Blackout - Kein Entrinnen und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Blackout - Kein Entrinnen ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Sofort lieferbar! Ungelesenes Mängelexemplar mit Lagerspuren. Rechnung mit MwSt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,20 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Blackout - Kein Entrinnen Gebundene Ausgabe – 10. Januar 2013


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 12,99 EUR 6,02
66 neu ab EUR 12,99 7 gebraucht ab EUR 6,02

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Blackout - Kein Entrinnen + Deadline - Tödliche Wahrheit + Feed - Viruszone
Preis für alle drei: EUR 38,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


LYX
Fantastisch romantisch
Entdecken Sie die fantastisch-romantischen Romanwelten von LYX im LYX-Shop.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 500 Seiten
  • Verlag: LYX; Auflage: 1 (10. Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 380258418X
  • ISBN-13: 978-3802584183
  • Originaltitel: Blackout
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 4,5 x 21,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 381.313 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mira Grant ist in Nordkalifornien aufgewachsen, wo sie auch heute noch in einem alten Farmhaus lebt. Seit ihrer Kindheit hegt sie eine besondere Schwäche für Horrorfilme. Weitere Informationen unter: www.miragrant.com

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Phedre am 23. Januar 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Es war ein bittersüßes Gefühl als ich endlich Blackout in den Händen hielt. Einerseits habe ich seit einem Jahr dem Schluss dieser fantastischen Trilogie entgegengefiebert. Anderseits ist es eben das letzte Abenteuer mit den Masons und After the End Times.

Die wichtigste Frage die der Fan sich zum Abschluss einer Serie stellt ist natürlich: Schafft der Autor eine Punktlandung? In diesem Fall kann ich sagen: Mira/Seanan hat es auf jeden Fall geschafft und am Ende dieses Buchs war ich zufrieden und mit der Geschichte im Reinen.

Der Weg dahin ist allerdings manchmal ein wenig steinig.

Die Story macht da weiter, wo wir in Deadline aufgehört haben. Shaun und die überlebenden Reporter sind im Forschungslabor bei Dr. Abbey und planen die nächsten Schritte. George ist tatsächlich wieder zurück, wie schon die Vorschau im letzen Teil angedeutet hatte. Dieser Cliffhanger hat mich in der Zeit bis zum erscheinen von Blackout wirklich beschäftigt. Ich hatte die Befürchtung das es schwer werden würde diese Entwicklung plausibel zu machen. Ich hätte wissen müssen, dass Seanan/Mira so einen Plot nicht ohne ein gutes wissenschaftliches Fundament einbauen würde. Alle Sorgen waren umsonst.

Die Handlungsbögen von Shaun und George verlaufen bis zum letzen Drittel parallel und werden dann für das fulminante Finale zusammengeführt. Wir begleiten Shaun und seine Kollegen auf der Flucht und der Suche nach Beweisen für die Verschwörung im CDC, während George versucht sich mit ihrer neuen Existenz als Laborratte abzufinden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mira Sun am 20. August 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Nachdem mich die ersten zwei Bände Feed und Deadline mitgerissen haben, war Blackout für mich Pflichtlektüre. Ich mochte das Setting schon vom ersten Band an. Bei den meisten Zombiegeschichten geht es um den direkten Anfang, den Ausbruch und das Überleben der Menschheit. Bei der Newsflesh-Serie hat die Welt jedoch gelernt mit der Zombiekalypse zu leben. Die Vorsichtsmaßnahmen sind ernorm, die Sterblichkeitsrate der Menschen ist fast genauso hoch und Menschen die leicht bekleidet ständig draußen herum laufen sind Freaks, während die bloggenden Nerds Normalos sind. Kein Wunder das ich mich da wohl fühle. Das Setting musste ich also mögen und dann noch das Genre, da keines der Bücher reine Fantasybücher über Zombies waren, sondern auch verschiedene Thrillerelemente mit in die Geschichte spielen, waren die drei Bände also die perfekte Serie für mich.

Da dies jetzt schon die 3. Rezension über die Newsflesh-Reihe ist, fällt es mir schwer etwas neues über die Charaktere zuschreiben. Ich liebe Shaun sehr und seine Verrücktheit kennt keine Grenzen. Ich finde er ist ein wirklich einzigartiger Charakter. Aber gerade diese kopflose Art sich in Probleme zu stürzen macht ihn sympatisch und das er seine Georgia einfach nicht los lassen kann… gerade deswegen möchte man weiter lesen und erfahren wie es mit ihm ausgeht. Ich fand ihn gegen Ende sogar fast etwas knuffig und die große Überraschung im Bezug auf Georgia (jeder des gelesen hat, weiß was ich meine) war wirklich genau richtig! Wenn es anders gewesen wäre, wäre ich enttäuscht gewesen!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von V. Dahmen VINE-PRODUKTTESTER am 11. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Teil 3 von 3 der "Feed" Reihe. Die ersten beiden Bände sollten zwingend notwendig zuerst gelesen werden.

Worum es geht:
Shawn Mason, seines Zeichens abgetauchter Blogger und Staatsfeind Nummer 1, versteckt sich mit seinen Freunden in einem geheimen Labor. Da er scheinbar der einzigste Mensch auf Erden ist, der immun gegen den Virus zu sein scheint, soll er im Auftrag der Wissenschaftlerin Dr. Abbey ins verseuchte Kalifornien fahren, um Alarics Schwester zu finden und einen der Moskitos zu fangen, die für den Ausbruch verantwortlich waren.
Gleichzeitig erwacht Georgia Mason, eigentlich tote Schwester von Shawn, in einem Gebäude der Seuchenschutzbehörde, dem schlimmsten Feind der Blogger von "Nach dem jüngsten Tag". Die Seuchenschutzbehörde hat sie geklont, um Shawn zu erpressen und ihren Ruf zu retten.
Parallel plant Georgia ihre Flucht, derweil Shawns Pläne anders verlaufen, als er gedacht hätte...

Nun, ich habe die "Feed" Bücher wirklich sehr gerne gelesen und nach dem furchtbaren Cliffhanger von Teil 2 hat mir schon schlimmes geschwant, als Georgia wieder auf der Bildfläche erschien. Natürlich hat die Autorin genau darauf hingearbeitet, und ich bin froh, dass sie es so gut geschafft hat.
Es werden eigentlich alle Geheimnisse aufgelöst, besonders wird es den geneigten Leser freuen, dass die Beziehung der beiden Hauptprotagonisten ordentlich und ausführlich erklärt wird... :-)

Shawns Verhalten scheint kurzfristig etwas wirr, vielleicht hätte man hier noch ein paar Seiten investieren sollen, um sein Gefühlschaos zu erklären.
Georgia hat sich verändert, dass scheint es wohl nach sich zu ziehen, wenn man zwischendurch mal stirbt...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden