Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 9 Bilder anzeigen

Blankets - Ein illustrierter Roman Taschenbuch – 2005

4.7 von 5 Sternen 32 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 2005
EUR 27,38
4 gebraucht ab EUR 27,38
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Blankets gehört zweifelsohne zu den besten und beeindruckendsten Comicromanen der letzten Jahre.", Freiburger Wochenbericht, 29.07.2015 -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Synopsis

At 592 pages, Blankets may well be the single largest graphic novel ever published without being serialized first. Wrapped in the landscape of a blustery Wisconsin winter, Blankets explores the sibling rivalry of two brothers growing up in the isolated country, and the budding romance of two coming-of-age lovers. A tale of security and discovery, of playfulness and tragedy, of a fall from grace and the origins of faith. A profound and utterly beautiful work from Craig Thompson. The New Printing corrects 3 small typos, widening the spine graphics, but otherwise is identical to the first printing. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
When I finally got my hands on a copy of "Blankets", I was very curious whether this critically praised "illustrated novel" was really worth the small fortune I had paid for it. And, what can I say? It simply left me stunned. Rarely have I read a comic book that not only manages to connect such beautiful drawings with a story this tender and yet utterly gripping, but also incorporates the painful strains of growing up, first love and fundamentalist religious beliefs. In fact, even "real" novels (i.e. the ones without pictures) ;-) often fall short of the great narrative skills of Craig Thompson. The landscapes perfectly reflect the emotions and phantastic dreams and horrors of the protagonist and likewise undermine his artistic ambition, melting words and pictures into an unseparable unity - a beautiful tapestry spread over almost 600 pages. Interestingly enough, the story is not told chronologically, but rather in a jumble of associations: the chronological coming of age storyline is repeatedly intercut by flashbacks into Craig's past. On the one hand, this allows the reader to learn more about his upbringing, but also shows a lot about the important relationship with his brother Phil, his love of drawing or the several layers of shame that has been planted within him.
I read the entire book in one sitting, and it really left me thinking, mostly about the cruelties that people can do to each other, and how such a rigid fundamentalist upbringing can scar a person for life, but also about the beauty of the world and love. It's a bitter sweet story, and yet it never simplifies matters: there's no ultimate message that proclaims the inexistence of God. Rather, faith in God remains, but the protagonist (and the author as well) are finally emancipated from the strict teaching of their former church.
Kommentar 19 von 19 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
This is Craig Thompson's autobiographical account of growing up in Wisconsin in a fundamentalist Christian family. The story moves from early childhood and a focus on his relationship with his brother to his first falling in love.

The story told is nothing too extraordinary, but the way Thompson has rendered it in this graphic novel makes it especially touching. The drawings are full of imagination and work well to express the narrator's mood. They are credible when it comes to his fears as a kid and the idealization of his girl-friend. Yes, some might consider them bordering on the kitschy or even crossing that line, but to me they helped to illustrate the naive view which a teenager might have of his first love.

One thing I would like to point out is Thompson's work with sound. There are some instances he manages to create rhythm through his drawings, and when I saw the drummer and his sticks, I almost heard him start the beat.

Thompson's dealing with fundamentalist Christianity also merits special mention. It takes up a great part of the book, as it did in his life as a kid, and I find it remarkable how he manages to convey his ambiguous stance towards it, and his slow move away from it.
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Rorschach am 17. Dezember 2008
Format: Taschenbuch
Manchmal sind es die unspektakulären, kleinen Geschichten, die einen am meisten berühren, nämlich dann, wenn sie "echt" sind, emotionale Tiefe haben und ein Lebensgefühl punktgenau beschreiben. Genau das gelingt Craig Thompson in dieser minimalistisch, aber präzise gezeichneten graphic novel über das Erwachsenwerden und all seine Facetten: Themen wie erste Liebe, Abnabelung von Zuhause, das Finden der eigenen Identität, das im Englischen so wunderschön als "Coming of Age" bezeichnet wird, wurden meines Erachtens selten so glaubwürdig, stimmungsvoll, rührend, aber auch spannend dargestellt. Ein grandioses Zusammenspiel von Wort und Bild!
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
DieComing-of Age Story ist herzergreifend, unglaublich real und traumhaft (in jeder Bedeutung dieses Wortes) inszeniert bzw gezeichnet. Man muss sich Zeit und Muße für BLANKETS nehmen und darf nicht durch die Handlung toben. Die Bilder in schwarz-weiß müssen wirken, müssen nachhallen, haben eine ungeheure Poesie und Kraft. Die Sprache ebenso. Verknüpft mit Religionskritik, Liebesdramen und dem üblichen Wahnsinn des Erwachsenwerdens und Sichselbstfindens! Hier stimmt alles! Für mich der beste Comic des letzten Jahrzehnts! Unfassbar gut!!!
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
„Aus unseren Lebkuchenformen betrachteten wir die Schatten, wie sie sich so lang wie möglich machten, und das Licht, das vom Himmel fiel und den Schneeteppich zum Glühen brachte." In seiner Autobiographie „Blankets" kann Craig Thompson von vielen derart schönen Momenten erzählen. Für zwei Wochen besucht er als Jugendlicher Raina, seine erste große Liebe. Im winterlichen Michigan der frühen 90er Jahre erleben beide eine Zeit, in der sich die Umwelt ausblendet und eine Decke (englisch: Blanket) aus Schnee den gewohnten Anblick verschwinden lässt. Hier, im Wald im Schnee liegend, hat Craig - ein nachdenklicher Einzelgänger - keine Berührungsängste, keine moralischen Bedenken. Aber so nah wie in diesen Lebkuchenformen kommen sie sich nicht immer. Oft zögert er, Raina zu berühren. Ist es Sünde? Die Frage plagt ihn wegen seiner fundamentalistisch-christlichen Erziehung immer wieder. Schon als Knirps werden ihm die Höllenqualen, die den Sündern drohen, veranschaulicht - jetzt bildet dieser religiöse Psychoterror eine Grenze zwischen Raina und ihm. Sie ist kein Außenseiter wie Craig, lebensfroher und realistischer. Als er ihre Augen „geheimnisvolle, kleine Teiche, in denen man versinken kann" nennt, warnt sie ihn lachend: „Gleich versinkst du in deinem eigenen abgedroschenen Gesülze."
Thompsons umfangreicher Comic-Roman beeindruckt inhaltlich und graphisch. Zwei Gefahren hat der Autor dieser sehr persönlichen graphic novel souverän umgangen: Erstens wirkt die schwärmerische, leise, weltentrückte Liebe von Craig und Raina nicht kitschig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 von 18 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen