Blacksoul - In den Armen des Piraten und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 4,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Blacksoul - In den Armen des Piraten Taschenbuch – 5. Juni 2012


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 5. Juni 2012
EUR 4,99
3 gebraucht ab EUR 4,99

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 294 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (5. Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1477583521
  • ISBN-13: 978-1477583524
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 1,9 x 20,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (61 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 495.024 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Emily Bold wurde 1980 in Mittelfranken geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern lebt. Sie schreibt Liebesromane für Erwachsene und Jugendliche und blickt mittlerweile auf sechzehn deutschsprachige sowie sechs englischsprachige Bücher und Novellen zurück, die den Lesern viele romantische Stunden, und Emily Bold eine begeisterte Leserschaft beschert haben. Roman Nr. 17 ist bereits in Arbeit. Über das Schreiben sagt sie: "Schreiben ist für mich Entspannung, Passion und Leidenschaft. Mit meinen eigenen Worten neue Welten und Charaktere zu erschaffen ist einfach nur wundervoll."

Mit "Ein Kuss in den Highlands" veröffentlichte sie nach "Klang der Gezeiten" bereits ihren zweiten zeitgenössischen Liebesroman. Aktuell arbeitet Emily gemeinsam mit den Ullstein Taschenbuchverlagen an einem neuen Buchprojekt für das Herbstprogramm 2015.

Emily freut sich über Post von ihren Lesern - schreiben Sie ihr: kontakt@emilybold.de oder besuchen Sie Emily auf ihrer Homepage: emilybold.de und thecurse.de. Werden Sie Fan bei Facebook: facebook.com/emilybold.de

Autorenfoto: Guido Karp für p41d.com







Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

"Eine fesselnde neue Stimme für paranormale und historische Liebesromane. Emily Bold webt ein wunderschönes Netz von einnehmenden Charakteren und aufregenden Abenteuern" - Tina Folsom, International Bestselling Author of the Scanguards series *** Emily Bold lebt mit ihrer Familie in Bayern. Sie schreibt historische Liebesromane und Jugendbücher. Besuchen Sie Emily im Internet: http://emilybold.de oder https://www.facebook.com/emilybold.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Weber am 25. Mai 2014
Format: Kindle Edition
Heute auf dem Kindle meiner Frau im Urlaub gelesen (gleich nach Der Schatz der Ketzer: Reinkarnations-Thriller...) Die Geschichte ist weniger paranormal, als ich es nach dem Ruf der Autorin erwartet hatte, aber wickelt einen wunderbar ein. Man erfährt als Mann, wonach sich die Frauen sehnen. Ich werde mir nun auf jeden Fall einen Waschbrettbauch antrainieren!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mephista TOP 500 REZENSENT am 9. Mai 2012
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dieser historische Liebesroman spielt hauptsächlich auf hoher See - auf dem Piratenschiff des berüchtigten Kapitän Blacksoul. Hier verliebt sich die junge Französin Josephine in den gezeichneten Verbrecher der Meere....

Zuerst: Ich liebe Emily Bolds Bücher, was an ihrem wundervoll fesselnden und humorvollen Schreibstil liegt. Ich habe auch bisher jedes ihrer e-books gelesen und fand sie alle wirklich gut. Eigentlich müssten die Verlage hier schon Schlange stehen um Frau Bolds Arbeit herausgeben zu dürfen.

Blacksoul gefällt mir nicht so gut wie die Vorgänger. Mag Geschmackssache sein...
Mich störten hier die vielen Klischees über Piraten, verwegene Frauen in Hosen, den Bösewicht etc. Das Buch ist voller kitschiger Klischees (sorry!!!) die mich echt nervten.
Ein kleiner Fehler hat sich hier auch eingeschlichen. So sagt ein Protagonist an einer Stelle den bekannten Spruch "Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird", welcher von Karl Valentin stammt, der bekanntlich zu dieser Zeit noch gar nicht gelebt hat...

Den Protagonisten Adam fand ich schnell sympathisch, er war ganz nach meinem Geschmack, nur mit Josie wurde ich garnicht warm. Ich fand sie eher uninteressant, ihr fehlten ein paar Ecken und Kanten und ihre französischen Ausrufe gingen mir tierisch auf die Nerven. Anfangs noch, als sie als Mann verkleidet an Bord des Schiffes kam, musste ich viel lachen und habe jede Seite genossen, leider wird sie viel zu schnell "enttarnt".

Auch passiert mir hier etwas zu viel, die beiden Liebenden müssen hier von einer verzwickten Situation in die nächste springen. Das ganze wirkt unrealistisch und überzogen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ramona am 4. August 2012
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Blacksoul war außerordentlich spannend, romantisch, und fesselnd. Es war so spannend dass es an einem Tag fertig gelesen worden war, und so auf die Autorin Emily Bold aufmerksam wurde. Bis jetzt las ich noch gefährliche Intrigen von ihr, aber mir persönlich gefiel Blacksoul besser. Selten hat mich ein Buch so gefesselt wie dieses.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich muss gestehen, dass ich nicht wirklich viel in diesem Genre lese. Daher kann ich dieses Buch nur mit den wenigen vergleichen, die ich mir zu Gemüte geführt habe.

Die Story an sich ist wirklich nicht schlecht. Emily Bold hatte hier eine wirklich gute Idee.
Man kann sich sehr gut mit Adam, dem männlichen Protagonisten, identifizieren. V.a., da uns die Autorin einen sehr guten Einblick in seine Gedanken, Gefühle und Erfahrungen bietet. Seine "geistige Qual" kann sehr gut mitgefühlt werden.
Sie zeichnet sehr schöne Bilder, die dann auch problemlos vor dem geistigen Auge des Lesers erscheinen.
Emily Bold baut immer kleine Episoden ein, die im Großen des Buches ihre eigenen kleinen Spannungsbögen haben. Daher fiebert man richtig mit, wenn man liest. Wie gesagt, ich lesen eigentlich nicht in diesem Genre, aber ich tat mich schwer, das Buch bzw. meinen Kindle zur Seite zu legen.

ABER:

Leider konnte ich nichts mit Josie, der Heldin des Buches, anfangen. Sie wurde sehr schnell lästig. V.a. die französischen Einwürfe, die sie immer wieder bringt. Für mich machte sie den Eindruck der verzogenen Aristokratentochter. Es tut mir leid, aber leider kann ich es nicht anders ausdrücken. Leider ist es Frau Bold nicht gelungen, ihr die gleiche oder zumindest eine ähnliche Tiefe zu geben, wie es ihr beim Helden geglückt ist. Schade.
Die oben beschriebenen Mini-Episoden im Ganzen der Geschichte passen sich zwar gut ein und sorgen für einen konstanten Anstieg des Spannungsbogens, allerdings wird für mich ab ca. 2/3 des Buches alles sehr durchschaubar. In der Tat lag ich nur mit einer Vermutung, wie etwas weiter geht daneben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Die deutsche Autorin Emily Bold hat mit dem Einzelband "Blacksoul - In den Armen des Piraten" eine Liebesgeschichte geschaffen, die sich leicht und schön lesen lässt und mit reichlich Romantik aufwartet. Den Protagonisten Adam Reed werden einige Leser schon aus dem Roman "Mitternachtsfalke - Auf den Schwingen der Liebe" kennen. Da ich dieses Buch jedoch nicht gelesen habe, scheint es für die Handlung hier nicht relevant zu sein.

Vor einigen Jahren wurde Adam Reed die vierzehnjährige Catherine, die Nichte seines Freundes Horatio Nelson, anvertraut, um sie unbeschadet mit seinem Schiff Aurora von Antigua nach England zu bringen. Doch auf hoher See wurden sie vom grausamen Piraten Hawkins angegriffen. Dabei wurde die Aurora und Adams gesamte Crew vernichtet, Catherine entführt und Adam schwer verletzt und zum Sterben ins Wasser gestoßen. Allerdings hat er überlebt und nicht nur körperliche Narben davon getragen. Denn Adam macht sich große Vorwürfe, Catherine nicht besser beschützt zu haben, und schwört sich selbst, nicht eher nach England zurückzukehren, bis er Hawkins und alle Mitglieder seiner damaligen Mannschaft vernichtet hat. 4 Jahre später führt er immer noch einen Rachefeldzug als berüchtigter Pirat Blacksoul.

Josephine ist auf Guadalupe nur knapp einem Sklavenaufstand entkommen und konnte sich auf ein Schiff retten, das nun nach New Orleans zu ihrem Vater segelt. Doch unterwegs wird dieses von Blacksoul geentert. Um einer Schändung zu entgehen, reagiert Josie sehr geistesgegenwärtig und verkleidet sich als Junge. Aber die Rechnung geht nicht auf, denn Blacksoul ist ein Schiffsjunge abhanden gekommen und Josie soll nun seinen Platz einnehmen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden