• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Blauer Planet in grü... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Gebraucht - Sehr gut Einband leichte Druckstellen Rechnung mit ausgewiesener MwSt. ist selbstverständlich.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,51 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Blauer Planet in grünen Fesseln. Was ist bedroht: Klima oder Freiheit? Gebundene Ausgabe – November 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 25,00
EUR 25,00 EUR 8,08
52 neu ab EUR 25,00 9 gebraucht ab EUR 8,08
EUR 25,00 Kostenlose Lieferung. Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Blauer Planet in grünen Fesseln. Was ist bedroht: Klima oder Freiheit? + Europa?
Preis für beide: EUR 49,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 126 Seiten
  • Verlag: Carl Gerold's Sohn (November 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3900812152
  • ISBN-13: 978-3900812157
  • Originaltitel: Modrá, nikoli zelená planeta
  • Größe und/oder Gewicht: 17,3 x 2 x 24,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 328.960 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

127 von 149 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HARTMUT BACHMANN am 8. Dezember 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Als Teilnehmer an diversen Absprachen in den USA vor fast 1/4 Jahrhundert zu der Frage wie man das Wort "Klimakatastrophe" kommerzialisieren könne (siehe Buch "Die Lüge der Klimakatastrophe"), bin ich in der Lage, das Buch von Vaclav Klaus "Blauer Planet in grünen Fesseln" zu beurteilen. Erstens ist V. Klaus Wirtschaftswissenschaftler. Das gibt seinen Aussagen zu den Kosten der angeblich notwendigen Eindämmung einer fiktiven Klimakatastrophe außerordentliche Substanz und auch Dynamik. Zweitens hat der Autor den Vorzug aus seinen Erfahrungen mit dem "Maulkorb" hinter dem "Eisernen Vorhang" den Anspruch wahrzunehmen, die Fakten des Unsinns von einer Mensch-gemachten Klimakatastrophe von einem Land aus zu publizieren, wo Meinungsfreiheit noch zu den demokratischen Grundwerten zählt. Drittens ist der Autor der Präsident der Tschechischen Republik. Sein Wort wird gehört, seine Schrift muss gelesen werden! Vielleicht ist dieses Buch deshalb so wertvoll, weil es von jemandem geschrieben wurde, der sich ernsthaft um die Zukunft unseres Planeten Sorge macht. Nicht deshalb, weil eine "Klimakatastrophe" vor der Tür steht, sondern deshalb, weil sich hier mit dem Wort "Klimakatastrophe" - von den Medien zum Blockbuster befördert - eine "anthropogene" wirtschaftliche Katastrophe für die Menschheit entwickeln kann. Wie schnell und unheilvoll sich Ideologien, von falschen Propheten verbreitet, entwickeln können, hat Deutschland im 20. Jahrhundert erfahren. Wenn sich der derzeitige Klima-Hype ungebremst weiterentwickelt, kann er zu einer Weltdiktatur schrecklichen Ausmaßes führen. Lesen Sie dieses Buch mit dem schönen Titel "Blauer Planet in grünen Fesseln".Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
58 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von larapinta TOP 500 REZENSENT am 2. Januar 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Ich bin beeindruckt! So etwas von einem Politiker zu lesen hätte ich nie zu hoffen gewagt!

Vaclav Klaus beschäftigt sich mit der angeblichen vom Menschen gemachten "Klimakatastrophe" aus dem Blickwinkel der Environmentalisten und entlarvt den ökologisch verbreiteten Informationswahnsinn, der die Menschen ganz eindeutig in die Unfreiheit treiben soll. Mit immer neuen Horroszenarios soll der Bürger im Angesicht der "Katastrophe" gefügig gemacht werden, um immer mehr Macht auszuüben durch Angstpropaganda. Die natürlich sehr schnell zum Portemonnaie des Einzelnen führt... Wir sehen es immer deutlicher, wenn man mit wachen Augen durch die Welt geht. Ökosteuer, Emissionspapiere, Umweltplakette, Russfilter für Kaminöfen... die Liste wird immer länger. Und unsere Geldbörse immer dünner.

Was mich besonders gefreut hat, ist, daß Vaclav Klaus (ein Politiker!) den Dokumentarfilm von Al Gore ("Eine unbequeme Wahrheit") total auseinandergenommen hat. Seine Worte sind: "Eine Beleidigung für dieses Genre"! Die Erklärungen hierzu sind beeindruckend. Al Gore hat z.B. nicht einmal (!) in Erwägung gezogen, daß schließlich die Sonne die Haupteinwirkung von Wärme auf den Planeten Erde hat. Er präsentiere moralisch von oben herab, mit dem erhobenen Zeigefinger und der aufgezwungen Ansicht, daß er allein im Besitz der Wahrheit sei.

Der Autor erläutert nachvollziehbar, weshalb Al Gore und das IPCC den Nobelpreis bekommen MUSSTE. Um nämlich die ideologische Weltanschauung des Klimawandels hieb- und stichfest festzuzurren, sodaß niemand auch nur noch wagen könnte, etwas anderes zu behaupten.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Reineke Fuchs am 28. August 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der Schutz der Umwelt und der Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen ist essenziell und damit ein wichtiges politisches Thema, niemand bestreitet das ernsthaft. Die Frage ist, wie man an die Sache herangehen sollte. Darf beim Umweltschutz Geld keine Rolle spielen? Aber Geld ist nicht einfach nur bedrucktes Papier, es ist auch ein Maß für die Menge der eingesetzten Ressourcen. Höhere Kosten bedeuten auch höheren Ressourcenverbrauch. Sollte man daher nicht die Kosten abwägen und sich dann für den größeren Nutzen entscheiden?

Faktisch wissen wir noch sehr wenig über die Zusammenhänge in der Natur und tun uns damit schwer die Folgen unseres Handelns für die Natur abzuschätzen. Der durchschnittliche Bürger hat hier mehr Vertrauen in das Wissen der Naturwissenschaftler, als diese tatsächlich liefern können. Es verbleibt ein sehr großer Bereich, der der Gewichtung, der Auslegung und der Interpretation unterliegt. Darüber hinaus werden die Debatten zum Umweltschutz leider nicht immer sehr sachlich geführt, sie werden auch von politischen und persönlichen Interessen beeinflusst. Das macht sich vor allem beim Thema Klimaschutz bemerkbar, das sich eher zu einem ideologischen Dogma, als einer sachlichen Auseinandersetzung entwickelt hat.

Vàclav Klaus beschreibt in seinem Buch aus der Sicht eines Ökonomen und liberalen Politikers wie Protagonisten eines zum Ökologismus (oder Environmentalismus) ausartenden Umweltschutzes die Angst vor einer angeblich durch den Menschen verursachten Klimakatastrophe als politisches Machtmittel missbrauchen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen