ihre Mädels dazu zu bringen, ihnen zu vertrauen. Das ist erst einmal das Grundgerüst, welches jedem der Bücher zugrunde liegt. WIE Frau McKenna das allerdings schreibt, ist wirklich grandios.
Teil eins war gut, Teil zwei sensationell und der dritte Band muss sich nicht hinter dem zweiten vertecken. Er ist nicht ganz so hochexplosiv und temporeich wie Nr. 2, doch das Buch entwickelt seine ganz eigene Dynamik, die den Leser förmlich hineinzieht. Davy entscheidet sich ein wenig zu schnell dafür, das Margot seine Nummer eins ist, um dann plötzlich wieder in seine traumatisierte Welt abzutauchen.
Für mich war das hin und her der beiden Protagonisten fast ein wenig zu hektisch, allerdings wogen das die fabelhaften Nebendarsteller wieder völlig auf. Mann, was freue ich mich auf Anfang 2013, wenn endlich die Story von Tamara in die Buchläden kommt. Sie macht mich wirklich sehr neugierig. Die Geschichten von Sean und Nick liegen glücklicherweise schon neben mir und warten darauf, noch an diesem Wochenende verschlungen zu werden.
Im vorliegenden Buch fand ich den 'Bösewicht' sehr gut gezeichnet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden