Blaue Augen bleiben blau: Mein Leben und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Blaue Augen bleiben blau:... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von cheabo
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Kostenloser Versand durch Amazon. Leichte Lagerspuren.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Blaue Augen bleiben blau: Mein Leben Taschenbuch – 6. Juli 2011

85 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 1,19
63 neu ab EUR 8,99 31 gebraucht ab EUR 1,19

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Blaue Augen bleiben blau: Mein Leben + Frauen wollen reden, Männer Sex: Wie verschieden sind wir wirklich, Herr Buschbaum? + TM-Brevier: Das Handbuch für Transmänner
Preis für alle drei: EUR 31,78

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 3 (6. Juli 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596185580
  • ISBN-13: 978-3596185580
  • Originaltitel: Blaue Augen bleiben blau
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 2 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (85 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 47.019 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Balian Buschbaum wird 1980 als Yvonne in Ulm geboren. Mehrfach erringt sie den Titel der deutschen Jugendmeisterin und wird 1999 erstmals deutsche Meisterin im Stabhochsprung. Bei den Europameisterschaften 1998 und 2002 gewinnt sie die Bronzemedaille. Yvonne Buschbaum gehört zu den großen Hoffnungen der deutschen Leichtathletik, als sie im November 2007 ihre bevorstehende Geschlechtsanpassung ankündigt. Für Balian, wie er sich fortan nennt, ist das der letzte konsequente Schritt auf dem Weg zu seiner wahren Identität, für den er sogar die Olympia-Teilnahme opfert. Nach der erfolgreichen Befreiung aus dem falschen Körper verabschiedet sich Buschbaum vom aktiven Sport und ist heute Stützpunkttrainer in Mainz.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Balian Buschbaum, 1980 in Ulm geboren, errang im Sport internationale Titel. Als seine zweite Olympiateilnahme bevorstand, entschied er sich, der Mann zu werden, der schon immer in ihm steckte. Er hat diese Entscheidung nie bereut. Im Gegenteil: Sein persönlicher Befreiungsschlag schenkte ihm auch einzigartiges Wissen über die Gefühlswelt sowohl von Frauen als auch von Männern. Heute ist er Buchautor, Fitness- und Mentalcoach.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von bookworm am 1. Juni 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
... der Stil ist nicht so ganz mein Fall ... für meinen Geschmack kommen zu viele philosophische Einschübe vor, die nicht so recht zum Rest des Textes passen (als gelegentliche Antworten auf die Fragen in seinem zweiten Buch dagegen fand ich sie schon passend) er beschreibt in eher unzusammenhängenden Episoden seine Kindheit und ausführlichst seine Laufbahn als Leistungssportlerin und sämtliche Liebesgeschichten zu Frauen, die er zu der Zeit hatte, und der eigentlich spannende Teil seines Lebens, die Geschlechtsumwandlung, beginnt erst bei ca. 60% des Buches.
Alles in allem ist es aber schon ein interessantes, lesenswertes Buch. Ich bewundere Balian Buschbaum für seine offene, ja offensive Art, mit seiner Transidentität umzugehen und wünsche mir, dass dieses Buch nicht nur andere transidentische Menschen dazu anregen möge, eine Geschlechtsangleichung vornehmen zu lassen (vielleicht sogar früher als er es getan hat. Es gibt ja inzwischen Ärzte, die schon vor der Pubertät mit der Hormonbehandlung beginnen.) Außerdem hoffe ich, dass dieses Buch zu einem besseren Verständnis von Transidentität und transidentischen Menschen in der Gesellschaft beiträgt.
Es wäre auch wünschenswert, dass sich der Begriff Transidentität endlich gegenüber dem bisherigen Transsexualität durchsetzt, da viele das Letztere mit einer sexuellen Präferenz bzw. Praktik gleichsetzen, was es ja nicht ist.
Da muss ich in diesem Zusammenhang an eine Straßenumfrage von Wigald Boning denken, die er vor vielen Jahren gemacht hat. Er fragte sinngemäß "Man munkelt, Bundeskanzler Kohl sei heterosexuell. Was halten Sie davon?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JED am 27. April 2013
Format: Taschenbuch
Kurzinhalt:
Balian Buschbaum wurde 1980 als Yvonne geboren. Sie war eine der besten deutschen Stabhochspringerinnen Deutschlands, bis sie 2007 ihren Rückzug vom Profisport bekannt gab und gleichzeitig auch aufhörte als Frau zu leben und sich einer geschlechtsangleichenden Operation unterzog.
In diesem Buch beschreibt Balian Buschbaum seinen Weg.

Meine Meinung:
Das Problem bei der Bewertung von Biografien ist sicher die Erwartungshaltung, mit der man an sie herangeht. Bei diesem Buch hatte ich die ganz klare Vorstellung, dass es um die Schwierigkeiten eines Menschen geht, der feststellt, dass er/sie im falschen Körper zu Welt gekommen ist ist.
Der Untertitel "Blaue Augen bleiben blau" weist zudem explizit auf eine Veränderung hin, die eigentlich keine ist. Wie eine Aufforderung, ihn als den selben Menschen zu sehen - der er ja auch ist.

Tatsächlich war ich dann aber ein wenig enttäuscht über die Umsetzung des Buches. Es wirkt, als hätten Balian und seine Umwelt wenig Probleme mit seiner Identität (Junge im Mädchenkörper) gehabt. Danach hätte sich schon in der 3. Klasse ein Mädchen in ihn (damals noch sie) verliebt und auch später hätte er problemlos viele (heterosexuelle!) Freundinnen gehabt.

Das hat bei mir einige Fragen aufgeworfen. War Balian tatsächlich schon immer so eindeutig männlich, dass sein tatsächliches Geschlecht kein Thema war?
Ich habe mir daraufhin alte Videos von Yvonne Buschbaum angesehen, die trotz einiger androgyner Züge für mich doch eindeutig weiblich wirkte.
Wie kann dieses also scheinbar "problemlose" Leben in der männliche "Rolle" sein?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Moeppy78 am 3. April 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich bin auf das Buch durch die Medien aufmerksam gemacht worden. Nachdem Balian bei SternTV auch noch im Interview war, hab ich mir das Buch direkt bestellt. Sogar einen Tag vor offiziellem Erscheinungstag hatte es mir Amazon zugeschickt und ich hab noch am selben Tag die ersten 50 Seiten verschlungen.

Da ich noch nie eine Autobiografie gelesen hab, kann ich daher keine Vergleiche anstellen. Aber das Buch handelt zum überwiegenden Teil natürlich sehr um den sportlichen Werdegang als Balian noch Yvonne war und ganz in seinem Sport, dem Stabhochsprung aufging. Es ist interessant zu lesen, welche Gefühle und Gedanken so eine betroffene Person hat und wie der Weg zu seinem richtigen Geschlecht war. Wer hier hofft nur von den Operationen zu lesen, ist hier falsch. Balian beschreibt diese mit einer gewissen Art von Privatsphäre aber dennoch informativ. Für mich genau richtig beschrieben. Uns geht auch nicht alles an bin ich der Meinung.

Kurz bevor ich das Buch zu Ende gelesen hab, hab ich Balian zufällig in Düsseldorf in einem Café getroffen. Und ich muss sagen, er sieht noch besser aus, als auf den Bildern oder im Fernsehen und ist sehr nett und gab mir breitwillig ein Autogramm und machte ein Foto. Überhaupt keine Starallüren und ganz natürlich. Nach dem Treffen war ich ganz hin und weg von ihm und muss sagen...

tolles Buch...toller Mann...
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SNNHJ am 17. November 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Balian Buschbaum beschreibt zunächst, wie er, bzw. sie als Kind und Jugendliche/r im falschen Körper aufwuchs und sich oft fehl am Platze gefühlt hat. Immer wieder gab es Situationen, in denen er aufgrund seines Aussehens und/oder Verhaltens für einen Jungen gehalten wurde. Sehr zu seinem Leidwesen korrigierte seine Mutter dies stets mit dem Satz "An ihr ist ein Junge verloren gegangen." Nun ja, heute ist er ja einer.

Erst relativ spät fällt das Wort "Geschlechtsanpassung". Als Leser fragt man sich, warum das so lange dauert? Vielleicht weil Balian Buschbaum dafür so einiges von der Aufgabe seiner Sportlerkarriere, an die unter Testosteroneinnahme natürlich nicht mehr zu denken war, bis hin zu seinem großen Traum, noch einmal bei den Olympischen Spielen teilzunehmen, opfern musste.

Es folgen nun die weiteren Schritte auf seinem - naja Leidensweg ist hier wohl das falsche Wort. Eher der Weg zur Befreiung. Anträge müssen gestellt und Gutachten erstellt werden, Hormone eingenommen, Operationen erduldet, und nicht zuletzt muss ein neuer Name gefunden werden. Und ganz nebenbei findet der neugebackene HERR Buschbaum noch etwas: seine künftige Berufung! Was läge näher, als die jungen Nachwuchssportler zu trainieren?

Sehr detailliert beschreibt Balian, welche Auswirkungen die Testosteroneinnahme nicht nur auf seinen Körper, sondern auch auf seine Gefühls- und Gedankenwelt hat. Er weiss, weshalb Frauen schlecht einparken und Männer nicht zuhören können: die Hormone sind Schuld daran. Männer sind nunmal triebgesteuert, während Frauen viel zuviel nachdenken und hin und her überlegen. Ob wirklich die Hormone an allem Schuld sind?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen