EUR 74,99 + kostenlose Lieferung
Auf Lager. Verkauft von KÖSTER MÜNSTER
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 74,94
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: CameraKing UK-DE
In den Einkaufswagen
EUR 79,99
+ EUR 4,99 Versandkosten
Verkauft von: ENJOYYOURCAMERA
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Blackrapid RS-Sport Sport Kameragurt für Sport und
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Blackrapid RS-Sport Sport Kameragurt für Sport und


Preis: EUR 74,99 kostenlose Lieferung.
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch KÖSTER MÜNSTER. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
4 neu ab EUR 74,94
  • Der Blackrapid RS-Sport bietet von allen R-Strap Kameragurten den höchsten Tragekomfort. Durch die gewinkelte Form ist das Schulterpolster perfekt an den Körper angepasst. Der Gurt kann deshalb nicht so leicht verrutschen. Außerdem wird das Kameragewicht optimal verteilt, so dass die Kamera auch nach längerem Tragen nicht zur Belastung wird. Der abnehmbare BRAD Halteriemen fixiert den RS-Sport noch einmal zusätzlich. Dadurch bleibt der Gurt selbst beim Rennen, Springen und Klettern in Position.
  • Natürlich funktioniert auch der RS-Sport nach dem bewährten Slinggurt-Konzept der R-Strap Serie: Wenn man seine Kamera an einem R-Strap trägt, dann kann man jederzeit blitzschnell auf die Kamera zugreifen. Der Gurt verläuft diagonal um den Oberkörper und die Kamera hängt seitlich vom Körper an einem Karabiner, der sich entlang des Gurts bewegen lässt. Für eine Aufnahme muss man deshalb nur seine Kamera nehmen, sie in Schussposition ziehen und abdrücken.
  • Der RS-Sport wird mithilfe des FastenR Adapters am Stativgewinde der Kamera befestigt. Der Gurt stört deshalb nicht bei der Kamerabedienung. Und da der eigentliche Gurt über einen Karabiner mit dem Adapter verbunden ist, kann man die Kamera ganz unkompliziert vom Gurt abnehmen und ebenso einfach auch wieder festmachen.
  • Mithilfe der beiden versetzbaren Stopper kann man den Bewegungsspielraum der Kamera einschränken. Auf diese Weise lässt sich die Kamera zum Beispiel in einer stabilen Trageposition fixieren, damit sie nicht hin und her rutscht.
  • Gurtlänge: bis zu ca. 145cm (verstellbar); Halteriemen: bis zu ca. 50cm (verstellbar); Schulterpolster: ca. 6cm breit; Gewicht: ca. 210g; Tragfähigkeit: bis ca. 5kg; Material: Ballistisches Nylon (schwarz)

Wird oft zusammen gekauft

Blackrapid RS-Sport Sport Kameragurt für Sport und + Blackrapid FastenR-T1 Kameragurt-Adapter
Preis für beide: EUR 101,98

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformation

  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 240 g
  • Modellnummer: 430011
  • ASIN: B004FDVSKE
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 6. Dezember 2010
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (74 Kundenrezensionen)

Produktbeschreibungen


Der ergomomisch geformte RS-Sport ist der komfortabelste Kameragurt der R-Strap Serie. Sein 6cm breites, ergonomisch gewinkeltes Schulterpolster sorgt für einen perfekten Sitz am Körper und für eine optimale Gewichtsverteilung. Der abnehmbare BRAD Haltegurt fixiert den RS-Sport noch einmal zusätzlich, so dass er selbst beim Rennen, Springen und Klettern in Position bleibt. Und natürlich funktioniert auch der RS-Sport nach dem bewährten Slinggurt-Konzept der R-Strap Serie: Wenn man seine Kamera an einem R-Strap trägt, dann kann man jederzeit blitzschnell auf die Kamera zugreifen. Der Gurt verläuft diagonal um den Oberkörper und die Kamera hängt seitlich vom Körper an einem Karabiner, der sich entlang des Gurts bewegen lässt. Für eine Aufnahme muss man deshalb nur seine Kamera nehmen, sie in Schussposition ziehen und abdrücken. Der Gurt bietet eine sehr stabile Ausführung aus Ballistischem Nylon. Die Gurtlänge ist auf bis zu ca. 145cm verstellbar. Komplett mit ConnectR Karabiner und FastenR Kameraadapter....

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Maulwurf am 31. März 2011
Verifizierter Kauf
Der RS-Sport ist wie der Name sagt, für sportliche Aktivitäten ausgelegt.
Er hat ein dickeres und größeres Polster als der RS-7, ist ergonomischer für den Schulterbereich geformt und bringt von Haus aus einen "Brad" mit. Das ist der Riemen der unter dem Arm durchgeführt wird.
Dadurch ist der Gurt gegen verrutschen fixiert.
2 Stopper (Bumper) ermöglichen es die Kamera am "Laufband" zu fixieren. Der Brad verhindert, dass sich der gesamte Gurt einfach durchdreht, bis die Kamera wieder am tiefsten Punkt hängen würde.
So kann man auch problemlos Fahrrad fahren, der Foto schlägt nicht an den Rahmen, und ist trotzdem griffbereit.

Der Tragegurt lässt sich leicht einstellen, wer Probleme hat, auf der Hersteller-Homepage gibt es mehrere Videos die den Gurt vorstellen und zeigen wie man was einstellen kann.

Die Stopper haben 2 Stufen: "halb-zu" und "ganz-zu". Entsprechend ist die Haltekraft, aber "halb-zu" bekommt man schneller auf, als "ganz-zu". Sehr praktisch.

Am Laufband ist ein freidrehender Karabinerhaken (ConnectR), der mit einem Schraubverschluss gegen unbeabsichtigtes Öffnen gesichert werden kann.

In das Stativgewinde wird die Halteöse (FastenR) geschraubt. Erinnert stark an die coolen Verschlüsse von recht bekannten Alu-Flaschen aus der Schweiz ;) Eine geriffelte Gummischeibe verhindert eigenständiges lockern. (Fahrradtour mit 30km erfolgreich absolviert)

Gut gelöst: Die Befestigung der überstehenden Bändel mittels Clips. Da flattert nichts (siehe Bilder)
In den Produktbildern ist der Gurt komplett abgebildet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
75 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julianus68 am 20. Juni 2013
Verifizierter Kauf
Zu den durchaus angenehmen Eigenschaften des Gurtes mag ich nichts mehr schreiben, da wurde alles gesagt! (Ohne Frage, selbst mit einem 70-200 F2.8 "Trümmer" ist das Gewicht gut verteilt, zieht sich auch nach längerer Zeit nicht "in" die Schulter, die Kamera ist schnell griffbereit und in "Anschlag" zu bringen...)

Aber jetzt mal ganz offen... Der Preis ist, betrachtet man das verarbeitete Material, einfach unverschämt! Ich hatte zumindest erwartet das durchgängig stabile Metallschnallen, Ösen, Verbindungen verbaut wurden, die paar Cent mehr an Produktionskosten sollten bei einem solchen Verkaufspreis einfach voraus gesetzt werden können! Aber abgesehen von dem sehr gut vernähten Schulterpolster, der stabilen Verbindung von Karabiner zur Kamera, wurde auch bei diesem Produkt zumeist Plastik genutzt, für alle Schnallen, selbst für die Verbindung zwischen Gurt und Schulterpolster auf der rückseitig aufliegenden Gurtseite... Kann mir gut vorstellen daß diese Verbindung eine wirkliche Schwachstelle darstellt, hoffe allerdings die Zeit wird mich eines Besseren belehren!
Vergleichbares gilt im Übrigen auch für das angebotene Zubehör! Eigentlich würde mir gerne auch noch einen zusätzlichen Kameraadapter ordern! Allerdings, 18€ für ein mickriges, kleines Aluminiumgewinde mit Öse, daß grenzt schon an Wucher! Dabei geht es mir sicherlich nicht um die 18€ als solches, auch nicht um die 73€ die ich für den Gurt gezahlt habe... Ich habe eher grundsätzliche Bedenken eine solche Preispolitik zu unterstützen, einfach weil ich mich letztlich ein wenig über den Tisch gezogen fühle!
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HaZu am 28. September 2012
Verifizierter Kauf
Habe mir vor einiger Zeit diesen Gurt gekauft, da mir im Letzten Urlaub dauernd der Nacken vom Standardgurt weh tat und mich das ständige „erst-aus-der-tasche-holen“ nervt.
Ich entschied mich für die Sportversion, da diese den kleinen Zusatzgurt gleich mitbringt und dieser nicht erst (für teuer Geld) hinzugekauft werden muss. Die „slim“-Variante kam für mich nicht in Frage, da ich eine größere Fläche als Schulterauflage bevorzuge um den Druck der Kamera zu vermindern (P=F/A und so).

Nun zur Verarbeitung: Black Rapid hält was sie versprechen. Ich frage mich zwar immer noch was „ballistisches Nylon“ sein soll aber die Verarbeitung ist wirklich sauber. Alles rastet wie bewünscht ein und lässt sich gut bedienen. Einzig die Halterung am kleinen Zusatzgurt für überschüssiges Band fixiert dieses nicht zuverlässig genug.

Tragekomfort: Der Gurt sitzt bombenfest. Einmal auf die richtige Länge eingestellt liegt die Kamera immer griffbereit, wird aber trotzdem ausreichend fixiert. Die beiden Arretierungen tun ihren Job einwandfrei. Was mich ein bisschen stört ist, dass der kleine Zusatzgurt unter der Achsel manchmal etwas drückt. Dafür fixiert er den Hauptgurt aber noch besser.

Ich habe zu keiner Zeit Angst das meine Kamera (EOS 550D + BG + 15-85mm EF-S=ca. 2kg) nicht ausreichend fixiert sein könnte. Selbst Fahrradtouren und Wanderungen stellen überhaupt kein Problem dar. Meine Schulter ermüdet nicht mehr unter dem Gewicht des Equipments und man hat immer die Hände frei. Selbst einige kleinere Klettereinlagen waren überhaupt kein Problem. Der Umstand, dass man den Gurt nur auf der linken Seite tragen kann hat mich bisher kaum gestört.

Den einen Stern Abzug gibt’s für den Preis und die etwas misslungene Bandhalterung am Zusatzgurt. Wenn man das Band einfach doppelt hineindrückt hält’s aber ganz gut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen