• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Blaue Augen: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Blaue Augen: Roman Taschenbuch – 14. Dezember 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,01
52 neu ab EUR 9,99 13 gebraucht ab EUR 0,01
EUR 9,99 Kostenlose Lieferung. Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Blaue Augen: Roman + Schlaf, schöne Schwester!
Preis für beide: EUR 18,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [57kb PDF]
  • Taschenbuch: 496 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (14. Dezember 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548284523
  • ISBN-13: 978-3548284521
  • Originaltitel: Blueeyed Boy
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 3,3 x 18,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 897.635 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Joanne Harris arbeitete fünfzehn Jahre lang als Lehrerin, bevor ihr mit Chocolat der Durchbruch gelang. Sie ist heute eine der erfolgreichsten und einflussreichsten englischen Autorinnen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Hein am 5. April 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Der 42-jährige B. B. arbeitet im Krankenhaus, lebt noch bei seiner Mutter und betreibt regelmäßig den boesebuben Blog. Hier teilt er seinen Lesern Episoden aus seinem Leben mit, wobei er teilweise auch in die Vergangenheit springt.

Als jedoch einer der beiden Brüder B. B.Žs bei einem Unfall ums Leben kommt, behauptet er, der Mörder zu sein und beginnt, chronologisch zu erzählen, wie aus "Blauauge", wie B. B. sich selber nennt, ein Mörder wurde.

Blauauge wächst mit seinen beiden Brüdern bei seiner Mum Gloria in einer kleinen Stadt im Norden Englands ohne Vater auf. Ihre Mutter teilt die drei Jungs in Farben auf, wobei ihr Liebling Blauauge immer blau tragen muss. Sie arbeitet hart, damit es ihre Kinder einmal besser haben. Dabei verlangt sie allerdings auch viel von ihren Jungs und schreckt auch vor körperlicher Gewalt nicht zurück.

Bei Blauauge wird ziemlich schnell eine besondere Gabe festgestellt, die ihn zu Dr. Peacock führt. Er veranstaltet wissenschaftliche Tests mit dem neuen Wunderkind und bringt Gloria den lange ersehnten Ruhm ein. Als jedoch das blinde Mädchen Emily auftaucht und Blauauge für Dr. Peacock und die Medien immer uninteressanter wird, häufen sich die Mordfälle in Blauauges Umfeld...

Der Roman wird anfangs aus Blauauges Sicht in Blogeinträgen geschrieben. Ab ca. der Hälfte meldet sich eine zweite Bloggerin, Albertine, zu Wort, die zu den (erfundenen?) Geschichten von Blauauge Stellung bezieht. Albertine war mit B. BZs Bruder Nigel zusammen und scheint noch eine Rechnung mit Blauauge offen zu haben, man spürt förmlich die Spannung zwischen den beiden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mirjam am 27. Juli 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Benjamin, in seinem Blog nennt er sich Blauauge, ist 42 Jahre alt, ledig und der Jüngste dreier Söhne. Immer noch wohnhaft bei seiner Mutter Gloria, steht er unter permanter Führsorge und Kontrolle. Gloria hat ihren jüngsten Sohn immer mehr geliebt als die anderen beiden. Noch heute bemuttert sie ihn wie ein Kleinkind und besteht täglich darauf, daß er ihren selbstgemachten ekeligen Vitamintrank zu sich nimmt..

Farben spielen in seinem Leben eine wichtige Rolle. Die Wichtigkeit der Farben verursachte damals unbewußt seine Mutter. Damals als Kinder hatte jeder der Brüder eine eigene Farbe, um es Mutter Gloria mit der Wäsche einfacher zu machen. Nigel trug immer schwarz, Brendan braun und Benjamin war immer in blau gehüllt. Benjamin ist ein Blogschreiber und erzählt uns aus seiner Vergangenheit. Während er Anerkennung durch fiktionale Geschichten und erfundene Morde sucht, begegnet er auf seiner Internetseite Boesebuben.com einer damaligen Freundin die in seinem Leben eine wichtige Rolle gespielt hat. Was ist Fiktion und was Realität?

Das etwas andere Buch. Allein schon dieses geniale Cover veranlasste mich, dieses Buch zu kaufen. Ich muß gestehen, daß ich mich jetzt mit der Rezension etwas schwer tue, da wir es hier mit einem Buch zutun haben, das ganz tief in die menschliche Seele blicken lässt. Ich bin noch immer total beeindruckt von dem Ganzen, auch wenn ich ab und zu etwas verwirrt war. Das komplette Buch besteht nur aus Blogeinträgen von Albertine und Blauauge, zwei Menschen die eine Gemeinsame Vergangenheit haben. Aus Freundschaft wurde Hass, aus Wahrheit Lügen. Realität wird verschluckt, Phantasie wird lebendig. Das Schlüpfen in eine andere Identität..
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von goat TOP 1000 REZENSENT am 20. März 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Der 42-jährige B. B. hat zwar ein gestörtes Verhältnis zu seiner Mutter, lebt aber immer noch mit ihr unter einem Dach. In all den Jahren hat er es nicht geschafft, sich von ihr zu lösen. Die Grausamkeit seiner Mutter lässt ihn in die virtuelle Welt flüchten, wo er unter dem Namen Blauauge ein Blog führt und über seine Morde schreibt, die er begangen haben will. Unter den Opfern sind auch seine beiden Brüder. Unter seinen Lesern sind viele gestörte Persönlichkeiten - aber nur eine von ihnen kennt Blauauge sehr genau und weiß, welches Geheimnis ihn umgibt.

Selten hat mich ein Buch so ratlos zurückgelassen wie Blaue Augen". Nach Beenden des Romans habe ich das Gefühl, ich bin genauso schlau wie vorher. Die Figuren aus Joanne Harris Roman bleiben alle so rätselhaft wie ihr Protagonist Blauauge. Sind die Taten wirklich von ihm verübt worden oder nur Teil seiner Fantasie? Fakt ist, dass Gloria Winter, als allein erziehende Mutter von drei Kindern, hoffnungslos überfordert ist. Was sie ihren Kindern angetan hat, enthüllt die Autorin aber erst nach und nach in dem Buch. Als zwei ihrer Söhne auf rätselhafte Art und Weise sterben, kann sie ihre ganze Wut, aber auch ihre erdrückende Liebe auf das letzte ihr verbliebene Kind konzentrieren.

Einen hohen Stellenwert nimmt das Thema Synästhesie in dem Roman ein. Mit diesem Begriff konnte ich bis dato nichts anfangen. Dabei handelt es sich um eine Sinnesverschmelzung. Wenn z. B. jemand Musik hört und diese mit Farben oder Gerüchen in Verbindung bringt. Es könnte durchaus sein, dass eine Synästhesie nach der Einnahme von Halluzinogenen auftreten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden