oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Blacklight Sonatas
 
Größeres Bild
 

Blacklight Sonatas

2. Oktober 2007 | Format: MP3

EUR 8,91 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 12,96, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:41
30
2
6:02
30
3
4:08
30
4
5:19
30
5
3:05
30
6
4:21
30
7
6:23
30
8
4:57
30
9
6:59

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 23. Oktober 2007
  • Label: Magnatude Records
  • Copyright: 2007 Magnatude Records
  • Gesamtlänge: 46:55
  • Genres:
  • ASIN: B001SEOVZW
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 96.406 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Contraphet auf 26. Oktober 2007
Format: Audio CD
Michael Lee Firkins, Californier, Gitarrenlehrer und begnadeter Komponist.

Seit seinem gleichnamigen Debut bewegt sich seine Musik weg von rein instrumentalem Gitarrenrock hin zu zunehmend ruhigerem, bluesgetränkten Songmaterial.
Das er dabei nichts an Qualität eingebüsst hat, zeigt sein neuester longplayer, Blacklight Sonatas. Man ahnt es - und es stimmt auch! - das Titelstück greift das Thema von Beethovens Mondscheinsonate auf und macht daraus ein beinahe düsteres, elegisches Instrumental. Sein weicher Slidestil erweist sich dabei als durchaus songdienlich.
Auch bei der zweiten Coverversion (wobei beim Titelstück seltsamerweise nicht auf Beethoven verwiesen wird!) Black Betty (ja, die alte Ram Jam-Nummer!) muss sich seine Version nicht hinter dem Original verstecken.
Es gibt zudem eine Neuauflage seines vom Cactus Crüz-Album bekannten, aus der Feder von Quincy Jones stammenden Titels Sanford and Son, das Michaels eher 'funky side' zeigt. Auf Took the words... geben sich übrigens Matt Abts und Chuck Leavell von Gov't Mule ein Stelldichein!

Firkins hat oft dieses southern feeling, ohne Southern Rock zu sein. Er setzt damit den Weg fort, den er bereits auf Decomposition eingeschlagen hat.

Anspieltipps: One big punch, Two guns left und Took the words right outta my mouth
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden