• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Blackwood Farm (Vampire C... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut vergilbt Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Blackwood Farm (Vampire Chronicles, Band 9) (Englisch) Taschenbuch – 30. September 2003

3.6 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,00
EUR 5,59 EUR 0,93
49 neu ab EUR 5,59 9 gebraucht ab EUR 0,93

Wird oft zusammen gekauft

  • Blackwood Farm (Vampire Chronicles, Band 9)
  • +
  • Blood Canticle (Vampire Chronicles, Band 10)
  • +
  • Blood and Gold (Vampire Chronicles, Band 8)
Gesamtpreis: EUR 21,73
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

In the past few years, many fans have sworn off Anne Rice, flinging her later novels against the wall with cries of "First draft!" and "Never again!" But these same fans may want to take a chance on her Southern gothic Blackwood Farm, a fast-paced and erotically charged, though uneven, novel of the Vampire Chronicles. Blackwood Farm has an unusual flaw: it isn't long enough. Many of its triumphs and tragedies demand more development than they receive. Motivations are sometimes unlikely or unexplained, and the ending is far too rushed.

Blackwood Farm introduces Quinn Blackwood, the sexy, eccentric young gentleman who becomes both a vampire and the heir to the Blackwood estate. All his life, Quinn has been haunted by Goblin, a doppelgänger no one else can see--or believe in. But Goblin is real, and he is becoming maliciously tangible, strengthened by the blood that Quinn unwillingly drinks. Quinn's only hope of liberation from his increasingly dangerous doppelgänger is to find the legendary vampire Lestat. But Lestat has vowed to destroy any vampire who sets foot in New Orleans....

Blackwood Farm features characters from both the Vampire Chronicles and the Mayfair Witches series, but this self-contained novel makes a good entry point for newcomers to Anne Rice's fictional world (however, Vampire Chronicle virgins really should start with Interview With the Vampire, the first in the series and arguably the finest vampire novel of the 20th century). --Cynthia Ward --This text refers to the Gebundene Ausgabe edition.

Pressestimmen

“Rice breathes new life into the long-running Vampire Chronicles with the tale of Quinn Blackwood, a young vampire haunted by a menacing doppelganger….Rather than extrapolating from previous Vampire Chronicles, the latest presents a completely fresh story, a gripping gothic yarn that revives the series.” -- Booklist

”Rice’s books have always had a sexy edge, and she’s not gone stale.” -- Metro Weekly (Washington D.C.)

“At least as good as Rice’s earliest novels because she centers her story on new characters with interesting stories of their own. Using lush, voluptuous prose, Rice tells a complex and mesmerizing story. Recommended.” -- Library Journal

“Blood refreshed for Rice: Vampiric intrigue returns in Blackwood. Blackwood Farm is strong and continues the return to form for Rice that began with Merrick.” -- The Denver Post

Blackwood Farm is Anne Rice’s best book in years. In fact, it may be necessary to go back to the initial trio of vampire novels to find one that flows with as much grace and continuity. Not only is it beautifully descriptive; it is wonderfully scripted -- with all sorts of unexpected turns…. Rice fires all the weapons in her storyteller’s quiver -- including several kinky, sexually explicit scenes. She uses surprisingly short chapters, most ending with a suspenseful note that practically begs the reader to move on for just one more page.” -- Miami Herald

“Quinn’s story is beautifully haunting. His tale is like a curiosity shop, filled with lovely and unusual things…. There is an intimacy to Blackwood Farm that makes readers feel as though they are an important part of Quinn's world. And it's a world they won’t want to leave.” -- Detroit Free Press

“Classic Anne Rice…hard to put down… Fans of Rice will enjoy this novel, since it is a return to the form that originally drew so many into her bizarre subworld of blood drinkers and witches in the first place.” -- United Press International

Blackwood Farm is a collection of unexpected twists and turns. Rice implements all of her tricks -- spirits, ghosts, vampires, witches, strong family bonds, platonic and forbidden romantic love. The finale should elicit a squeal of excitement from readers who thought Rice was merely going through the motions. Luckily, that lull has passed. Blackwood Farm closes with enough unearthed family secrets to fill another novel and a cliffhanger that promises a sequel.” -- The Charlotte Observer

Praise for Anne Rice:
“Rice’s strengths as a writer [include] her knack for colourful characters, her loving attention to historical detail [and] her imaginative exploration of myth and mysticism.” -- The Globe and Mail

“[Merrick] is a book where Rice’s two worlds -- of witches and vampires -- finally collide.” -- Ottawa Citizen


From the Hardcover edition.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Einleitungssatz
Lestat, If you find this letter in your house in the Rue Royale, and I do sincerely think you will find it-you'll know at once that I've broken your rules. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
"Blackwood Farm" erzählt die Geschichte des jungen Vampirs Quinn Blackwood. Quinn sucht den legendären Vampir Lestat auf, um Hilfe von ihm zu erbitten. Gemeinsam gehen sie nach Blackwood Farm, dem herrschaftlichen Haus in dem Quinn mit seiner sterblichen Familie lebt. Dort erzählt er Lestat seine Geschichte, die seines "Doppelgängers" Goblin und die der Familie.
Dieses Buch hätte eines der besten unter den letzten Rice-Romanen sein können, denn Quinns Geschichte ist sehr faszinierend. Aber.
Erstens zieht sich die Geschichte stellenweise ein wenig. Von den etwa 600 Seiten sind 500 Seiten Familiengeschichte, und der nicht uninteressante Teil, als Quinn zum Vampir wird, beginnt erst danach und wird äußerst hastig und lieblos abgehandelt. Man erfährt kaum mehr als das Allernötigste über Quinns Erschaffer und dessen Gefährten, die immerhin komplett neue Vampire in Rice's Kosmos sind.
Zweitens war es meiner Meinung nach ein böser Fehler, diesen Roman als Teil der Vampir-Chroniken zu schreiben. Dort hat er ebenso wenig zu suchen, wie Lestat im vorliegenden Buch. Oder wie derjenige, der sich als Lestat ausgibt, denn von Lestat, wie ich ihn aus früheren Büchern kenne, ist gar nichts mehr da. Hätte sie ihn nur im Koma gelassen!
Drittens haben wir hier zu allem Überfluß auch noch die Mayfair-Hexen, die genauso wenig dazupassen. Noch dazu in Form von Charakteren, die schon in ihrer eigenen Trilogie genervt haben. Diese nun unter den Vampiren zu sehen, tut weh, obwohl ich die ersten zwei Drittel der Mayfair-Trilogie mochte.
Ich bin ein langjähriger und treuer Fan von Rice's Vampir-Chroniken.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Amazon Kundenrezensionen TOP 1000 REZENSENT am 1. Juli 2007
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Nach den Ereignissen, die in Blackwood Farm erzählt wurden, lebt Lestat immer noch im Hause von Quinn und fühlt sich dort eigentlich ziemlich wohl. Kompliziert wird die Geschichte allerdings dadurch, dass die junge Mona Mayfair aus dem Krankenhaus abgehauen ist und sich – sterbenskrank – ebenfalls im Haus eingenistet hat. Sie möchte gerne in der Nähe ihres geliebten Quinns sterben, wobei sie sich ein wenig wie Hamlets Ophelia gebärdet. Um dem Elend ein Ende zu machen beschließt Lestat, die junge Frau zu einer Vampirin zu machen. Kaum ist dieses geschehen, tauchen Rowan, Michael und Lucien Mayfair auf, wobei der Letztere als Geist nur von Lestat wahrgenommen wird. Sie wollen die junge Frau zurück holen, aber stattdessen sehen sie sich gezwungen verschiedene technische Geräte zurückzu-lassen. Kaum sind die Mayfairs verschwunden, als Quinn und Lestat Mona aus dem Haus in ein Hotel entführen, damit Mona sich erst einmal an ihre neue Situation gewöhnen kann. Hierbei erweist sich als ein wenig hinderlich, dass Lestat sich in Rowan verliebt hat.

Etwas philosophischer als die anderen Lestat-Romane, bindet „Blood Canticle“ die Mayfair- und die Vampirsaga immer enger aneinander und am Ende müssen die Leserinnen und Leser feststellen, dass dies wohl noch geraume Zeit weitergehen wird. Die Sprache ist so überladen, wie man es von Rice-Romanen gewohnt ist, was das Lesen stellenweise mit unangenehmen Längen füllt, aber den wahren Fan wird das nicht abschrecken.
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
als es das Buch endlich als Taschenbuch gab, hab ich mich wie ein Geier draufgestürzt, begierig endlich mehr vom "Leben" der Vampire zu erfahren. Ich war auch nach den ersten paar Seiten richtig gefesselt und mußte mich zwingen, das Buch mal aus der Hand zu legen und andere Dinge zu erledigen. Die Geschichte ist spannend und schön erzählt, leider das Ende etwas kurz. Es ist auf jeden Fall viel besser als "blood and gold", denn es passierte wirklich mal wieder was neues. Allerdings fand ich eines schade - zwar spielt Lestat in diesem Band wieder eine Rolle, aber diese ist sowas von kurz und eigentlich ziemlich unbedeutend, dass man ihn auch gleich hätte weglassen können. Finde ich wirklich schade, denn es sind doch Lestat, Louis, Merrick, Aaron, Armand, Marius etc von denen man gerne wieder mehr erfahren hätte.
Kommentar 5 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Was kann man sagen : wie immer ein Volltreffer, ein Buch auf das es wert war so lange zu warten und der übliche hervorragende Stil von Anne Rice. Nicht nur ist die Story spannend und die neuen Charaktäre sind interessant ( was ist von Anne Rice auch anderes zu erwarten? ), was uns Fans vor allem freut ist endlich ein Wiedersehen mit Lestat. Das Buch ist sicherlich sein Geld wert und hat man einmal angefangen es zu lesen, ist es schwer es aus der Hand zu legen. Eine interessante Verknüpfung der Figuren der Vampir Chroniken und der Mayfairs, so dass für jeden etwas dabei ist. Für alle Anne Rice Liebhaber ist das neue Buch ein absolutes Muss !!!
Kommentar 8 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Anne Rice is one of my favourite authors but with this book I have to say I'm very disappointed. Her writing style is not up to form and she speaks to her reader like he/she is a bit dumb with endless repeating of names (just in case you forgot it from the beginning of the sentence), with enless repetition of events and with a feeling that your waiting for the whole of the story to actually get started, and this right until the last page! What a disappointment! Hope she's back on form soon!
Kommentar 4 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen