Blau wie Schokolade: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Blau wie Schokolade: Roma... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Blau wie Schokolade: Roman Taschenbuch – 15. Juni 2012

17 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,30
59 neu ab EUR 9,99 15 gebraucht ab EUR 0,30

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Blau wie Schokolade: Roman + Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry: Roman
Preis für beide: EUR 19,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 1 (15. Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596183278
  • ISBN-13: 978-3596183272
  • Originaltitel: Blau wie Schokolade
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 3,8 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 174.893 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. T. am 22. August 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Jeanne Stewart, bis dato mehr als erfolgreiche Kreativdirektorin einer großen Werbeagentur, muss ihr Leben komplett neu sortieren.
Wandelte sie doch nach der Untreue ihres Freundes auf dem Kriegspfad und hat derzeit nicht nur eine Strafanzeige wegen Körperverletzung am Hals, sondern muss zudem noch an einem Aggressionsbewältigungskurs teilnehmen.

Damit nicht genug, legt sie einen mehr als eleganten Abgang in ihrer Firma hin um dabei noch so schnell nebenbei einige Hunderte Kunden zu verärgern und macht sich anschließend auf den Weg zu ihrem Bruder in das entfernte Portland.
Schnell verkauft sie vorher noch ihr Haus, den Rest ihrer Habseligkeiten karrt sie in den Anhänger und macht sich auf die Reise in eine mehr als ungewisse Zukunft.

Auf dem halben Weg zu ihrem Bruder bleibt sie in dem schnuckeligen Örtchen Weltana hängen und nistet sich dort vorläufig bei Rosvita ein, der bakterienbesessenen Inhaberin einer Pension, allzeit bereit jeder Mikrobe mit Bleich- und Desinfektionsmitteln zu Leibe zu rücken.
Aber auch die etwas exzentrischen Teilnehmer ihrer Aggressionsbewältigungstherapie mit samt Kursleiterin bringen zunächst mal noch mehr Chaos in ihr Leben, als sie zunächst bewältigen kann und auch ihr neuer Chef sorgt zumindest mal dafür, dass ihre scheinbar eingeschlafenen Liebeshormone wieder zu neuem Leben erwachen...

Cathy Lamb präsentiert uns hier eine Hauptprotagonistin, die nach dem Tod ihrer Mutter die komplette Orientierung verliert und ihr zuvor schon wackeliges Lebensgerüst vollständig in sich zusammenfällt und nun am Ende ihrer Kraft scheint.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rainer Ascherson am 25. August 2012
Format: Taschenbuch
Ohne auf die Geschichte näher einzugehen, hat mich verwundert, nein ehrlicherweise bestürzt, was Cathy Lamb im Jahre 2012 mir als Leser an alten, genauer: steinkohlealten, Rollen auftischt.
Er, der tolle Typ, erfolgreicher, charismatischer Politiker, der ihre Beine zum zittern bringt, sobald sie ihn nur ansieht.
Sie, verträumt, dahintreibend und totale Bewunderin von ihm. Passend dazu schmeißt sie am Anfang der Geschichte ihren gut bezahlten Job in der Werbebranche wegen „Sinnleere“ hin und am Ende des Buches (ACHTUNG: SPOILER!) erlebt sie den Sinn des Frauendaseins: „Mutterglück“ (und als Aufgabe: Leseförderung).
Das die Protagonistin ihre Gefühle durch Kauf diverser Schuhe ausdrückt und bei jeder Gelegenheit rumheult (Spitze: heulend im Bach stehend – nasser geht's nimmer) sei nur am Rande erwähnt.
Wow! Ein solch reaktionäres Weltbild habe ich schon lange nicht mehr gelesen.
Einige Episoden, welche die Protagonistin im Rahmen ihres Anti-aggressions-Seminar erlebt, fand ich ganz amüsant, deswegen zwei Sterne.
Bravo den Buch-Cover-Gestalter, die mich zum Kauf des Buches animiert haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Hals über Kopf verlässt die PR-Managerin Jeanne Stewart Chicago und macht sich auf die Reise zu ihrem Bruder, der in Oregon lebt und arbeitet. Mit im Gepäck hat Jeanne eine kaputte Beziehung, eine Klage ihres Ex wegen Körperverletzung, ihre Alkoholkrankeit und der Tod ihrer geliebten Mutter macht der Enddreissigerin auch noch zu schaffen. Ausserdem gibt es da noch einen Verlust in Jeannes Vergangenheit, den sie nie bewältigt hat.

Ganz schön viel Stoff und Katastrophen, die Jeanne da in sich trägt. Sie ist körperlich, wie mental am Ende und erleidet – nachdem sie vom Betrug ihres Ex’ erfahren und sich ziemlich obskur an ihm gerächt hat – einen ziemlich spektakulären Nervenzusammenbruch. Als Jeanne flieht, macht sie einen radikalen Schnitt. Tauscht ihr schnittiges Auto gegen eine heruntergekommene Schüssel ein und lässt ihr Haus und ihre Habseligkeiten verkaufen.

In einem kleinen Kaff in Oregon endet ihre Reise jedoch überraschend. Irgendwie gerät sie in die ‘Fänge’ von Donovan, einem alten Opernsänger, und Rosvita, die eine schnuckelige Pension betreibt. Rosvitia, ein absoluter Putzteufel und Spezialistin für Keime, Krankheiten und Baktieren aller Art, nimmt sich Jeannes an. In ihrer Pension kommt Jeanne langsam zur Ruhe, auch wenn sie sich Abend für Abend die Kante gibt und wie ein Loch säuft.

Während sich Jeanne also einrichtet, erkundet sie die Gegend und absolviert auch ein Anti-Aggressionstraining in Oregon. Das soll ihr später helfen, wenn es zum Prozess gegen Jared kommt. Dort trifft Jeanne auf Soman, Becky und Bradon und die Theapeuthin Emmaline.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Schweizer am 27. Juli 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Buch zum Lachen und Weinen. Wut und Freude wechseln sich hier in verschiedenen Abständen auf. Es ist eine Geschichte über eine Frau, die mehrere schwere Schicksalsschläge zu verarbeiten hat. Eine Frau, die nach ihrem Nervenzusammenbruch vor mehreren hundert Menschen, den Weg ins Leben zurück sucht.

Trauer, Tränen, Alkohol bestimmen ihre Tage, doch nach und nach schleichen sich, nicht nur neue Menschen in ihr Leben, sondern auch andere Gefühle wie Glück wieder mit hinein.

Der Weg raus aus den Trümmern ist nicht leicht, aber trotz allem ist es kein durchgehend trauriges Buch. Eher eines was Hoffnung macht. Und uns zeigt, wie wichtig das richtige Paar Schuhe ist :-)

Cathy Lamb versteht es mit ihrem, doch sehr eigenen Schreibstil uns Jeannes Sichtweise miterleben zu lassen. Nicht nur das traurige, sondern auch das schöne des Lebens, das lustige und humorvolle.

Mit immer wieder kleinen vorausschauenden Sequenzen wird alles noch interessanter gestaltet. Es liest sich alles sehr flüssig und als ob Jeanne selber ihre Geschichte erzählen würde.

Mit eindrucksvollen Charakteren und verschiedenen Persönlichkeiten, gemischt mit detaillierten liebevollen Nebensächlichkeiten und Nebenschauplätzen wurde ein Roman für Frauen, über Frauen und ihre Geheimnisse geschrieben. Alles in allem ergibt jeder einzelne kleine und große Punkt für sich ein abgerundetes Gesamtbild, welches sich sehen lassen kann.

Wenn man das Buch am Ende wieder zuklappt ist es, als ob man liebgewonnene Freundinnen zurücklassen würde.

Was absolut zu erwähnen wäre, ist das das Cover mit dem Inhalt des Romanes einfach wunderbar zusammenpasst. Und ja, auch der Titel ist genau der richtige für dieses besondere Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden