oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Blauer Planet in grünen Fesseln. Was ist bedroht: Klima oder Freiheit? [Gebundene Ausgabe]

Václav Klaus , Walter Reichel , Simin Reichel
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 25,00 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Kurzbeschreibung

November 2007
In diesem Buch kommt Klaus immer wieder auf die Freiheit des Menschen zurück, die er durch den „Environmentalismus“ bedroht sieht. „Diese ideologische Strömung wurde in der Gegenwart zur dominanten Alternative gegenüber den konsequent und primär an der Freiheit des Menschen orientierten Ideologien.“ Václav Klaus hat die Vergabe des Friedensnobelpreises an den ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore heftig kritisiert. Er sehe keinen Zusammenhang zwischen dem Weltfrieden und den Aktivitäten Gores, so Klaus. Seine Kritik über Al Gores oscargekrönten Film „Eine unbequeme Wahrheit“ und dessen Aktivitäten bringt Klaus auch im Buch sehr klar zum Ausdruck.Das Buch von Václav Klaus ist als ein Standardwerk in der gegenwärtigen Umweltdiskussion anzusehen. Egal ob Befürworter oder Gegner, seine andere Sicht der Dinge, als die der bislang propagierten, bringt in jedem Fall für alle einen Ausgleich in der Auseinandersetzung mit dem Thema Umwelt, der schon lange notwendig war.Ein spannendes, hoch politisches Buch, das einerseits entlarvend und anderseits nachdenklich stimmt. Im Ganzen auch ein Beitrag zur Demokratie-Diskussion, die im Zusammenhang mit Umwelt oft außer Acht gelassen wird.

Wird oft zusammen gekauft

Blauer Planet in grünen Fesseln. Was ist bedroht: Klima oder Freiheit? + Europa?
Preis für beide: EUR 49,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Europa? EUR 24,80

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 126 Seiten
  • Verlag: Carl Gerold's Sohn (November 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3900812152
  • ISBN-13: 978-3900812157
  • Originaltitel: Modrá, nikoli zelená planeta
  • Größe und/oder Gewicht: 24,2 x 17,2 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 237.825 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
127 von 149 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Klima-Ueberraschung - Buch von Vaclv Klaus 8. Dezember 2007
Format:Gebundene Ausgabe
Als Teilnehmer an diversen Absprachen in den USA vor fast 1/4 Jahrhundert zu der Frage wie man das Wort "Klimakatastrophe" kommerzialisieren könne (siehe Buch "Die Lüge der Klimakatastrophe"), bin ich in der Lage, das Buch von Vaclav Klaus "Blauer Planet in grünen Fesseln" zu beurteilen. Erstens ist V. Klaus Wirtschaftswissenschaftler. Das gibt seinen Aussagen zu den Kosten der angeblich notwendigen Eindämmung einer fiktiven Klimakatastrophe außerordentliche Substanz und auch Dynamik. Zweitens hat der Autor den Vorzug aus seinen Erfahrungen mit dem "Maulkorb" hinter dem "Eisernen Vorhang" den Anspruch wahrzunehmen, die Fakten des Unsinns von einer Mensch-gemachten Klimakatastrophe von einem Land aus zu publizieren, wo Meinungsfreiheit noch zu den demokratischen Grundwerten zählt. Drittens ist der Autor der Präsident der Tschechischen Republik. Sein Wort wird gehört, seine Schrift muss gelesen werden! Vielleicht ist dieses Buch deshalb so wertvoll, weil es von jemandem geschrieben wurde, der sich ernsthaft um die Zukunft unseres Planeten Sorge macht. Nicht deshalb, weil eine "Klimakatastrophe" vor der Tür steht, sondern deshalb, weil sich hier mit dem Wort "Klimakatastrophe" - von den Medien zum Blockbuster befördert - eine "anthropogene" wirtschaftliche Katastrophe für die Menschheit entwickeln kann. Wie schnell und unheilvoll sich Ideologien, von falschen Propheten verbreitet, entwickeln können, hat Deutschland im 20. Jahrhundert erfahren. Wenn sich der derzeitige Klima-Hype ungebremst weiterentwickelt, kann er zu einer Weltdiktatur schrecklichen Ausmaßes führen. Lesen Sie dieses Buch mit dem schönen Titel "Blauer Planet in grünen Fesseln". Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
57 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von larapinta TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Ich bin beeindruckt! So etwas von einem Politiker zu lesen hätte ich nie zu hoffen gewagt!

Vaclav Klaus beschäftigt sich mit der angeblichen vom Menschen gemachten "Klimakatastrophe" aus dem Blickwinkel der Environmentalisten und entlarvt den ökologisch verbreiteten Informationswahnsinn, der die Menschen ganz eindeutig in die Unfreiheit treiben soll. Mit immer neuen Horroszenarios soll der Bürger im Angesicht der "Katastrophe" gefügig gemacht werden, um immer mehr Macht auszuüben durch Angstpropaganda. Die natürlich sehr schnell zum Portemonnaie des Einzelnen führt... Wir sehen es immer deutlicher, wenn man mit wachen Augen durch die Welt geht. Ökosteuer, Emissionspapiere, Umweltplakette, Russfilter für Kaminöfen... die Liste wird immer länger. Und unsere Geldbörse immer dünner.

Was mich besonders gefreut hat, ist, daß Vaclav Klaus (ein Politiker!) den Dokumentarfilm von Al Gore ("Eine unbequeme Wahrheit") total auseinandergenommen hat. Seine Worte sind: "Eine Beleidigung für dieses Genre"! Die Erklärungen hierzu sind beeindruckend. Al Gore hat z.B. nicht einmal (!) in Erwägung gezogen, daß schließlich die Sonne die Haupteinwirkung von Wärme auf den Planeten Erde hat. Er präsentiere moralisch von oben herab, mit dem erhobenen Zeigefinger und der aufgezwungen Ansicht, daß er allein im Besitz der Wahrheit sei.

Der Autor erläutert nachvollziehbar, weshalb Al Gore und das IPCC den Nobelpreis bekommen MUSSTE. Um nämlich die ideologische Weltanschauung des Klimawandels hieb- und stichfest festzuzurren, sodaß niemand auch nur noch wagen könnte, etwas anderes zu behaupten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
121 von 145 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Freiheit oder Ökofaschismus? 8. Dezember 2007
Von Konrad Fischer VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Endlich mal ein vernünftiger Staatsmann, der auf den Punkt der Ökodebatte kommt: Freiheit oder Ökofaschismus (den er 'Environmentalismus' nennt)?

Apokalyptische Utopien werden von den Ökoterroristen aus Politik, Wissenschaft, Medien, Industrie, Handwerk und der Planerszene in Szene gesetzt, um Freiheiten zu beschränken, den Bürger mit gesetzlich geschütztem Ökoblödsinn abzuzocken:

Subventionsgestützte 'alternative' Energien, die niemals sinnvolle Alternativen bieten können, zwangsweise Dämmstoffverstopfung unserer Häuser mit Industrieschäumen und -Gespinsten, boratvergifteten Naturfilzen und Recyclinghäcksel, die Wärme gar nicht richtig dämmen können, sondern auffeuchten, CO2-Besteuerung auf Teufel komm raus usw. usf..

Letztlich - da die in Öko verpulverten Gelder für weltweit dringendere Handlungsfelder bitter fehlen - gehen die Klimaschutzprofiteure wie alle Utopisten über Leichen, um ihre Umsätze zu maximieren. Daß das der sogenannten Umwelt gar nix bringt, wird aus diesem Buch mehr als deutlich.

Klaus scheut nicht davor zurück, die Umweltschutz-Banditen beim Namen zu nennen, widerlegt in wissenschaftlicher Manier ihre Lügen und schreckt auch vor Ikonen wie dem heiliggesprochenen / nobelitierten Klimaschutz-Börsianer Al Gore (Goracle) nicht zurück.

Eigentlich mehr als entsetzlich, wie wir mit dem Klimathema betrogen werden. Weder gibt es die behauptete Erwärmung - seit über 10 Jahren fällt die Globaltemperatur, noch hat das bisserl menschengemachte CO2 damit zu tun. Das ganze Klimaschutzbemühen steht auf tönernen Füßen und dient lediglich dem globalen Reibach.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Klartext!!
Klaus räumt auf mit den Märchen und Lügen der Ökologisten und zeigt, das es um nichts anderes als Macht und Geld geht. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Tagen von Euzeljaeger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Gegenteil von 'gut', ist 'gut gemeint'
Der Schutz der Umwelt und der Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen ist essenziell und damit ein wichtiges politisches Thema, niemand bestreitet das ernsthaft. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Reineke Fuchs veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen eine Empfehlung!
Auch dieses Buch kann ich wirklich empfehlen! Der Autor beschäftigt sich auf höchst erfrischende Weise mit dem Thema und entlarvt Ideologen, die gegen alles Mögliche... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Oktober 2011 von Tom Siegel
5.0 von 5 Sternen Václav Klaus sagt uns, die Wahrheit zu den...
Václav Klaus sagt uns, die Wahrheit zu den Umweltschutz-Bewegungen, Wenn Wir, Václav Klaus nur richtig zu hören würden !! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. August 2010 von KLIMASCHUTZ, KLIMA-SCHUTZ, SVEN COTTINGHAM
4.0 von 5 Sternen wirtschaftswissenschaftliche Sicht auf den Klimaschutz
Dieses Buch gegen übereilten Klimaschutz wurde vom tschechischen Staatspräsidenten geschrieben und ist somit eine willkommene Ausnahme, denn alle anderen Politiker... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Dezember 2009 von Frank Reibold
5.0 von 5 Sternen Inhalte aus erster Quelle
Wie peinlich kam ich mir vor nachdem ich dieses Buch gelesen hatte. In unseren Medien gerade in der Zeit der Tschechischen EU Ratspräsidentschaft wurde vielfach der Eindruck... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. August 2009 von Susanne
5.0 von 5 Sternen Wünsche mir solch einen Präsidenten
Man hätte Herrn Klaus den Nobelpreis geben sollen, nicht diesem Pharisaer Al Gore. Aber wie man an den Rezensionen hier lesen kann, ist die Wahrheit, wenn man nur lange genug... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Juni 2009 von Moiki
5.0 von 5 Sternen Was ist bedroht - Klima oder Freiheit
Sehr lesenwert und sehr überzeugend. Aber diejenigen, die den Menschen als Ursache des Klimawandels sehen, mwerden die fakten nicht hören und lesen wollen, weil alles... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. April 2009 von Tiger
3.0 von 5 Sternen ....einiges wird klarer...
...einiges wird klarer durch dieses Buch und man ist besser in der Lage, politische Entscheidungen - den Umweltschutz betreffend - einzuordnen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Januar 2009 von R. Weiser
1.0 von 5 Sternen Absoluter Unfug
Selten habe ich so einen Mist gelesen.
Wie jemand mit einer wissenschaftlichen Ausbildung so einen Blödsinn verzapfen kann, ist nicht nachvollziehbar. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Dezember 2008 von Lioba
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar